Probleme beim laufen



  1. #1
    jano57

    Probleme beim laufen


    Hallo an alle,

    vor ca. 3 Wochen fing unser Boxer/Staffmix geschätzte 10 Jahre alt, nach dem aufstehen an stark zu humpeln. Nach ein paar Sekunden war er dann aber immer wieder fit und lief ohne Probleme.
    Als er nach 4 Tagen immer noch die gleichen Symptome hatte bin ich vorsichtshalber in die Tierklinik gefahren und habe ihn untersuchen lassen. Dort wurden die Wirbelsäule und die Hüften geröntgt. Die Aufnahme der Hüfte waren ohne Befund bei der Aufnahme der Wirbelsäule wurde eine leichte Spondylose am ersten Halswirbel und dem ersten Lendenwirbel festgestellt. Auch wurde mir nahe gelegt den Hund auf Diät zu setzen damit er 4-5 Kilo abnimmt! Er hatte dato 28 Kilo auf die Waage gebracht.
    Er bekam eine Spritze (Tübinger Mischung) entzündungshemmend und schmerzstillend, sowie ein Aufbaupräperat das helfen soll Fett in Muskelmasse umzuwandeln. Für die Medikation zu Hause gab er mir Previcox 227mg.
    In den nächsten beiden Tagen war kein Besserung zu sehen, nach dem aufstehen ein paar Sekunden humpeln und dann war alles gut.
    Am dritten Tag beim Gassi gehen ging plötzlich gar nichts mehr, er stakste nur noch steif daher, wölbte den Rücken und schleppte sich mühsam voran. Ich musste dann das Auto holen und ihn nach Hause bringen. Die Muskeln an Beinen und Rücken waren mittlerweise bretthart!!
    Bin dann am nächsten Tag sofort wieder in die Klinik gefahren, dort vermutete man einen Bandscheibenvorfall und behandelte ihn die nächsten 4 Tage mit Infusionen (Cortison) und Novalgin. Die Previcox wurden abgesetzt.
    Eine Besserung trat nicht ein, er wollte nicht laufen und stakste mit gewölbten Rücken daher. Mittlerweise sah er aus wie ein vollgesogener Schwamm welches ich auf Wassereinlagerung durch das Cortison zurückführe!!??
    Nach den Infusionen wurde dann Baytril und Phen-Pred verschrieben, die ich ihm aber nicht mehr verabreicht habe! Mittlerweise glaube ich nicht mehr an einen Bandscheibenvorfall, da er nach meiner Meinung wenn überhaupt nur geringe Schmerzen hat. Er geht immer noch die Treppen hoch oder springt ins Auto wenn man nicht aufpasst. Auch die Begrüßung ist noch die alte, zwar nicht mehr so heftig wie früher aber immerhin.
    Was mir sonst noch aufgefallen ist, ist der unsichere Gang. auf unserem Laminatboden kann er überhaupt nicht mehr laufen da rutschen ihm immer die Hinterläufe weg.
    Mache mir mittlerweise echt große Sorgen um meinen Sonnenschein! Habe am Donnerstag den nächsten Termin in der Klinik und brauche jeden Hinweis den ich finden kann was er wohl für ein Problem hat.Vielleicht ist hier im Forum ja jemand der ähnliches schon mal mitgemacht hat?? Bin für jede Hilfe dankbar!!

    Lieben Gruß an alle
    Peter



  2. #2
    Kasimir1603
    Wie schaut es mit Kotabsatz und Urinabsatz aus? Kann er das noch gut kontrollieren? Zieht er die Hinterpfoten manchmal so a bissl nach, also schleift kurz übern Boden? Wurde Cauda-Equina-Syndrom ausgeschlossen? Hat er sonst noch neurologische Ausfälle?? Ellenbogen wurden nicht geröntgt, oder? ED wäre ja auch ne Möglichkeit. Reagiert er auf Berührung schmerzempfindlich? Wie reagiert ihr, wenn ihr ihm die Hand sanft, aber mit leichtem Druck hinten kurz überm Schwanzansatz auflegt?

  3. #3
    jano57
    mit Kot und Urin hat er keine Probleme und die Hinterpfoten schleifen nicht. Es sieht so aus als ob er auf Zehenspitzen läuft.
    Ist mir beim fressen heute aufgefallen, er wendet sich nicht vom Napf ab sondern geht rückwärts im Bogen und dann vorwärts!
    Auf Berührung reagiert er nur mit schwanzwedeln und bei sanften Druck am Schwanzansatz mit zucken, deshalb wurde vom TA ja auch geröntgt.

    vielen Dank für die rasche Antwort, muss jetzt ein bißchen schaffen gehen damit ich den TA auch bezahlen kann

  4. #4
    Kasimir1603
    Wurde denn die Wirbelsäule komplett geröntgt? Nerv eingeklemmt wurde ausgeschlossen? Um ggf. Nervenschäden im Rahmen von Cauda Equina auszuschließen hilft leider nur ein MRT. Wurde etwas zu ED (Ellenbogengelenksdysplasie) gesagt oder nur bzgl. HD?

    Vermuten sie einen Bandscheibenvorfall oder ist er definitiv diagnostiziert? Wie sieht die Behandlung jetzt aus? Steht eine OP im Raum oder Physiotherapie? Ich würde ja eine zweite Meinung einholen.

    Abnehmen is immer gut, denn je weniger Gewicht die Knochen tragen müssen ums so besser. Muskelmasse aufbauen is auf jeden Fall auch gut. Sammy hatte letztes Jahr eine Goldakkupunktur bekommen wegen Cauda Equina, HD, ED, Spondylosen im Rücken, Athrosen in Ellenbogen, Knien, Wirbelsäule und Hüften und hatte danach noch 3 Monate Physio. Er hat innerhalb von 4 Monaten 4 Kilo abgenommen und Muskeln aufgebaut und läuft heute wieder wie ein junger hund (er wird am 14.2. bereits 8). Wir haben ihn vorher auch komplett auf den Kopf stellen lassen, mti Röntgen, Kernspin, etc. pp.

  5. #5
    Flixilotte
    Bei Wirbelsäulenproblemen würde ich IMMER ein MRT machen lassen. Röntgenbilder und CT sind da zu ungenau.

  6. #6
    jano57
    Bis jetzt steht nur die Vermutung im Raum dass es ein Bandscheibenvorfall sein könnte.
    Wie gesagt, habe morgen einen Termin und bis dahin muss ich mich in Geduld üben

  7. #7
    Kasimir1603
    Dann drücken wir mal die Däumchen und harren der Dinge die da kommen

  • #
    Werbung

  • Diskussion zum Thema Probleme beim laufen im Forum Hunde Gesundheit bzw. Hauptforum Hunde Forum:
    Hallo an alle, vor ca. 3 Wochen fing unser Boxer/Staffmix geschätzte 10 Jahre alt, nach dem aufstehen an stark zu ...

    Benutzerdefinierte Suche

    Ähnliche Themen Probleme beim laufen

    1. Katze hat Probleme beim Aufstehen
      Von Andreashaeuser im Forum Katzen Gesundheit
      Antworten: 6
      Letzter Beitrag: 28.03.2009, 09:36
    2. Nur Probleme mit Damen?
      Von Bomel im Forum Kaninchen Verhalten
      Antworten: 8
      Letzter Beitrag: 23.03.2009, 09:04
    3. Probleme mit dem Darm
      Von Sonnenblume_17 im Forum Hunde Gesundheit
      Antworten: 8
      Letzter Beitrag: 03.03.2009, 11:24
    4. Kater Notfall aufgenommen Probleme
      Von kurti im Forum Katzen Verhalten
      Antworten: 9
      Letzter Beitrag: 18.01.2009, 23:06
    5. Probleme mit Welpen
      Von wuffi82 im Forum Hunde Verhalten und Erziehung
      Antworten: 7
      Letzter Beitrag: 21.03.2007, 11:29
    Ranking-Hits