Wasserversorgung sicher stellen bei Katzen


  1. #31
    seven
    @Schimpy: Wir haben auch einen Trinkbrunnen.
    Eine von unseren Katzen frisst ausschließlich Nassfutter, dazu ab und an mal ein Schlückchen Katzenmilch. Die nutzt das Teil nie.
    Dann sind da noch zwei Katzen, die mögen TroFu, aber genauso gern auch NaFu... Die nutzen den Brunnen selten.
    Und dann ist da noch
    unser John-Boy, der am liebsten nur TroFu fressen würde (kriegt er aber nicht, die drei TroFu-Fresser müssen sich morgens ´ne Handvoll TroFu teilen, das ist also nicht viel für jeden, ansonsten gibt´s hier nur NaFu) - der Knabe schaufelt sich natürlich das Meiste davon rein - aber er nutzt den Brunnen auch sehr intensiv. Es hat mir jetzt Sorge gemacht, dass letztens jemand schrieb, dass allein die Tatsache, dass Katzen überhaupt Wasser trinken, schon darauf hindeutet, dass sie dehydrieren... Wir werden also das TroFu noch mehr reduzieren (aber der John-Boy ist eh schon so ein dürres Gestell, weil der eben so gut wie kein NaFu frisst.... aber muss er dann wohl...)
    Jedenfalls haben wir parallel zu dem Trinkbrunnen auch noch 2 Wassernäpfe in der Wohnung bzw. auf der Terrasse stehen - die werden aber nicht angerührt - wenn, dann wird aus dem Trinkbrunnen getrunken....

    LG ,seven

  2. Anzeige
    Ich kann dir empfehlen, mal einen Blick in den Ratgeber von Gerd zu werfen.



  3. #32
    Fina_5
    Es hat mir jetzt Sorge gemacht, dass letztens jemand schrieb, dass allein die Tatsache, dass Katzen überhaupt Wasser trinken, schon darauf hindeutet, dass sie dehydrieren
    Waws heißt den dehydrieren ??

  4. #33
    seven
    Dass sie eine Wasserunterversorgung haben und austrocknen. Das kann ganz schnell ganz gefährlich werden.... und eben zu Nierenversagen führen...

  5. #34
    Fina_5
    Aber das sie trinken ist doch normal .. oder nicht ?
    Was ist denn schlimmer : Wenn sie nichts trinken - oder etwas trinken ?

  6. #35
    seven
    Fina, das kommt darauf an, was sie so an Futter bekommen
    Katzen als ehemalige Wüstenbewohner trinken so gut wie gar nicht. Die decken normalerweise ihren Flüssigkeitsbedarf übers Futter. Sie haben auch kein Durstgefühl - und genau das ist die Gefahr.
    Wenn man jetzt - so wie Du z. B. - fast nur TroFu füttert, dann können die Katzen ihren Flüssigkeitsbedarf gar nicht decken. Sie trinken viel zu wenig. Sie müssten das 4fache der TroFu-Menge an Flüssigkeit zu sich nehmen, und das schafft normalerweise keine Katze....
    Wenn man also Nassfutter füttert, nehmen die Katzen schon recht viel Flüssigkeit aus dem NaFu auf. Eine Katze, die ausschließlich NaFu bekommt, wird so gut wie gar nichts mehr zusätzlich trinken, ist damit aber auch ganz gut bedient.
    Eine Katze, die nur TroFu (oder überwiegend TroFu) bekommt, KANN den Flüssigkeitsbedarf gar nicht ausgleichen. Schon allein deswegen nicht, weil das a) eine enorme Menge wäre und weil sie wirklich b) erst dann anfangen zu trinken, wenn sie anfangen, zu dehydrieren...
    Das ist ungefähr so, als wenn Du eine Wüstenwanderung machst, nur eine Flasche Wasser mitnimmst und nach 5km feststellst, dass Du Durst hast. Bis Du das gemerkt hast, sind aber bestimmt schon 3km vorbei, in denen Dein Körper schon vorher gern Flüssigkeit gehabt hätte.... (Ok, der Vergleich hinkt, weil der Mensch nicht erst dann Flüssigkeit zu sich nimmt, wenn er dehydriert). Aber ein Wüstenwanderer teilt sich sein Wasser eben einfach genau ein und kann eigentlich gar nicht so viel Wasser mitnehmen, wie er bräuchte.... Die Katzen machen das eben unbewusst und nehmen dann viel zu wenig Flüssigkeit auf.....

    Ich rede wirr.....
    *Katzenfutter machen geht... Nassfutter übrigens *

  7. Adbot

  8. #36
    Fina_5
    Ich werde mal meine Mutter darauf hinweisen das wir NaFu kaufen sollen
    Aber wir machen am besten noch den Sack Royal Camin leer!

    Wir gegen unserer Fina immer ToFu und halt mal als leckerlie NaFu das war bisher immer ok
    NaFu geben wir ihr Kittekat in so päckchen nicht in dosen ihr hats immer geschmeckt odeer sollen wir anderes NaFu geben ?
    Sry, das ich jetzt über Futter schreibe! Nur kurz dann höre ich wieder auf

  9. #37
    Fuexle
    Fina, lies dich hier am besten mal ein bisschen durchs Ernährungsforum. Kittekat ist eher minderwertiges Futter, da gibt es viel besseres, hochwertiges Futter. Einfach mal hier ein bisschen durchs Forum stöbern oder mal auf Sandras Tieroase rumschauen. Da gibt es eigentlich nur gutes Futter und da kannst du ohne Bedenken bestellen. Wenn du nicht im Internet bestellen magst, kannst du dich da ja trotzdem mal, dann bekommst du einen Überblick über gute Marken. Die bekommst du halt nicht im Supermarkt, sondern eher im Zoohandel oder z.B. bei Fressnapf.

  10. #38
    Breathe
    blöde frage, ich weiß: können katzen eigentlich zu viel trinken?

    ich geb immer noch wasser aufs nafu a la lieber zu viel, als zu wenig, der rest wird schon wieder ausgeschieden.

    oder schädigt das die nieren?

  11. #39
    *Mischling*
    Zu viel trinken von sich aus können sie schon, da vermehrter Wasserbedarf auf Krankheiten schließen lässt. Wenn du ihnen allerdings zusätzliches Wasser auf das Futter gibst werden sie eben mehr pinkeln müssen. Ob das auf die Blase Auswirkungen haben kann, weiß ich auch nicht, aber für die Nieren macht es denke ich nichts. Nur wieso gibst du extra Wasser übers Futter? Nassfutter deckt den Bedarf schon gut, wenn sie dann noch eine Trinkmöglichkeit für den Fall der Fälle haben reicht das völlig. Bei Freigänger weißt du eh nicht, aus welchen Pfützen sie noch trinken

    LG

  12. #40
    SusanneC
    Mehr Flüssigkeit schadet nicht, solange es nicht gerade mehr als ein halber Liter pro katze und tag wird stört das nicht.

  13. #41
    Breathe
    nein...nur n bisschen wasser übers futter, damits saftiger ist. schwimmen tut da nichts. ich hab luna nur noch nie am wassernapf gesehen und hin und wieder (vielleicht zweimal die woche) gibts auch ne handvoll trofu.



    juno beißt mir gerade in den fuß.



    achso. die zwei sind keine freigänger. jedenfalls nur kontrollierte.

  14. #42
    Flumina
    Huhu

    nein in dieser Form kannst du deiner Katze nicht Schaden. Mir wurde sogar immer wieder erklärt das es gut ist wenn man Wasser übers Nafu macht.

    Meine haben daraus viele Vorteile

    1. Sie sauen nicht so um
    2. Sie Trinken mehr
    3 Sie lieben es (unsere Katzen sind echte Saucenjunkys aber ob das ein Vorteil ist sei mal so dahinngetellt für Futter das sie nicht so mögen ist es einer)

    Daher ist meine Meinung dazu: Mach es es schadet nicht, eher bringt es Vorteile

  15. #43
    Audrey
    Zitat Zitat von Flumina Beitrag anzeigen
    1. Sie sauen nicht so um
    ich geb ja auch immer Wasser übers Futter (für Ferdl mit seinen Kristallen ist das auf jeden Fall gut...), aber an der Rumsauerei ändert das nix... vielleicht mach ich mal ein Foto von Lilly in Action

  16. #44
    *Mischling*
    Ja ne, in der Menge macht das wirklich nix. Unsere mögen es nicht, wenn man das Wasser direkt darüber gibt, unser Kater trinkt eben lieber aus der Hundeschüssel, und NUR aus der Hundeschüssel^^ Er planscht auch manchmal einfach nur drin rum -.-

  17. #45
    Flumina
    Na dann hasst du eben ne Saukatze *Lach* Meine sind dann reiner. Das Pate Futter zb schleppen sie wenn ich es NICHT zermatsche und einweiche durch die gesammte Wohnung

  18. #46
    Mystica
    Ich habe mir nun nicht alles durchgelesen... wollte euch aber noch einen Tipp geben falls noch nicht genannt....ein paar wunderten sich ja warum ihre Katzen nich taus der Wasserschüssel trinken...

    Ich habe da mal einen Test gemacht... und zwar habe ich die Wasserschüssel nicht mehr direkt neben dem Futter stehen.... nun trinken sie mehr.. ich vermute eibfach das sie nicht raffen das direkt neben dem Futter Wasser steht, da sie das Wasser nicht riechen können

    Des Weiteren ist es immer auch ein guter Tipp mehrere Wasserstellen in der Wohnung aufzubauen. Es wurde ja erwähnt das Katzen Wüstentiere sind. Da gibt es ja auch nicht überall Wasser... immer nur verschiedene Orte die als Waserstelle dienen...

    Einfach mal ausprobieren

    Ihr könnt es euren schmusigen Fellchen dann auch zeigen... so wie man es bei Kitten mit dem Katzenklo macht

    Einfach mal vor den Wassernapf stellen....


    Andere Katzen wiederrum mögen auch die Katzenbrunnen... so einen habe ich auch aufgestellt...1. Spielspaß.... was gibt es tolleres als mit den Pfoten im Wasser planschen.. bei meinen zumindest und 2. fließende Wasserquelle

  19. #47
    Ina4482
    Zitat Zitat von Schimpy Beitrag anzeigen
    benutzt jemand von euch diese Trinkbrunnen wie CatIt z.B? - was haltet ihr davon?
    Grad letzte Woche ist unser neuer Trinkbrunnen angekommen. Sobald er an ist, hocken drei total faszinierte Katzen davor und patschen mit den Pfötchen drin rum . Trinken tun sie auch daraus - aber nur wenn er ausgeschaltet ist. Wenn es sprudelt ist planschen spannender . Ich habe mir jetzt allerdings einen dekorativen Brunnen gegönnt, der auch wirklich als große Wasserschale einfach rumstehen kann, diesen hier: klick. Ab und zu sind mal "Fehlerchenbrunnen" drin und diesmal hatte ich Glück und habe einen günstigen erwischt .

  20. #48
    Hydi
    Zitat Zitat von Schimpy Beitrag anzeigen
    benutzt jemand von euch diese Trinkbrunnen wie CatIt z.B? - was haltet ihr davon?
    Habe zwei Zimmerbrunnen, den Keramik hatte ich für die Katzen angeschafft. Sie lieben beide und trinken seitdem ich die Brunnen habe deutlich mehr (KaKlo!).

  21. #49
    Wollknäuel
    Seit wir nur noch Nassfutter füttern trinken unsere wirklich gar nichts mehr aus ihren Wassernäpfen. Wir geben aber auch immer noch Wasser übers NaFu, das schmeckt dann wenigstens nach was und wir dann schon weggeschlabbert. Anfangs habe ich mir Sorgen gemacht, aber die machen das nun schon bestimmt 1/2 Jahr so, und der Struvit ist ja weggegangen. Aufs KaKlo gehen sie auch genug. Wird schon passen, oder?

    LG,

    Wollknäuel

  22. #50
    MissesNice
    Man sollte die Wasserschüssel nicht neben die Futterschüssel stellen wegen den Gerüchen

  23. #51
    *Mischling*
    @Seraphin: Ich weiß, eigentlich stimmt das auch, aber es gibt auch Ausnahmen . Meine trinken sehr wohl aus der Wasserschüssel neben der Futterschüssel, allerdings trinken meine auch mit dem Hund aus einer Schüssel . Die sind da wohl nicht ganz normal.^^

    LG

  24. #52
    Sumo88
    Ich habe neulich auf einer Internetseite Tipps gefunden, wie man Katzen zum Trinken animieren kann, was bei uns auch prima klappt:

    1. Mehrere Wasserstellen aufstellen und in der Wohnung verteilen. Wenn katzen ihre Runden drehen, laufen sie regelmäßig daran vorbei.

    2. Steine (nicht zu klein wegen Gefahr des Verschluckens) in eine Schüssel tun. Auf der Seite stand, sie halten das dann für eine natürliche Quelle und trinken es lieber.. bin mir da zwar nicht so sicher ob ihnen das wirklich wichtig ist, aber meine beiden stehen drauf (vielleicht ist es auch nur der Steingeschmack)!

    3. große Schüsseln nehmen. Viele Katzen mögen es angeblich nicht sonderlich gerne mit den Schnurrhaaren überall anzustoßen. Auch auf die große Schüssel haben sich beide sofort gestürzt.

    4. Einen Tischtennisball in eine Schüssel mit Wasser legen. Wenn die Katzen versuchen ihn rauszufischen, bakommen sie nasse Pfötchen und müssen sich putzen. So nehmen sie ein bisschen Wasser zusätzlich auf und sie haben eine weitere Beschäftigung. Aber da würd ich ein Set drunter legen (hab ich allerdings bei allen Wasserquellen), das Spielen könnte ein bisschen rumsauen...und die Schüssel nicht zu voll machen, sonst liegt der Ball gleich draußen und es ist eher eine Beschäftigung für euch als für die Miezen!

    Also meine bekommen auch überwiegend Nassfutter und auch wenn es ein paar Tage lang mal gar kein kein TroFu gibt, trinken sie regelmäßig. Die tun das wohl auch, wenn sie hunger haben (bzw. fressen wollen) und die Schüssel schon wieder leer ist...
    Ich hoffe, ihr könnt mit den Tipps ws anfangen und kanntet die noch nicht alle... das Kontrollieren wie viel sie genau trinken wird dadurch allerdings wahrscheinlich ein bisschen erschwert.

  25. #53
    pepper_ann
    Hallo, ich hab eine kurze frage. Ich weiß nicht,ob sie schon gestellt wurde, aber bei so vielen beiträgenist es nahezu unmöglich alle durchzulesen.

    Und zwar bin ich bei dem Stall, in dem ich reite, aufgrund von einem Stallwechsel einiger Pferdebesitzer seit kurzem für neun Katzen verantwortlich. Jetzt Habich grad gelesen, dass es nicht gut ist, wenn Katzen nur Trockenfutter bekommen. Bisher hab ich jetzt nur trofu gekauft, weils einfach wesentlich billiger ist. Ich kann es mir eig,nicht leisten, für so viele Katzen nassfutter zu kaufen. Gibt es eine billigere Alternative? Geht's des, dass ich, wie bereits schon mal erwähnt wurde, ich einfach zu jedem Trockenfutter etwas Wasser gebe und es aufweichen lass?

    Mfg

  26. #54
    SusanneC
    Das Problem bleibt auch mit Wasser drüber, das Trockenfutter zu großen Teilen aus Getreide besteht. Außerdem gehört zur Katzenhaltung ja auch mehr: regelmässig entwurmen, impfen, aber auch kastrieren, zum Tierarzt gehen, wenn eine krank ist - daher würde ich Dir sehr raten, alle Reiter, Pferdebesitzer und Stallbetreiber mit in die Pflicht zu nehmen. Alle haben was davon, wenn keine heerscharen von Mäusen die Hafersäcke aufnagen und da Wurmverseuchten Kot hinterlassen.

    Also sind auch alle den Katzen gegenüber in der Pflicht. Wenn da jeder 5 Euro im Monat dazu gibt klappt es mit dem Futter und den anderen Kosten gleich wesentlich besser, und das ist ja jetzt kein Betrag, der jemand in den Ruin stürzt, der mal eben Stallmiete und Futter für ein Pferd zahlen kann.

    Wegen dem Futter ist auch die Frage, wie viel Anteil am Futter die Mäuse ausmachen. Daher würde ich Dich bitten erst mal abzuwiegen, wie viel Trockenfutter sie so vertilgen, und das mit den Angaben auf der Verpackung an Futterbedarf für 3-Kilo-Katzen zu vergleichen. Wenn sie weniger als ein Drittel der empfohlenen Futtermenge an Trockenfutter fressen ist das noch im Rahmen, dann haben sie genug Fleisch und auch genug Flüssigkeit über die Mäuse. Wenn sie aber erheblich mehr fressen sollte man echt auf nassfutter umsteigen.

  27. #55
    Substantia Nigra
    Das Problem ist bei dem billigen Trockenfutter vor allem, dass es größtenteils aus Getreide besteht, welches für die Katezn absolut ungesund ist.
    Allerdings hatten wir das Thema hier vor kurzem schon irgendwo (wie du sagst, zu viele Beiträge ^^). Nassfutter, das draußen länger steht würde wahrscheinlich eintrocknen oder gefrieren. Ich würde mal einfach annehmen, dass die Stallkatzen sich größtenteils von Mäusen ernähren und das Katzenfutter nur als Unterstützung dient. Und selbst wenn ich das preis-leistungsmäßig günstigste Futter nehme, das LUX vom aldi mit 0,49 € bist du bei 9 Katzen mit einer Dose am Tag ja bei 4,50 € - lass sie die Hälfte davon fressen, dann sind das immernoch fast 70 Euro im Monat. Dass du dir das nicht leisten kannst, glaub ich gerne
    Wie gesagt, bei der Fütterung von Stallkatzen würde ich sagen, besser Trockenfutter als gar nichts. Wenn du bei mildem, nicht zu warmem Wetter ab und zu mal ne Dose Nassfutter spendierst, freuen sich die Katzen sicherlich trotzdem.
    Ansonsten hatte jemand (auch irgendwo anders) die Idee geäußert, eine Katzenfutterspendenbox im Stall aufzustellen. Wenn da jeder ab und zu etwas Kleingeld lässt, kommt vielleicht schon was zusammen.

    Die wichtigste Frage in dem Zusammenhang ist allerdings, ob die Katzen kastriert sind, sonst hast du nämlich im nächsten Winter doppelt so viele Katzen zu versorgen

  28. #56
    Sylvie87
    Auch wenn das Thema schon etwas älter ist, so bin ich gerade über Google auf diesen Beitrag gestoßen. Ich habe mir auch längere Zeit Gedanken gemacht, wie ich meine Katzen dazu bringe, mehr zu trinken. Ich hatte immer 2 Wassernäpfe aufgestellt gehabt und das darin enthaltene Wasser morgens und abends gewechselt.

    Dennoch hatte ich das Gefühl, dass sie eigentlich so gut wie gar nichts daraus getrunken haben. Ich ernähre sie ausschließlich mit Nassfutter, weshalb sie vermutlich automatisch eine geringe Wasseraufnahme haben, aufgrund der vielen Katzen mit Nierenproblemen, von denen man in Foren viel liest, habe ich dann doch versucht, sie dazu zu animieren, mehr zu trinken.

    Ich habe dann einen Catit Fresh & Clear Katzenbrunnen bestellt (der blaue mit 3 Litern Inhalt), der kam nur knapp 20 €. Den habe ich in der Küche aufgestellt und befüllt, leider aber war er ziemlich laut (die Küche ist neben dem Schlafzimmer) und ich habe ständig ein Brummen wahrgenommen. Zudem kam ich eines Tages von der Arbeit und der Brunnen war über einen Meter gewandert, scheinbar haben sie ihn (warum auch immer) verrückt bekommen. Das war mir dann doch zu heikel und ich habe mich nach einer Alternative umgesehen.

    Ich habe dann einen Lucky Kitty Keramik Trinkbrunnen gekauft, der um Längen besser ist, als die Modelle aus Plastik. Der hat mich bei zooplus 55 € gekostet, ist nicht hörbar und sieht auch noch sehr stylisch aus. Seit mittlerweile über einem Jahr verrichtet er seinen Dienst und wird auch von allen Katzen benutzt. Seit dem der Brunnen hier ist, nehme ich spürbar mehr Pipi-Klümpchen aus dem Katzenklo beim Reinigen und sehe sie auch öfter, wie sie trinken.

    Da mir das so gut gefallen hat, habe ich außerdem vor knapp 3 Wochen den PetSafe Avalon Brunnen geholt, der ebenfalls aus Keramik besteht. Den Testbericht dazu hatte ich auf http://www.katzenbrunnen.info gefunden. Bei dem plätschert das Wasser aus einigen Zentimetern Höhe herunter, das sieht man auf dem Produktvideo dort auch ziemlich gut. Nachdem er geliefert wurde, habe ich ihn gleich aufgestellt und es wurde sofort daran getrunken. Bezahlt habe ich übrigens auch nur knapp 60 €.

    Edit: nicht funktionierenden Link entfernt

    Ich hoffe, dass ich dadurch Nierenproblemen, die sie in Zukunft bekommen könnten, entgegen wirke und dass ihr kleinen Organe dadurch gut durchgespült werden.
    Geändert von Ina4482 (14.10.2015 um 07:12 Uhr) Grund: Link entfernt

Diskussion zum Thema Wasserversorgung sicher stellen bei Katzen im Forum Katzen Ernährung bzw. Hauptforum Katzen Forum:
...

Ähnliche Themen Wasserversorgung sicher stellen bei Katzen Wasserversorgung sicher stellen bei Katzen

  1. Antworten: 9
    Letzter Beitrag: 07.10.2010, 19:36
  2. Ich hab ja garkeine Ahnung von Katzen!
    Von Federchen im Forum Katzenkörbchen
    Antworten: 11
    Letzter Beitrag: 08.09.2010, 01:19
  3. Antworten: 1
    Letzter Beitrag: 29.08.2010, 06:09
  4. Können wir Katzen halten?
    Von McLeodsDaughters im Forum Katzen Haltung
    Antworten: 65
    Letzter Beitrag: 05.08.2010, 10:53