Großer yorki


  1. #1
    Heike63

    Großer yorki

    Hallo,
    wir haben einen wunder schönen großen Yorki Rüden. Er ist jetzt ein Jahr und 4 Monate und der Rist ist ca. 30 cm. Er hat ein Kampfgewicht von 6 kg, muß
    aber dazu sagen das er nicht fett ist. Der TA ist sehr zufrieden mit ihm.
    Ein kleines Manko hat er, bei unserem Racker haben sich die Ohren nicht aufgestellt. Wir waren mit Ihm letztens das erste mal beim Hundefriseure,
    und das erste was wir zu hören bekamen war ,, endlich mal ein richtiger Yorki!!! ''
    Was mein eigendliches Anliegen ist, ich suche Leute die dieser Urform noch angetan sind. Es ist schade das diese Form
    vom Aussterben bedroht ist. Bitte schreibt mir wenn ihr auch einen habt oder die Interesse da ist. Danke.

  2. Anzeige
    Ich kann dir empfehlen, mal einen Blick in den Ratgeber von Heike zu werfen.



  3. #2
    Julia_93
    Huhu,
    ich hatte vor 3 Jahren eine Yorki Dame namens Łapka.
    Sie wog 7 kg nur wie groß sie war kann ich dir nicht genau sagen aber für einen Yorki sehr groß.
    Ich bin auch der Meinung das sie nicht reinrassig war aber naja ist ja egal^^

    Ja das sind schon besondere Hundis und typisch Terrier
    Sie hat mich 17 Jahre lang begleitet und war ein sehr wichtiger bestandteil meines Lebens
    (Kindheit war nicht so toll)

    Ein kleines Manko hat er, bei unserem Racker haben sich die Ohren nicht aufgestellt.
    Sollen die Ohren beim Yorki stehen ?
    Also bei meiner Hündin standen die Ohren sind, sondern waren leicht abgeknickt.

    Momentan sehe ich generell sehr wenige Yorkis muss ich sagen, ob groß oder klein.


    Hast du ein Foto von ihm?
    Würde gerne wissen wie er aussieht ^^

  4. #3
    Schweinemama
    Ich stelle mir die Frage ob es so gesund ist. Meine Cairnterrierdame hätte auch stehohren, mittlerweile lassen wir die Haare an den Ohren länger, weil es im Winter kalt ist, und deshalb hat sie hängeohren. Stehen können sie auch trotzdem, aber mit stehohrtechnischer Frisur klappt es besser.

  5. #4
    Julia_93
    Ich habe meiner Hündin selbst die Haare geschnitten und im Winter auch alles länger gelassen.
    Aber selbst wenn ich ihr die Haare an den Ohren kurz geschnitten habe waren die hängend.

    Wenn man die Haare an den Ohren kurz schneidet sorgt das nicht für eine bessere Zirkulation in den Ohren?
    Es heißt doch das Hunde mit Schlappohren zu Ohrentzündungen neigen, weil die Durchlüftung nicht so gegeben ist wie bei stehenden Ohren.
    Oder täusche ich mich da?

  6. #5
    Midoriyuki
    Wenn man die Haare an den Ohren kurz schneidet sorgt das nicht für eine bessere Zirkulation in den Ohren?
    Es heißt doch das Hunde mit Schlappohren zu Ohrentzündungen neigen, weil die Durchlüftung nicht so gegeben ist wie bei stehenden Ohren.
    Oder täusche ich mich da?
    Jap, genau so ist das
    Ist ja auch sinnig- in einem mehr oder minder abgeschlossenen warmen Milieu haben es Bakterien etc. einfach wesentlich leichter sich zu vermehren.

    Das Fell an den Ohren ist idR auch nicht effektiv wärmend. Gerade beim Yorki dürfte das reichlich wenig bis keinen Effekt haben, weil es ja nun mal so oder so ohne Unterwolle ist.
    Da kann man sich auch zwei Haarsträhnen über die Stirn legen im Wind und drauf hoffen, dass es nicht kalt wird ^^

    Beim Cairn Fell wachsen zu lassen ist auch so ein Ding, gerade bei den Ohren- das muss regelmäßig vernünftig gezupft werden, weil sonst gerade das Fell an und IN den Ohren Juckreiz auslösen kann.

  7. Adbot

  8. #6
    Heike63
    Hallo,
    Danke für eure Antworten. Also das mit den Ohren ist teilweise richtig. Beim York
    müssen die Ohren Standart gemäß stehen. Und das mit den Hängeohren ist teilweise richtig. Es hat was mit der Länge der Ohren zu tun. Wie zum Beispiel beim Basset oder dem Cockersp. wo die Ohren extrem lang sind. Aber beim Yorki sehe ich da kei Problem.

  9. #7
    exe
    Zitat Zitat von Heike63 Beitrag anzeigen
    Was mein eigendliches Anliegen ist, ich suche Leute die dieser Urform noch angetan sind. Es ist schade das diese Form
    vom Aussterben bedroht ist. Bitte schreibt mir wenn ihr auch einen habt oder die Interesse da ist. Danke.
    Nun, dass man in der Regel keine Yorkshire mit 6 kg findet liegt daran, dass der Standard ein Maximalgewicht von 3,2 kg vorschreibt - dementsprechend wird man keine Züchter finden, die solch "große" Yorkis züchten. Vielleicht eher ein Mischling? Habe ich hier auch sitzen, ungefähr die gleichen Maße.

Diskussion zum Thema Großer yorki im Forum Hunderassen bzw. Hauptforum Hunde Forum:
...

Ähnliche Themen Großer yorki Großer yorki

  1. Yorki-Thread
    Von andie im Forum Hundehütte
    Antworten: 66
    Letzter Beitrag: 17.11.2010, 20:02
  2. Yorki (13) dreht durch
    Von aquarienfisch im Forum Hunde Verhalten und Erziehung
    Antworten: 5
    Letzter Beitrag: 29.10.2010, 12:07
  3. Yorki bellt ständig
    Von Francie im Forum Hunde Verhalten und Erziehung
    Antworten: 14
    Letzter Beitrag: 08.03.2010, 16:42