Neue kleine Katze - und sehr viele Fragen


  1. #1
    Berry-Girl

    Pfeil Neue kleine Katze - und sehr viele Fragen

    So hallo ihr Lieben.
    Meine Cousine und ich haben jetzt eine kleine Katze. Wie es zu ihr kam ist eine längere Geschichte: Freunde von uns haben am Bahnhof bei uns 3 kleine, mutterlose Katzen gefunden, bzw. sie haben sie länger beobachtet, bis nach wenigen Tagen klar war, dass keine Mutter erscheint. 2 wurden ziemlich schnell eingefangen und zu Bekannten gebracht, die sie aufnahmen. Die dritte lies sich ungern fangen, aber letzen endes bekam man sie doch. Wir nahmen sie in der Wohnung auf, sie hat einen großen "Käfig" bekommen (falscher Ausdruck, aber wie soll ich es sonst nennen ^^ Es ist ein selbst gebautes Gehege, Foto wird
    wohl noch folgen. Es ist 1 meter mal 75x75 und auch nur eine Notlösung, wenn wir nicht da sind, damit sie/er nicht die Wohnung auseinander nimmt. Außerdem steht innerhalb des "Käfigs" ein Katzenklo, Futter und Wasser und eine Schmuseecke, also keine Sorge ) Doch nun gibt es einige Fragen, die wir uns nicht genau beantworten können.
    1. Wie bekommen wir die Kleine stubenrein? Sie hat jetzt Katzenklos, hat aber vorher die Wohnung vollgemacht. Gerade hat sie zum ersten mal ordentlich ihre Toilette benutzt aber wird es so bleiben? Wenn nein, was kann ich tun?
    2. Wie kann man sie erziehen? Sie ist noch sehr jung, wir tippen auf 8 Wochen. Montag gehen wir zum Tierarzt und fragen mal nach Geschlecht und ungefährem Alter. Was gibt es zu beachten wenn man sie erziehen will?
    3. Wird es ihr schnell langweilig? Meine Cousine arbeitet Montags bis Donnerstags von 7 Uhr morgens bis 5 Uhr Nachmittags und Freitags von 8 bis 13 Uhr. Ich bin nachmittags zuhause, doch wird der kleinen nicht langweilig? Den Vormittag, bzw. noch länger alleine? Zur Not geht das nicht und wir müssen uns was anderes überlegen, doch was meint ihr? Oder kann man ihr eine Beschäftigung geben damit sie zu tun hat?
    4. Warum hat die Kleine Durchfall? Sie hat vorhin, als wir eine Stunde weg waren um im Fressnapf einzukaufen ihre Schmuseecke vollgemacht, sie hat starken Durchfall. Was glaubt ihr ist das? Würmer? Ich werde auch den TA danach fragen, doch vll. könnt ihr mir ja schon vorher etwas helfen.
    5. Was braucht so eine Kleine? Wir standen vorhin im Fressnapf und es war garnicht so einfach bei dem Angebot von Katzensachen durchzusteigen. Wir haben 2 Katzenklos, Katzenstreu, Beutel fürs Katzenklo, so ein Schäufelchen fürs Klo reinigen, Katzenfutter Junior (Trockenfutter, sowie Nassfutter), Katzenmilch und Katzenmitze Öl gekauft. Haben wir wichtiges vergessen?

    Fragen über Fragen wie ihr sicher gemerkt habt ^^ Ich wäre euch um ein paar Antworten sehr dankbar.
    LG
    Berry-Girl
    Geändert von Berry-Girl (14.10.2006 um 15:09 Uhr)

  2. Anzeige

    Pfeil

    Ich kann dir empfehlen, mal einen Blick in den Ratgeber von Gerd zu werfen.



  3. #2
    Bonny48
    Wenn die kleine schlimmen Durchfall hat sofort zum Tierarzt mit ihr.Wir hatten mal zwei kleine Kätzchen die hatten sich einen Virus eingefangen,das war total schlimm für die beiden die hatten es gar nicht mehr zum Katzenklo geschaft.Das lief bei ihnen wie Wasser.Die kleine könnte auch Würmer haben.Also am besten zum Tierarzt.

  4. #3
    Jasmin W.
    Hallo!
    Also ich antworte jetzt mal auf deine Fragen, kann aber nicht 100%-ig versichern, dass sie rivhtig sind:
    1. Wir haben unsre Babys stubenrein bekommen, indem wir sie nach dem Essen auf das Katzenklo gesetzt haben und leicht unterm Bauch gerieben haben. Das macht die Katzenmama ja auch bei ihren Babys.Sie schleckt unter Bauch um das Pipi aufzulecken...wir haben immer ein Küchenpapier genommen und auch leicht gerieben. Wenn was kam, haben wir das Papier weggetand und sie ins Klo machen lassen. Und irgendwann, nach ner Woche, hatten die Babys es raus!
    2.Was heißt erziehen? Was wollt ihr ihr denn beibringen oder was habt ihr denn so für Vorstellungen?Eine Katze erziehen finde ich sehr schwer. Man kann sie nicht mit einem Hund vergleichen.
    3. Ich würde event. eine Zweite Katze dazuholen, die ungefähr im selben Alter ist. Denn sie muss sozusagen schon sehr lange alleine bleiben und da wird ihr sicher manchmal langweilig. Ich würde auf jeden Fall ein Kratzbaum aufstellen, wo möglichst viel zum Spielen dran ist. Auch kleine Spielsachen auf den boden legen. Wir haben hier ein "totes Tier". das ist ein kleines Stofftier dass unsre hier lieben. Auch mögen sie diese weichen Spielmäuse...müsst ihr mal ausprobieren. Ansonsten kann man ja auch nichts so wirklich machen.
    4. Auf jeden Fall dem Tierarzt zeigen. Sie muss auch, wenn sie von draußen kommt, entwurmt und entfloht werden. Alles kann man beim TA regeln lassen!!!
    5. Eine kleine Katze braucht Fressnapf, Wassernapf (wir haben so eine Untergestell dabei, wo man die Töpfe drauf macht, damit nicht so viel daneben geht), Katzenklo+Streu, Futter, Milch nur in geringer Mänge (man sollte es absetzen und dafür Wasser geben), Spielzeug, einen großen Kratzbaum mit viel Spielmöglichkeiten. Das sind so die wichtigsten Dinge, die ich jetzt so spontan wüsste!

    VG
    JAsmin

  5. #4
    Audrey
    Wollt ihr sie denn in dem "Käfig" oder was vergleichbaren lassen? Sorry aber auch wenn er / sie die Wohnung auseinander nimmt - das sind Verluste die man als Katzenmami einfach akzeptieren muß!

    Ansonsten - wie die anderen schon gesagt haben - ab zum Tierarzt, und schafft euch ne zweite Katze an, sonst wird ihr echt so langweilig daß sie eure Wohnung tatsächlich in Schutt und Asche legt

  6. #5
    Berry-Girl
    Ersteinmal vielen Danke für eure Antworten =)
    Also mit erziehen... Ich habe nicht vor ein Zirkustierchen aus ihr zu bekommen, ist weder in ihrer Natur noch in meinem/unserem Interesse Nur einfach nunja "Fronten klären". Noch ist da garnix aufgefallen, aber wir sind uns nicht sicher was wir tun sollen, falls klein Kitten rebellieren will (versteht ihr was ich meine? bzw. ist euch das auch schon mal passiert?)
    Und mit dem "Käfig". Den haben wir ersteinmal, wenn sie alleine ist, damit sie nicht überall hinmacht. Sobald wir sie stubenrein haben, sieht das sicherlich auch ganz anders aus, natürlich kann sie dann auch immer in der Wohnung rumtigern.
    Zum TA gehen wir gleich morgen, wegen dem Durchfall aber auch wegen den anderen Sachen
    Zur zweiten Katze. Ihr habt Recht, ich werde gleich mal mit meiner Cousine reden... Ich halte euch auf dem laufenden, bzw. bombadiere euch mit weiteren Fragen, falls wieder welche auftreten ^^ Wir haben zwar ein Buch zur Katzenhaltung, aber aus dem Geschreibsel werde ich nun garnicht schlau und es ist sehr kompliziert da mal zu finden, was mach braucht o.O
    LG

  7. Adbot

  8. #6
    Jasmin W.
    Huhu!
    Also Katzen erziehen...mhm...wir haben sie nicht erzogen. Wir haben sie gelassen und sie alles selbst erkundigen lassen und sie merkten von selbst ihre Grenzen.
    Zum Beispiel sollten die Babys nicht auf den Tisch, wenn wir essen. Das Spielchen ging ganz schön lange. Immer wenn sie auf den Tisch sprangen ->runter auf den Stuhl..."gut".Das gung ungefähr 2 Wochen lang Also immer viel Geduld haben
    Auch haben sie gerne an unsren Pflanzen geknabbert, deshalb haben wir 3 mal Katzengrad gekauft und sie auch mit auf die Fensterbank gestellt.
    .....Joar....sonst haben wir unsre nicht erzogen...den Rest haben sie selbst gelernt. (Zum Beispiel, dass man nicht auf den Herd gehen kann, wenn da grad was im Topf brodelt , war nur halb so schlimm, wie sichs anhörte)

    Achja...und ich weiß nicht ob das katzen von Anfang an können ich hab immer mein kleines Monster genommen und bin mit dem zum Kratzbaum gegangen und hab die Pfötchen genommen und gezeigt dass er daran kratzen soll, wenn er mal wieder die Tapeten abgekratzt hat *g*

    Stimmt, Bücher sind nicht so dolle, denn da wird es alles verallgemeinert und das passt nicht immer zu jeder Katze..

    wenn ihr zum Tierarzt geht, dann achtet drauf, dass sie entwurmt und entfloht wird und am besten gechipt oder tätowiert wird. Ich weiß nicht ob man das in dem Alter schon machen kann...fragt nach FIP und FIV....das sind schlimme Katzenkrankheiten. (Leukämie, Aids oder so)

    Soll die Kleine Freigänger werden?
    Wenn ihr in der Nähe einer befahrenen Straße oder einer Schnellstraße wohnt, würde ich sie als Hauskatze lassen. Sonst würde ich sie erst mit ner Zweiten Katze nach draußen gewöhnen.


    VG
    Jasmin

  9. #7
    Audrey
    Ja so ein Buch (von GU? ) hab ich mir damals auch geholt, sind schon recht gute Tips dabei, aber natürlich lang nicht ausreichend... grad zu Anfang, da treten echt viele Fragen auf! Also immer her damit, wenn Du Probleme hast Das pendelt sich alles ein!

    Zum Thema erziehen: ich denk das wichtige ist: Geschäft ins Katzenklo, und gekratzt wird am Baum! Alles andere ist ne Frage von Kompromissen - Katzen sind enorm schlau, also alles Verbotene, was man ihr später nicht nachweisen kann, wird sie vor Deinen Augen nicht machen, aber wenn Du nicht da bist sicher (wie es hier z.B. auch einen Thread gibt zum Thema "Tisch ist tabu"). Katzen reagieren außerdem auf Stimmlagen - also wenn sie was Verbotenes macht (Tapete kratzen z.B.) entweder ein lautes, deutliches "NEIN", oder was bei meinen gut funktioniert: in die Hände klatschen und "EY", oder natürlich "Katzensprache": fauchen / zischen, das versteht sie sicher!
    Geändert von Audrey (15.10.2006 um 20:01 Uhr)

  10. #8
    naddl0070
    wegen dem durchfall! hatte unsre kitty aus dem th auch!!! kann entweder an den würmern liegen oder auch am falschen fressen!!!

    unsere bekommt vom wh***as trofu und nafu starken durchfall!

    sieh nur zu, dass sie sich selbst nicht anmacht, sonst haste alles in der wohnung

  11. #9
    Jasmin W.
    Huhu!
    Stimmt. Es kann auch am Futter liegen. Wir hatten letztens 2 Pflegekatzen, die durften nur TroFu, da sie vom Nassfutter Durchfall bekamen. Vielleicht kannst du ja mal nur ein bisschen NaFu und dafür mehr TroFu!

    VG
    Jasmin

  12. #10
    naddl0070
    und nimm hochwertiges trofu zB zuerst mal das diätfutter von royal canin bis der durchfall weg ist!!!

  13. #11
    Berry-Girl
    Wir haben jetzt so eine Medizin vom Tierarzt bekommen, die der Kleine (es ist ein ER und er hei&#223;t Mephistro <3) zweimal am Tag bekommt. Es ist dadurch schon fast weg.
    Danke f&#252;r eure Hilfe.
    LG

Diskussion zum Thema Neue kleine Katze - und sehr viele Fragen im Forum Katzen Haltung bzw. Hauptforum Katzen Forum:
...

Ähnliche Themen Neue kleine Katze - und sehr viele Fragen Neue kleine Katze - und sehr viele Fragen

  1. "Märchen" der Katzenhaltung
    Von suroma im Forum Katzen Haltung
    Antworten: 85
    Letzter Beitrag: 10.08.2013, 15:24
  2. traurige Geschichte
    Von joyagenie im Forum Katzenkörbchen
    Antworten: 8
    Letzter Beitrag: 01.04.2008, 17:54
  3. Neue Katze und ich bin traurig
    Von avaurus im Forum Katzenkörbchen
    Antworten: 24
    Letzter Beitrag: 01.11.2006, 16:44
  4. Neue Katze!!
    Von KneKo im Forum Katzen Haltung
    Antworten: 4
    Letzter Beitrag: 25.04.2006, 16:13