Trockenfutter für Ausschlussdiät



  1. #1
    cherry-lein

    Trockenfutter für Ausschlussdiät

    Hallo!

    Ich war heute mit unserer Labbihündin beim Tierarzt weil sie sich seit einiger Zeit häufiger kratzt und seit einigen Tagen auch ständig an den Pfoten, Krallen und Schwanz knabbert bzw richtig reinbeißt und sich hin und wieder auch erbricht.
    Die Haut
    und Pfoten wurden genau angeschaut sind in Ordnung, er konnte auch keine Flöhe, Milben oder ähnliches beim Auskämmen finden also war die nächste Idee das unser Hund Allergiker sein könnte
    Sie darf diese Woche nur noch ihr Trockenfutter (Wolfsblut) fressen und bekommt Tabletten gegen Juckreiz, ab Montag sollen wir die Tabletten weglassen und schauen ob der Juckreiz wieder kommt, wenn ja sollen wir eine Ausschlussdiät anfangen.
    Er meinte das dabei 10-12 Wochen lang nur spezielles Trockenfutter gegeben werden darf und sonst nichts, danach wird ein Provokationstest gemacht.

    Jetzt meine Frage: Welches Futter ist für eine Ausschlussdiät geeignet?
    Ich habe welches von Royal Canin gefunden allerdings ist die Zusammensetzung ja nicht so der Hit

    Ich freue mich auf eure Ideen!

  2. Anzeige
    Ich kann dir empfehlen, mal einen Blick in den Ratgeber von Heike zu werfen.



  3. #2
    Raa
    Muss es von der Industrie sein? Du kannst ja auch Barfen?

  4. #3
    cherry-lein
    Trofu würde ich vorziehen wenn es ein gutes gibt weil unsere Hündin über die Dummyarbeit gefüttert wird und ich mir rohes Fleisch im Futterbeutel nicht so recht vorstellen mag
    Dazu habe ich überhaupt keine Erfahrung mit Barfen und was ich so gelesen habe scheint es ziemlich aufwendig zu sein und man braucht scheinbar auch viel Platz in der Gefriertruhe, das habe ich leider nicht und ich habe auch nicht die Zeit jeden Tag frisches Fleisch einkaufen zu gehen außerdem muss ich ehrlich zugeben das ich den Gedanken an rohes Fleisch echt eklig finde.
    Wenn es gar nicht anders geht würden wir es natürlich machen, da müsste ich mir dann was einfallen lassen um ausreichend Fleisch zu lagern aber wenn es eine andere Variante gibt wäre mir das lieber.

  5. #4
    miwok
    Ich würde dir nun trotzdem, und nur vorübergehend, Fertigbarf empfehlen.
    Warum?
    Weil in jedem Trocken-/Industriefutter wieder Stoffe enthalten sein können, die das Kratzen verursachen.
    Fertigbarf ist für dich vll. nicht ganz so eklig?

    Inzwischen könntest du dich ja ein wenig beim richtigen Barf einlesen. Es ist eigentlich nur eine andere Art der Fütterung, kein Hexenwerk
    Auf die Dauer würde ich nun aber auch kein Fertigbarf geben, nur als Notbehelf
    Vll kannst du als Leckerchen ddraußen, dann Karotten oder das Royal Canin geben

    Hattest du denn das Wolfsblut schon mal gewechselt?
    Wolfsblut ändert sehr oft die Rezeptur, kann das sein, das es vor kurzem geändert wurde und dir das entgangen ist?
    Ich kann es nicht sagen, weil ich es nicht füttere.

    Welches Futter hatte dir denn dein TA empfohlen? Das Royal Canin?
    Magst du die Inhaltstoffe bitte hier verlinken, damit man besser ein anderes Futter suchen kann?
    Hat der TA keinen weiteren Verdacht geäußert?

    Es muss nicht unbedingt am Futter liegen.
    Prüfe doch mal für dich, ob es neue Putzmittel/Geschirrspüler/Waschpulver gibt, oder vll. einen neuen Decke/Korb?
    Beziehe bitte dabei auch die "menschlichen" Dinge mit ein, wie ein neues Sofakissen, neue Sitzüberzüge fürs Auto, neuer Teppich , evtl. Renovierung der Wohnung usw
    Vll hilft das ja schon.
    Gehe vll. auch mal andere Spazierwege, könnte ja auch was auf den Feldern oder im Wald sein.
    Manchmal ist auch einfach nur Stress die Ursache. Vll.hat sich im Tagesablauf etwas geändert? Weniger Zeit der Bezugsperson?

    Ach so.. wurden denn Pilze auch ausgeschlossen? Ein Hautgeschabsel gemacht?
    Schließt der TA Konaktdinge als Ursache aus?

  6. #5
    Flumina
    Das Trofu von exclusion soll ganz gut sein. Das könntest du ja verwenden. Gibts mit Ente, Pferd und Fisch. Hat nicht viele Zusaztstoffe und ist Getreidefrei. Offt ist schon Getreide die Ursache. Welches Wolfsblut fütterst du? Da gibt es nämlich 2 Sorten mit Reis.

    Gesendet von meinem Samsung Galaxy S5 via Tapatalk

  7. #6
    JacqiLeila
    Also ich arbeite als Vertriebspartnerin für Reico und auch als Ernährungsberaterin für Tiere und ich kann dir von Erfahrungsberichten her das Futter auch wirklich empfehlen. Ich habe mit meiner Hündin auch solche Probleme gehabt Und ihr Royal Canin gefüttert, jetzt bin ich selbst auf Reico umgestiegen, bezahle sogar weniger für das Futter was komplett aus Natur besteht, wo auf mineralischen Gleichgewicht geachtet wird etc. was sowieso wichtig bei Allergien ist. Wenn du dich für das Barfen entscheidest musst du drauf achten dass du alle Mineralien hinzufügst, vorallem jetzt wo schon eine Allergie besteht.

  8. #7
    miwok
    Mein Gott!
    Sie hat tatsächlich alle Futtefragen mit Reico voll gespamt

  9. #8
    cherry-lein
    Bei fertig barf ist ja dann sicherlich auch mehr als 2 Komponenten drin oder?
    Ich hab gelesen dass wenn man selbst kochen will man anfangs nur eine Sorte Fleisch und eine Beilage z.b Kartoffel geben soll was der Hund noch nie bekommen hat. Verträgt er das soll nach und nach eine neue Komponente dazu genommen werden.

    Danke für den Tipp Flumina. Aktuell bekommt sie Wolfsblut Wild Duck, wir brauchten eine Sorte mit wenig Protein weil sie sonst abgeht wie ein Flummi auf Coffein. Mehr als 21-22% Protein verträgt sie nicht gut.

  10. #9
    cherry-lein
    Von Royal Canon gibt es 2 Sorten die in Frage kämen
    Das erste heißt Hypoallergenic DR21 das ist für Hunde ab einem Jahr, unsere ist jetzt 10 Monate alt ich weiß nicht ob es dann schon geeignet ist. Das sind die Zutaten: ZUSAMMENSETZUNG:
    Reis, Soja (hydrolysiert), Tierfett, Mineralstoffe, Geflügelleber (hydrolysiert), Rübentrockenschnitzel, Sojaöl, Fructo-Oligosaccharide, Fischöl, Borretschöl, Tagetesblütenmehl (Quelle für Lutein). Quelle: Royal Canon.de

    Und das zweite heißt Anallergenic und ist auch für Hunde ab einem Jahr.
    Da ist folgendes drin: ZUSAMMENSETZUNG:
    Maisstärke, Federmehl hydrolysiert (mit geringem Molekulargewicht, Quelle für L-Aminosäuren und Olligopeptide), Kokosöl, Sojaöl, Mineralstoffe, Lignozellulose, Zichorienfaser getrocknet, Fructo-Oligosaccharide, Fischöl, mit Zitronensäure veresterte Mono- und Diglyceride von Fettsäuren, Tierfett, Tagetesblütenmehl (Quelle für Lutein).
    Quelle: Royal Canin.de

  11. #10
    Flumina
    Und jetzt bitte erklärt mir einer wieso ich meinem Hund federmehl füttern soll? Sorry aber diese Zusammensetzung ist totaler schrott ;(

    Und ja, auch als Allergie Futter ist es mist. Da gibt es weit besseres was auch hypo Allergen ist.

    Gesendet von meinem Samsung Galaxy S5 via Tapatalk

  12. #11
    Son-Gohan
    Auschlussdiät heißt doch, dass man ausschließlich eine Sorte füttert, um zu schauen, ob und auf welche Sorten das Tier reagiert.
    Und Trockenfutter für eine Ausschlussdiät zu nehmen ist für mich ein Widerspruch in sich.

    Ich kenne das so, dass man z.B. 6 Wochen lang nur Pferd füttert, danach nur Strauß etc also Sorten, die das Tier zuvor noch nie gegessen hat und dann schaut man, ob das Tier z.B. auf Rind reagiert oder Geflügel etc pp.
    Und das kann man mit Trockenfutter nicht.

    Oftmals sind es auch die Zusätze, wie z.B. irgendwelche Getreide-Arten (Mais, Weizen etc)

    Korrigiert mich, wenn ich falsch liege, aber ich bin mir eigentlich sicher, dass so eine Ausschlussdiät funktioniert.

  13. #12
    Michse89
    So wie son gohan kenne ich es auch.
    Eine Fleisch Sorte nehmen die es zuvor nicht gab, wie zB Pferd oder Ziege (Exoten würde ich mir zum allerletzten Schluss aufheben) und ne pflanzliche Quelle wie zb Süßkartoffeln.

    Mit trofu ne Ausschluss Diät stelle ich mir echt kompliziert vor, weil es eben soviele Komponenten sind.

  14. #13
    cherry-lein
    Zitat Zitat von Flumina Beitrag anzeigen
    Und jetzt bitte erklärt mir einer wieso ich meinem Hund federmehl füttern soll? Sorry aber diese Zusammensetzung ist totaler schrott ;(

    Und ja, auch als Allergie Futter ist es mist. Da gibt es weit besseres was auch hypo Allergen ist.

    Gesendet von meinem Samsung Galaxy S5 via Tapatalk
    Ja deswegen, ich finde die Zusammensetzung auch total schlecht deswegen graust mich der Gedanke auch sowas so lange zu füttern

    Der Tierarzt hatte empfohlen ein Futter zu geben was komplett hypoallergen ist damit sich der Organismus erstmal beruhigen kann und dann zu testen worauf sie reagiert. Deswegen hatte er mir ein spezielles Trockenfutter empfohlen, in der Praxis gibt es die beiden Sorten von Royal Canin aber die finde ich wie gesagt nicht so toll.

    Ich bin derzeit ein wenig unsicher was da jetzt das Beste ist. Es macht für mich schon Sinn Allergene eine Weile zu vermeiden und dann zu testen, das macht man bei Babys ja auch und füttert sie mit hypoallergener Milch wenn da der Verdacht besteht aber da gibt es doch bestimmt auch ein Futter mit einer vernünftigen Zusammensetzung

  15. #14
    Flumina
    Ausschuss Diät mit Trofu kann klappen. Es gibt mittlerweile wirklich "gute" Sorten dafür. Zb das Exclusion finde ich gar nicht so schlecht. Klar es ist und bleibt ein Trofu aber für jemanden der partout nicht davon weg will ist es eine Option.

    Gesendet von meinem Samsung Galaxy S5 via Tapatalk

  16. #15
    cherry-lein
    Ich habe jetzt stundenlang das Internet gewälzt und gefühlt 1000 Sorten verglichen, es ist echt schwierig was anständiges zu finden.
    Aktuell habe ich 3 Marken ins Auge gefasst: Exclusion Schwein & Erbse, Dog Sana Pferd & Kartoffel oder Strauss & Kartoffel und Lupo Sensitiv 20/8

    Was ich ein wenig blöd finde ist das überall viel Kartoffel drin ist, das ist im Wild Duck ja auch drin. Die einzige Sorte wo keine Kartoffel drin ist wäre Exclusion Schwein & Erbse aber ich hab gelesen das Schweinefleisch ja eigentlich nicht so gut sein soll
    Ich tendiere derzeit am ehesten zu Dog Sana, das bekommt man zwar nur auf Rezept aber das wäre ja kein Problem. Ich finde gut das es von Tierärzten extra für Ausschlussdiäten entwickelt wurde (könnte natürlich auch nur Werbung sein) und das es nur wenige Zutaten hat.

    Ich habe auch Nassfutter gefunden wo nur 2 Komponenten drin sind allerdings kostet da eine Dose 4,50€ und unsere Maus bräuchte 1 1/2 - 2 Dosen pro Tag, das wird echt zu teuer

  17. #16
    Michse89
    Da kommt man mit Fleisch günstiger

    Schwein kann roh bedenklich werden, da es den aujeszky Virus enthalten kann, um den Virus abzutöten muss es lange genügend erhitzt werden

  18. #17
    Kompassqualle
    Ich schließe mich Michse an, Frischfleisch wird in jedem Fall günstiger.

    Vorwissen über Barf braucht man für eine Ausschlussdiät eigentlich nicht, dabei fängt man mit nur einer Fleischsorte an, die gibt es einfach jeden Tag (Innereien und Knochen des jeweiligen Tieres dürfen natürlich auch dabei sein). Dazu kann man noch eine Kohlenhydratquelle nehmen (Kartoffeln sind da gar nicht schlecht) oder eine Gemüsequelle nehmen. Klingen innerhalb der nächsten 3-4 Wochen die Symptome ab, kann man davon ausgehen, dass der Hund auf diese Bestandteile nicht reagiert. Sollten sich doch Symptome zeigen probiert man die nächste Fleisch-/Gemüsequelle.

    Klar sollte normales Barfen abwechslungsreicher sein, aber kein Hund stirbt gleich an Mangelernährung wenn es ein paar Wochen nur Rind, Pferd, oder Huhn gibt

    Eine Ausschlussdiät mit Trockenfutter macht aus meiner Sicht auch wenig Sinn, da ja nicht alle Bestandteile deklariert sind und es auch nicht sein müssen. Stoffe die der Hersteller nicht selbst zugibt, die aber schon in angekauften Produktionsstoffen vorhanden sind müssen nicht angegeben werden. Das eingekaufte Fleischmehl kann also bereits, Farb- und Konservierungsstoffe sowie Geschmacksverstärker beinhalten, der Hersteller muss es nicht draufschreiben, wenn er es nicht selbst zugesetzt hat (bei menschlicher Nahrung ist das übrigens auch so, auf der Fertigpizza muss bei den Zutaten nur "Salami" stehen, aber nicht was alles drin ist in der Salami).

    Der Hund kann aber zB auch auf die Futtermilben im Trockenfutter allergisch sind, wenn im "hypoallergen" Futter die Milben vorher durch entsprechende Mittel abgetötet wurden reagiert der Hund nicht auf dieses Futter, als Besitzer kann man dann schnell denken, dass es an der Zusammensetzung der Zutaten in diesem Futter liegt, dabei waren die Zutaten niemals das Problem.

    Will man es genau wissen, ist eigentlich Frischfütterung der einzige Weg, mit Trockenfutter kann man keine sinnvolle Ausschlussdiät machen, man kann nur rumprobieren ob vielleicht ein TroFu dabei ist, auf das der Hund nicht reagiert und dann nur noch dieses Futter geben.

  19. #18
    cherry-lein
    Wie stelle ich das denn um? Oder braucht man da gar nicht groß umstellen (bei Trofu muss man ja langsam umstellen)? Füttert man das ganze dann komplett roh oder muss man was kochen? Wie viel bekommt denn ein aktiver Hund von 21kg am Tag (sie könnte ruhig noch 1-2kg mehr haben)? Und wie viel Fleisch zu wie viel Beilage?
    Ich hab jetzt mal nach Barf Fleisch gesucht, da gibts ja einige Shops im Netz, woher bezieht ihr denn euer Fleisch? Und wie macht ihr das wenn ihr mit Hund in den Urlaub fahrt?

    Sorry aber ich habe überhaupt keine Ahnung davon

  20. #19
    Kompassqualle
    Wie stelle ich das denn um? Oder braucht man da gar nicht groß umstellen (bei Trofu muss man ja langsam umstellen)?
    Einfach von jetzt auf gleich, im schlimmsten Fall gibts die ersten zwei Tage Durchfall (meistens aber nicht mal das).

    Füttert man das ganze dann komplett roh oder muss man was kochen?
    Fleisch kannst du komplett roh geben, Kartoffeln oder Reis gekocht, auch Gemüse welches man gekocht besser zermanschen kann (Karotten zum Beispiel).

    Wie viel bekommt denn ein aktiver Hund von 21kg am Tag (sie könnte ruhig noch 1-2kg mehr haben)?
    Dann etwa 2,5% des Körpergewichts, also etwa 400-500g am Tag (muss man wie beim Fertigfutter ein wenig ausprobieren ob die Menge stimmt, jeder Hund ist unterschiedlich).

    Und wie viel Fleisch zu wie viel Beilage?
    Etwa 75% Fleischanteil (Muskelfleisch>Pansen>Knochen>Innereien) und etwa 25% pflanzliche Anteile. Auch bei einer Ausschlussdiät kann man noch täglich einen Löffel gutes Öl dazunehmen.

    woher bezieht ihr denn euer Fleisch?
    In meiner Stadt gibt es mittlerweile 3 Barfshops und viele große Zooläden verkaufen inzwischen auch Frischfleisch. Falls es vor Ort nichts wird bleiben Onlineshops (da kenne ich mich aber nicht aus).

    Und wie macht ihr das wenn ihr mit Hund in den Urlaub fahrt?
    Entweder im Urlaub für den Hund im Supermarkt an der Fleischtheke was mitkaufen (Hühnerbein, Rinderhack, Sandknochen etc) oder ne Dose kaufen (bei nem allergischen Hund würde ich dann eine Vollfleischdose kaufen, die gibt es auch, sind aber relativ teuer).

    Sorry aber ich habe überhaupt keine Ahnung davon
    Ich glaube Angst etwas falsch zu machen ist für die meisten der Grund nicht zu barfen, aber man muss definitiv nicht erst ein Barfstudium absolvieren nur um seinen Hund füttern zu können. Bei mir bieten viele Barf-Shops inzwischen an dir einen Futterplan für deinen Hund zu erstellen, dort ist für jeden Tag eingetragen was und wieviel der Hund bekommt und du kippst es nur alles zusammen in den Napf.
    Ansonsten reicht für den Einstieg die "Barf" Broschüre von Swanie Simon, da steht eigentlich alles wichtige drin

    Wichtig vor allem, sich nicht zu viel Stress zu machen, in einigen Internetforen wird einem suggeriert man müsse quasi alles aufs Zehntelgramm abwiegen und es müssten die abenteuerlichsten Ernährungszusätze, exotische Kräuter und seltene Früchte rein. Aber ehrlich, man muss da keine Religion draus machen, einfach nur Fleisch, ein gutes Öl, günstiges Saisongemüse aus dem Angebot, ab und zu mal ein Ei, Milchprodukte oder auch der ein oder andere Rest vom Essen machen Barfen eigentlich recht günstig und einfach.

    Am Anfang wiegt man oft ab weil man keine Vorstellung davon hat wieviel man braucht, aber es geht sehr schnell, dass man weiß wie voll der Napf in etwa sein muss. Ich habe angefangen meinen Ringo zu barfen als er etwa 5 Jahre alt war, nach 4 Wochen hab ich nie wieder ernsthaft was abgewogen, so habe ich ihn gefüttert bis zu seinem Tod mit fast 15 Jahren, sogar eine Woche vor seinem Tod hatte er (bis auf krebsbedingt hohe Entzündungswerte) noch gute Blutwerte. Man muss sich da wirklich nicht mehr Stress machen als nötig, es reichen wirklich ungefähre Mengen und kommt nicht aufs Gramm an.

  21. #20
    cherry-lein
    Danke für deine ausführliche Antwort
    Der Gedanke ist immer noch super eklig aber wenn's sein muss muss es wohl

    Eine Frage ist mir noch eingefallen: aktuell bekommt sie ihr Futter ja nur aus dem Dummy weil sie ein richtiger Kontrollfreak ist und seitdem wir sie so füttern ist es viel besser geworden. Wie macht ihr das in so einem Fall? Leckerlies fallen in der Zeit ja auch raus und Frischfleisch aus dem Dummy stelle ich mir nicht so lecker vor

  22. #21
    Michse89
    Kompassqualle hat ja schon alles sehr gut beantwortet. Genau, das wichtigste ist denk ich auch sich nicht irre machen zu lassen und eben keine Wissenschaft draus zu machen (weil das kann man wirklich ^^)

    Zum Thema online Shop, da kann ich futterfleisch24, barfers wellfood, barf Elbe Elster und haustierkost Empfehlen.

    Bei mir gibt es auch barf aus dem Dummy, habe dann immer noch zusätzlich eine zipper Tüte drin, wo das Fleisch drin liegt. Alles kein Problem und sonderlich ekelig ist das auch nicht

  23. #22
    cherry-lein
    Danke für eure Hilfe Wir haben vorhin mal beim Tierladen angehalten und mal geschaut, da gibt es eine große Auswahl an Frostfutter ich denke da werden wir sicher fündig werden. Ich habe bei der Gelegenheit auch ein Buch über Barfen mitgenommen, da werde ich mal ein bisschen einlesen.

  24. #23
    cherry-lein
    Was haltet ihr von diesem Mix? *Klick* Ist der okay um ihn 8 Wochen zu füttern oder sollte ich da noch was an Innereien dazu geben?

    Ich schwanke gerade zwischen Kaninchen, Reh/Hirsch und Ziege als Beilage wird es wahrscheinlich Kartoffel geben. Ich habe lange überlegt ob ich Pferd geben soll aber ich habe ja selber eins und bringe das einfach nicht übers Herz

  25. #24
    Dondon96
    Hallo cherry-lein !
    Also für mich sieht der Mix aus als wären da Knochen und Muskelfleisch drin?
    Dann müsstest du das so füttern können .

    Wir haben bei unserer Finya damals mit Pferd angefangen aber ich kann deine Beweggründe verstehen, kein Pferd zu füttern .
    Mit Kaninchen kannst du eine ASD machen, als Beilage würde ich wohl nicht Kartoffel nehmen, wenn das schon in Wolfsblut drin war. Lieber etwas "neues", was sie noch nicht kennt.
    Hatte sie schon einmal ein Futter mit Karotten drin?
    Karotten dann am besten pürieren und ein hochwertiges Öl dazu, damit sie die Kohlenhydrate besser verarbeiten kann.

  26. #25
    cherry-lein
    Nein Karotte hatte sie soweit ich weis noch nicht. Ich habe noch Lachsöl hier, das hat sie ab und zu mal übers Futter bekommen, ginge das oder muss es ein Pflanzenöl sein?

  27. #26
    Dondon96
    Nein, Lachsöl ist super !

  28. #27
    Michse89
    Lieber lachsöl anstatt nen Pflanzen Öl.
    Wie wäre es mit Süßkartoffeln? Das höre ich meistens bei Ausschluss Diäten

    Hat sie bisher kein Kaninchen bekommen? Weil man ja eigentlich was komplett neues nehmen soll.

    Das Thema Pferd kenne ich habe lange gebraucht um mich da ran zu trauern, grade wenn man Pferde Besitzer ist. Glaub durch Zufall kam ich darauf, wurde mir versehentlich mitgeliefert... Naja hab es dann gefüttert und seitdem kann ich es auch bestellen

  29. #28
    cherry-lein
    Nein, Kaninchen kennt sie bisher nicht, in dem Trofu war nur Ente drin und bei den Vorbesitzern hat sie Trofu mit Lamm bekommen.
    Süßkartoffel war leider auch im aktuellen Trofu drin deswegen fällt die leider auch weg.
    Ich habe jetzt mal den Mix bestellt den ich verlinkt habe und einen Mix aus Kaninchen Innereien, ich hoffe sie frisst es. Ich werde wohl erstmal nur das Fleisch geben und die Innereien nach 2-3 Wochen dazu nehmen wenn sie es verträgt.

  30. #29
    cherry-lein
    Eben gab es die erste frische Mahlzeit für Sky.
    Ich muss sagen das ich doch mit mir ringen musste, an den Geruch und die Konsistenz von gewolften Fleisch muss ich mich erst gewöhnen
    Sky hat erstmal kritisch den Napf beäugt, mich dann angeguckt als wollte sie fragen ob das mein Ernst ist, dann geschnuppert und dann doch mal ein Häppchen probiert. 30 Sekunden später war die erste Mahlzeit verschwunden, der Napf blitzblank ausgeleckt und mein Hund bettelte in der Küche nach mehr

    Kann ich eigentlich die geraspelte Möhre mit dem Fleisch zusammen fertig portioniert einfrieren sodass ich es nur noch auftauen brauche oder sollte ich immer frische Möhre raspeln?

  31. #30
    Michse89
    Se wird Anfangs deutlich mehr betteln
    Da barf eben nicht bin Magen wie oft trofu aufquillt und satt macht. Gewöhne dich dran

    Eingefroren hab ich es Karotte bisher noch nie da wir meist welche Zuhause haben. Aber denke da spricht nichts dagegen.
    Aber freut mich das es ihr so geschmeckt hat. Den ersten Blick von Larry kann ich auch nie vergessen ^^ er hatte aber eher eine Art Herzchen in den Augen
    Gewolftes Fleisch schaut ja auch nicht gerade überwältigend aus... Da sehen die Stücke schon angenehmer aus, zumal es beim barf ja eh meist solche tot gewolfte Masse ist.

Diskussion zum Thema Trockenfutter für Ausschlussdiät im Forum Hunde Ernährung bzw. Hauptforum Hunde Forum:
...

Ähnliche Themen Trockenfutter für Ausschlussdiät Trockenfutter für Ausschlussdiät

  1. Futterunverträglichkeit / Ausschlussdiät
    Von Anny1984 im Forum Hunde Ernährung
    Antworten: 0
    Letzter Beitrag: 29.12.2015, 11:11
  2. Ausschlussdiät
    Von Infano im Forum Hunde Ernährung
    Antworten: 38
    Letzter Beitrag: 22.11.2012, 18:22
  3. Fragen zu Ausschlussdiät und Juckreiz
    Von Midoriyuki im Forum Hunde Gesundheit
    Antworten: 9
    Letzter Beitrag: 22.08.2012, 14:05
  4. Ausschlussdiät - wieviel darf mein Welpe fressen?
    Von Monty2009 im Forum Hunde Ernährung
    Antworten: 2
    Letzter Beitrag: 23.10.2009, 09:27
  5. Erneute Ausschlussdiät zumutbar?
    Von Sarinah im Forum Hunde Gesundheit
    Antworten: 11
    Letzter Beitrag: 20.11.2007, 16:24