Lungenentzündung beim Hund



  1. #1
    mosifredi

    Frage Lungenentzündung beim Hund


    Hallo Tierfreunde ! Wer kann mir genaue Angaben über den Verlauf einer Lungenentzündung beim Hund machen ?
    Unsere Diagnose ist zwar Lungenkrebs ,jedoch sind im Blut keine Auffälligkeiten ,noch hat man keinen Primärtumor an den Organen
    gefunden ! Fressen und Bewegungen sind noch normal ,jedoch seit
    wir mit Antibiotika ( Doxycyclin 50 mg ) etwa schon 2 Tage ,geht es ihm schlagartig schlechter .Soll ich die Behandlung fortführen ? Ich
    möchte meinem Kumpel keinesfalls noch mehr Probleme bereiten ,
    Ich bin über jeden Tip dankbar . Manfred



  2. #2
    Apollo 13
    Zitat Zitat von mosifredi Beitrag anzeigen
    Wer kann mir genaue Angaben über den Verlauf einer Lungenentzündung beim Hund machen ?
    Für Lungenentzündung lässt sich keine Pauschalantwort liefern. Da sind zu viele Fragen offen: Wo sitzt sie genau? Im Interstitium? In den Brochnien? In den Alveolen? Im Hauptlappen? In den Spitzenlappen? Überall? Was ist die Ursache? Bakterien? Falls ja, welche genau? Parasiten? Pilze? Viren? Und so weiter und so fort.

    Zitat Zitat von mosifredi Beitrag anzeigen
    Fressen und Bewegungen sind noch normal ,jedoch seit
    wir mit Antibiotika ( Doxycyclin 50 mg ) etwa schon 2 Tage ,geht es ihm schlagartig schlechter .Soll ich die Behandlung fortführen ? Ich
    möchte meinem Kumpel keinesfalls noch mehr Probleme bereiten ,
    Ich bin über jeden Tip dankbar . Manfred
    Das kann eine Unverträglichkeit auf das Doxy sein, kann aber auch zu den normalen Nebenwirkungen gehören.

    Ich geb dir zu allen deinen Fragen einen Tipp: ruf bei deinem behandelnden Tierarzt an. Lungengeschichten, wenn auch noch nicht mal der Grund bekannt ist, sind was für Fachleute.

  3. #3
    mosifredi
    Zitat Zitat von Apollo 13 Beitrag anzeigen
    Für Lungenentzündung lässt sich keine Pauschalantwort liefern. Da sind zu viele Fragen offen: Wo sitzt sie genau? Im Interstitium? In den Brochnien? In den Alveolen? Im Hauptlappen? In den Spitzenlappen? Überall? Was ist die Ursache? Bakterien? Falls ja, welche genau? Parasiten? Pilze? Viren? Und so weiter und so fort.


    Das kann eine Unverträglichkeit auf das Doxy sein, kann aber auch zu den normalen Nebenwirkungen gehören.

    Ich geb dir zu allen deinen Fragen einen Tipp: ruf bei deinem behandelnden Tierarzt an. Lungengeschichten, wenn auch noch nicht mal der Grund bekannt ist, sind was für Fachleute.
    Danke Apollo 13 ,wir haben schon 3 Tierärzte und eine Klinik in Hofheim besucht .
    Überall wurde Blut untersucht , Ergebnis :Leberwerte etwas erhöht ,rote Blutkörper normal , eigentlich das gesamte Blutbild im Normbereich ,nichts auffälliges .Ultraschall keine Besonderheiten .
    Nach einer Kortisonspritze färbte sich auch das Zahnfleisch ,welches vorher weiß war,
    wieder schön rosa. Deshalb sind sich die Ärzte nicht sicher ,ob es wirklich Lungenkrebs sei.
    Fest steht, daß die halbe Lunge weiß ist .Keine Flecken,sondern großflächig weiß.
    Heute ist der 2.Tag an welchem wir Mosi die Antibiotika Doxycylin 50 mg verabreichen. Er hat seit gestern überhaupt keinen Appetit mehr und wir versuchen schon mit irgendwelchen Tricks die Tabletten zu verabreichen.
    Bis gestern hat er noch einigermaßen gut gefressen ,aber heute möchte er gar nicht .
    Kann es sein ,daß ihn die Antibiotika so appetitlos machen ? Danke Manfred

  4. #4
    Nicci789
    Wichtig ist die Tabletten nicht auf nüchternen magen zu geben. Ich kenne das von meiner Katze, die hat danach immer gebrochen. Nur wenn sie froher gut gefressen hat, dann hat sie die Medikamente drin behalten und auch gut vertragen.

  5. #5
    mosifredi
    OK ! Habe ich auch schon bemerkt. Aber da unser Mosi so schlecht frißt, ist es schwierig... Löse die Tabletten auf und gebe sie in die Lefzen. Danach gibts Leckerli - falls ich Glück habe - frißt er sie.

  6. #6
    Nicci789
    Das reicht nicht. Er muß vorher richtig fressen. Das auflösen ist nicht gut, denn die Tabletten sind ja auch sehr agressiv und können so alles reizen. Daher sind sie ja auch ummantelt und sollen sich erst im Magen auflösen. Wenn du sie in die Lefzen gibt, dann kann zu viel verloren gehen und der Wirkstoff kann nicht richtig wirken. Gib sie in Käse oder Leberwurst. Erst 2-3 STücke ohne tablette und dann eines mit. Das ist ganz wichtig. So kann es nichts werden.

  7. #7
    mosifredi
    Ach so... Ich verstehe. Danke für den Tipp ! Vielleicht schlägt das Mittel deshalb nicht an und dem Hund ist bloß schlecht... Also werde ich gleich morgen versuchen. Herzlichen Dank an alle, die mir helfen wollen !!!!

  • #
    Werbung

  • Diskussion zum Thema Lungenentzündung beim Hund im Forum Hunde Gesundheit bzw. Hauptforum Hunde Forum:
    Hallo Tierfreunde ! Wer kann mir genaue Angaben über den Verlauf einer Lungenentzündung beim Hund machen ? Unsere Diagnose ist ...

    Benutzerdefinierte Suche

    Ähnliche Themen Lungenentzündung beim Hund

    1. Brauche dringend Hilfe!
      Von Mausiii im Forum Hunde Verhalten und Erziehung
      Antworten: 17
      Letzter Beitrag: 04.01.2012, 01:06
    2. ungehorsam und rangordnung
      Von Maxl im Forum Hunde Verhalten und Erziehung
      Antworten: 15
      Letzter Beitrag: 22.10.2009, 18:58
    3. Antworten: 12
      Letzter Beitrag: 25.07.2009, 00:24
    4. Wie haltet ihr eure Wuffs artgerecht?
      Von Kiki2603 im Forum Hunde Haltung
      Antworten: 33
      Letzter Beitrag: 27.05.2009, 20:04
    Ranking-Hits