Wer hat Erfahrung mit unsichtbaren Hundezäunen


  1. #1
    Braunbärin

    Frage Wer hat Erfahrung mit unsichtbaren Hundezäunen

    Hallo zusammen!

    Ich brauche Euren Rat. Ich habe eine sehr liebe Husky Hündin namens Aika. Sie war in der Welpenschule und Hundeschule und benimmt sich immer gut. Sie ist an meine Enkel gewöhnt und spielt immer ganz lieb mit denen,
    seit sie Babies sind. Ich hatte nie einen Grund, mir Sorgen zu machen. Sie darf in meinem umzäunten Garten frei herumlaufen und spielt dort gerne mit Bällen. Wie gesagt, es war nie etwas....bis sie neulich über den Zaun zu den Nachbar gesprungen ist und deren Kaninchen tot gebissen hat. Ich war völlig entsetzt und ohne Worte, das könnt Ihr Euch bestimmt vorstellen!! Ich denke jetzt darüber nach, so ein Hundezaun-System anzuschaffen. Ich habe auf einer Website eins gefunden, dass man auf dem bestehenden Zaun befestigen kann und das mit einem lauten Geräusch warnt, wenn der Hund dem Zaun zu nahe kommt. Hat einer von Euch so etwas? Funktioniert das?

    Ich würde mich über eine Antwort sehr freuen!!

  2. Anzeige

    Frage

    Ich kann dir empfehlen, mal einen Blick in den Ratgeber von Heike zu werfen.



  3. #2
    Foss
    Hallo,

    Welches "System" mit Geräusch meinst du denn?
    Ich kenne nur diese Hundezäune die mit einem Draht und einem Halsband funktionieren.
    Diese Zäune funktionieren zumeist soweit ich es kenne mit einem Halsband, das dem Hund angelegt wird und der dann einen elektrischen Impuls bekommt. Unter dem Gras wird nämlich ein Draht gelegt und wenn der Hund mit dem Empfänger zu nahe kommt, bekommt er einen elektr. Schlag.

    In der USA habe ich bei meiner ersten Reise einen Beagle gefunden - außerhalb des Grundstücks. Er hat sich zwar drüber getraut, aber sich dann nicht mehr zurück und streifte dann tagelang durch die Gegend bis ich ihn gefunden habe und er dann zur ASPCA kam und dann weiter nach Mobile vermittelt wurde.

    Bei einem lauten Geräusch denke ich, dass der Hund sich die ersten paar Male vielleicht erschreckt - oder auch nicht wenn er nicht sehr sensibel ist - und dass dann natürlich auch eine Gewöhnungs stattfindet und dem Hund das Geräusch scheißegal wird.
    Wenn der Hund sowieso ein Jäger ist und erst einmal kapiert hat, dass er über den Zaun drüber kommt, wird euch wohl nichts anderes übrig bleiben, als den Zaun entsprechend zu erhöhen, da der Jagd/Beutetrieb wohl mit jedem Erfolg anwachsen wird.

    LG

  4. #3
    seven
    Ich kann jetzt zu Hundezaunsystemen leider gerade mal gar nix beitragen - aber: Ich würde das Gespräch mit den Nachbarn suchen (was haben die denn überhaupt zu diesem Unglück gesagt?) - Kaninchen frei im Garten laufen zu lassen, ist nämlich leider auch sehr gefährlich - und das sicher zuletzt wegen über den Zaun hüpfender Hunde, aber wegen anderer Fressfeinde wie Marder, Füchse, Greifvögel & Co... Von daher sollte ein Kaninchenfreigehege auch immer so gesichert sein, dass Fressfeinde da nicht rankönnen, und dass die Kaninchen sich da auch nicht rausbuddeln können.
    So gesehen ist Dein Nachbar zumindest auch in einer "Teilpflicht", denn wie gesagt, dass Dein Hund das jetzt geschafft hat, ist sehr traurig und natürlich leider nicht rückgängig zu machen - aber es drohen den Kaninchen eigentlich normalerweise noch ganz andere Gefahren...

    LG seven

  5. #4
    Braunbärin
    Vielen Dank für Eure Antworten! seven: Ich habe natürlich sofort mit den Nachbarn gesprochen und hatte nicht das Gefühl, die haben zum Glück Verständnis gezeigt. Aber ich möchte nicht, dass mein Hund sich so benimmt! Foss: ich habe bei der Website Agrargiganten ganz verschiedene Zäune gefunden, aber da ist einer von der Marke Numaxes, der wird nicht unter dem Zaun, sondern auf dem Zaun befestigt. Ein Halsband hat er auch, aber das löst ein "akustisches" Signal aus, wenn der Hund dem Zaun zu Nahe kommt. Vielleicht Ultraschall?? Das tut dem Hund doch bestimmt nicht weh. Ich wünsche mir einfach, dass Aika gar nicht an den Zaun geht sondern im Garten bleibt. Der ist sehr gross, da kann sie rennen soviel sie will. Was meinst Du?

  6. #5
    miwok
    Läßt du den Hund alleine in den Garten?
    Wo genau ist das Problem, den Zaun zu erhöhen?

  7. Adbot

  8. #6
    Foss
    Hallo Braunbärin,

    Hier bei uns in der Nachbarschaft gibt es sehr viele Marder-Abschreck-Geräte die auf Ultraschall arbeiten und das ist das den Hunden hier einfach egal.
    Wenn es das Geräusch denn abschreckend wirken soll, dann verfehlt das in meinen Augen völlig die Wirkung, denn kein einziger Hund hier stört sich an dem Geräusch.
    Ich halte es daher für fraglich, ob sich dein Hund dann auch daran stören wird.


    Ich habe mir eben die Seite angesehen die Stichworte bei den Numaxes /Canifuege Systemen lassen für mich darauf schließen, dass es ebenfalls E-Halsbänder sind, denn:

    Canifugue Mix Halsband mit kurzen Kontakten
    8 Impulsstufen
    konnte ich in den Beschreibungen auffinden.
    Zum einen: Ein normales Vibrations/Sound-Halsband braucht keine Kontakte.

    Auch in den allgemeinen Beschreibungen steht:

    Der batterie- oder Akku-betriebene Empfänger erfasst das Magnetfeld und löst ein für den Hund unangenehmes Warnsignal aus, sobald sich dieser der abgesteckten Grenze nähert. Bei Erreichen der Grenze wird ein harmloser, aber unangenehmer Strafreiz ausgelöst – spätestens dadurch lernt der Hund, sich von der unsichtbaren Absperrung fernzuhalten.
    Quelle: https://www.agrargiganten.de/unsicht...fugue-mix.html

    Der Beschreibung nach klingt das für mich sehr nach einem E-Halsband.

  9. #7
    Nienor
    Der Beschreibung nach klingt das für mich sehr nach einem E-Halsband.
    Sind diese Dinger überhaupt noch legal?
    Zumindest hier ist die Anwendung von Elektro- und Sprayhalsbändern gesetzlich verboten – der Verkauf und Besitz wohlgemerkt nicht -.-

    Beim Husky würde ich aber auch eher dazu raten, den Zaun entsprechend mechanisch (Höhe, eventuell überhängend) zu sichern. Das sind nunmal ziemliche Jäger. Da sollte sich auch nichts in euren Garten verlaufen, vor allem keine fremden Katzen.

Diskussion zum Thema Wer hat Erfahrung mit unsichtbaren Hundezäunen im Forum Hunde Haltung bzw. Hauptforum Hunde Forum:
...

Ähnliche Themen Wer hat Erfahrung mit unsichtbaren Hundezäunen Wer hat Erfahrung mit unsichtbaren Hundezäunen

  1. Erfahrung mit GladiatorPlus?
    Von Foss im Forum Hunde Ernährung
    Antworten: 5
    Letzter Beitrag: 10.07.2014, 14:27
  2. Wer hat Erfahrung mit HD?
    Von Ala im Forum Hunde Gesundheit
    Antworten: 22
    Letzter Beitrag: 18.11.2012, 20:47
  3. Erfahrung-Orthomol ?!
    Von Knopfstern im Forum Smalltalk Archiv
    Antworten: 10
    Letzter Beitrag: 07.12.2009, 20:59
  4. Erfahrung
    Von Inka im Forum Frettchen Haltung
    Antworten: 3
    Letzter Beitrag: 24.03.2009, 22:46
  5. Reittherapie - Erfahrung?
    Von Fussel im Forum Pferde Ausbildung und Reiten
    Antworten: 37
    Letzter Beitrag: 08.12.2008, 21:54