Übergewichtige Katze, dünner Kater.Was tun?


  1. #1
    Ajanii

    Übergewichtige Katze, dünner Kater.Was tun?

    Hallo, ich habe schon in anderen Themen geschmökert und viiiieeeeeelll im Inet gelesen. Aber nix hat mir bei meinem Problem geholfen

    Ich habe 2 Katzen, 1 Kater-8Jahre- normalgewicht(ca 5kg) und eine Katze-2 Jahre Übergewicht(5,4kg).
    Beide hassen sich manchmal, aber das ist ein anderes Problem (;

    Nun das wahre Problem:

    Den kater haben wir aus dem Tierheim vor Ca. 4 Jahren geholt, haben ihm immer billiges fressen geholt und trofu stand den ganzen tag da. nie probleme mit gesundheit oder gewicht.
    Nun kam die katze mit 11 wochen zu uns. Wollte erst gar nix essen. Haben ihr natürlich das gleiche billigfutter wie dem kater gegeben und es ging. nun wurde sie vor knapp
    einem jahr kastriert und nimmt zu .

    Ich informiere mich also über übergewicht und katzenernährung und verzichte nun auf das billige futter und nur einen kleinen haps hochwertiges trofu.
    Katze nimmt null ab, kater aber schon. (getrennt füttern geht nicht weil die sich immer das futter klauen oder gar nix essen und ich es wegwerfen muss)
    Habe früh und nachmittags je 1 quetschpackung nafu gegeben und abends ein paar flocken trofu.

    Nun sind mir die katzen immer durchgedreht vor hunger, wühlten im müll (auch wenn er leer war), fraßen abgepacktes brot/tortenboden/waffeln. alles was rumstand obwohl es verschweisst war. selbst die nafu packungen lagen zerfetzt da.

    Die nächte waren die hölle und wir konnten nicht mehr, nun steht wie früher immer trofu da(royal canin light oder steril) und es gibt früh je 1 packung nafu.für den kater billig von rossmann und die katze kriegt premiere. jetzt ist halbwegs ruhe aber die katze nimmt wieder zu.

    und JA ich weiss das, dass so doof ist aber was soll ich tun. ich kann mir ehrlich gesagt auch nicht das teure nafu leisten. wenn ich bedenke das da eine packung über nen euro kostet sind das fast 120€ im monat plus die zerfetzten packungen und trofu etc. (da fressen die katzen ja besser wie ich). Mit frischfleich brauch ich auch nicht ankommen. krieg die irgendwie nur mit trofu halbwegs satt.

    Habe die diät knapp 6 monate durchgezogen und nix ist passiert. inkl täglicher bewegung (kater spielt nie und katze ist nach 2 minuten platt)

    weiss also nicht was ich tun soll.

    P.S.:TA sagte ich soll ihr nur trofu geben weil er es bei seinen katzen auch macht, und ich werde mir auch definitiv nicht beim TA überteuertes futter andrehen lassen was eh nicht hilft. deswegen hoffe ich auf eure erfahrungen

    Ach ja und mit real nature trofu brauch ich gar nicht kommen, katze ging nicht ran und kater frass und kotzte es dann IMMER aus. schade denn da war viel fleich drin

  2. Anzeige
    Ich kann dir empfehlen, mal einen Blick in den Ratgeber von Gerd zu werfen.



  3. #2
    Audrey
    Hallo, und herzlich Willkommen im Forum

    Woran machst Du es denn fest, daß die Katze Übergewicht hat? Nur weil sie schwerer ist als der Kater? Wer ist größer, wer ist aktiver? Es soll ja schließlich auch große Katzen geben, die dann entsprechend mehr wiegen

    Umstellung von Billigfutter- und Trofu-Katzen auf höherwertiges Futter ist harte Arbeit, ich weiß wovon ich rede. Als ich meine beiden ersten (auch Katze und Kater - Kater übergewichtig mit um die 8 kg, Katze normalgewichtig mit über (!) 5 kg) bekommen hab wurden die in ihrem ersten zu Hause so ernährt wie Dein Kater: Billig-Nassfutter und Trockenfutter immer zur freien Verfügung. Ich hab die Arbeit auf mich genommen. Beide konnte ich erfolgreich umstellen (das hat aber gut 1 Jahr gedauert), auch Frischfleisch konnte ich ihnen so schmackhaft machen, daß sie sogar einen ganzen Hühnerflügel am Stück verdrückt haben! Beide haben also 200 g hoch- bis mittelwertiges Nassfutter bekommen (morgens und abends je 100 g pro Katze). Der Kater war super-aktiv, aber er hat kein Gramm abgenommen durch die Futterumstellung! Aber auch nicht weiter zugenommen.

    Wenn Du schreibst "morgens und abends eine Quetschpackung" - dann meinst Du wahrscheinlich diese 100g-Tütchen? War das für beide Katzen zusammen, oder pro Katze und Mahlzeit? Also Faustregel: pro Katze 100 g pro Mahlzeit, und 2 Mahlzeiten pro Tag. Trockenfutter nicht gleich Hauruck wegnehmen, sondern langsam ausschleichen.

    Und: sehr schlau, daß Du da nicht auf Deinen Tierarzt hörst, was das Trockenfutter angeht!! TOP!

  4. #3
    Ajanii
    Danke für deine antwort, meine katze ist recht klein, zumindest nen kopf kleiner wie der kater welcher normal ist sag ich mal für ne ekh

    und jeder hat eine packung morgens und abends gekriegt,also 100g und wie gesagt etwas trofu vorm schlafen,hat denen aber nicht gereicht.

    kaum bin ich in der küche werde ich angeschrien.

    und ich lass auch nix beim kochen fallen,weiss also nicht warum die denken die kriegen jedes mal was wenn ich in die küche gehe, ein hartes nein und die wasserspritze interessiert auch nicht.

  5. #4
    Sini
    Katzen sind darauf programiert, über den 24 Stunden verteilt viele kleine Mahlzeiten aufzunehmen. Wahrscheinlich schreien sie aus einem naheliegenden Grund, nämlich weil sie Hunger haben.

    Ein hartes Nein und die Wasserspritze sind ja auch nicht besonders effektiv wenn der Magen knurrt- klasse Erziehung

  6. #5
    Keisuke
    ich kann mir ehrlich gesagt auch nicht das teure nafu leisten. wenn ich bedenke das da eine packung über nen euro kostet sind das fast 120€ im monat plus die zerfetzten packungen und trofu etc. (da fressen die katzen ja besser wie ich). Mit frischfleich brauch ich auch nicht ankommen. krieg die irgendwie nur mit trofu halbwegs satt.
    Darf ich fragen welches Futter du damit meinst?

  7. Adbot

  8. #6
    seven
    Ich schließe mich Keisukes Frage an, welches teure Futter Du meinst? Über 1 Euro pro 100g kann ich mir auch nicht leisten - bei 3 Katzen schon gar nicht - aber wenn man erstens größere Packungen (gibt genug gutes Futter, das man in 400g-Dosen erwerben kann) kauft, relativieren sich die Kosten schon mal, und zweitens gibt es auch gutes Futter, das man um die 40-50 Cent pro 100g bekommt.
    Vielleicht schaust Du mal auf www.sandras-tieroase.de vorbei, da bekommst Du nur gutes Futter und kannst Dich da in einer Dir genehmen Preisklasse umschauen

    (Ich mache es übrigens so, dass ich hier mische. Ich kaufe Billignassfutter vom Lidl oder Aldi in 400g-Dosen (da muss man allerdings gut aufpassen, manche Sorten der gleichen Marke enthalten Zucker, andere sind zuckerfrei, und da picke ich mir dann natürlich immer die zuckerfreien raus) und ich bestelle parallel höherwertiges Futter wie Animonda, Bozita, Miamor im Internet, und da auch gemischt entweder 400g-Dosen oder auch 100g-Tütchen...)
    Serviert werden pro Katze morgens 100g und abends 100g, und zwar entweder 2x100g Billigfutter und 1x100g höherpreisiges, oder eben umgekehrt auch mal 2x100g teureres und 1x100g Billigfutter - sodass sie im Schnitt pro Tag jeweils 300g teuer/billig haben... Dazu gibt es immer ein paar Krümel TroFu (als der TroFu-Junkie John-Boy noch hier gewohnt hat, war es etwas mehr, inzwischen sind es wirklich nur noch ein paar Krümel, die manchmal auch einfach liegen bleiben, sodass ich gerade dabei bin, das wirklich komplett auszuschleichen...)

    @Sini: Ich finde, dass 200g Nassfutter pro Katze und Tag und dazu noch etwas TroFu eine durchaus ausreichende Menge sein müsste. Es sind ja schließlich keine Kitten mehr, die angeblich fressen wie siebenköpfige Raupen und so viel haben dürfen, wie sie wollen.
    Und was die vielen kleinen Mahlzeiten betrifft, müsste man Ajanii vielleicht nochmal fragen:
    Ajanii, fressen Deine Katzen die Mahlzeiten immer sofort ratzeputz auf? Und falls nicht, lässt Du die Reste dann stehen oder räumst Du sie weg?
    Meine Katzen z. B. machen es tatsächlich so, wie Sini sagt: Die gehen häppchenweise fressen - ich mache aber morgens 3 Schälchen fertig, aus denen können sie sich dann den ganzen Tag über bedienen, was sie auch tun - abends ist meist noch was übrig. Dann gibt´s 3 neue Schälchen, und über Nacht läuft das dann genauso.
    Lediglich wenn´s mal extrem heiß ist und ich sehe, dass da Futter eintrocknet, wird´s ausgetauscht, aber das kommt so gut wie nie vor.

    LG seven

    edit: Da haben wir doch gerade irgendwo einen Thread zu einem bestimmten Futterautomaten, der sich nur für die spezielle Katze öffnet... Ich finde das System zwar etwas... nuja... gewöhnungsbedürftig, außerdem müssen die Katzen dafür gechipt sein - aber vielleicht wäre das noch ´ne Option?

  9. #7
    Ajanii
    @sini überall liest man das ein hartes nein und die wasserspritze die perfekt möglichkeit sind um katzen zu erziehen, wie erziehst du denn?

    Hunger kann es nicht sein, ich fütter die und ne stunde später sitzen die wieder da und jammern.

    ich denke alle 8h was zu essen ist vollkommen ok, kann die nicht jede stunde füttern
    und wenn sie nicht auf essen lasse ich das bis zur nächsten mahlzeit stehen und wechsel dann die schale

    @keisuke ich berufe mich hauptsächlich auf stiftung warentest oder sonstige testseiten weil ich sonst zu viel falsch machen könnte
    https://www.vergleich.org/katzenfutt...iAAEgIpuvD_BwE

    wäre ein gutes beispiel, eine 16 pck box kostet da knapp 20€ und würd bei uns 4 tage reichen.
    weil es ja auch zwischen light und diätfutter unterschiede gibt. und diät is halt mal richtig teuer

    @seven die dosen rühren die überhaupt nicht an (und ich weiss die sind billiger) habe es so probiert und mit mischen, kater hat es grundsätzlich ausgekotz(macht er immer wenns ihm nicht schmeckt) und die katze lässt es links liegen. die stehen zu sehr auf ihre soßen und bei den dosen ist es irgendwie immer ein zusammen gapappter haufen undefinierbares zeug(habe animonda und real nature probiert und auch die billigen sorten= kein unterschied)

    dieses futtersystem kenn ich auch, macht aber keinen sinn denn fütter ich weniger lecken die sogar die harten krümel vom boden auf.

    ich geh halt auch arbeiten und kann nur früh und nachmittags füttern und abends ne kleinigkeit. und zweischendurch gehen sie halt an alles essbare auch wenn es verschweisst ist
    Geändert von Ajanii (26.07.2017 um 18:12 Uhr)

  10. #8
    seven
    Öhm - wie wäre es denn mal, wenn Du zur Abwechslung die gestellten Fragen beantwortest?

    Beim Thema Ernährung ist ein hartes NEIN und die Wasserspritze ganz sicher nicht die richtige Wahl

    Und auch ansonsten, da muss ich leider auch widersprechen, ist zumindest die Wasserspritze sehr umstritten - die bringt höchstens was, wenn die Katze z. B. im Blumentopf gräbt und das nicht soll - aber das natürlich auch nur solange, wie der Halter mit der Wasserspritze da hinter steht - wenn keiner da ist, gräbt die Katze trotzdem...
    (Oder z. B. auch Katze auf Küchentisch oder Küchenzeile oder sonstwo, wo sie nicht hinsoll - mit Wasserspritze kann man sie kurzfristig davon abhalten, einen Erziehungseffekt hat das nur so lange, wie Mensch danebensteht... sobald keiner da ist, ist es den Katzen egal - so viel also zum Thema "Erziehung"
    Von daher: Meine Katzen dürfen hier alles - nur nicht auf die Küchenzeile, wenn ich dort koche. Aber wenn ich dort koche, bin ich ja auch da und kann sie runterschmeißen. Das haben sie ganz schnell begriffen und versuchen es gar nicht erst mehr... Und wenn ich fertig bin mit Kochen, kommen Töpfe mit kaltem Wasser auf die heiße Herdplatte - kann auch nix mehr passieren...

    "Katzen" und "Erziehen" sind eigentlich zwei Begriffe, die sich grundsätzlich widersprechen
    Man kann gewisse Dinge probieren (z. B. die Katzen aus dem Schlafzimmer auszusperren, indem man das Zimmer konsequent Tag und Nacht geschlossen hält und sich ein dickes Fell zulegt, solange sie an der Tür kratzen... was sie möglicherweise irgendwann aufgeben, möglicherweise aber auch nicht....) - man kann es aber auch lassen und so allen Beteiligten das Leben leichter machen

    LG seven

    edit: Jetzt hast Du Deinen Beitrag bearbeitet, nachdem ich geantwortet hatte....
    Ich antworte dann später nochmal, muss erstmal meine Raubtiere füttern

  11. #9
    Ajanii
    hatte erst doof geantwprtet und das dann nochmal richtig gemacht, denke das ich nun alle fragen beantwortet habe.

    und das mit der wasserspritze hab ich nur kurz gemacht,hat ja nix gebracht, aber kurz sassen sie wenigsten vor der küche während ich drin war
    aber gut das thema ist durch

  12. #10
    miwok
    Wie gehaltvoll ist denn das Futter, welches du jetzt gibst? Kannst du deiner Katze mehr Bewegung verschaffen?

  13. #11
    seven
    Und was fütterst Du derzeit genau?

  14. #12
    Ajanii
    @miwok der kater bekommt das billiger nafu von rossmann aber der ist auch schlank und gesung
    die katze bekommt premiere normale tüten (https://www.fressnapf.de/p/premiere-loves-my-cat)
    und trofu bekommen sie beide https://www.fressnapf.de/p/select-go...ight-huhn#400g

    wurde uns von der fressnapf verkäuferin empfohlen (ist nicht das teuerste aber auch kein billiger mist und beides ohne zucker)

    mehr bewegung verschaffen geht nicht, ist nur ne wohnung aber immerhin 85 m2. kaufe spielzeug aber das interessiert sie nur kurz. habe gestern einen laserpointer bestellt. dann können die den ganzen tag leuchtpunkte fangen

  15. #13
    Hexe76
    Ich mag mich irren, aber die Katze kam als Kitten zu euch und ihr habt von Anfang an das Futter rationiert? Soll man bei Kitten nicht tun. Die dürfen fressen soviel sie wollen um ein normales Sättigungsgefühl zu entwickeln - was bei eurer Katze durchs rationieren nicht passiert ist. Also hat sie nun ständig Hunger und haut rein wenn sie was kriegt, da sie nicht gelernt hat, was es heisst, satt zu sein.
    Es wurde schon erwähnt - Katzen futtern den ganzen Tag in kleinen Portionen. Ich habe 10 Katzen hier und es ist immer was im Futternapf, damit jede Katze futtern kann wie sie mag.
    Bei mir ist keiner übergewichtig. Okay, mag natürlich auch der Tatsache geschuldet sein, dass meine Freigänger sind.
    Versuch es mit Intelligenzspielzeugen. Fummelbrett, Karton mit Zeitungspapier und Trofu dazwischen.
    Ein Laserpointer ist ganz nett für zwischendurch, frustriert aber viele Katzen nach einer Weile, weil sie keinen Jagderfolg haben.
    Du könntest es noch mit Hühnchen versuchen. Rohe Hühnerbeine. Die müssen sie abnagen - dauert ein ganzes Weilchen und bringt Erfolg und Sättigungsgefühl.
    Meine kriegen 1x pro Woche Hühnchen und alle warten nur drauf und reissen mir die Verpackung aus den Händen
    Dass Deine an eingeschweisstes Zeug gehen, klingt für mich eher danach als suchen sie Beschäftigung und weniger rein aus Hunger.
    Das bringt mich zurück zu Fummelbrett&Co.
    Durchforste das Internet - vieles kann man selber basteln - ist billiger und die Katzen haben trotzdem ihre Beschäftigung wenn Du nicht da bist.
    Ich finde 5 1/6 kg jetzt nicht sonderlich übergewichtig. Klingt eher so als könnte der Kater etwas mehr auf den Rippen vertragen. Meine Kater wiegen zwischen 6 und 7kg und hier ist keiner auch nur ansatzweise fett. Meine Mädels haben zwischen 3 und 5kg.
    Schau Dir Deine Katzen von oben im stehen an. Welches Bild trifft zu?


    von hier: https://www.elonadolls.at/http/www-e...gdoll-gewicht/ kopiert.
    Spielt keine Rolle dass es hier um Ragdolls geht - das Bild gilt für Katzen allgemein.

  16. #14
    miwok
    Hmmm.. wenn du einen Lasepointer (ist nicht gut für die Augen der Katzen) benutzen möchtest, dann bist du doch länger um die Katzen rum? Spiel doch selbst mit der Katze: da reicht schon Knollen Papier, welches noch raschelt, Wirf es i-wo hin oder nimm eine Kiste voll mit solchem Papier, gehe mit der Hand rein und raschel kurz. Du wirst stauenen, wie interessiert die Katzen sind . Zu zweit spielen macht doch viel mehr Spaß. Ich würde das Futter etwas reduzieren, aber nur etwas und schauen, dass sich die Kleine mehr bewegt. Die Verkäufer des Ladens sind halt auch nur Verkäufer, die müssen Umsatz machen, aber so richtig verstehen sie von dem Futter, welches sie verkaufen nicht viel. Bei 4 kg solltest du 200 g pro Katze geben. du gibst etwas mehr durch das Trofu. Je nach Akitivtät der Katze ist das ja auch nur eine Richtlinie. Warst du mit ihr aktuell bei TA? Es könnte sich ja auch um ein Stoffwechselproblem, durch eine Krankheit, handeln.

  17. #15
    Ajanii
    @hexe es ist schon das letzte oder vorletzte bild. hab mal gelesen das die rippen fettleibigkeit anzeigen (sieht man sie=zu dünn, sieht man sie nicht kann sie aber gut ertatsten=normalgewicht/kater und sieht man sie nicht und kann sie nur schwer ertasten übergewicht/katze) .
    Habe so einen futterturm gekauft wo trofu reinkommt, da bescheissen die aber auch und das teil is in null komma nix leer, werde mal anderes spielzeug probieren

    als kitten hat sie sehr wenig bis gar nix gegessen da waren wir froh wenn sie überhaupt was zu sich nahm also haben wir natürlich nicht rationiert. wussten es nicht besser da der kater normal war und immer fressen da stand
    und bei ragdoll(und anderen seiten) steht ja das 5kg max sind für eine mittelgrosse katze. bei uns ist eher tendenz steigend

    @miwok die verkäuferin hatte selbst katzen daher vertraute ich auf erfahrung(ich war selbst verkäuferin, mir wars egal ob jmd teures oder günstiges zeug kaufte, ist ja nicht mein umsatz)

    Der TA sagte sie sei zu dick und geht es weiter könnte diabetes kommen. ausserdem füttere er seine katzen auch nur mit trofu. er sagte auch das ist normal nach der kastration das sie so zunehmen, man muss halt das fressen reduzieren. mehr kam da nicht

  18. #16
    seven
    Das mit dem TroFu schick´ mal bitte gleich wieder aus Deinem Hirn raus - das ist totaler Quatsch, aber das hattest Du ja schon weiter oben zum Glück erkannt!
    Dass Katzen nach der Kastra ein wenig zulegen - ja - das mag stimmen - und auch, dass sie da ein gewisses "Bäuchlein" bekommen, das haben sämtliche 6 Katzen hier bekommen - aber bei den meisten war es bzw. ist es ein Hängebäuchlein, das hauptsächlich aus Haut besteht, lediglich die Dinah ist etwas pummeliger (aber selbst die liegt unter 5 kg)... kommt halt immer auch auf die Gesamtstatur an.

    Ich denke weiterhin, dass 200g pro Katze und Tag an Nassfutter normalerweise ausreichen müssten, evtl. eben noch ein paar Krümel TroFu als Leckerchen dazu (oder sonstige Leckerchen beim Spielen, die gibt´s hier auch).
    Im Zweifel würde ich aber lieber das TroFu drastisch reduzieren/komplett weglassen und stattdessen etwas mehr Nassfutter oder aber eben Rohfleisch verfüttern...

    LG seven

  19. #17
    Audrey
    Zitat Zitat von Ajanii Beitrag anzeigen
    @sini überall liest man das ein hartes nein und die wasserspritze die perfekt möglichkeit sind um katzen zu erziehen, wie erziehst du denn?
    Ignorieren. Einfach nur ignorieren. Ich bin zwar nicht Sini, aber das ist eigentlich das einzige, was funktioniert. Alles andere ist in irgend einer Form "Aufmerksamkeit" und damit schon ein "Sieg" für die Katze.

    Und ja, daß sie Dich in der Küche überfallen, korrekt, das ist nicht Hunger - das ist Konditionierung. Deine Katzen - wie meine auch - sind drauf konditioniert, daß "Mensch geht in Küche" gleichbedeutend ist mit "es gibt Futter". Bei meinem inzwischen verstorbenen Ferdl mußte ich - egal zu welcher Tag- oder Nachtzeit - aufpassen, daß ich auch heil in die Küche komm, weil von einem 8 kg-Katertier überrannt zu werden kann auch doof ausgehen...

    Der Test von Stiftung Warentest ist ganz furchtbar! Die beurteilen nicht im Sinne der Katze, sondern im Sinne des "Verbrauchers", also des Käufers - also des Menschen. Ist lang her daß ich den gelesen hab, aber da hab ich nur die Hände über dem Kopf zusammengeschlagen. Nimm Dir einfach ein bißchen Zeit und lies Dich mal ein, was Katzen so brauchen - und dann schau eben z.B. bei Sandras Tieroase, was ja, glaube ich, schon verlinkt wurde. Da gibt's auch ordentliches Futter für 48 Cent / 100 Gramm.

  20. #18
    Hexe76
    Dieser Hängebauch nach der Kastration wird auch zu Recht Kastrations-Schwabbel genannt. Haben vor allem meine Kater recht ausgeprägt - das schaukelt richtig hin und her wenn sie rennen. Zu fett sind sie dennoch nicht.
    Hier ein Video von Diego's Schwabbel
    https://www.youtube.com/watch?v=qXtESZUAvnw

    Tierärzte wissen auch nicht alles, vor allem nicht wenn es ums Futter geht. Das ist kein Bestandteil ihrer Ausbildung und sie hören sich nur an, was irgendwelche Vertreter von Trofu ihnen erzählen und erzählen das dann halt weiter weil sie überzeugt sind - nicht weil sie es wissen.
    Mein Tierarzt empfiehlt ebenfalls Trofu und ich ignoriere ihn halt einfach.
    In meinem Bekanntenkreis ist jede Katze früh gestorben die nur mit Trofu gefüttert wurde. Alle an Nierenversagen. Das reicht mir völlig als normal denkender Mensch um meine eigenen Rückschlüsse zu ziehen und das Zeug eben nur als Leckerlies zu geben.
    Letztlich muss das jeder für sich entscheiden.

    Ajanii: hast Du mal Angelspiele ausprobiert? Meine fahren da voll drauf ab und damit kann ich sie richtig auspowern.

  21. #19
    Audrey
    Lilly hat auch diesen Schwabbelbauch Ob Quiekie den auch hat weiß ich nicht, das wird evtl. vom langen Fell überdeckt Aber ich spüre bei beiden die Rippen wenn ich sie streichle - das passt. Bei Ferdl mußte ich schon etwas nach den Rippen suchen - laut TÄ war er auch grenzwertig, aber eben grad noch im Rahmen. Und da hab ich eh gleich gesagt: dann soll er halt als dicker Kater 2 Jahre weniger, aber dafür glücklich leben, als 2 Jahre länger und dauernd unglücklich. Gestorben ist er dann an einem Zungentumor - also alles richtig gemacht!!

    Was das Trofu angeht - die Nachbarskatze meiner Eltern wurde mit reiner Trofu-Ernährung mind. 15 Jahre alt (die Leute sind dann weggezogen, also keine Ahnung wie lang sie dann noch gelebt hat) - also ja, Katzen können damit auch älter werden. Aber Helmut Schmidt als Kettenraucher wurde auch über 90... gibt halt überall Einzelfälle

  22. #20
    Ajanii
    DAs es einfach nur langeweile ist, war ein guter rat.beschäftigen uns wirklich zu wenig mit ihr. werd daran aber was ändern

    Bei sandras tieroase hab ich mal gestöbert,teilweise auch trofu mit getreide, muss mich mal weiter schlau machen. will nicht ganz darauf verzichten nur halt qualität mehr steigern. Was haltet ihr von dem select gold an sich? soll ja auch getreide- und zuckerfrei sein, also gar nicht so doof

  23. #21
    seven
    Zuckerfrei und getreidefrei ist natürlich schon mal gut!
    Trotzdem solltest Du schauen, dass Du die TroFu-Menge so weit wie möglich reduzierst. Wie Audrey schon sagte, es gibt auch Katzen, die werden mit TroFu 15 oder mehr Jahre alt. Es gibt auch Katzen, die werden mit zuckerhaltigem Billigfutter 15 oder mehr Jahre alt. Und es gibt eben Kettenraucher, die werden 90 Jahre alt. Oder Menschen, die sich nur von Fastfood oder Konserven ernähren... Ausnahmen gibt es immer und überall, aber das sollte man nicht als Maßstab oder Richtlinie nehmen, sondern sich immer daran orientieren, was denn nun wirklich gut ist für das Tier. Und das ist im "Fall Katze" eben Nassfutter

    LG seven

Diskussion zum Thema Übergewichtige Katze, dünner Kater.Was tun? im Forum Katzen Ernährung bzw. Hauptforum Katzen Forum:
...

Ähnliche Themen Übergewichtige Katze, dünner Kater.Was tun? Übergewichtige Katze, dünner Kater.Was tun?

  1. Mein dünner Kater..
    Von DeWu im Forum Katzen Gesundheit
    Antworten: 12
    Letzter Beitrag: 09.01.2017, 13:45
  2. Kater wird immer dünner.trotz Blutbild kein Befund
    Von Patricia 92 im Forum Katzen Gesundheit
    Antworten: 1
    Letzter Beitrag: 30.01.2015, 06:29
  3. Kater wird immer dünner...
    Von verzweifelt93 im Forum Katzen Gesundheit
    Antworten: 12
    Letzter Beitrag: 11.02.2011, 18:01
  4. Dünner Kater / Dicker Kater
    Von AngelOfRats im Forum Katzen Ernährung
    Antworten: 7
    Letzter Beitrag: 03.02.2010, 17:42
  5. Mein Kater wird immer dünner
    Von Martina81 im Forum Katzen Gesundheit
    Antworten: 8
    Letzter Beitrag: 31.10.2009, 18:03