Bemerkenswerte Erlebnisse und Sätze mit Hund


  1. #1951
    Julia_93
    Hallo zusammen,
    ich hatte heute Begegnung die muss ich hier teilen.

    Ich bin heute mit dem Bus zur Arbeit und Akuma war natürlich dabei.
    Auf der Fahrt nach Hause habe ich mich auf einen vierer Platz gesetzt und gegenüber saß eine Frau.
    Ich saß
    da also und Akuma hat sich hingelegt.

    Da fragt die Frau mich: Endschuldigen Sie was haben Sie den für eine Behinderung?

    Ich: Ähm wie bitte ???

    Die Frau: Ja sie haben doch einen Begleithund und den bekommen doch nur Leute die eine Behinderung haben oder nicht?

    Ich: Ich habe keine Behinderung, mir geht es wunderbar und er hier ist kein Begleithund. Wie kommen Sie drauf?

    Die Frau: Ja so wie er hier liegt und so ganz ruhig, der muss doch ne spezielle Ausbildung gehabt haben.

    Ich: Nein er hat keine Ausbildung gemacht. Ich bin mit ihm schon als Welpen Bus gefahren. Er ist es einfach gewöhnt

    Danach haben wir uns noch etwas unterhalten.
    Ich völlig mit der Frage überfordert, welche Behinderung ich doch hätte ^^

  2. Anzeige
    Ich kann dir empfehlen, mal einen Blick in den Ratgeber von Heike zu werfen.



  3. #1952
    scrabble

    Manche sind mit ruhigen, gut erzogenen Hunden echt "überfordert". Dabei sollte das als normal angesehen werden.

    Ich wurde auch schon mal beim Optiker gefragt, ob Monti ein Blindenhund ist, weil er sein gelbes Tuch anhatte. Hab das erst auch nicht verstanden und gedacht, es sei auf Monti bezogen, dass er blind sei.

  4. #1953
    Julia_93
    Der ist auch gut

  5. #1954
    Missymannmensch
    @Julia

    Meine Antwort wäre wohl im Effekt:

    Tourette- du blöde Kuh

    Aber manche Fragen sind ja schon echt süß.

  6. #1955
    dine-jolie
    Also ihr bekommt immer tolle Leute ab, echt
    Aber ja, gut erzogene Hunde sind wohl immer mehr eine Attraktion anstatt normal, ich merke das vor allem im Restaurant.
    Hat sich letztens ein kleiner Yorkie völlig aufgeregt und wie wild gebellt ein paar Tische weiter, aber die Besitzer wollten einfach nichts tun obwohl sich alle Gäste schon offensichtlich gestört fühlten. Mir war klar, dass er Joy anquakte aber die war eher damit beschäftigt, zwischen meinen Beinen auf ein Missgeschick meinerseits zu hoffen Als ich auf Toilette wollte, wollte ich, dass sie mich aufstehen lässt und zwischen die Beine meines Vaters legte. Also kam sie unter dem Tisch hervor und da erst bemerkten die anderen meine Joy und dann blökte mich der Yorkie-Besitzer auf einmal an, was mir einfalle, ihn nicht vor meinem Hund zu warnen, da es ja normal wäre, dass seiner wegen meinem anderen Hund Terror mache. Mehr als ein "Was ist ihr Problem? Ihrer macht doch Terror, meiner achtet doch gar nicht auf Sie" habe ich gar nicht herausgebracht, aber meinen Teil dachte ich mir schon und ie anderen kopfschüttelnden Gäste auch. Da kamen übrigens nach dem Bezahlen beim Verlassen es Restaurants noch ein paar Komplimente, wie lieb meine Hündin doch sei. Die beiläufigen Streicheleinheiten wurden natürlich gerne mitgenommen

  7. Adbot

  8. #1956
    demona
    Hi,

    Quizfrage:

    Was tut man, wenn man mit seinem angeleinten (!) Hund im Wald spazieren geht und auf einer langen, geraden Passage kommt einem eine Frau mit Pferd am Strick und ebenfalls angeleintem (!) Hund entgegen?

    .
    .
    .
    .

    Klar, man macht seinen Hund von der Leine, der den Weg entlang schießt und dabei wie ein Irrer kläfft.

    Auf mein Gebrülle, er soll seinen Köter zurück rufen, kam ..... klar, "DER TUT NIX"

    Da ich körperlich etwas eingeschränkt war, da war ein Strick mit langsam tänzelndem Pferd und da eine Flexi an meinem Oberkörper mit einer Bella, die dem Anderen gerne eins drauf geben würde. Bella ins Sitz gebrüllt ( ja, tut mir leid aber ging gerade nicht anders), einen SChritt vor und die Gerte zur Abwehr benutzt.

    Hundchen hat es verstanden, dass mit mir nicht gut Kirschen essen ist auch ohne, dass die Gerte getroffen hätte und gibt Fersengeld zurück zu Herrchen. Der leint seinen Hund an und fragt, "Ach, darf der nicht "Hallo" sagen?"

    "NEIN!"

    Hat der Mann nicht verstanden, ich bin mit Pferd und Hund in einen Seitenweg ausgewichen damit er vorbei geht. Als die Leine wieder länger wurde, habe ich nur die Gerte gehoben und gesagt, dass ich dieses Mal treffe. Da wurde der Hund ran gerissen und er ist schimpfend weiter.

    Ja, so viel Intelligenz in einem Menschen ist schon beeindruckend.

    Lg demona

  9. #1957
    demona
    Hi,

    Heute mal eher was total Süßes wenn auch Stranges.

    Demona unterwegs und will auf ein öffentliches WC, Kröte natürlich mit. Eine Dame kommt gerade raus, sieht uns und fragte, "oh, soll ich schnell warten?"
    Ich "Bitte?"
    Sie "Ja, wegen dem Hundel, soll ich den kurz halten?"
    Ich "Nein, danke."
    Sie "Ach, geht der denn mit ihnen rein?"
    Ich "Ja, kein Problem. Danke."

    Schnell rein und überlegt, wer würde einer völlig wildfremden Frau wirklich seinen Hund in die Hand drücken? Ganz ehrlich, wenn ich Bella hätte draußen lassen müssen, hätte ich es mir verkniffen solange die Frau da ist und wäre weiter gegangen. Da hätte ich zu viel Angst, dass Bella danach weg ist. Auch wenn das Angebot wahrscheinlich nur nett gemeint war aber Danke, nein Danke.

    Lg Demona

  10. #1958
    Ariziah
    Hallo,
    ich hoffe ich darf auch als nicht Hundebesitzer (zumindest NOCH nicht) und Forenneuling mitplaudern. Seid gut einem Jahr wohne ich in Berlin und hier erlebe ich auch einige (für mich) kuriose Dinge. Ich habe eine ganze Zeit lang Gassihunde gehabt. Es waren zwei kleine Terrierrüden, wovon einer der Beiden Kontakt an der Leine recht bescheiden fand (eingeklemmte Rute, hinter mir verstecken etc). Wie oft ich Fremdhunde blocken musste kann ich mittlerweile gar nicht mehr zählen. Das für mich kuriose daran war aber, dass selbst an stark befahrenen Straßen die Hunde der Leute ohne Leine liefen. Und das auch wenn sie kein Stück gehört haben. Einmal musste ich einen Hund am Halsband festhalten, denn hätt ich ihn geblockt wäre er sicher auf die Straße ausgewichen. Das ist für mich irgendwie unverständlich. Und ich sehe das hier echt häufig.
    Außerdem fällt mir auf, dass die meisten Leute sich anscheinend nicht um die Erziehung ihrer Hunde scheren. Wie oft sehe ich Besitzer, die minutenlang brüllend im Park stehen und ihren Hund rufen. Spätestens nach dem dritten Rufen wäre ich unterwegs zum Hund!
    Aber gut es gibt natürlich auch nette Begegnungen hier keine Frage =). Aber alles in allem doch recht seltsam.
    Mal sehen wie es mir dann nächstes Jahr ergeht wenn dann (hoffentlich!!) der eigene Hund einzieht. Aber erstmal heißt es für mich Wohnungssuche *seufz*.
    Lg

  11. #1959
    Hundefreundin12
    Ja,sowas kenne ich.
    Hier in Marburg gibt es genau am Hbf ein Busstellen Sammelplatz, so ein Kreis ist das da.
    Da preschen dann frei laufende Hunde aus den Stadtbussen, laufen vor die anderen Busse, zu Hunden... einer raste mal auf unser Kleinkind, ich hielt ihn auch am HB, wollte der auch noch so auf ihn zu springen

    Mein Kind mit 2, immer mit Abstand zu Fremdhunden erzogen worden, war da echt geschockt!
    Seitdem hab ich ihn da grundsaetzlich auf dem Arm.
    Was aber manche Hunde trotzdem nicht abschreckt.

    Meistens sind die Leute aber die letzten Assis... von daher wunderts mich net mehr.

  12. #1960
    demona
    Hi,

    von diesem Montag, Demona mit Bella und Gassipferd.

    Ein älterer Herr kommt von vorne, Bella zu mir gerufen - läuft zwar an der Flex aber trotzdem - und den Pferdepopo mal etwas näher an die Seite beordert.

    Herr bleibt stehen und guckt und meinte, "Ja, warum reiten Sie denn nicht?"

    Ich "Ich kann nicht reiten."

    Kurz Stille und dann, "Das ist ein gutes Argument." dann guckt er Bella an und murmelte, "Ne, der ist zu klein zum reiten."

    Ich

    Noch nett gegrüßt und dann weiter gegangen. Netter Mann.

    Lg Demona

  13. #1961
    Levana Rya
    Herrlich, stell dir mal Bella auf Rosi vor

  14. #1962
    Ariziah
    Ich bin die letzten Tage schön spazierengegangen und hab ausgenutzt, dass sogar manchmal die Sonne kurz rauslugte. Habe natürlich auch wieder viele schöne Hunde gesehen und ein paar Begegnungen mitgebracht (auch wenn ich selber immer noch ohne Hund bin =c).
    Begegnung 1 von Gestern: Ein Labrador kommt mir entgegen. Ich sehe dem Hund schon an, wie wenig es ihm passt, dass ich auf seinem Weg laufe. Er fixiert, läuft steif usw. Frauchen sagt aber nichts. Als der Hund dann vor mir ist bleibt er stehen und bellt mich vorwurfsvoll an. Für mich gar kein Problem. Ich bleibe ruhig stehen und sag sowas wie "ganz ruhig". Hund stellt fest ich bin nicht gefährlich und geht weiter. Von Frauchen kam übrigens keine Reaktion. Keine Entschuldigung kein zurückrufen, nichts. Wie gesagt für mich war es gar kein Problem aber für Jemanden mit Hundeangst wäre das doof gewesen =(.
    Begegnung 1 kurz danach: Wieder ein Labrador. Diesmal am spielen mit Frauchen. Als ich auf gleicher Höhe bin, kommt er wedelnd an und stupst mich an. Auch kein Problem für mich ich laufe einfach langsam weiter (wäre ich stehen geblieben hätte er mich sicher angesprungen). Wieder kein Kommentar vom Frauchen. Schade.
    Begegnung 3 von heute (so wünsche ich es mir immer):
    Ich treffe eine Dame mit angeleintem Jack Russel und 2 freilaufenden großen Hunden. Ein Rottweiler und eine Bordeaux Dogge (oder ähnliches- ich war zu sehr damit beschäftigt den Rotweiler anzuhimmeln ). Ich gehe auf die Dame zu und da die Hunde mittem auf dem schmalen Weg standen drehte sie sich zu mir um und fragt mich: Trauen Sie sich dadurch? . Fand ich irgendwie sehr nett. Bin ich auch überhaupt nicht gewöhnt dementsprechend verwirrt war meine Antwort. Ich nur so: Ja sicher... Und sie schob dann den üblichen Hundehalterspruch hinterher: die sind ganz lieb!!
    Ich bin mir sicher wenn ich etwas gesagt hätte, hätte sie die Hundis rangeholt . Ich bin aber einfach durchgelaufen und hab den Rottweiler weiter angeschaut (so ein schönes Tier!). Die haben mich keines Blickes gewürdigt.
    Begegnung 4 (und letzte Begegnung): Ich treffe einen Hund der sehr nach Border Terrier aussah. Da ich die in echt noch nie gesehen habe bin ich stehen geblieben und habe nachgefragt. Es war einer . Frauchen war sehr erstaunt, dass ich die Rasse kenne. Wir haben nett geplauscht und ich hab das Hundchen gekrault. (Gut es ist auch mal an mir hochgesprungen aber hey- ich hab ja gestreichelt also selber Schuld ).
    So halber Roman. Das wars auch schon.

  15. #1963
    Michse89
    Jetzt hab ich doch tatsächlich auch Mal so einen verrückten Menschen getroffen
    Und ich dachte die gibt es nur bei euch

    Wir waren nach dem Regen eine schöne große runde durch die Spargel Felder. Es gab nur einen Weg um wieder zurück zum Auto zu kommen. Wir also dort entlang
    Von weitem sehe ich eine Person mit Hund, die nur iwas am Rum brüllen war. Habe mir allerdings noch nichts dabei gedacht
    Als wir näher kamen, brüllte der gute mann, ein rüstiger alter Herr, immer noch. Ich nahm den Dicken an die Leine, man weiß ja nie.
    Endlich kam ich in Hörweite.
    Was das denn soll und warum ich so rücksichtslos bin und was das denn für eine Frechheit ist...
    Da ich immer noch nicht wusste was denn sein Problem ist, ging ich einfach meinen Weg weiter.
    Der gute versteckte sich dann hinter einer Baumgruppe. Als ich auf Augenhöhe war, fragte ich ob ich unwissentlich seinen privat weg (wobei ich die Besitzer der Länder kenne und ausschließen konnte das er der Eigentümer ist) betreten habe

    Da durfte ich mir richtig was anhören
    Wie egoistisch ich sei, man kann doch gefälligst Rücksicht nehmen und muss nicht anderen Leuten mit Hunden entgegen kommen (seinen Hund hatte er um einen Baum gewickelt).. ich meinte dann leicht verwirrt ob ich jetzt durch den Matsch laufen muss nur weil er seinen Hund nicht unter Kontrolle hat...
    Ja!!! Aber man sieht mir ja schon an, dass ich kein Hundefreund bin.
    Ich musste nur noch herzhaft lachen, weil ich diese Antwort so schwachsinnig und bescheuert fand, das ich ihn einfach hab stehen lassen..

    Ja doch, Leute mit erzogenem Hund müssen doch bitte ausweichen weil die unsozialen Hunde doch bitte ihre Ruhe haben wollen ich konnte nicht mehr...
    Das ich solche gestalten tatsächlich bei uns finde...

  16. #1964
    Dondon96
    Zitat Zitat von Michse89 Beitrag anzeigen
    Ja doch, Leute mit erzogenem Hund müssen doch bitte ausweichen weil die unsozialen Hunde doch bitte ihre Ruhe haben wollen ich konnte nicht mehr...
    Das ich solche gestalten tatsächlich bei uns finde...
    Hast du das denn nicht gewusst? Ist doch die wichtigste Regel unter Hundehaltern !

    Ich habe (leider) auch etwas zu berichten...
    Wir waren am Wochenende eine schön große Runde mit den Hunden unterwegs, schon auf dem Rückweg kam uns ein Herr entgegen, der seinem "Kollegen" zurief, dass es hier auch einen Kippenautomat gebe.
    Da der Mann dann auf uns zulief haben wir Milow (er war frei, Finya an der Flexi) zu uns gerufen.
    Als der gute Herr den Namen hörte rief er ebenfalls lautstark "Milow! Milow!" - der hat aber zum Glück nicht auf ihn gehört .
    Als wir dann auf Höhe des Mannes waren hat er Lockgeräusche gemacht und Milow wollte auch auf ihn zu. Man muss dabei anmerken, dass wir gerade mit Milow trainieren, dass er im Fuß an Leuten auch ohne Leine vorbeiläuft. Klappt gut, aber als der Mann ihn gelockt hat wollte er natürlich hin .
    Ich dann: "Können Sie bitte aufhören den Hund zu rufen, Sie sehen doch, dass wir gerade üben und er bei uns bleiben soll."
    Tja, das war für den Mann wohl ein guter Grund, direkt mal an die Decke zu gehen. Er meinte mich anzupöbeln, was mir den einfalle und er habe den Hund doch nur streicheln wollen.
    Ich habe dann versucht freundlich zu bleiben und ihm zu erklären, dass wir gerade trainieren, dass er bei uns bleibt. Und dass er auch einfach freundlich fragen könnte, ob er den Hund streicheln darf. Aber nicht einfach zu sich locken.
    Habe dann gesehen, wie seine Tochter und seine Frau um die Ecke kamen und habe dann ergänzt: "Wir wollen nicht, dass der Hund einfach zu jedem geht und ich glaube Sie fänden das auch nicht so toll, wenn ein fremder Hund einfach auf ihre Tochter zurennen und eventuell an ihr hochspringen würde. Bei dem Hund (ich deutete auf Finya) hätten Sie da ein mächtiges Problem."
    Wirklich zugehört hat er mir in dem Moment allerdings schon nicht mehr und maulte mich dann weiter an, was mir einfalle, warum ich denn so frech sei. Er sei ein 40 Jahre alter Mann und müsse sich von einem Mädchen wie mir so etwas nicht gefallen lassen.
    Da Tochter und Mutter näher kamen meinte er dann (vermutlich in seiner Ehre verletzt) mic beleidigen zu müssen. Ich könne mich doch am besten mit meinen Hunden einsperren und nie wieder raus kommen. Oder Kinder bekommen (Was auch immer das damit zu tun hat ?!)

    Ich bin dann einfach ohne weiteren Kommentar gegangen, weil das muss ich mir nicht anhören .
    Mein Freund (der ist mit Milow weiter gegangen, damit der nicht doch noch Quatsch macht - hatten nämlich auch nur eine Leine dabei ) hat dann einige Meter später etwas verwirrt gewartet und konnte erstmal nichts dazu sagen ... Einfach unglaublich. Ich hätte nie gedacht, dass bei uns auch solche Verrückten frei rumlaufen .

  17. #1965
    Audrey
    So, nach den ganzen Horrorstorys (was gibt es für kranke Menschen!) mal was richtig nettes: Sonntag Abend gegen 22 Uhr geh ich von der S-Bahn nach Hause. Wir sind hier ein Dorf, also eigentlich kenn ich die Hunde und deren Halter - aber diesen Wuschel, der etwa so groß war wie mein Quiekie (eine 6 kg Katze), den hatte ich noch nie gesehen. Aber mein Gott war der niedlich! Die Besitzerin hat scheinbar sofort gesehen daß ich den süß find, haben uns unterhalten (Dorf halt...), irgendwann kam er zu mir an, da hab ich mich halt hingekniet - und da springt der mir auf den Schoß und leckt mir das Gesicht ab!! Ja, freilich wollte sie ihn abhalten, aber ich hab sofort gesagt, daß das für mich ok ist - hey, 3 Minuten später bin ich daheim! Sie mußte nur lachen "jo, jetzt hab ich verloren". Das hat sie noch nie erlebt, hat sie gesagt! Ich glaub die spüren echt, wenn man sie mag

    Die einzigen die das nicht gemocht haben waren meine Katzen, die etwas gefremdelt haben, als ich heimgekommen bin

Diskussion zum Thema Bemerkenswerte Erlebnisse und Sätze mit Hund im Forum Hundehütte bzw. Hauptforum Hunde Forum:
...

Ähnliche Themen Bemerkenswerte Erlebnisse und Sätze mit Hund Bemerkenswerte Erlebnisse und Sätze mit Hund

  1. Sätze-Spiel
    Von Schnuckelhamster im Forum Smalltalk Archiv
    Antworten: 123
    Letzter Beitrag: 30.05.2012, 02:06
  2. Antworten: 5
    Letzter Beitrag: 02.03.2010, 00:03