Hilfe Katzenflöhe, was tun ?


  1. #1
    A-Fritz

    Hilfe Katzenflöhe, was tun ?

    Hallo,
    mein Kater im Freilauf bekommen ab und zu auch Flöhe, jetzt ist es wieder so weit.
    Leider finde ich dies Mal aber kein Mittel,
    welches diese Plagegeister wirksam bekämt.
    Unangenehm ist es, weil nicht nur der Kater betroffen ist, sondern auch ich unter den Flöhen leiden muß.
    Meine Bemühungen zur Flohbekämpfung, mit dem Staubsauger, Flohpulver , Frontline und Insektenspray,
    zeigen nur mäßigen Erfolg.

    Es scheint, als währen diese Flöhe resistent gegen alle diese Gifte und die Bemühungen
    endlich dieser Plage etwas entgegen zusetzen.

    Wer hat eine Idee, wie ich endlich die Flöhe nachhaltig vernichten kann

    Fritz.

  2. Anzeige
    Ich kann dir empfehlen, mal einen Blick in den Ratgeber von Gerd zu werfen.



  3. #2
    *max*
    Mensch Fritz....und das dir? Kann ja kaum glauben, was ich da lese. Wo du doch sonst für alles eine Lösung weisst.....

    Als erstes frage ich mich, wenn du schon öfters Flöhe bei deinem Kater hattest, warum beugst du nicht einfach vor? Oder willst du etwa der Natur mal wieder freien Lauf lassen?

    Ich hatte (nach vielen flohfreien Jahren) eher durch Zufall gemerkt, dass meine Katzen je einen Floh hatten. Ich hatte sie nämlich gekämmt und dachte zunächst, ich hätte ein harmloses Insekt erwischt....bis ich mir es mit Lupe ansah und diese typischen Beine sah.... Da war erstmal auch volles Programm. IM HAUS hatte ich zum Glück noch garkeinen bemerkt, doch ich habe so gut wie alles heiss gewaschen und anderes nicht waschbares (couch, Matratzen, Teppiche ect) mit Ardap Langzeitflohspray eingesprüht. Das hat laut Hersteller eine Wirkung bis 6 Monate und hat auch ziemlich gute Bewertungen. Nebenwirkungen hatte ICH bei diesem Mittel keine und das will was heissen, denn ich bin hyperallergisch. Beim Staubsauger drauf achten, dass man den gesaugten Dreck gleich ausleert, ich sprühe das Ardap Langzeitflohspray auch in den Auffangbehälter meines (beutellosen) Staubsaugers, man kann auch ein Hundeflohband reinmachen. Gesaugt hab ich in der Zeit mindestens einmal pro Tag.

    Die Katzen bekommen seitdem ca aller 5-6 Wochen einen Spot On Effipro in den Nacken, wenn man geschickt bestellt, kostet das pro Spot On nur ca 3€. Auf der Verpackung vom Produkt Effipro steht zwar, man sollte aller 4 Wochen anwenden, doch an den Zecken im Sommer hab ich gemerkt, dass die Wirkung durchaus 5-6 Wochen anhält. Das ist nämlich der Vorteil an dem Mittel, es hilft auch gegen Zecken. Ich wende das Mittel schon über ein Jahr an und bin zufrieden.

    Wenn man den riesen Aufwand betrachtet, den man bei einem Flohbefall im Haus hätte, ist das direkt ein Spottpreis. Seit ich so verfahre, hatten die Katzen keine Flöhe mehr. Die Gabe schreibe ich mir jeweils im Kalender auf, damit ich die nächste Gabe nicht verpasse. Das Mittel selbst vertragen meine Katzen sehr gut, habe noch nie Nebenwirkungen bemerkt.

    Wichtig beim Umgebungs-Spray ist: Kater raus! Andere Aufenthaltsorte draussen nicht vergessen, irgendwelche Kissen/ Decken usw in Schuppen, Garage ect....

  4. #3
    A-Fritz
    Hallo max, danke für Deine Ratschläge.
    Obwohl ich schon häufiger Flöhe bekämpfen mußte und dieses auch immer gelang,
    ist es leider diesmal noch immer nicht gelungen, obwohl ich schon einiges unternommen habe.
    Ich habe aber auch etwas Hemmungen, unbegrenzt überall konsequent mit starken Giften zu arbeiten,
    denn häufig spielen auch meine Enkel 3 und 5 Jahre alt in den Räumen herum.

    Fritz.
    Geändert von A-Fritz (21.10.2017 um 18:46 Uhr)

  5. #4
    *max*
    Zitat Zitat von A-Fritz Beitrag anzeigen
    Ich habe aber auch etwas Hemmungen, unbegrenzt überall konsequent mit starken Giften zu arbeiten,
    Deshalb verstehe ich ja nicht, warum du deinem einen Kater nicht einfach einen Spoton gibst? Ich hab das doch recht in Erinnerung, du hast nur einen Kater? Das wären ca 12€ für ca 5 Monate Sicherheit.

    Mir war auch nicht sooo wohl zumute, alles einzusprühen, aber ich hatte den totalen Ekel und wollte auf keinen Fall, dass ich eine Flohepedemie im Haus habe und die mich noch nachts beissen. Und für mich war da klar, dass ich in Zukunft vorbeuge, diesen riesen Aufwand von damals will ich nicht nochmal.

  6. #5
    Casimir
    Huhu!

    Wenn der Fohbefall schon so stark ist, dass sie selbst dich befallen, wirst du wohl oder übel zur Bombe greifen müssen.
    Frontline scheint schon seit einer ganzen Weile nicht mehr verlässlich zu wirken, kauf ein anderes Präparat beim Tierarzt.
    Und dann auch gleich einen fogger dazu. Katzen und Menschen für die Zeit raus und dann sollte auch nix passieren.

    Mehr wirst du nicht tun können.
    Flöhe sind nicht nur lästig, sondern z.B auch Überträger von Würmern. Also einmal Kahlschlag und dann ist Ruhe.

Diskussion zum Thema Hilfe Katzenflöhe, was tun ? im Forum Katzen Gesundheit bzw. Hauptforum Katzen Forum:
...

Ähnliche Themen Hilfe Katzenflöhe, was tun ? Hilfe Katzenflöhe, was tun ?

  1. Bitte Hilfe katzenflöhe ... ich bekomme die Kriese ...
    Von Anjoem im Forum Katzen Gesundheit
    Antworten: 4
    Letzter Beitrag: 15.02.2012, 20:04
  2. Katzenflöhe
    Von DANi__x3 im Forum Katzenkörbchen
    Antworten: 3
    Letzter Beitrag: 22.06.2010, 14:58
  3. Hilfe Hilfe, egal Hauptsache irgendwie Hilfe
    Von pinkyfly im Forum Ratten Gesundheit
    Antworten: 17
    Letzter Beitrag: 12.06.2010, 09:37
  4. Katzenflöhe
    Von Ouzo im Forum Katzen Gesundheit
    Antworten: 10
    Letzter Beitrag: 16.07.2009, 14:41