Hunde bei Hitze im Auto einsperren


  1. #1
    Knopfstern

    Hunde bei Hitze im Auto einsperren

    Hallo ihr Lieben,

    es ist wieder Zeit, es wird wieder warm.

    Viele Hundehalter lassen bei solchen Temperaturen ihre armen vier Beiner im Auto
    sitzen.
    Ein Todes Opfer gab es bereits in Wedel.

    http://www.shz.de/lokales/wedel-schu...id6613961.html

    Ich habe mir am Freitag bei Tasso wieder Infoblätter bestellt und werde sie Verteilen, aufhängen, etc.
    Ich werde mir auch welche ins Auto kleben.
    So das auf jeder Seite das vorder und rückblatt zusehen ist.

    Die Aktion von Tasso findet ihr hier:
    https://www.tasso.net/Tierschutz/Akt...n#WTW_Formular

    Es gibt von Tasso übrigens noch einige andere Flyer.
    https://www.tasso.net/Tierschutz/Aktionen

    Danke für jeden, der Aktiv mitmacht.

  2. Anzeige
    Ich kann dir empfehlen, mal einen Blick in den Ratgeber von Heike zu werfen.



  3. #2
    Catnip
    Ich hab letztes Jahr auch fleißig Flyer verteilt und damit bestimmt drei Hunden helfen können, denn deren Besitzer wussten gar nicht wovon ich rede, als ich ihnen die Flyer in die Hand drücke. Sie fragten kurz nach, wieso sie denn ihre Hunde nicht mal zehn Minuten im Auto lassen konnten und wurden kreidebleich, als ich das erklärte.
    Und das waren sogar Bekannte aus der Berufsschule.

    Es ist also auch wichtig, euren Freunden und Bekannten das Thema nahezulegen, selbst wenn sie eurer Meinung nach super Hundehalter sind - man weiß nie, was andere wissen

    Ich mache dieses Jahr also auch wieder mit, ein paar Flyer vom letzten Jahr hab ich sogar noch. *Fix neue bestellt*

  4. #3
    Warp-One
    Knopfi, Knopfi bei der Überschrift dachte ich erst du bist unter die Tierhasser gegangen und willst hier neue Rezepte publik machen. Ja ich schau auch das mein Hundekind nicht im Auto bleiben muss bei der Wärme. Doch heute früh um kurz nach 8 musste se es mal 5 Minuten weil ich se nicht mit ins Wahllokal nehmen konnte und von der Arbeit aus direkt wählen gefahren bin aber da waren auch entspannte 15 Grad und das Auto hat im Schatten gestanden

  5. #4
    Marry23
    Dieses leidige Thema "Hund im Auto". Es müsste doch jedem Autofahrer bewusst sein, wie heiß es in der Blechdose wird. Wehe die Klimaanlage geht mal nicht. Dass es da dem Hund im gschlossenen Auto grundsätzlich ohne Klima nicht gut gehen kann, ist doch wohl klar! Die Leute sollten weniger egoistisch sein und an ihre geliebten Vierbeiner denken.
    Aber die Aktion von Tasso ist echt klasse.

  6. #5
    Moritzfrauchen
    Ich muss gerade daran denken was mein Bruder mir am Samstag gesagt hat.
    Da mein Freund nicht da war habe ich unseren Schäfi Max mit zu meinem Opa und meinem Bruder genommen. War aber bevor ich einkaufen wollte noch bei meiner Oma um mit ihm spazieren zu gehen. Als ich wieder bei meinem Opa ankam war mein Bruder nichtmehr da, obwohl er wusste, dass er auf Max aufpassen sollte in der Zeit wo ich einkaufen war.
    Da rufe ich ihn an und er sagt mir doch glatt, dass ich ihm so lange im Auto lassen soll, wäre ja nicht so warm. Ja klar, wir hatten zwar nur 16 Grad, aber im Auto staute sich die Hitze trotzdem. Tja, meine Eltern waren im Urlaub, meine Oma schon wieder unterwegs und bei meinem 92 jährigen Opa, der auchnoch auf den Vogel von meinen Eltern aufpassen musste wollte ich ihn dann doch nicht lassen.
    Zum Glück haben meine Eltern nette Nachbarn die da waren und so lange auf ihn aufgepasst haben. Ich glaube sonst wäre mein Bruder heute einen Kopf kürzer!!!

  7. Adbot

  8. #6
    Michse89
    Ich habe auch schon fleißig Flyer verteilt

    Immer wieder erschreckend das es trotz der ganzen Warnungen die ja mittlerweile im TV laufen, tote geben muss
    Viele unterschätzen das einfach wie schnell sich so ein Auto aufheizt.
    Jedoch beobachte ich auch immer mehr Menschen die zum einkaufen ihren Hund dann draußen anbinden. Lieber so, als im Auto zu lassen mit nem Spalt für Luft

  9. #7
    Chat_Sauvage
    Super Thema, da ich die Anzeige mit dem Hund der da gestorben ist, erst vor Kurzem in der Zeitung gelesen habe. Unfassbar.

    Habe mir gleich mal die Flyer für meine Welpen- und Junghundegruppe bestellt. Im Dorf sind sicher auch einige HH, denen man das noch näher bringen kann.

    Danke dafür.

  10. #8
    jesin.h
    Finde ich auch so grauenhaft wie manche Leute das tuen könnnen. Aber gut das sich solche Menschen wie du dafür engagieren.

  11. #9
    Magicalpony
    Hab ich mich beim Threadtitel erschreckt!^^
    Aber aj, da gibt es schon viele Leute, die das machen...hier in der Gegend braucht man nur mal auf einem großen Parkplatz rumlaufen, und schon bellen einen 5 Hunde im Auto an, und das auch bei 30°. Ich denke viele unterschätzen das. Danke für die Links

  12. #10
    chilly101
    Hab mich beim Threadtitel auch erschreckt, aber es ist echt traurig dass immer wieder Hunde wegen so etwas Unnötigem, das doch wirklich so leicht zu vermeiden ist, sterben müssen...

  13. #11
    seven
    Hab´ da jetzt auch mal bei der Tasso-Aktion mitgemacht. Hab zwar erstens keinen Hund und zweitens ein völlig schrottreifes Auto - aber ich werde mindestens 3 Flyer da irgendwo unterbringen, meine Frau überlegt noch, und ansonsten hab´ ich auch noch ein paar Hundehalter im Freundeskreis, die das sicher auch noch irgendwo anbringen können und wollen....

    LG, seven

  14. #12
    kirsey
    Ich habe mir jetzt auch paar Flyer bestellt .

    Man muss einigen Leuten einfach die Augen öffnen, damit solche traurigen Sachen nicht passieren

  15. #13
    Mieze_lr
    Ich hab jetzt auch welche bestellt.
    Ich geh hier oft am Friedhof spazieren und seh doch das ein oder andere Auto mit Hund drin. Auch im Sommer.

  16. #14
    Akira91
    Meine Bestellung ist auch grad rausgegangen. Wir wohnen zwar nur in nem Dorf, aber auch hier findet man immer wieder Hunde in geparkten Autos. Furchtbar!!!

  17. #15
    Kittycat80
    hab auch grad bestellt und werd dann mal fleissig losziehen auf grosse Parkplätze vor einkaufsläden

  18. #16
    Knopfstern
    Ich freu mich riesig,
    das ich noch Leute animieren kann/konnte, mit diesem Bericht, die auch Helfen wollen.

    Was ich sehr gut von Tasso finde, das sie auch einen Hinweis mit rein tuen, was man in einem Notfall tuen sollte und was erlaubt ist.

  19. #17
    Kittycat80
    Zitat Zitat von Knopfstern Beitrag anzeigen

    Was ich sehr gut von Tasso finde, das sie auch einen Hinweis mit rein tuen, was man in einem Notfall tuen sollte und was erlaubt ist.
    das interessiert mich sehr, magst du was dazu schreiben?
    was sollte man tun wenn man auf einem parkplatz einen hund in einem verschlossenem auto sieht (ich meine klar nicht im winter sondern wenn es schon warm ist!)
    vieleicht kann man das ja sogar als wichtigen hinweis machen?

  20. #18
    kirsey
    Bin schon total gespannt wenn meine Flyer endlich kommen

  21. #19
    Knopfstern
    Huhu Kittycat.

    sehr gerne fasse ich mal in meinen Worten zusammen, was Tasso da geschrieben hat.

    Das mache ich morgen, in aller ruhe.

  22. #20
    Warp-One
    Dem letzten Auto in dem ein Hund in der Hitze sass und dessen Halter über eine dreiviertel Stunde nicht auffindbar war hab ich ne neue Seitenscheibe verschafft. Hab den Vorfall bei der Polizei gemeldet die kam dann auch, übrigens ziemlich zeitgleich mit dem Halter des Fahrzeuges der sichtlich unerfreut über die von mir vorgenommene "Verschönerung" seines Fahrzeuges war und bei den Polizisten doch direkt Anzeige wegen Sachbeschädigung gegen mich erstatten wollte. Am Ende rausgekommen ist, er hat von mir ne Anzeige wegen Tierquälerei bekommen, musste 250 Euro Strafe zahlen, seine Seitenscheibe und ich bin vollkommen Straffrei ausgegangen da ich im Notstand gehandelt habe.

  23. #21
    Kittycat80

  24. #22
    Kompassqualle
    Ich möchte mich hier mal eine "Opposition" vertreten (nicht wirklich, aber ich bin nicht so begeistert von den Flyern).
    Es ist schon richtig, dass man einen Hund bei großer Hitze nicht länger im Auto abstellt, aber die Wortwahl von Tasso erscheint mir ein wenig als übereifernder Aktionismus.

    Den wenigsten Tierhaltern ist bewusst, dass schon wenige Minuten bei 20 Grad Celsius Außentemperatur ausreichen: das Auto wird zur tödlichen Falle!
    Definiere "wenige Minuten". Das es nach ner Stunde in der Sonne parken verdammt heiß wird im Auto sollte klar sein, aber das klingt als müsste ich schon um meinen Hund fürchten, wenn ich im Frühsommer mal kurz an der Ampel halte
    Hier dann noch mal aus Tassos Infoblatt "Tipps zum sicheren Transport von Tieren im Sommer"
    https://www.tasso.net/tasso/media/Do..._im_Sommer.pdf
    Wenn es nicht unbedingt sein muss, sollten Tiere an sehr heißen Tagen gar nicht transportiert werden.
    Wir wohnen in der Stadt und fahren regelmäßig raus für längere Spaziergänge. Gerade wenn es warm ist ist es außerhalb viel schöner, am Wasser wo auch noch ein wenig Wind weht und der Hund baden gehen kann. Ich bleibe doch nicht den ganzen Sommer mit dem Hund in der stickigen Stadt.
    Sollte es doch notwendig sein, ist ein klimatisiertes Transportmittel unabdingbar
    Aber mein Auto hat keine Klima, und ich kann mir auch kein besseres leisten, also doch "Stadt-Arrest" für Ringo und mich während des Sommers, weil wir uns vor Hitze-Angst nicht ins Auto trauen dürfen?

    Auch wenn ich jetzt meckere, bin ich natürlich trotzdem der Meinung, dass man Hunde im Sommer nicht im heißen Auto parken sollte, allerdings muss man das ganze meiner Meinung nach etwas realistischer betrachten.

    -Zuerst einmal kann man selbst in einem geschlossenen Fahrzeug nicht ersticken (es klingt in vielen Artikeln so), das Schlimme ist die Hitze. Die obligatorischen 3cm Fensteröffnung reichen NICHT aus um das Auto auch nur teilweise abzukühlen "Fenster offen lassen" schadet zwar nicht, hilft aber auch nicht wirklich was das angeht.

    -Man sollte immer im Schatten parken und die Wartezeiten so kurz wie möglich machen, das ist klar. Ein gesunder Hund (mit normalem Fell und Körperbau, für extrem langhaarige Hunde, Möpse und Co, sowie Hunde mit z.B. Herz-Kreislauf-Erkrankungen gelten andere Regeln) stirbt nicht wenn er mal 15min stärker hecheln muss, um so länger die Wartezeit allerdings wird um so mehr kann sich das Auto aufhitzen (natürlich immer in Abhängigkeit von Autofarbe, Parkplatzsituation und Außentemperatur). Auf Grund der vielen Parameter finde ich es hier schwer eine Richtlinie wie "wenige Minuten" auszusprechen und denke hier muss jeder ein wenig auf sein eigenes Gefühl vertrauen.

    - Wasser mitnehmen ist natürlich auf längeren Touren Pflicht, da Hunde nicht schwitzen können verlieren sie aber selbst an heißen Tagen nicht so viel Flüssigkeit über die Haut wie ein Mensch, daraus ergibt sich dann auch, dass Wasser trinken lassen allein nicht wirklich hilft um den Hund abzukühlen (besser ist an heißen Tagen eine Pause im Schatten, genau so wie ein anschließendes Bad nach der warmen Autofahrt ).

    Ihr seht, im Grunde bin ich ja der gleichen Meinung wie Tasso, nur sind mir deren Flyer ehrlich gesagt etwas zu krass formuliert und ich denke immer, so erreicht man die Leute schlecht. Bestimmt haben schon viele ihre Hunde an warmen Tagen "wenige Minuten" im Auto gelassen und es ist nichts passiert, schon denken sie "ach, Panikmache" und nehmen den ganzen Warnhinweis nicht mehr ernst, versteht ihr was ich meine?

    -----------------------------------------------------------

    Jetzt noch mal zur "Rettungsaktion" etwas genauer.
    Nur weil ein Hund an einem warmen Tag im Auto sitzt herrscht nicht automatisch eine Notsituation, nur weil einem der Hund Leid tut.
    Symptome für einen Hitzschlag sind taumeln, Orientierungslosigkeit und Benommenheit bis hin zur Bewusstlosigkeit.
    Vorher werden viele Hunde auch noch Paniksymptome zeigen, wie etwa die Nase an den 3cm Fensterspalt quetschen, Ausbruchsversuche, extremes Hecheln, allgemeine Verzweiflung.
    Wenn man einen Hund in einem Auto sieht der solche Symptome zeigt besteht dringender Handlungsbedarf.

    Dem letzten Auto in dem ein Hund in der Hitze sass und dessen Halter über eine dreiviertel Stunde nicht auffindbar war hab ich ne neue Seitenscheibe verschafft. Hab den Vorfall bei der Polizei gemeldet die kam dann auch
    Bitte niemals, dafür kann man in Teufels Küche kommen. IMMER ZUERST die Polizei anrufen und den Fall schildern, notfalls am Telefon sagen, dass die Lage so kritisch ist, dass man überlegt die Scheibe einzuschlagen (dabei kann man sich selbst und den Hund übrigens auch verletzen, also vorsichtig). Nicht eigenmächtig Sachbeschädigung begehen, dass kann euch extremen Ärger einbringen (vor allem, wenn man nicht nachweisen kann, dass eine Notlage vorlag, was im Zweifelsfall schwierig werden könnte). Wenn der Hund wirklich und offensichtlich in akuter Lebensgefahr schwebt unbedingt einen (oder mehrere Zeugen) dazuholen bevor man sich irgendwie am Auto zu schaffen macht.
    In den meisten Fällen dürfte die Polizei auch innerhalb von ein paar Minuten vor Ort sein, bitte nicht erst das Auto 45min beobachten und dann die Scheibe einschlagen wenn der Hund wirklich Gefahr läuft im Auto umzukippen und definitiv eine Notlage vorliegt.
    Außerdem (gerade vor Supermärkten) unbedingt reingehen und nach dem Halter suchen (ausrufen lassen), so kann man die Situation mit Glück am schnellsten lösen (immer davon ausgehen, dass die meisten Halter nur fahrlässig/unwissend handeln und ihrem Hund nicht wirklich schaden wollten).

    Wer die Scheibe ohne die Polizei zu verständigen, eigenmächtig und ohne Zeugen für eine Notlage einschlägt, darf sich im Normalfall über zumindest eine Verpflichtung zum Schadensersatz nicht wundern.
    Helfen ist gut, aber immer selbst einen kühlen Kopf behalten dabei

  25. #23
    Warp-One
    Kompassquallchen, natürlich hab ich VOR einschlagen die Pol angerufen und besagtes Auto stand vor einem Supermarkt, Hund war vor meinem Einkauf schon im Auto und nach meinem Einkauf ebenso. Also vor meinem Einkauf hat er noch einigermaßen gut ausgesehen nur nach meinem Einkauf sah er eben nimmer so gut aus und ausrufen haben wer versucht da is nix passiert. Herrchen kam von irgendwoher angelaufen jedoch nich aus dem Supermarkt und es haben ausser mir noch einige Leute auf dem Parkplatz gestanden aber wie das so is machen wollt keiner was. Aber ich muss dir ehrlich sagen selbst wenn ich die Scheibe hätte zahlen müssen hät ich se eingeschlagen

  26. #24
    exe
    Auch sehr beliebt und für mich absolut unverständlich: Radfahren mit Hund, bei Temperaturen über 20Grad ...

  27. #25
    Warp-One
    Ach ich sag mal so es kommt auf die Geschwindigkeit an mit der man Rad fährt, wenn man gemächlich fährt und der Hund langsam laufen kann is das durchaus vertretbar, wenn man allerdings meint den Schlusssprint der Tour de France an den Tag zu legen dann is das absolut nicht nachvollziehbar

  28. #26
    Missymannmensch
    Wir haben mittlerweile extra einSchild für unser Wohnmobil gebastelt und in die Scheibe gestellt:
    Dieser Wagen besitzt eine Klimaanlage,
    der Hund leidet nicht unter Hitze.
    Nachdem bereits 2x die Scheibe eingeschlagen wurde.
    Nein, Missy hat weder gehechelt noch sont einen leidenden Eindruck gemacht

    Bevor ich irgendwelche Scheiben einschlage (was ich gut verstehen kann) rufe ich die Polizei
    und lasse die Ihren Job machen. Selbst bei akkuter Gefahr für den Hund muss ich ggf. die Reparatur zahlen.

    Und ja, bei Hunden im Auto könnte ich auf der nackten Sau davonreiten.

    Und ja, ich dachte bei der Überschrift schon, das es wieder einen besonders abartigen Fall von tierquälerei gab

  29. #27
    loewesfeli
    Bin hier gerade neu angekommen und schnüffele mich gerade hier ein wenig durch....
    Die Überschrift hat mich ja gleich echt geschockt. Dachte schon hier will jemand seinen armen Hund essen.
    Na zum Glück ja nicht. Und ich habe mich auch schon oft über gedankenlose Hundehalter geärgert, die ihre armen Lieblinge einfach im Auto schmoren lassen bei bestimmt oft 50-60°C Hitze oder nochmehr. Finde die Aktion da echt super.

  30. #28
    Keisuke
    Versteckter Text: Anzeigen
    Bei uns in der Nähe ist tatsächlich letztens ein armer Hund dabei drauf gegangen.
    Ein Hundehalter hat seine zwei Hunde einfach im Auto gelassen - die Feuerwehr wurde zwar gerufen und die haben die Hunde auch schnell befreit, doch da war es für einen der beiden schon zu spät

    Trotzdem würde ich im Zweifelsfall erst einmal die Polizei/Feuerwehr rufen und die ihren Job machen lassen, auch wenn es manchmal vielleicht zu spät sein könnte.


    Wie sieht's denn aus, wenn das Auto nicht abgeschlossen ist? Darf ich das Testen? Darf ich, wenn's nicht abgeschlossen ist, die Tür öffnen und den Hund rauslassen? Oder ist das schon Diebstahl/Einbruch o.ä.?
    (Obwohl ich da so Exemplare kenne, die mir sofort die Hand abbeißen würden, wenn ich dem Auto zu nahe komme )

  31. #29
    seven
    Ich würde auf jeden Fall erstmal testen, ob das Auto irgendwo offen ist und den Hund rauslassen. Ob ich mich trauen würde, eine Autoscheibe einzuschlagen, weiß ich nicht - käme wahrscheinlich darauf an, wie ich den Zustand des Hundes beurteilen würde. Wenn er noch einen halbwegs "fitten" Eindruck macht, würde ich wohl erst die Polizei rufen, wenn der da aber nur noch rumröchelt, würde ich wohl auch die Variante "Scheibe einschlagen" wählen. Das sagt sich jetzt leicht, zum Glück ist mir ein solcher Fall noch nicht untergekommen.

    Meine Tasso-Karten sind übrigens angekommen, 3 hängen jetzt in meinem Auto, 1 in dem meiner Frau und 2 hab´ ich noch an Kolleginnen verteilt, die beide Hunde haben.
    @Kompassqualle: Mag sein, dass die das etwas drastisch ausdrücken und vielleicht auch etwas übertreiben - aber manche Menschen verstehen offenbar nur sowas. In so einem Fall bin ich der Meinung: Lieber etwas übertreiben... Wenn die jetzt schreiben würden: "Ihr Hund kann ruhig eine halbe Stunde bei 20 Grad im Auto bleiben" - dann denken viele Leute: "Ok, wenn ´ne halbe Stunde geht, geht sicher auch ´ne ganze Stunde". Wenn da aber steht: "Wenige Minuten bei 20 Grad werden zur tödlichen Falle", dann denken die Leute vielleicht: "Ok, wenn ich für 10 Minuten in den Supermarkt husche, mag´s gerade noch gehen."
    Verstehst Du, wie ich das meine? Insofern finde ich es nicht verkehrt, dass die da etwas strengere Ansichten vertreten. Niemand sagt, dass man nicht mit einem Hund ins aufgeheizte Auto darf - dann sitzt man ja auch selber da und merkt, welche Temperaturen da herrschen. Wenn ich nach der Arbeit nach Hause fahre, kocht mein Auto oft. Ich stelle mir vor, ich hätte dann da einen Hund dabei... Ok, ich hab´ Klimaanlage, aber bis die anschlägt, dauert es eine Weile. Aber wenn ich selbst dabei bin, kann ich halt die Fenster aufmachen und für Frischluft sorgen. Wenn ich den Hund in dem Auto parke, ist der um.... (Ich merk´s ja schon, wenn ich in den Pausen eine rauchen gehe. Dazu setze ich mich bei geöffneter Tür ins Auto - je nachdem, wie warm es ist (und lass´ es wirklich "nur" 20 Grad Außentemperatur sein), reichen mir die 5 Minuten Zigarettenpause im Auto, um anschließend völlig durchgeschwitzt wieder in die Schule zu kommen...)
    Ich wäre da auch lieber zu vorsichtig als zu nachlässig...

    LG, seven

  32. #30
    Mieze_lr
    Ich muss sagen, ich find die Tasso Karten jetzt auch nicht so optimal.
    Ich hab im Netz letztens ne Grafik gefunden, wo auf der einen Seite die Außentemperatur und auf der anderen die Temp im Auto zu sehen war. Sowas hätte ich jetzt besser gefunden, weil man als Halter dann sehen kann, wie warm es wirklich nach einiger Zeit im Auto ist.
    Mehr Aufklärung über die Situation und Folgen (Nach x Minuten wird es bei 25 Grad sounso warm) hätte mir besser gefallen...

Diskussion zum Thema Hunde bei Hitze im Auto einsperren im Forum Hunde Forum bzw. Hauptforum Tiere Allgemein:
...

Ähnliche Themen Hunde bei Hitze im Auto einsperren Hunde bei Hitze im Auto einsperren

  1. Hitze im Auto
    Von Zerberus im Forum Hunde Gesundheit
    Antworten: 6
    Letzter Beitrag: 16.06.2014, 10:26
  2. Hund bei Hitze im Auto...
    Von ChiTac im Forum Hunde Gesundheit
    Antworten: 7
    Letzter Beitrag: 30.05.2012, 23:01
  3. Hund im Auto (Hitze)
    Von Maiki93 im Forum Hunde Haltung
    Antworten: 18
    Letzter Beitrag: 24.07.2011, 22:25
  4. Hunde im Auto
    Von Huskylove im Forum Hunde Haltung
    Antworten: 23
    Letzter Beitrag: 31.03.2011, 17:02