Anschaffung - Habe ich mich richtig entschieden?


  1. #1
    K71

    Anschaffung - Habe ich mich richtig entschieden?

    Guten Tag,
    kurz zu meiner Person: Ich bin Mitte 40,verheiratet, habe 3 Kinder und lebe in einer Mietwohnung. Als ich klein war,hatte ich eine Katze.Diese wurde 17 Jahre alt. Nun wird mein jüngster Sohn auch bald 17 und wird über kurz oder lang das Haus verlassen. Bekanntlich heißt es ja: "Das letzte Kind hat Fell" - und so reifte auch in mir schon länger der Wunsch nach einem felligen Freund. Nach Absprache mit meiner Familie und meinem Vermieter sollte nun eine kleine Katze Einzug bei uns halten. Am Samstag habe ich mir das kleine
    Wesen angeschaut und mich total verliebt. Alles war gut... Da ich aber noch nicht auf einen kleinen Fellfreund eingestellt war, verabredeten wir einen Abholtermin für Dienstag-also morgen. Ich freute mich riesig auf das kleine Wesen. Aber schon auf dem Nachhauseweg ging die Freude plötzlich weg. Ich konnte es mir nicht erklären - versuchte mir immer einzureden, dass das nur die AUfregung war. Nach einer schlaflosen Nacht bestellte ich am Sonntag das ganze Zubehör für die Mieze und ich wurde immer unruhiger. Auch mein Mann merkte dass etwas nicht stimmte und so schüttete ich mein Herz aus... Ich hatte Angst, Angst um meine anderen Tiere. Denn wir haben noch 3 Echsen ( die stellen kein Problem dar ), einen Hamster, 2 Meerschweinchen und - was die größte Gefahr ist - 4 Zwergpapageien. Und wir leben in einer offenen Wohnung - ohne Türen... Ich habe viel recherchiert und bin immer wieder zu dem Entschluss gekommen, dass es nicht funktioniert. Die Vögel hätten schon beim anblick der Katze ANgst und da Zwergpapageien recht laut sind, wäre das auch nicht günstig für die Ohren der Katze. Eigentlich sprach in den Internetforen alles dagegen. Nur wenige sagten, das kann funktionieren. Ich sollte vielleicht noch erwähnen, dass es eine reine Wohnungskatze geworden wäre. Ich habe mir immer wieder überlegt, was ich machen könnte, um allen gerecht zu werden. Aber ich kam zu keiner Lösung. So habe ich gestern abend meine kompletten Bestellungen storniert und dem Katzenbesitzer abgesagt. Seitdem fühle ich mich eigentlich besser und meine Tränen sind etwas getrocknet. Es ist keine Entscheidung gegen eine Katze an sich, aber wahrscheinlich die richtige Entscheidung im Moment - oder? Habe ich mich wirklich richtig entschieden?

  2. Anzeige
    Ich kann dir empfehlen, mal einen Blick in den Ratgeber von Gerd zu werfen.



  3. #2
    Keisuke
    Hey,

    wo wäre die Katze denn hergekommen? Wie alt wäre sie gewesen?
    Gute und seriöse Züchter, aber auch Tierschutzvereine vermitteln junge Katzen nicht in Einzelhaltung, schon gar nicht bei reiner Wohnungshaltung. Allein der Punkt lässt vermuten, dass die Quelle nicht sonderlich seriös ist. Da ist es schonmal gut, dass du das nicht unterstützt.

    Weiter kann ich mir gut vorstellen, dass Vögel und Kleintiere bei einer Jungkatze - noch dazu in langweiliger Einzelhaltung - ziemlich bedrängt und gestresst werden. Da muss man schon räumlich trennen können, auch wenn sich die Tiere evtl. irgendwann aneinander gewöhnen. Der Platz für eine dauerhafte Trennung sollte schon gegeben sein.

    Also ich finde schon, dass du zum Wohle aller Tiere richtig entschieden hast und finde das sehr selbstlos von dir

  4. #3
    K71
    Die kleine ist gerade mal 8 Wochen - zwar schon recht kräftig - aber eben auch erst 8 Wochen. Sie war total verschmust und lieb, was es einem dann auch recht schwer macht da abzusagen. Aber die gegebenen Umstände sind wie sie sind... Ich hätte mir da sicher vorher schon Gedanken machen können... Aber wie schone rwähnt, mein Wunsch danach war so groß und als mein Mann dann plötzlich sein Okay gab, war ich im 7.Himmel. Umso mehr war ich über meine innere Unruhe verwundert. Es war so ein Bauchgefühl. Ich habe mir zwar versucht einzureden, dass das schon alles wird, aber ich bin ja auch kein kleines Kind mehr und die Katze sollte ein artgerechtes Leben haben - also hat wohl die Vernunft gesiegt... Obwohl ich trotzdem den ganzen Tag daran denke - ich hatte es der Kleinen ja versprochen, dass ich sie morgen hole... Aber ich glaube, dass sie das nicht weiß - zum Glück. Aber heute begegnen mir schon den ganzen Tag Katzen und schauen mich "vorwurfsvoll" an...

  5. #4
    Casimir
    Huhu!

    Ich schließe mich an: deine Entscheidung war richtig.
    Schon allein aus Katzensicht. Mit 8 Wochen ist die Kleine noch viel zu jung, um von Eltern und Geschwistern getrennt zu werden, vor allem, um dann in Einzelhaltung zu leben. Ihr fehlen dann die wichtigen Wochen, in denen sie das Sozialverhalten lernt. Nicht selten wissen solche Katzen dann nicht, wie sie moderat ihre Krallen und Zähne einsetzen oder auch was spielen und was verletzen ist und das müsst ihr dann ausbaden. Und so ein permanenter Katzenpiranha ist wirklich kein Spaß...
    Ganz zu schweigen davon, dass vor allem junge Katzen in der Regel sehr sozial sind und einfach einen Katzenkumpel zum Spielen, Toben und Entdecken brauchen. Fehlt die wichtige Sozialisierungsphase, kann es auch in späteren Jahren u.U. recht schwer werden, diese Katze zu vergesellschaften.


    Zu den anderen Tieren im Haushalt: Je nachdem, wie das Gehege gebaut ist, macht das meistens kein großes Problem. Unsere Hamster haben sich nie für die Katzen interessiert oder sich von ihnen stressen lassen. Die Gehege müssen nur so konstruiert sein, dass die Bewohner vor den Krallen geschützt sind.
    Ein größeres Problem sehe ich eher bei den Vögeln, vor allem, wenn ich an den Freiflug denke. Oder haben sie eine so große Voliere, dass sie den nicht brauchen?

  6. #5
    K71
    Die sind schon in einer Voliere, aber trotzdem kommen sie einmal die Woche raus... Da könnte man die Katze ja separieren... Aber die Voliere steht halt im offenen Bereich, wo auch die Katze leben würde - man kann da nix abschließen... Und ich denke der Stress für die Vögel, wenn die Katze da ist... und das laute Gezwitscher für die Ohren der Katze passt halt einfach nicht zusammen. Leider...

  7. Adbot

  8. #6
    Audrey
    Du hast Dich auf jeden Fall richtig entschieden.

    Generell was die Katze angeht: sie sollte bei Abgabe mind. 12 (besser noch 16) Wochen alt sein. Und keinesfalls allein - Katzen bitte unbedingt mind. zu zweit halten, v.a. in Wohnungshaltung. Mit so einer jungen Einzelkatze wärst Du höchstwahrscheinlich nicht glücklich geworden, schau, hier ist so ein Beispiel wo genau das gründlich in die Hose ging: https://www.tierforum.de/t204596-normal.html

    Und das mit den Vögeln sehe ich auch als sehr sehr schwierig an, v.a. wenn Du räumlich nicht / kaum trennen kannst. Nein, momentan ist wohl nicht die richtige Zeit für Katzen in Deinem Leben. Aber diese Zeit kommt bestimmt Ich bin sehr froh für euch alle, daß Du auf Dein Bauchgefühl gehört hast

  9. #7
    Simpat
    Kann mich den anderen nur anschließen, bei Katze und Meerschweinchen hätte ich jetzt kein Problem gesehen, hatte ich selbst jahrelang, aber Katze und Vögel, dass geht eigentlich nur mit dauerhaft getrennten Räumlichkeiten.

    Abgesehen davon, hätte ich dir auch ohne andere Haustiere von diesem Kitten abgeraten, weil es aus einer sehr unseriösen Quelle stammt, so etwas sollte man aus Tierschutzgründen nicht unterstützen. Kitten sollten bei der Abnahme mindestens 12 Wochen bei der Katzenmutter und den Geschwistern aufgewachsen sein, entwurmt und 2x geimpft. Dann ist Kitten in Einzelhaltung ein No Go, du hättest also wenn 2 Kitten nehmen müssen.

    Aber Hut ab vor deiner Entscheidung, wahre Tierliebe zeigt sich im Verzicht, es war auf jeden Fall die richtige Entscheidung.

  10. #8
    Ina4482
    Zu den sachlichen Gründen haben die anderen ja schon genug geschrieben - aber ich finde es außerdem gut, dass du da auf dein Bauchgefühl gehört hast! Meistens trügt einen das ja nicht und hier war es definitiv die richtige Entscheidung im Moment.

  11. #9
    K71
    Trotzdem läast mich der Gedanke an die Kleine nicht los... Heute wäre Abholtag... Ständig überlege ich, ob es nicht doch eine Möglichkeit gibt...

  12. #10
    Casimir
    Ich denke, jetzt für sie und dich gibt es keine.
    Das Alter wird sich nicht ändern, es ist einfach viel zu füh. Du bräuchtest dann eine super sozialisierte Zweitkatze und die findet sich auch nicht von heut auf morgen. Könnte sie noch bis zur 12. Woche dort bleiben, wäre das wieder was anderes. Aber auch dann wär ne Zweitkatze angebracht.

    Aber selbst wenn das gelöst wäre, sind da noch die Vögel. Und da fällt mir ohne räumliche Trennungsmöglichkeiten keine Lösung ein.

    So schwer es auch ist, aber lass sie dort. Holst du sie heute, wirst du niemanden damit glücklich machen.

Diskussion zum Thema Anschaffung - Habe ich mich richtig entschieden? im Forum Katzen Haltung bzw. Hauptforum Katzen Forum:
...

Ähnliche Themen Anschaffung - Habe ich mich richtig entschieden? Anschaffung - Habe ich mich richtig entschieden?

  1. Richtig oder Falsch entschieden???
    Von pizzy1 im Forum Katzenkörbchen
    Antworten: 8
    Letzter Beitrag: 11.04.2013, 11:49
  2. Habe ich richtig entschieden???
    Von DolceTopolina im Forum Kaninchenvilla
    Antworten: 10
    Letzter Beitrag: 05.03.2009, 11:22
  3. Hab mich entschieden
    Von yvi im Forum Kaninchen Haltung
    Antworten: 12
    Letzter Beitrag: 20.02.2009, 20:37
  4. Help ! habe ich richtig reagiert ? Antwortet bitte
    Von Hamstergirl93 im Forum Hamster Haltung
    Antworten: 22
    Letzter Beitrag: 24.11.2008, 18:06
  5. Habe mich entschieden
    Von steffipingo im Forum Hamster Haltung
    Antworten: 8
    Letzter Beitrag: 14.08.2006, 12:27