Zu Kaninchen dass lange alleine war ein zweites Kaninchen dazuholen?



  1. #1
    chloeebennett

    Frage Zu Kaninchen dass lange alleine war ein zweites Kaninchen dazuholen?

    Hallo!

    Ich bin neu hier und habe mich recht viel informiert. Wir haben unser Kaninchen (weibchen) schon seit mehr als 4 Jahren. Ich war noch recht jung als wir sie bekommen hatten und sehr uninformiert. Jedoch habe ich jetzt in verschiedenen Themen durchgelesen und gemerkt, dass es auf keinen Fall eine gute Option zu sein scheint, das Kaninchen alleine zu halten. Ich bin zwar volljährig, lebe aber noch bei meinen Eltern, weswegen meine Entscheidung ziemlich von ihrer abhängt, ein zweites anzuschaffen. Sie sind jedoch der sturen Überzeugung, dass unser Kaninchen sich nicht mehr mit anderen vertragen wird, da es sein ganzes Leben lang allein war. Wir holten sie (so weit ich weiß) von einer Zoohandlung, in
    der sie ebenfalls alleine gehalten wurde.
    Ich werde darum kämpfen, ihr einen Partner zu besorgen weil weder ich noch meine Mutter uns dazu bewegen könnten, sie wegzugeben.
    Was würde besser passen? Männlich, weiblich?
    Wie groß sollte das Gehege sein?
    Bis jetzt ist ihres (meiner Meinung nach) nicht besonders groß mit den 2m² und ich hätte kein Problem damit, einfach selbst ein neues zu kaufen.
    Wo nehme ich denn am besten ein zweites Kaninchen her? Züchter, Tierheim, ...?
    Nur ist meine Sorge, ob sie es denn nun wirklich schafft, sich mit anderen zu vertragen.
    Wir hatten es ein paar Mal, dass wir sie mit anderen zusammengeführt haben, aber sie hat sich bloß gefürchtet, sich nicht von der Stelle bewegt, keinerlei Interesse gezeigt und eher gewirkt, als würde sie darauf warten, bis es vorbei ist. Das eine Kaninchen, mit das wir zu tun hatten war eher wild, während das Zweite noch jung war, aber ziemlich ruhig und vor beiden schien sie sich gefürchtet zu haben. So hatte sie sich auch verhalten, als wir sie erstmalig zu uns holten. Sie ist sehr liebevoll und zutraulich, aber ihren Artgenossen gegenüber anscheinend eher schüchtern. Würde dementsprechend auch eher ein ruhiges Kaninchen zu ihr passen? Und sollte es jünger oder älter sein?
    Wir dachten nie daran, ein zweites zu holen, von daher vielen Dank an die Community hier, so augenöffnet zu sein!
    Habt ihr Tipps, wie ich sie besser an das Einleben eines Genossen gewöhnen kann? Ich wünsche mir sehr, dass sie fröhlich ist. Sie wirkt nicht unzufrieden, aber ich kann nicht in sie hinein sehen und bin nach dem Durchlesen des Forums sicher, dass sie fröhlicher wäre mit einem Partner. An Platz würde es uns nicht mangeln, ein riesen Gehege würden wir aber nicht aufbauen können, was aber sicher auch nicht von Nöten ist, da wir einen Garten haben in denen sie in Ruhe herum laufen könnten. Kurz und knapp: Die Möglichkeit ist wahrscheinlich da, die Frage ist wie, die Angst ist ebenfalls present. Ich weiß, es sind viele Fragen auf einmal, aber ich würde mich über Antworten sehr freuen!

  2. Anzeige

    Frage

    Hast du schon mal hier im Ratgeber geschaut? Dort findest du sicherlich Hilfe und einige Tipps zu deinem Problem.



  3. #2
    Kiwi
    Hallo!

    Du kannst deinen Eltern gerne mal diesen Thread zeigen:
    https://www.tierforum.de/t200634-max...aninchens.html
    Max sollte angeblich auch keine anderen Kaninchen mögen. Gefehlt hat einfach nur die richtige Umsetzung und der richtige Partner!

    Dir würde ich einen kastrierten Rammler im Alter zwischen 3 und 6 Jahren empfehlen. Am Besten eines aus einer Pflegestelle, wo man den Charakter schon gut einschätzen kann. Da dein Kaninchen bisher keine oder nur schlechte Erfahrungen mit Artgenossen gemacht hat, sollte es einen ruhigen Charakter haben.

    Für die Zusammenführung solltest du mindestens 4qm auf einer Ebene zur Verfügung haben. Besser mehr. Später brauchen sie ebenfalls mindestens 4qm, wenn sie täglich Auslauf in der Wohnung bekommen. Wenn das nicht möglich ist, sollten es durchaus 6 ein.
    Darin verteilst du Kartonhäuschen mit je mindestens 2 Löchern zum Durchschlüpfen und einige Futter- und Wasserstellen.

  4. #3
    McLeodsDaughters
    Hallo,

    das liest sich so wie bei mir.

    Ich habe 2002 eine Häsin bekommen, damals war ich 11, und als mir klar wurde (auch hier durch das Forum), dass sie einen Partner braucht, waren wir durch Zufall im Tierheim. Sie war damals 3 Jahre alt. Der Pfleger sagte, dass sie nichts mehr vermisst. Meine Eltern haben ihm geglaubt.
    Dann habe ich 3 Jahre später einfach ein Tierheim angeschrieben, 80 km entfernt, weil dort Sunny saß (3 Jahre alt, kastrierter Bock) und er einer der ältesten in dem Umkreis war. Ein Jungtier wäre für eine 6 jährige Häsin zu viel gewesen.
    Wir sind noch am selben Nachmittag hin gefahren und haben ihn mitgenommen.

    Finie ist richtig aufgeblüht, natürlich war das erstmal komisch. Als sie starb, ist Sunny ihr nicht von der Seite gewichen, bis wir sie raus geholt haben. Leider hatten die beiden nur noch knapp 10 Wochen miteinander...
    Das wichtigeste: Sie musste nicht allein sterben.

    Sunny bekam dann kurz später eine neue Partnerin, Amy, die bis dahin ihr Leben lang allein lebte und von einem Haushalt in den anderen gereicht wurde. Sie hat erstmal auf Sunny "eingeprügelt". Wir habe sie dann in das Gehege von Sunny gesetzt (geht nur so gut, nicht andersrum, da Häsinnen mehr Revierbezogen sind wie Kastrate!) und da klappte es dann. Die beiden sind letztes Jahr im Mai innerhalb von 10 Tagen gestorben, wurden 10 Jahre alt.

    Nach den beiden wollte ich keine mehr... Ende Mai 2015 (knapp 2 Wochen nach Sunnys Tod) zogen Tommy & Emma ein, 4 Jahre alt.

    Soviel dazu.

    Wichtig ist: Partner möglichst im gleichen Alter, ein Bock und bereits kastriert (seit min. 6 Wochen). Wenn du dich an eine Kaninchenhilfe wendest, helfen die dir/euch sicher auch bei der Vergesellschaftung (hier mal ein Link: http://diebrain.de/k-vermittlung.html , Kaninchenschutz wäre auch eine Option).
    Wichtig ist, dass die Vergesellschaftung an einem Ort statt findet, der neutral ist (also eure Häsin sollte ein paar Wochen dort nicht hin dürfen).

    Das Gehege solltet ihr auf jeden Fall vergrößern. In Innenhaltung min. 4 qm und in Außenhaltung min. 6 qm.

    Zeig deinen Eltern Kuschelbilder, wenn sie die Argumente anbringen wie "wir kuscheln doch auch mit ihr, etc.), dann frag, ob sie ihr auch die Ohren ablecken wollen oder ihr Fell putzen.

  5. #4
    Marrkus
    Nimm unbedingt ein kastriertes Böcken. Das Gehege sollte mindestens 6qm groß sein.

    Ich rate definitiv zum Tierheim. Dort sitzen genug Kaninchen die auf ein neues Zuhause warten. Außerdem würde ich kein Jungtier zu deinem Weibchen setzen sondern eines im gleichen Alter.

  6. #5
    Tapa
    Wenn du sie vergesellschaftest - mach das bitte keinesfalls im bisherigen Gehege des vorhandenen Weibchens. Gerade weibliche Tiere verteidigen ihr Revier notfalls bis aufs Blut. Als unserem Weibchen nacheinader ihre langjährigen Begleiter (2 kastrierte Böcke) weggestorben waren, hatte ich mich lang und breit mit der Züchterin unterhalten, von der ich das neue Kaninchen gekauft hatte (einen älteren, bereits bei ihr kastrierten Bock) . Auch weil unser Weibchen sehr selbstbewusst war und die beiden früheren Männer mühelos "im Griff" hatte. <br>Bei der Auswahl eines passendes Kaninchenmannes, der mit dem Charakter klarkam, habe ich mich auf den Rat der Dame verlassen - -notfalls hätte es eine Rückgabeoption gegeben - und wir haben damals unser Gartenhaus entrümpelt, es mardersicher gemacht und dort die Vergesellschaftung auf für beide unbekanntem Terrain gemacht. Bitte lese dir auch die Grundregeln zur Vergesellschaftung an.<br>Das Partnertier sollte notfalls zurückgegeben werden können, falls es partout nicht hinhauen sollte.

Diskussion zum Thema Zu Kaninchen dass lange alleine war ein zweites Kaninchen dazuholen? im Forum Kaninchen Vergesellschaftung bzw. Hauptforum Kaninchen Forum:
...

Ähnliche Themen Zu Kaninchen dass lange alleine war ein zweites Kaninchen dazuholen? Zu Kaninchen dass lange alleine war ein zweites Kaninchen dazuholen?

  1. Zweites Kaninchen
    Von _Freddy_ im Forum Kaninchen Haltung
    Antworten: 116
    Letzter Beitrag: 14.06.2014, 21:55
  2. Antworten: 7
    Letzter Beitrag: 07.06.2013, 23:21
  3. Antworten: 3
    Letzter Beitrag: 17.03.2013, 12:49
  4. Zweites Kaninchen?
    Von Annon95 im Forum Kaninchen Haltung
    Antworten: 37
    Letzter Beitrag: 23.06.2008, 21:05
  5. Zweites Kaninchen...
    Von Saskia im Forum Kaninchen Haltung
    Antworten: 3
    Letzter Beitrag: 20.05.2006, 21:04