Kitten auf der Strasse aufgelesen....



  1. #1
    dine-jolie

    Frage Kitten auf der Strasse aufgelesen....

    Hallo zusammen,

    ich weiss nicht, ob ich hier richtig gelandet bin, aber es geht mir sowohl um Gesundheit als auch Haltung, als auch alles Drumherum.

    Ich habe heute Nacht ein Kitten auf der Strasse aufgelesen.
    Kurze Geschichte:

    Habe das arme Ding (kleines weisses Fellknäuel) fast über den Haufen gefahren. Habe dann angehalten.
    Es war auch eine erwachsene Katze dabei.
    Ein Fussgänger kam hinzu und meinte, er kenne die grosse Schwarze, aber die kleine Weisse nicht.
    Er hat eine Freundin angerufen, die direkt an der Strasse wohnte. Die Grosse ist die Nachbarskatze und scheint die Kleine seit ein paar Tagen zu beschützen. Die Besitzer
    der Grossen wollen mit der Kleinen aber nichts zu tun haben und nahmen sogar das Futter vor der Haustür weg.
    "Soll sie halt überfahren werden, dann ist sie aufgeräumt. Wird schnell gehen, ist hier ja eine viel befahrene Hauptstrasse."
    Tja...nett, dachte ich mir.

    Also haben wir versucht, sie einzufangen. Sie sah sehr abgemagert aus und unter den Autos, wo sie sich versteckte, knabberte sie an braunen Blättern. Hat fast eine Stunde gedauert, bis wir sie hatten. Keiner wollte sie, also nahm ich sie mit.

    So... was mache ich jetzt mit ihr?

    Ich habe keine Ahnung von Katzen... NULL... aber ich hab mich schon so in sie verliebt, dass ich mich kümmern will, wenigstens bis sich jemand findet,
    der sie will.

    Sie ist sehr dreckig. Zu allem Überfluss hat sie sich in ihren Wassernapf gesetzt und drin gewälzt. Jetzt ist ihr fell schön ekelhaft.
    Aber ich habe Angst, sie zu baden... ausserdem macht sie keine Anstalten, sich putzen zu wollen.


    Ich habe nachher um 10 einen Termin beim Tierarzt. Vielleicht hat sie auch einen Chip. Ich habe keine Ahnung wie alt sie ist. Ich tippe mal 3 Monate.
    Sie sieht schon wie eine "richtige" Katze aus, nur in Klein - wenn ihr versteht, was ich meine.
    Nur, ich kenne ihn nicht, da meiner weiter weg ist und mein Vertrauen am Anfang... NAJA...
    Ich glaube auch, sie hat Würmer. Sie schnurrt ununterbrochen und im Kot fand ich so einen Bandwurm wie ich bei meinem Hundewelpen damals auch
    hatte. Sie ist ausserdem sehr mager, frisst aber und trinkt.

    Bitte gebt mir Tipps, was ich zu tun und wie zu pflegen habe.
    Ausserdem brauche ich erst mal ein geeignetes Futter und vielleicht ein spezielles Shampoo? Hab nur Muffe, sie zu baden, nicht dass sie sich erkältet...

    Ich will abgesichert sein, dass mir der TA auch das richtige empfiehlt....

    LG
    Dine

  2. Anzeige

    Frage

    Hast du schon mal einen Blick in den Ratgeber geworfen? Dieser vermittelt jungen Katzen-Erstbesitzern die Basics der Katzenhaltung - ohne erhobenen Zeigefinger und mit witzigen Fotos. Vielleicht hilft dir das ja weiter!?



  3. #2
    Hexe76
    Ohje, ist wieder die Zeit für herrenlose Mini-Katzen *seufz* auf die Art sind die meisten meiner Katzen zu mir gekommen - irgendwo aufgelesen....
    Lässt sie sich denn derweil anfassen? Also wenn, würd ich vom Baden trotzdem erstmal absehen und sie nur mit einem feuchten Tuch abreiben. Früher oder später wird sie anfangen sich zu putzen. Bisher hatte sie dafür wahrscheinlich einfach keine Zeit.
    Wenn sie Würmer hat, ist sie natürlich sehr dünn und abgemagert. Die Würmer verhindern die korrekte und vollständige Nahrungsaufnahme im Darm. Also schleunigst entwurmen lassen, aber wenn Du sie eh zum TA bringst, kann der Dir gleich was mitgeben. Wird wohl nicht nur einmal gemacht werden müssen.
    Das Wichtigste für das Kleine ist nun Ruhe und Futter. Jede Menge Futter. Kitten dürfen fressen soviel sie wollen und das Kleine muss ordentlich aufholen.
    Schau nach hochwertigem Futter (irgendwo hier ist ein Thread mit Futterempfehlungen, ah, gefunden: https://www.tierforum.de/t67027-katz...e-wichtig.html )
    Hühnchen kannst Du sicher auch anbieten. Finden die meisten Katzen super-lecker und fressen es mit Begeisterung.
    Wenn das Kleine keinen Chip hat, kannst Du trotzdem im Tierheim nachfragen. Vielleicht können die Dir auch bei der Vermittlung weiterhelfen.
    Sollte ich erwähnen, dass Du das Kleine auf keinen Fall in Einzelhaltung vermitteln solltest?
    Aber nun päpple das arme Ding erstmal richtig auf und lass es zur Ruhe kommen.
    Vorsicht mit Fenstern. Nicht auf Kippe stehen lassen. Wenn sie versucht auszubrechen, rutscht sie da rein und das endet normalerweise tödlich.

    hmmm...hoffe ich darf das.
    Schau mal da: http://www.katzen-forum.net/notfellchen/
    Da hat es auch Pflegestellen. Vielleicht ist was passendes dabei.

  4. #3
    dine-jolie
    Hallo,

    danke für die ausführliche Antwort.

    Ja, sie lässt sich inzwischen anfassen und geniesst sogar Streicheleinheiten.
    Ich hatte sie jetzt lange auf meinem Schoss und mit einem feuchten Waschlappen gestreichelt. Es ging einiges weg.
    Zum Glück habe ich heute frei, denn es war Geduld angebracht. Aber ganz sauber ist sie auch noch nicht... immerhin kann man jetzt erkennen, dass sie weisse Pfoten hat
    Hab sie dann mit einem kleinen feinen Kamm etwas gekämmt, fand sie wohl so toll,dass sie dabei eingeschlafen ist.
    Ich trau mich gerade gar nicht aufzustehen.

    Der TA hat mir abgesagt, dringender Notfall. Hab jetzt wo anders einen Termin um 15 Uhr.

    Hühnchen....roh oder gekocht?

    Ja, ich weiss das mit der Paarhaltung, aber vielen Dank für den Hinweis, kann man ja nicht oft genug erwähnen.
    Vor meinem Hund hat sie interessanterweise überhaupt keine Angst, zum Glück ist alles friedlich hier.

    Ja das mit der Wurmkur ist wohl erst mal das wichtigste. Ahja, und wohl was gegen Parasiten. Da ist wohl was im Fell, ist mir aber erst aufgefallen, als sie endlich trocken war. Deswegen behalte ich sie wohl im Handtuch auf meinem Schoss solange sie sich wohl fühlt, muss das nicht alles in der Wohnung haben...

    Tierheim nein Danke.... hab hier in der Gegend leider miese Erfahrungen gemacht. Ich frage erst mal in meinem Bekanntenkreis, da gibts viele schöne Katzenheime. Vielleicht ist ja was frei.

    Siehste, an die Fenster habe ich nicht gedacht, kommt mein Hund ja nicht hin. Hab jetzt alle zu.

    Ich bin mir nicht sicher, aber ich glaube übrigens, es ist ein Mädchen.

    Vielleicht kriege ich mal Bilder hochgeladen.

    Zum Futter: Wie siehts mit REAL NATURE Wilderness aus? Hab ich für meinen Hund und bin rundum zufrieden.

  5. #4
    Keisuke
    Offtopic:

    Heute Morgen auch eine WhatsApp bekommen - Katzenkind, schätze auf unter 8 Wochen, vielleicht so umd die 5 Wochen alt - aufgefunden, ob ich die nicht haben will. Ja, es ist wieder so weit - es ist eigentlich immer Katzenfindzeit


    Ich kann Hexe nur recht geben: Erstmal den TA-Besuch abwarten, kannst auch gern hier berichten. Manche TÄ reden leider auch ein bisschen Müll

    Waschen wäre nur notwendig, wenn die Katze etwas giftiges im Fell hat, z.B. Öl vom Auto. Ansonsten wird sich das Fell bald durch gutes Futter und deine Pflege verbessern
    Am besten im Tierladen ein paar Sorten einkaufen und durchprobieren, vielleicht ist sie wählerisch Zur größten Not, falls kein Tierladen in der Nähe, fahr' lieber zum Aldi und kauf da das Topic, statt in Whiskas, Kitkat & Co zu investieren. Wichtig ist, dass kein Zucker und kein Getreide enthalten ist - und je höher der Fleischanteil, desto besser (Topic hat immerhin mindestens 50%).
    Nur Nassfutter, kein Trockenfutter geben, das ist für Katzen ungeeignet.

    Wenn du die Kleine nicht behalten willst, ist die Abgabe an eine geeignete Pflege- oder Endstelle wohl so schnell wie möglich angebracht. Falls du dich doch zum Behalten hinreißen lassen würdest, dann solltest du daran denken, dass man am besten gleich Zwei Katzen nimmt ;D

    Gern mehrere Klos aufstellen, können auch einfach behelfsmäßig Plastikschalen o.ä. sein. Kätzchen vergessen gern mal, dass sie müssen und dann ist der Weg zum KaKlo manchmal zu weit

    EDIT (automatische Beitragszusammenführung)

    Ach Mist, war ich wohl etwas zu langsam - hab auch gar nicht gesehen, dass du nicht in DE lebst

  6. #5
    dine-jolie
    Ah ok wieder was gelernt.... Ich hätte jetzt TroFu geholt....

    Ahja die Klos... Habe ein wenig Katzenstreu bekommen, bisher wurde es nur erfolgreich in der Wohnung verteilt....

    EDIT (automatische Beitragszusammenführung)

    Zitat Zitat von Keisuke Beitrag anzeigen

    Ach Mist, war ich wohl etwas zu langsam - hab auch gar nicht gesehen, dass du nicht in DE lebst
    Wegen den Futtersorten? Ich wohne nicht weit weg von Deutschland 5km

  7. #6
    Hexe76
    Hühnchen kannst Du roh und/oder gekocht geben
    Wenn es gekocht ist, dann dürfen keine Knochen dabei sein. Ist es roh, spielen die Knochen keine Rolle, da sie weich und saftig sind. Meine Fellviecher putzen die rohen Knochen teilweise mit weg und was sie nicht wollen, holt sich der Hund

    Lass den Tierarzt auch nach Flöhen gucken. Gut möglich, dass sie Untermieter hat
    Wegen dem Futter was Du Deinem Hundi gibst: Schau auf der Katzen-Variante einfach mal hinten drauf, wie viel Fleischanteil drin ist. Wie schon erwähnt wurde ist es wichtig, dass kein Getreide und kein Zucker drin ist.
    Also auf keinen Fall die gängigen Marken wie Felix, Whiskas, Kitekat, Sheba holen.
    Und fang am besten gar nicht erst mit Trockenfutter an, wurde ja schon erwähnt.

  8. #7
    Keisuke
    Achso ;D
    Ja, es ist nunmal doof, wenn man Futter eines deutschen Discounters empfiehlt und dann wohnt derjenige leider gar nicht in DE

    Aber generell sind die etwas teurern Sorten, die aus Hexes Beitrag, besser. sandras-tieroase.de listet auch nur gute Futtermarken, kannst dir ja evtl. ein paar aufschreiben und im Laden schauen.
    Das Aldi-Futter empfehle ich meistens Leuten, die wahrscheinlich nicht so viel Geld für Tierfutter ausgeben würden - ist halt ein guter Kompromis. Die meisten würden mir wohl 'n Vogel zeigen, wenn ich ihnen Katzenfutter für mehr als 1Euro die Dose empfehle, obwohl es ja soooo viel günstigere gibt
    So schätze ich dich allerdings nicht unbedingt ein

    Nach dem Fressen die Katze mal aufs Klo setzen und ruhig etwas spielen & scharren lassen. Wenn sie dann macht, loben.

    Den Wassernapf übrigens nicht direkt neben den Futternapf stellen, da ignorieren die meisten Katzen ihr Wasser. Unsere stehen z.B. im Bad.
    Neben dem stark riechenden Futter bemerken Katzen das Wasser meist nicht und da sie eh trinkfaul sind, wird dann noch weniger getrunken als sowieso schon ;D

  9. #8
    Hexe76
    Und nicht vergessen weiter zu berichten
    Wir helfen auf die Entfernung so gut wir können.
    Lass das Kleine am Anfang besser nicht mit Deinem Hund alleine. Wenn es los galoppiert und spielen will, kann das Deinen Hund trotz allem zum hinterher rennen animieren und das Kleine erschrickt dann und rennt irgendwo dagegen oder prescht die Gardinen hoch auf der Suche nach Schutz

  10. #9
    dine-jolie
    Also spontan hätte ich jetzt zu TroFu gegriffen, dem hier:

    https://www.fressnapf.de/p/real-nature-wilderness-kitten-true-country-huhn-mit-fisch#300g


    Es darf schon ein wenig was kosten. Klar, schau ich auf's Geld, aber ich geh jetzt von meinem Hund aus. Wenn mir ein Hund nicht mal 2 € am Tag wert ist, dann brauch ich keinen...

    Das hier wäre jetzt die Nassfutter Variante, die ich aussuchen würde:

    https://www.fressnapf.de/p/real-natu...ry-huhn-lachs-

    EDIT (automatische Beitragszusammenführung)

    Zitat Zitat von Hexe76 Beitrag anzeigen
    Und nicht vergessen weiter zu berichten
    Wir helfen auf die Entfernung so gut wir können.
    Lass das Kleine am Anfang besser nicht mit Deinem Hund alleine. Wenn es los galoppiert und spielen will, kann das Deinen Hund trotz allem zum hinterher rennen animieren und das Kleine erschrickt dann und rennt irgendwo dagegen oder prescht die Gardinen hoch auf der Suche nach Schutz
    Danke, nene, die beiden werden schön im Auge behalten ^^

    EDIT (automatische Beitragszusammenführung)

    Das hier wär sie übrigens:




    Ich hab so mega Angst beim Hochnehmen, ich fühle jeden einzelnen Knochen, den sie besitzt, sieht auf den Fotos gar nicht so aus...

    Sie alt schätzt Ihr sie?

  11. #10
    -Melody-
    Sehr süßes Kätzchen, kann aber sein dass sie noch zu jung ist, dass du hier keine Bilder einstellen darfst, Tierbaby-Bilder sind nämlich nicht erlaubt.
    Aber ich weiß gerade die Altersgrenze nicht mehr und bin auch schlecht im Schätzen ihres Alters..

    Immer wieder grausam zu hören wie manche Menschen denken.. Zum Glück hat sie bei dir zumindest Vorübergehend ein Heim gefunden.

    Ich kann mich dem Gesagten meiner Vorredner nur anschließen.
    Zum Thema Futter noch: Real Nature ist meines Erachtens ein gutes Futter. Wenn du das gerne erstmal füttern möchtest, kannst du das tun.
    Ich füttere auch Real Nature Wilderness Nassfutter meiner Katze und bin mit der Zusammensetzung sehr zufrieden.
    Viel Fleisch im Futter, genau deklariert (Muskelfleisch, Organe, etc..) und keine Fleischabfälle oder "tierische Nebenprodukte" unter denen man sich nichts vorstellen kann. Zudem erkennt man im Futter auch noch die einzelnen Bestandteile.
    Das ist also sicher erstmal eine gute Wahl, vlt gibt es auch ein paar verschiedene Geschmackssorten für Kitten, dann gewöhnt man sie gleich an Abwechslung.

    Ich drücke dir die Daumen für den Tierarztbesuch und dass die Kleine ganz schnell zu Kräften kommt.
    Bin sehr gespannt auf deinen weiteren Bericht.

  12. #11
    dine-jolie
    Achso, ich habe nichts mehr gefunden, was dagegen spricht. Sie ist ja nicht aus eigener Zucht und frisch geschlüpft ist sie auch nicht.
    Ich lass es einfach mal, es wird sich schon ein Mod bei mir melden wenn es so wäre.
    Ich glaube, das Abgabealter hat sie erreicht, liegt bei 12 Wochen, oder? Ich glaube, die hat sie. Sie ist schon grösser, nur halt SEHR mager...

    Also tendierst du auch eher zu Nass- als Trockenfutter?

  13. #12
    Midoriyuki
    Zum Futter: Wenn sie verwurmt ist und jetzt ad libitum bekommt KANN das ziemlich unschön werden.
    Muss nicht, aber ich würde langsam anfangen bis du bei ad libitum bist.

    Ich hatte bei einem Baby, das kurzzeitig hier war nämlich deswegen einen Darmvorfall, weil der Verdauungstrakt mit Wurmkur, Würmern ausscheiden und zu dem Zeitpunkt ungewohnt viel Futter vollkommen überfordert war.

    Da also mit etwas Bedacht rangehen.

    Ansonsten: Hübsches Püppi^^

    Und TroFu bitte wirklich weglassen:/

  14. #13
    Hexe76
    Auf gar keinen Fall TroFu. Höchstens als Leckerchen, aber nicht als Hauptfutter. Katzen sind Wüstentiere und haben kein ausgeprägtes Durstgefühl. TroFu quillt erst im Magen auf und entzieht dem kleinen Katzenkörper die Flüssigkeit, die es braucht um das TroFu zu verdauen. Also hat die Mieze ruckzuck zu wenig Wasser im System (mal einfach ausgedrückt) und das füllt sie auch nicht zu 100% auf, da sie aufgrund ihrer Herkunft eben weniger Durstgefühl hat.
    Auf Dauer schädigt das die Nieren, weil die nichts haben um zu arbeiten. Die laufen quasi auf dem trockenen.
    Also, kein TroFu, dafür jede Menge Nassfutter. Soviel sie will. Nicht rationieren. Katzen haben ein anderes Fressverhalten als Hunde. Sie wird viel fressen, mehr als eine erwachsene Katze, aber das ist okay so. Machen alle Kitten. Ich hab hier grad auch wieder zwei halbwüchsige Katzen, die ich auch immer noch extra füttern muss, da sie immer noch fast das doppelte von dem fressen, was eine der erwachsenen Katzen zu sich nimmt. Das relativiert sich, wenn Mieze ca. 1 Jahr alt ist.
    Bis dahin, Futternapf auffüllen, wenn alle
    Die Tierkinder-Bilder-Regel wurde vor kurzem geändert. Du solltest keine Probleme mit einem Mod. kriegen.
    Ich schätze die Kleine auch auf ca 10-12 Wochen.

  15. #14
    dine-jolie
    Sodele.... jetzt hab ich endlich Zeit.
    War ja gestern beim TA. Also auf jeden Fall war sie ganz tapfer, die hat net mal das Fiebermessen mitbekommen, so hing sie an den Leckerchen.
    Völlig ausgehungert halt.... achja, hatte Recht, ist ein Mädchen ^^

    Neben dem sonstigen Dreck waren auch noch fettige Flecken im Fell, vermutlich Autoöl. Haben sie dann gebadet, das hat sie sich erstaunlich gut
    gefallen lassen. Aber an der ist gar nix dran, mit nassem Fell war das noch extremer zu erkennen. Ein Skelett mit Fell....

    Sie ist recht arg dehydratiert. Sie bekam Flüssigkeit unter das Fell gespritzt, aber ich habe glück, sie trinkt sehr viel Wasser.

    Während sie unter der Rotlichtlampe vollends trocken werden durfte - was sie übrigens sehr genoss - habe ich dann ein paar Besorgungen gemacht
    für das Katzentier. Meine Freundin hat mich noch mit Katzenklo, Schaufel und Mini-Kratzbaum ausgestattet.

    Über das Futter (bin jetzt übrigens bei den Dosen von Real Nature geblieben) ist sie natürlich regelrecht hergefallen. Gut so

    Habe also dann ein Wurmmittel bekommen, und zusätzlich ein Mittel gegen Durchfall.
    Ausserdem was gegen Flöhe, was ich aber erst Montag beginnen soll, da der Fettfilm auf der Haut sich nach dem Baden irgendwie erst wieder aufbauen muss.

    Die Ärztin war sehr nett und hat mir ein wenig erklärt, auf was für Gefahren ich im Haushalt achten soll, wie man ein Katzenklo pflegt usw.

    Achja, sie schätzt die Kleine auf etwa 2-3 Monate ein. Sie wiegt 518 Gramm, aber eher 2 als 3 Monate.

    Heute ist sie schon etwas lebhafter, ich glaube, das Fressen tut ihr gut.
    Sie fordert Streicheleinheiten ein und erkundet die Wohnung und zeigt dem Hund, wo es langgeht
    Mal die Nachbarn fragen, ob es heute Mittag ruhig war. War ja bei der Arbeit und hab die Kleine im Bad eingeschlossen, da ich sie mit dem Hund nicht unbeaufsichtigt alleine lassen will, zumindest nicht, bevor sie nicht vollständig bei Kräften ist.

    Ein Problem hab ich übrigens, ich weiss nicht wohin mit dem Katzenklo. Die Streu scheint meinem Hund zu schmecken
    Und das ist im wahrsten Sinne des Wortes SCH****

  16. #15
    Luna & Artemis
    Offtopic:

    Ich seh grade das Salzwasseraqua. Leg am besten ein Gitter drauf wenn das komplett oben offen ist. Mein Ex hatte auch einen Salzwassercube, die erwachsenen Katzen haben sich nicht drum geschert, er hat dann auch mal so ein Würmchen von der Straße aufgelesen.... Irgendwann hörte man es einmal platschen - Mini Kitty wollte anscheinend mit der Katze in der Scheibe spielen

  17. #16
    Son-Gohan
    Eine ganz süße Maus ist das!

    Zu dem Futter:
    Bitte abwechlungsreich füttern, nicht nur eine Marke

  18. #17
    dine-jolie
    Hallo, so ganz kurz:

    Danke für die Tipps, hab jetzt viel verschiedenes Futter. Man kann zusehen, wie sie langsam an Kräften gewinnt. Sie will schon die Gegend etwas erforschen und fordert sogar Streicheleinheiten. Gestern Abend bin ich mit ihr im Arm und Hund auf dem Schoss eingepennt. Ich glaube, das hat allen Beteiligten ganz gut getan

    Sie will auch ab und an spielen, ich glaube, die wird wieder

    Nur das mit dem Katzenklo hab ich noch nicht gelöst. Hab jetzt eins mit Deckel, welches ich mit der Öffnung in die Ecke gestellt habe.
    Will Hundi dran, dreht sie das Ding so lange um, bis die Öffnung vorne ist. AAAAARRRGGGGGHHH
    Ich habe leider keine Möglichkeit, es erhöht aufzustellen....

    Naja, muss ich mir was einfallen lassen. Also, wenn ihr Ideen habt, immer her damit !

  19. #18
    Para
    Hallo Dine,

    ich freue mich für die Kleine, dass sie bei dir ein sicheres Zuhause gefunden hat.
    Ich selbst bin jetzt nicht wirklich Katzenerfahren.... mir hat aber mal jemand erzählt, dass er einen Unterschrank für Badezimmer genommen hat.
    Den hat er an die Wand gestellt und das Katzenklo hinein. Dann hat er ein Loch hineingesägt durch das nur die Katze und nicht der Hund passt. Die Türe vorne hat er mit einem Riegel gesichert.... Dadurch kam die Katze auf die Toilette und der Hund konnte nicht dran.

    Vielleicht hilft der Tipp ja.

  20. #19
    Barcelos
    Wenn Du die perfekte Lösung wegen dem Katzenklo-Hund-Problem findest, dann schreib es bitte auf jeden Fall auf. Denn ich steh bald vor dem gleichen Problem und würd mich über eine funktionierende Lösung sehr freuen.

    Find ich übrigens toll, dass Du das kleine Würmchen aufgenommen hast und nun so umsorgst.

  21. #20
    Midoriyuki
    Zu diesen versteckten Klos gibt es unzählige Anleitungen auf Youtube, Facebook usw.

    Das funktioniert, wenn die Katzen das annehmen, in der Regel auch sehr gut.
    Bei so einer jungen Motte kannst du das Problem haben, dass sie das Klo nicht schnell genug findet.

    Normalerweise stellt man zum Stubenreinheitstraining ganz viele kleine Klos auf (zur Not kleine Kartons mit Folie drin), damit die Katzen auch wirklich eins auf die Schnelle finden.
    Ist ähnlich wie bei kleinen Kindern, die beim Spielen usw. vergessen, dass sie aufs Klo müssen und dann aber sofort und ganz dringend.

  22. #21
    dine-jolie
    Hallo und vielen Dank für die vielen tollen Tipps!

    Habe das Klo jetzt so im Bad verstaut, dass Hundi es nicht umdrehen kann. Bisher ist alles gut und Kätzchen nimmt es auch an,
    bisher habe ich noch kein Häufchen in der Wohnung entdeckt ^^

    Der Zwerg entwickelt übrigens langsam einen guten Appetit, sie frisst wirklich viel! Das macht echt Freude, ich hoffe, sie nimmt schnell zu

    Sie spielt auch etwas und scheint es zu geniessen.
    Aber am besten sind doch die Nickerchen^^ Wenn sie so kuschelt, könnte ich mich echt in sie verlieben. So ein Horror, ich muss sie bald los werden, bevor ich es nicht mehr über's Herz bringe, sie herzugeben.

    Mein Freund hat ihr übrigens einen Namen gegeben: "Chaussette" --> was übersetzt "Socke" bedeutet




  23. #22
    Mandarina
    Oh Mann ist das süß, wie die mit dem Hund kuschelt!!!

  24. #23
    Alekta
    Hallo!
    Eigentlich les ich hier in Forum ja nur, aber hier muss ich unbedingt was schreiben.

    Die Mieze ist zuckersüß! Ich könnte sie jetzt schon nicht mehr hergeben. Und Hund und Katz scheinen sich ja auch blendend zu verstehen.

  25. #24
    Threnodia
    Dass die Hunde mal ans Katzenklo gehen kenne ich auch. Keine Ahnung warum und wieso, aber irgendwie mögen die das.
    Ich habe mich damit abgefunden, dass an der Hundeschnauze halt manchmal noch ein paar Bröcken vom KaKlo hängen, deshalb benutze ich als Streu das Cats Best Öko Plus. Das klumpt zwar auch minimal, ist aber nicht so schlimm wie diese Beton-Streus. So hab ich wenigstens keine Angst, dass das Katzenstreu den Magen-Darm-Trakt von meinen Hunden lahmlegt.

    Die Kleine ist übrigens zuckersüß ich könnte die nicht mehr hergeben und würde ihr schnell eine Kumpeline zum Spielen besorgen .

  26. #25
    dine-jolie
    So ihr Lieben,

    habe endlich mal wieder Zeit für Neuigkeiten.
    Also zugenommen hat die kleine ganz ordentlich in der kurzen Zeit, von etwas mehr als 500 Gramm auf etwa 1100 Gramm.
    Sie sieht inzwischen auch aus wie eine richtige Katze, also mit korrekten Proportionen, nicht mehr wie ein Skelett mit zu gross geratenem Kopf

    Sie fängt auch an, die Wohnung auf den Kopf zu stellen.... Katze halt

    Schön ist auch, dass sie eine Spielkameradin in Joy gefunden hat, die beiden sind unzertrennlich. Schlafen, Fressen, Toben (Tischdecke mitsamt dem Zeug was auf dem Tisch STAND durch die Gegend ziehen , usw....)

    Ein wenig erschrocken habe ich mich auch gestern, Joy hat gerade ihre Tage und irgendwie ihr Höschen "verloren" und damit auch einige Blutstropfen.
    Die Katze hat sich wohl drin gewälzt, auf jeden Fall war ihr Rücken ganz blutig. Bin beim Anblick der Kleinen schon etwas erschrocken, bis ich gemerkt habe, dass alles O.K. ist. Muss den beiden wohl noch beibringen, dass Halloween erst am 31.10. is

    Leider hat sich auf meine Suche bisher keiner gemeldet, der ein Kätzchen vermisst.
    Irgendwie ist sie schon süss, muss ich sagen. Würde sie schon gerne behalten, aber ich weiss net. Ihr meint, dann sollte ein Spielkamerade her?
    Ich bin mir nicht sicher, ob ich das wirklich will

    Aber erst einmal Bilder für euch:










    Achja, für das Katzenklo habe ich eine Lösung gefunden. Die Kiste bleibt im Bad und an die Tür habe ich eine Kette gemacht. So kann die Katz rein, aber der Hund nicht Aber ich glaube, Joy hat das inzwischen eh akzeptiert, das Bad war ja schon immer tabu, aber durch die Mieze wurde es halt interessant...

  27. #26
    Hexe76
    Es ist schön, dass die Kleine so aufblüht und sich offensichtlich wohlfühlt, aber wenn Du sie behalten möchtest (was mich nicht wundert ), wirst Du um ein zweites Kätzchen nicht drumrum kommen. Die Liebe der Katze zu Deinem Hund ist bereits eine Fehlprägung und für uns Menschen zuckersüss anzugucken, aber nichtsdestotrotz einfach falsch. Der Hund dient als Ersatz für einen Artgenossen.
    Das geht ein bisschen in die Richtung Meerschweinchen und Kaninchen zusammen halten. Die verstehen sich zwar, haben sich aber letztlich doch nichts zu sagen, weil sie einfach unterschiedlich sind und somit ist man gemeinsam einsam.
    Zwei Katzen machen nicht mehr Arbeit als 1 Katze (einfach mal davon ausgegangen, dass beide Katzen gesund sind und keine Tierarztrechnungen anhäufen) und die beiden haben sich gegenseitig zum toben, Blödsinn machen, kuscheln, spielen, putzen...
    Deinem Hund kann die ständige Aufmerksamkeit der Kleinen irgendwann zuviel werden. In dem Alter sind Kitten schwer zu bändigen und haben nur Blödsinn im Kopf. Wenn sie dann mal anfängt, mit Kralleneinsatz die Ohren Deinen Hundes zu bearbeiten, ihn in die Schnauze beisst mit Anlauf oder fangen spielt mit seinem Schwanz, wird Dein Hund irgendwann die Faxen dicke haben und wenn er dann versucht der Kleinen klarzumachen, dass sie zu weit geht, wird sie ihn nicht verstehen, da sie kein "hündisch" kann.
    Also... zweites Kitten muss her Versuch ein 12 -14 Wochen altes, gut sozialisiertes Kätzchen zu finden (also ein Kitten was bis mind. zur 12. Woche bei Mama gelebt hat) . Gleiches Geschlecht wäre besser, da Katzen und Kater einfach unterschiedlich spielen und in ein paar Monaten will der Kater dann raufen, während Mieze eher fangen spielen will.

  28. #27
    dine-jolie
    Hallo,
    ja ich habe schon gemerkt, dass die beiden sich zwar auf eine Art gut leiden können, aber eine Kommunikation kann da nicht stattfinden, ist logisch.
    Aber zweites Kitten???!!
    Geht nicht eine ältere schon etwas weniger anstrengende Katze?
    Denkt an meine Nerven xD

  29. #28
    Hexe76
    Zitat Zitat von dine-jolie Beitrag anzeigen
    Hallo,
    ja ich habe schon gemerkt, dass die beiden sich zwar auf eine Art gut leiden können, aber eine Kommunikation kann da nicht stattfinden, ist logisch.
    Aber zweites Kitten???!!
    Geht nicht eine ältere schon etwas weniger anstrengende Katze?
    Denkt an meine Nerven xD
    Leider nicht. Stell Dir einfach vor, Du setzt einen 15jährigen voll pubertierenden Teenager in einen Raum mit einem 3jährigen Kleinkind und erwartest, dass die beiden prima miteinander spielen.
    Naaaa?
    In dem Alter sollten die Kätzchen so nahe am selben Alter sein wie möglich. Ich hab derzeit zwei Kitten hier. Das zweite ist ca 10 Tage jünger und die ersten 2 Monate hat man sogar die 10 Tage Unterschied gemerkt. Das ältere Kitten war ständig überlegen, konnte Sachen, die das andere noch nicht konnte, war stärker beim Ringkampf, schneller beim wegrennen..
    Mittlerweile, mit ca 5 Monaten hat es sich relativiert und die zwei sind sich ebenbürtig.
    Da zwei Kitten sich viel miteinander beschäftigen, wirst Du den Unterschied kaum merken. Es geht normalerweise auch nicht mehr zu Bruch mit zwei Kitten als mit einem. Tische und Fensterbretter abräumen macht auch 1 Kitten alleine
    Und es ist einfach zu schön, zwei Kitten zu beobachten, wie sie miteinander spielen und zusammen herum tollen. Da wirst Du nicht mehr viel gefragt sein und kannst Dich ein bisschen entspannen - bis sie zum kuscheln kommen

  30. #29
    dine-jolie
    Na großartig, da hab ich mich ja auf was eingelassen ....
    Aber was tut man nicht alles ^^
    Dann geh ich jetzt mal auf die Suche nach einem neuen Spielkameraden. ..Ich fürchte nämlich wirklich, ich kann sie nimmer hergeben... Vor etwas mehr als einer Woche war sie noch ein Häufchen elend, das sich kaum lange aufrecht halten konnte.... Wahnsinn. ..
    Wie sucht man denn nun nach dem richtigen Partner ? einfach irgend ein kitten aussuchen und vergesellschaften? ^^
    Sorry, hab echt keine Ahnung ..

  31. #30
    Hexe76
    In dem Alter - ja. Einfach ein Kitten im selben Alter suchen, Weibchen wäre gut wegen der Spielart. In dem Alter ist es zwar noch nicht so dramatisch, aber in ein paar Monaten sind Kater mehr auf Kloppereien aus, während die Katzen am liebsten HaschMich spielen. Also lieber ein Weibchen zu Deinem Weibchen dazu setzen.
    Kitten sind einfach zu vergesellschaften. Zusammensetzen und machen lassen. Meine kürzeste VG mit Kitten ging 10min, meine längste dauerte ca 2-3 Tage.
    Da wird sich kurz beschnuppert, auch mal angefaucht, aber ruckzuck ist man sich einig und flitzt zusammen durch die Wohnung.
    Schau mal bei Dir im örtlichen Tierheim ob Du was findest, ansonsten auch noch Pflegestellen, die Du sicher auch auf der deutschen Seite findest. Schriebst ja mal, dass Du nicht weit entfernt wohnst von der Grenze.

Diskussion zum Thema Kitten auf der Strasse aufgelesen.... im Forum Katzenkörbchen bzw. Hauptforum Katzen Forum:
...

Ähnliche Themen Kitten auf der Strasse aufgelesen.... Kitten auf der Strasse aufgelesen....

  1. Jungtaube TÜRKENTAUBE auf der Straße aufgelesen
    Von Lisa69 im Forum Wildvogel Forum
    Antworten: 1
    Letzter Beitrag: 14.06.2016, 16:56
  2. Die Katze und die Strasse
    Von leaa_ im Forum Katzen Verhalten
    Antworten: 7
    Letzter Beitrag: 10.11.2013, 15:00
  3. Vogel ohne Schwanzfedern von der Straße aufgelesen
    Von miri_93 im Forum Wildvogel Forum
    Antworten: 7
    Letzter Beitrag: 17.05.2012, 21:41
  4. Antworten: 16
    Letzter Beitrag: 29.05.2011, 15:07
  5. Maus von der Strasse aufgelesen
    Von anselmoso im Forum Wildtiere Forum
    Antworten: 8
    Letzter Beitrag: 07.01.2007, 13:41