Legewachteln.


  1. #1
    blackdobermann

    Legewachteln.

    Da ich diese Tiere ziemlich interessant finde, habe ich mir die Frage gestellt, ob es denn möglich ist, eine Gruppe in der Wohnung zu
    halten. Klingt jetzt merkwürdig, aber es ist ja nur ein Gedanke (!)

    Ich habe allerdings Berichte gelesen, dass sie sehr Streßempfindlich seien, und daher in der Wohnung fehl am Platz.
    Nur, bedeuten nicht andere Vögel in der Voliere auch Streß? Wo sie doch als recht empfehlenswerte Volierenvögel gelten?

    Ist es überhaupt ratsam, solch, wie mein Freund sagt, überzüchteten Tiere anzuschaffen? (Es gibt ja zwei Zuchtformen)
    Oder sollte man darauf verzichten, solch einer Art der Züchtung zu unterstützen?



    Lg

  2. Anzeige
    Ich kann dir empfehlen, mal einen Blick in den Ratgeber von Michael zu werfen. Vielleicht hilft dir das ja weiter.



  3. #2
    Maze of the Haze
    https://www.tierforum.de/t74258-japa...-wachteln.html

    https://www.tierforum.de/t78619-wie-...gwachteln.html

    Ich weiß allerdings nicht was dein Freund an Legewachteln falsch findet? Wenn du allerdings nicht 250 Eier im Jahr essen magst solltest du dir eher welche der Zierlinie anschaffen

  4. #3
    blackdobermann
    Na dass sie so viele Eier legen, es unnatürlich sein ect.
    Er ist da ein skeptischer Mensch, was ich aber auch verstehen kann. Besser als wenn er zu allem "Ja" sagen würde.

    Und um Mißverständissen vorzubeugen: Ich meine nur die Legewachteln, nicht die Zwerge
    Die Zwerge sind mir einfach zu..."zwergig".

  5. #4
    Kiwi
    Hi,
    also eine Haltung in der Wohnung halte ich für schwierig. Einmal stimmt es, dass sie sehr streßempfindlich sind aber ich weiß auch nicht genau, wie du dir das vorstellst... Also Wachteln sollte man auf jeden Fall in größeren Gruppen halten. Möchtest du ihnen ein ganzes Zimmer zur Verfügung stellen, oder eine Voliere ins Wohnzimmer? Dabei musst du bedenken, dass Wachteln eher Grundfläche, als Höhe brauchen, da sie Flugunfähig sind. Abgesehen davon würde ich schon aus hygienischen Gründen darauf Verzichten. Denn die sind nicht gerade geruchsneutral und ich weiß nicht, ob du so gern Wachtelkot in deiner Wohnung hast
    Wenn du dennoch gern welche hättest, kannst du doch Mitglied beim Kleintierzucht-Verein in deiner Nähe werden und dort Wachteln halten.

  6. #5
    blackdobermann
    Nee, war nur so ein Gedanke. Ich mache mir halt viele Gedanken über Kleintiere, die man artgerecht in der Wohnung halten kann.
    Wenn was nicht geht, dann währe dass ja auch nicht tragisch.
    Zwar sind die süß, aber wenn ich ihnen nicht gerecht werden kann, dann bleiben sie eben bei anderen süß.

    Wenn ich ein Garten hätte, währe dass sicherlich eine Option.
    Vieleicht klappt es ja in ein paar...oder vielen Jahren, dass wir nen Garten haben werden.


    Also währe Innenhaltung eher nicht so praktisch? Kann ja sein dass mich das ja später jemand fragen würde, daher währe es auch gut, es zu beantworten zu können


    Gruppenhaltung ist mir klar. Auch habe ich gelesen, dass es jedoch schwierig wird, fremde Gruppen aneinander zu gewöhnen.

  7. Adbot

  8. #6
    Kiwi
    Hey,

    ja, Innenhaltung bei Wachteln ist extrem unpraktisch Ich kann mir das ehrlich gesagt auch nicht wirklich vorstellen

    Nager eignen sich gut zur Innenhaltung, du kannst ja mal hier schauen, wenn es dich interessiert: NAGER INFOS

  9. #7
    blackdobermann
    Die Seite kenne ich in und aus wendig. Und es ging ja nicht um ein zukünftiges Haustier, sondern ob es vlt möglich sei. Wenn ja, dann währen sie eine Option für mich, aber sicher auch recht illusorisch ^^

    Aber es steht ja nun ganz deutlich fest, dass die Vögel eher ungeeignet sind.

  10. #8
    Kiwi
    War ja nur ein Tip
    Ich kenne mich, ohne Tiere würd ich verrückt werden

  11. #9
    Little_Kolibri
    Gut, ich denke das ist dann geklärt, aber ich wollte das trotzdem auch nochmal sagen:
    Tiere die man draußen halten kann, sollte man einfach besser draußen halten, weil sie da allemal mehr Platz haben können und es einfach natürlicher ist.

    Schade, hätte auch gerne gewusst, was man jetzt davon halten soll, dass sie so arg gezüchtet sind. Ich meine prinzipiell ist es bei Legehennen ja auch nicht anders, von wegen unnatürlich viele Eier. Aber auch da muss man es ja nicht ideal halten. Ja bzw. suboptimal, weil dann schätze ich sind die Legewachteln auch so, dass sie vielleicht zwei drei Jahre richtig kräftig legen und dann zum aussortieren sind. Und das ist definitiv mies ! -.-

Diskussion zum Thema Legewachteln. im Forum Hühner- und Entenvögel Forum bzw. Hauptforum Vogel Forum:
...

Ähnliche Themen Legewachteln. Legewachteln.

  1. Haltung von Legewachteln
    Von nimel123 im Forum Hühner- und Entenvögel Forum
    Antworten: 1
    Letzter Beitrag: 07.12.2009, 16:47