Entwicklung chinesischer Feuerbauchmolch


  1. #31
    MidnightBlue
    Das auf dem Foto darüber was rundrum ist,
    ist das Futter?
    Ja, das ist Futter, genauer Artemia Nauplien. Genau so ein gewussel meine ich wenn ich schreibe "im Futter stehen"

  2. Anzeige
    Hast du schon mal in den Ratgeber von Dieter geschaut? Vielleicht hilft dir das ja weiter?



  3. #32
    natascha pony
    Guten Morgen alle miteinander und froi mich über noch einen Mitleser!

    Neuigkeiten!

    Das letzte Ei ist geschlüpft, somit habe ich jetzt 13 Larven; eine der hellen hat es nicht geschafft und einer habe ich den Rücken gebrochen- beim umsetzen mit einem Teelöffel - armes Vieh...

    Die ersten 4 Larven bekommen Hinterbeine (mit der Lupe kann man was erahnen...)
    hier Foto

    Die großen Larven sind etwa 1,2 -1,3 cm groß- ist das ok für die Entwicklung der Hinterbeine oder sind sie zu klein und irgendetwas stimmt nicht?
    Angehängte Grafiken Angehängte Grafiken

  4. #33
    natascha pony
    Ich habe gerade noch mal Fotos gemacht, und dabei habe ich gesehen, daß die Zwerge nicht nur Hinterbeine bekommen, sondern sogar schon Finger haben!!!!!
    Angehängte Grafiken Angehängte Grafiken

  5. #34
    zitroneneistee
    Offtopic:

    Ja, das ist Futter, genauer Artemia Nauplien. Genau so ein gewussel meine ich wenn ich schreibe "im Futter stehen"
    das ist wirklich die passende Beschreibung dafür


    jaaaa! noch ein Mitleser ^.^ und dank deinen Fotos die du hier zeigst wirst du mich auch nicht so schnell los
    mei sind die süß! die bekommen ja Zehen! *lalalala* geht das flott!


    ohje ist das traurig... tut mir sehr leid um die Beiden
    Wow! 13 Larven! Alle Achtung! wie viel Boxen hast du jetzt da stehn?
    Mal ne blöde Frage...Wie oft bzw. in welchen zeitlichen Abständen muss man die denn bei der Hitze runter kühlen die wir aktuell haben? Die kleinen Boxen erwärmen sich bestimmt viel schneller als ein Aqua...

    Wirst du alle "überzähligen" Nachzuchten vermitteln? Ich denke übermäßig positiv und hoffe dass alle überleben

  6. #35
    natascha pony
    Zitat Zitat von zitroneneistee Beitrag anzeigen
    Offtopic:









    ohje ist das traurig... tut mir sehr leid um die Beiden
    Wow! 13 Larven! Alle Achtung! wie viel Boxen hast du jetzt da stehn?
    Mal ne blöde Frage...Wie oft bzw. in welchen zeitlichen Abständen muss man die denn bei der Hitze runter kühlen die wir aktuell haben? Die kleinen Boxen erwärmen sich bestimmt viel schneller als ein Aqua...

    Wirst du alle "überzähligen" Nachzuchten vermitteln? Ich denke übermäßig positiv und hoffe dass alle überleben
    Hallöle,

    ich hatte eigentlich nicht vor als totaler Anfänger Nachzucht großzuziehen- hatte nämlich gelesen, wie aufwendig das so ist... dann waren plötzlich Eier da und meine Tochter (6 Jahre) stand mit Tränen in den Augen vor mir "Du willst die doch nicht sterben lassen...die werden AUFGEFRESSEN! Von ihren EIGENEN ELTERN!!!!!!!"

    OK; ich ziehe sie auf, ich gebe mein Bestes.

    Und dann sind schon 2 tot- und eine habe ICH umgebracht...man hatte ich ein schlechtes Gewissen.


    Aktuell habe ich 3 Boxen da stehen, von der Größe der Larven sieht es passend aus ( und noch mehr Boxen wäre schwierig, wegen der Menge an Artemia):
    Als es mehr als 30 Grad hatte, habe ich einmal /Stunde gekühlt- heute noch gar nicht.

    Ich würde gern 2 Mädels ins große Becken setzen, ich liebäugel abe momentan mit noch einem Becken von 60cm für die Küche mit vielleicht nochmal 3 Molchen


    Den Rest muß ich vermitteln, mehr geht einfachnicht. Ich habe 2 Pferde, einen Hund, einen Kater, die Molche, 2 Kinder, einen großen Garten und versorge alles allein.

  7. Adbot

  8. #36
    natascha pony
    Und wieder ein neues Problem!

    Eine meiner großen Larven schwimmt auf dem Rücken und hat eine goße Blase auf dem Bauch, diese sieht stellenweise rötlich aus. Was das???
    Angehängte Grafiken Angehängte Grafiken

  9. #37
    natascha pony
    Außerdem fehlt ein Arm...????
    Angehängte Grafiken Angehängte Grafiken

  10. #38
    MidnightBlue
    Huhu,

    lebt das Tier noch? Ich kenne dies von Ambystoma mexicanum Larven. Anscheinend hat dein Zwerg beim Fressen etwas Luft mit verschluckt. Kleine Luftbalsen stellen eigentlich kein Problem dar, die Blase ist aber wirklich rießig

    Mehr als das Tier einzeln bei 1 cm Wasserstand in einer kleineren Box unterzubringen kannst du eigentlich nicht tun. Evtl findest du bei der Suche im Internet noch etwas, ich hatte solch ein Problem selbst noch nie und kann keine sichere Auskunft geben

    ich hatte eigentlich nicht vor als totaler Anfänger Nachzucht großzuziehen- hatte nämlich gelesen, wie aufwendig das so ist... dann waren plötzlich Eier da und meine Tochter (6 Jahre) stand mit Tränen in den Augen vor mir "Du willst die doch nicht sterben lassen...die werden AUFGEFRESSEN! Von ihren EIGENEN ELTERN!!!!!!!"
    Trotz der Blasengeschichte musste ich hier bei gerade etwas schmunzeln. Ich glaube ich habe damals mit 14 auch so einen Aufstand gemacht. Gut meine Eltern waren etwas überrumpelt von den Larven und haben brav mit angepackt bei der "Rettungsaktion". So eine kurzfristige Aufzuchtsaktion konnte natürlich nur in die Hose gehen, es hat auch nur eine Larve überlebt. Diese sitzt nun aber kräftig gebaut um nicht zu sagen kugelrund im Becken der Adulten und ich möchte das kleine Monster nicht missen

    Aktuell habe ich 3 Boxen da stehen, von der Größe der Larven sieht es passend aus ( und noch mehr Boxen wäre schwierig, wegen der Menge an Artemia):
    Cynops orientalis wachsen relativ langsam und haben die ersten Monate keinen so großen Platzanspruch. Nach der Metamorphose pflege ich meine Tiere noch einige Monate auf einer sehr viel kleineren Grundfläche als die adulten Tiere. Andere, größere und schnellwachsendere Molcharten sind diesbezüglich nicht so "handlich". Da müssen nach drei, vier Monaten schon Becken von 80 cm Kantenlänge für zwei bis drei Tiere her

  11. #39
    natascha pony
    Zitat Zitat von MidnightBlue Beitrag anzeigen
    Huhu,

    lebt das Tier noch? Ich kenne dies von Ambystoma mexicanum Larven. Anscheinend hat dein Zwerg beim Fressen etwas Luft mit verschluckt. Kleine Luftbalsen stellen eigentlich kein Problem dar, die Blase ist aber wirklich rießig

    Mehr als das Tier einzeln bei 1 cm Wasserstand in einer kleineren Box unterzubringen kannst du eigentlich nicht tun. Evtl findest du bei der Suche im Internet noch etwas, ich hatte solch ein Problem selbst noch nie und kann keine sichere Auskunft geben





    Hi Christina,

    das Tierchen lebt, kann auch schwimmen (allerdings recht langsam). Jetzt liegt sie auch schon wieder richtig rum (meistens jedenfalls, Blase noch da und echt riesig)
    Ich habe die Larve sofort in eine seperate Box gepackt- hätte ja auch was ansteckendes sein können! Und jetzt suche ich im Netz noch nach weiteren Informationen...

  12. #40
    natascha pony
    Guten Morgen,

    Larve hat sich anscheinend etwas erholt, sie kann wieder sehr flott schwimmen, liegt ichtig rum. Wie die Blase aussieht kann ich nicht sagen- sie läßt mich nicht nachsehen.

    Im Netz habe ich auch nicht mehr Infos gefunden, außer Luftschlucken; Pilzerkrankung oder was Bakterielles....sprich könnte alles sein.
    Gegen Pilz spricht aber, daß man keine Hautveränderung sieht- sieht wirklich nach Lufschlucken aus...so nach den Fotos im Netz

  13. #41
    natascha pony
    Wollte mal mein Becken zeigen und eins der großen Tiere, ich versuche mal was hochzuladen...

    Leider schaffe ich es nicht, die schönsten Fotos so weit zu verkleinern...habe echt schöne Fotos meiner Dickmadam!
    Auch das Aquarium im ganzen zu fotografieren bingt mich an den Rand der Verzweiflung....alles von weit weg fotografiert, damit ich es noch verkleinern kann.
    Angehängte Grafiken Angehängte Grafiken

  14. #42
    natascha pony
    Es fehlt natürlich noch Frankensteins Labor, ähhhhhh meine Küche und Wohnung der Larven und Artemiaaufzuchtstation...
    Angehängte Grafiken Angehängte Grafiken

  15. #43
    MidnightBlue
    Ich drücke dir mit dem kleinen Luftschlucker die Daumen. Ich bin mir ziemlich sicher dass es sich hierbei um die so genannte "Gasbläschenkrankheit" handelt, diese ist nicht ansteckend. Dies kann passieren wenn man die Tiere in frisches Leitungswasser setzt. Am besten mischt du ein wenig Wasser aus dem Adultbecken dazu oder du lässt das Wasser vor dem Umsetzen ein, zwei Stunden stehen. Ein Pilz ist das definitiv nicht, dies sieht anders aus.

    Wie groß sind die kleinen den eigentlich schon? Am einfachsten kann man die Größe bestimmen wenn man die Boxen (wenn durchsichtig) auf Millimeter oder Karopapier stellt

    Dein neues Profilbild ist mir gleich aufgefallen, hübsche Tiere hast du da. Das Bild des Terrariums ist leider etwas dunkel, vielleicht kannst du es ja nochmals, etwas heller einstellen.

    Hochladen kannst du die Bilder auch ganz einfach über einen externen Uploader. Dieser verkleinert die Bilder bereits auf die gewünschte EInstellung und du musst nicht mehr herumprobieren. Ich nutze hierfür immer diesen http://www.fotos-hochladen.net/ es gibt aber auch viele andere Seiten die dies anbieten. EInfach mal ausprobieren was einem mehr liegt

    Edit: Jetzt haben sich unsere Antworten doch glatt überschnitten. Dein Labor hat doch was, da kommen bestimmt viele Fragen von Besuchern Die Idee die Boxen in ein Aquarium zu stellen finde ich übrigens toll, so kühlt es sich leichter und später gibt es ein tolles Aufzuchtsbecken

  16. #44
    natascha pony
    Ich versuche mal den Dienst, mal schauen, ob ich DAS hinkriege

    http://www.fotos-hochladen.net/
    http://www.fotos-hochladen.net/
    http://www.fotos-hochladen.net/
    http://www.fotos-hochladen.net/

    also nochmal (fast die ganze Truppe), geniales Portrait, mein Aquarium und das LABOR::::


    Meine "großen" Larven haben 1,4cm....WOW! (Ist die Größe ok für die Enwicklung der Hinterbeine oder sind sie dafür noch zu klein?)
    Die kleinen haben 1-1,1cm etwa.
    (Ich habe einen Zollstock uner die Box gestellt)


    Die Boxen hatte ich ins Aquarium gestellt, damit der Kater nix umschmeißt. Und die Idee war Gold wert. Als es heiß war habe ich das Kühlakku einfach ins Aquarium geschmissen, kühlt alle Boxen runter und die Larven kommen mit dem Akku nicht in Berührung.
    Und später mache ich daraus für die Jungmolche ein tolles Terrarium. So mit 1-2mm Wasser, Tradescantia-stengel ins Wasser, einige Schiefersteine übereinander, Moos und einige große Steine...ach ja

    EDIT (automatische Beitragszusammenführung)

    http://www.fotos-hochladen.net/view/...agb2cs4jd1.jpg
    http://www.fotos-hochladen.net/view/...aeun9br47p.jpg
    http://www.fotos-hochladen.net/view/...r2ynv9wh0x.jpg
    http://www.fotos-hochladen.net/view/...5pc9vle7og.jpg


    ...ich hoffe, daß ich jetzt die richtigen Bilder habe...

    EDIT (automatische Beitragszusammenführung)

    Aquarium heller
    Anhang 151000
    Geändert von natascha pony (08.08.2013 um 20:26 Uhr)

  17. #45
    zitroneneistee
    ohnein der arme das sieht furchtbar aus Ich hoffe dass er/sie ganz schnell wieder fit ist *daumendrück* Der geht mir gar nicht mehr aus dem Kopf...
    Wie ist er denn heute drauf? gehts wieder besser?

    WOW! das sieht toll aus
    Mein Freund wollte ja eh mal wieder ein Aqua... wann hast du gesagt sind die auszugsbereit? *husthust* Ne Spaß. Das glaub das wär nicht seins. Aber es sieht unglaublich schön aus!

    Die Aufzuchstation ist auch genial! Ist das eine Lupe? Das Aqua in der Kombination mit den Boxen ist eine super Idee.


    jetzt hätt ich noch ne Frage. Gibt es bei den Molchen eine maximale Wasserhöhe? oder macht man das so, damit der Landteil noch rein passt?

  18. #46
    natascha pony
    Und die schönsten Bilder der Eltern


    http://www.fotos-hochladen.net/view/...9bnwvu453p.jpg
    http://www.fotos-hochladen.net/view/...q30n87vhem.jpg
    http://www.fotos-hochladen.net/view/...li5q9kx2jz.jpg
    http://www.fotos-hochladen.net/view/...sbp28myt9q.jpg

    EDIT (automatische Beitragszusammenführung)

    Zitat Zitat von zitroneneistee Beitrag anzeigen
    ohnein der arme das sieht furchtbar aus Ich hoffe dass er/sie ganz schnell wieder fit ist *daumendrück* Der geht mir gar nicht mehr aus dem Kopf...
    Wie ist er denn heute drauf? gehts wieder besser? Ihr scheint es wieder besser zu gehen, GottseiDank

    WOW! das sieht toll aus
    Mein Freund wollte ja eh mal wieder ein Aqua... wann hast du gesagt sind die auszugsbereit? *husthust* Ne Spaß. Das glaub das wär nicht seins. Aber es sieht unglaublich schön aus! Dankeschön!

    Die Aufzuchstation ist auch genial! Ist das eine Lupe? Das Aqua in der Kombination mit den Boxen ist eine super Idee. Lupe braucht man. Wobei es sogar noch besser funktioniert zu fotografieren und maximal zu vergrößern...hust, die Scheißerchen sind einen knappen Zentimeter groß.


    jetzt hätt ich noch ne Frage. Gibt es bei den Molchen eine maximale Wasserhöhe? oder macht man das so, damit der Landteil noch rein passt?
    Maximal 20cm; Molche schwimmen nicht besonders gut....


    ...reicht gerade von der (unter der Wasseroberfläche schwimmenden) Wasserpest bis zur Wasseroberfläche....quasi...etwas übertrieben formuliert

  19. #47
    MidnightBlue
    Das Becken sieht wirklich wunderschön durchkrautet aus, ein richtiger Traum für die orientalis Mit der Wasserpest hatte ich langfristig immer Pech, ich bin mittlerweile überwiegend auf Javamoos umgestiegen, das bekomme weder ich noch meine Tiere klein

    Die Größe ist Okay, wie gesagt entwickeln sich die Larven sehr unterschiedlich, da gibt es (fast) kein richtig oder falsch

    Offtopic:

    Hübsche Küche übrigens, würde ich sofort gegen meine alte eintauschen Wobei ich voller Stolz behaupten kann dass die Küche mein vollkommen freier Tierraum ist, irgendwann muss man Grenzen setzten

  20. #48
    natascha pony
    Zitat Zitat von MidnightBlue Beitrag anzeigen
    Das Becken sieht wirklich wunderschön durchkrautet aus, ein richtiger Traum für die orientalis Mit der Wasserpest hatte ich langfristig immer Pech, ich bin mittlerweile überwiegend auf Javamoos umgestiegen, das bekomme weder ich noch meine Tiere klein Moin! Ich habe die ganze Wohnung derartig grün; da haben die Molche und ich den gleichen Geschmack
    mal schauen, ob die Aquarienpflanzen so gut gedeihen, wie die restlichen Pflanzen...
    Die Größe ist Okay, wie gesagt entwickeln sich die Larven sehr unterschiedlich, da gibt es (fast) kein richtig oder falsch

    Offtopic:

    Hübsche Küche übrigens, würde ich sofort gegen meine alte eintauschen Wobei ich voller Stolz behaupten kann dass die Küche mein vollkommen freier Tierraum ist, irgendwann muss man Grenzen setzten
    Die Küche ist mein ganzer Stolz! Aber da die Küche der Raum ist in dem wir uns am häufigsten aufhalten, muß da eigentlich ein Becken hin. Und das 80er ist zu goß...aber ein 60er würde gut passen. Hier meine Traumküche....
    http://www.fotos-hochladen.net/view/...ne1ci3g2pw.jpg
    http://www.fotos-hochladen.net/view/...yzdl1hx6fe.jpg
    http://www.fotos-hochladen.net/view/...3zp6xsmrwn.jpg





    (und was sagst Du zur Larvengöße?...ok, oder zu klein?)

  21. #49
    MidnightBlue
    *seufz* ich habe einfach kein Händchen für alles Grünzeugs. Ich bekomme Wasser wie Land sogar die angeblichen unkaputtbarpflanzen kaputt Lediglich Orchideen überleben bei mir verhältnismäßig lange und eben besagtes Javamoos, das bekomme nicht mal ich klein.

    Eine wunderschöne Küche hast du da, da würde ich mich auch öfter aufhalten. Bei mir spielt sich alles im Wohnzimmer ab, daher ist dies mit zwei Terrarien und einem Aquarium gut besetzt. Auch meine Aufzuchtsboxen befinden sich dort. Man will die Kleinen eben immer um sich haben, da geht es mir wie dir auch

    Wegen der Größe, guck mal Beitrag 47 Absatz 2 Wichtiger als die Größe ist eigentlich immer der Bauch. Der sollte nach dem füttern immer schön rund sein, daran erkennt man auch schön wer ein guter fresser ist.

  22. #50
    natascha pony
    Hallo alle miteinander!

    Neuigkeiten: die mittleren Larven bekommen auch schon Hinterbeine,
    und die großen bekommen Hautsäume!!!!

    Beweis hier


    @Christina, schönen Urlaub wünsche ich Dir!
    Angehängte Grafiken Angehängte Grafiken

  23. #51
    natascha pony
    Moin,

    seht mal, was ich gefunden habe im großen Becken...


    http://www.fotos-hochladen.net/view/...aq45r0b71i.jpg

    mal schauen, ob der Wurm überlebt, der da geschlüpft ist

  24. #52

  25. #53
    zitroneneistee
    Ich seh Füßchen! so viele Füßchen!
    Das geht so schnell! wie kommt es dass es 2 Jahre dauert bis man sie wieder zurück zu den Eltern setzen kann bzw. bis man sie vermitteln/verkaufen kann? irgendwie kann ich mir das nicht so recht vorstellen wenn ich die Entwicklung hier so anschau...

  26. #54
    natascha pony
    Zitat Zitat von zitroneneistee Beitrag anzeigen
    Ich seh Füßchen! so viele Füßchen!
    Das geht so schnell! wie kommt es dass es 2 Jahre dauert bis man sie wieder zurück zu den Eltern setzen kann bzw. bis man sie vermitteln/verkaufen kann? irgendwie kann ich mir das nicht so recht vorstellen wenn ich die Entwicklung hier so anschau...
    Hi,

    die nächste Entwicklungsstufe ist die Metarmorphose zum landlebenden Molch. Die Kiemen werden also zurückgebildet und auf Lungenatmung umgestellt. Bis das passiert sind die Larven 4-6 Monate alt. Sie leben dann min 1 Jahr ausschließlich an Land. (bis zu 1,5 Jahre).

    Erst dann gehen sie wieder ins Wasser zurück. In dieser Phase können die Scheißerchen ganz schnell ertrinken. Also muß das Wasser zentimeterweise über Monate (!!!!!) erhöht werden. Und erst dann kann man sie zu erwachsenen Molchen setzten.

    Also bis zu 6 Monate als Larve
    plus etwa 1-1,5 Jahre an Land
    plus monatelange Wassergewöhnung.

    (natürlich könnte man schon eher an erfahrene Molchhalter vermitteln- aber die haben ja meist selbst schon Molche und Nachzuchten )


    (Ich habe mir alles darüber angelesen und hier im I-Net recherchiert, also hier keine eigenen Erfahrungen beschrieben. Ich bin ja auch Anfänger- und die Babys haben auch nur eine Überlebenschance dank der Hilfe, die ich hier bekomme)

  27. #55
    zitroneneistee
    sehr spannend!
    Jetzt hab ich mir mal den Bericht von Midnightblue durchgelesen und auch ein bisschen auf die Zeiten geachtet das dauert wirklich lange... und dann jeden Tag Wasserwechsel machen?! Da muss unheimlich viel Arbeit dahinterstecken. Im Urlaub wegfahren ist dann auch eher weniger drin...

    Nimmt man da einfach normales Leitungswasser und setzt sie direkt da rein? und ab wann erkennt man das Geschlecht?
    sorry für meine ganzen Fragen aber die Kleinen sind so faszinierend!

    Bitte bitte sei so ausdauernd und berichte (mit Fotos!) bis zu ende wenn sie wieder im Wasser sind *hibbel*

  28. #56
    natascha pony
    Hi Zitrone (wie heißt Du eigentlich richtig?)

    Seit der Blase bei dem einem Wurm mische ich 50/50 Leitungswasser und Aquarienwasser.
    Ich beschreibe mal den Larventag. Gegen 9h ist Fütterung. Also wird aus den Boxen Wasser abgeschöpft, bis der Wasserstand etwa 0,5cm ist (wegen der höheren Futterdichte).
    Dann werden die Artemia aus dem "Labor" abgelassen und gründlich gespült. Dann werden die Artemia per Teelöffel gerecht aufgeteilt.
    Als nächstes werden die neuen Boxen erst gründlich geschrubbt, dann mit kochendem Wasser gespült.
    Mit Leitungswasser und Aquarienwasser aufgefüllt und die Wasserpest rein. Neue Artemia ansetzen.

    Die Larven bleiben im Futter für ca 4-5h, dann kommen sie in die neuen Boxen. Und egal ob per Sieb oder per Teelöffel; man schwitzt Blut und Wasser, bis man sie heile rübergesetzt hat.

    Dann ist Pause bis zum nächsen Tag, es sei denn es hat 30 Grad, dann darf man kühlen, kühlen, kühlen....

    Die nächste Schwieigkeit ist dann die Zeit der Metamorphose abzupassen und einen Landeil einzurichten und die Boxen vorher abzusichern!!!
    Dann die Fütterung an Land mit den Krabbelviechern und die Besorgung dieser Futtertiere ( ne Menge von denen muß man extra bestellen....)


    Ich sage nur- ein Abenteuer!

    Und natürlich werde ich fleißig weiterdokumentieren; ich werde in jeder Entwicklungsphase hunderttausende von Fragen an Christina (Midnight Blue) haben ...

    und natürlich auch als Tagebuch für alle Interresierten!


    Ach ja Urlaub,....da muß ich eh Vertretung für die Pferde und Kater und Pflanzen haben ( und im schlimmsten Fall nehme ich die Larven mit. Die erwachsenen Molche sind kein Problem, da viel unaufwendiger und seltener zu füttern!)

  29. #57
    zitroneneistee
    huhu,

    klingt alles sehr spannend und extrem anstrengend
    Glaub ich gern dass das jeden Tag ein riesen Akt ist und gefährlich obendrein die heil umzusetzen...

    Das mit dem kühlen klappt aber auch nur wennn man nicht entsprechend tagsüber arbeiten muss. Gäbe es denn für "normal Vollzeitarbeitende" auch Möglichkeiten? zB. irgendein Gerät was das ganze auf Temperatur hält?


    liebe Grüße von
    Versteckter Text: Anzeigen
    Anna

  30. #58
    natascha pony
    Hi Anna,

    es gibt wohl Kühlgeräte, aber die kosten wohl 400-600 Euro!!!!

    Vielleicht stellen andere Leute die Viecher dann in den Keller oder so ???
    Ich habe keine Ahnung, wobei die normale Zeit der Fortpflanzung ist ja das Frühjahr. Bis zum Sommer sind die Viecher dann vermutlich normalerweise landlebend und man hat die Probleme gar nicht...oder so...

  31. #59
    natascha pony
    Guten Morgen allerseits!

    Messung der Larven gestern ergab 1,5cm die Größte. Die meisten anderen zwischen 1,3 und 1,4cm.

    Und die Große bekommt schon Zehen an den Hinterfüßen , schaut hier...

    http://www.fotos-hochladen.net/view/...97yr4hvkfx.jpg

  32. #60
    natascha pony
    Messung heute sagt 1,6cm.
    Um sich die Winzlinge besser vorstellen zu können, hier mal Winzlinge auf Zollstock..
    http://www.fotos-hochladen.net/view/...s7yo4rk5z2.jpg

Diskussion zum Thema Entwicklung chinesischer Feuerbauchmolch im Forum Amphibien Forum bzw. Hauptforum Terraristik & Aquaristik:
...

Ähnliche Themen Entwicklung chinesischer Feuerbauchmolch Entwicklung chinesischer Feuerbauchmolch

  1. wachstum bei chinesischer dreikielschildkröte
    Von püppi18 im Forum Wasserschildkröten
    Antworten: 5
    Letzter Beitrag: 16.12.2012, 20:27
  2. Chinesischer feuerbauchmolch mach ich alles richtig ?
    Von Sandy22 im Forum Amphibien Forum
    Antworten: 9
    Letzter Beitrag: 02.10.2012, 00:19
  3. Chinesischer Streifenhamster
    Von Sommervogel im Forum Hamster Haltung
    Antworten: 11
    Letzter Beitrag: 20.08.2012, 19:16
  4. Chinesischer Streifenhamster
    Von EiLEEN x3 im Forum Hamsternest
    Antworten: 9
    Letzter Beitrag: 28.05.2009, 20:58