Freundin will 6 Wochen altes Kitten holen


  1. #1
    PerserLilly

    Freundin will 6 Wochen altes Kitten holen

    Ne weitläufige freundin wollte zu ihrer katzer ca. 10 wochen jetzt hat sie aber auch erst seit 2 wochen noch eine zweite dazu holen wegen spielen und toben etc.
    über ne bekannte hat sie erfahren das die katzenbabys hat und diese abgeben will.
    ich habe nuin durch nachfragen erfahren das diese erst 6 wochen ca, sein sollen.
    ich ihr meine bedenken gesagt das es garnicht gut
    ist für die katze und sie da noch lernen muss und man damit eine problemkatze bekommen kann etc. etc.
    ihre super tolle bekannte die hat ja ahnung und weiß ja immer alles besser meinte, das ist so schlimm garnicht man kann ja mit katzenmilch zufüttern und sie könne sie ja auhc selber erziehen.
    ja ne ist klar....,sie kann auhc das machen was die mama und geschwister machen.
    ich versuche die ganze zeit ihr zu sagen das sie einfach einnal auf mich hören soll und der katze damit keinen gefallen tut, gerade wo sie eh schon keinen bock hat immer das die dann die krallen schärfen an coucgh ud dauernd dann rumtoben das wird doch mit ner 6 wochen alten mieze nicht besser....
    ioch habe schon alle argumente gebracht die es gibt.
    das entwurmen und entflohen etc das ist ja soweiso dran auch wenn sie ne ältere wi andrs holen würde darum geht es niocht aber ich habe ihr alles negative gesagt was ich auch mal vin freunden erfahren habe.
    8wochen sind ja schon jung, das ist mein kater auch erst aber 6 da kann manw ohl auch fehlprägungen und mangelernährung etc bekommen oder?

  2. Anzeige
    Ich kann dir empfehlen, mal einen Blick in den Ratgeber von Gerd zu werfen.



  3. #2
    Roli2190
    Hallo!
    Ich persönlich kenne mich mit Kitten nicht so gut aus, habe aber mal was von 12-16 Wochen als ideales Abgabealter gelesen. Und auch, dass 6 Wochen viel zu früh seien, die meisten schrieben etwas von mindestens 12 Wochen. Also länger als zB Hundewelpen, die man meines Wissens nach frühestens ab 8 Wochen abgeben sollte, aber auch hier habe ich schon 12 Wochen gehört. Gibt es einen Grund für die frühe Abgabe, also zB dass sie die Mutter nicht annimmt?

  4. #3
    Simpat
    Ich finde es toll, dass du probierst deine Freundin zu überzeugen, leider ist dass ein sehr häufiges Problem, dass die Kitten viel zu früh von der Katzenmutter und den Geschwistern getrennt werden.

    Kitten sollten bei der Abgabe schon entwurmt, 2x geimpft und mindestens 12 Wochen alt sein, besser noch 13-16 Wochen. Es ist inzwischen erwiesen, dass ein Großteil der Sozialisation, das erlernen der Katzensprache und des richtigen Umgangs miteinander erst mit ca. 8 Wochen angefangen wird zu erlernen, daher ist es so wichtig, dass die Kitten lang genug bei ihrer Mutter und den Geschwistern bleiben und dass sind nun mal mindestens 12 Wochen besser 13-16 Wochen.

    Was ebenfalls noch für eine Abgabe erst nach der 12.Woche spricht, ist dass sie mit 8 und 12 Wochen geimpft werden. Eine Impfung belastet das Immunsystem und den Organismus eines Kitten ganz schön, da sollte nicht noch zeitgleich der Umzug ins neue Zuhause und die Trennung von der Katzenmutter stattfinden, was ja großen Stress für die Kitten bedeutet.

    Abgesehen davon ist ihr Immunsystem noch vollkommen unausgereift und im neuen Zuhause kommen sie mit jeder Menge neuer Keime, Viren und Bakterien in Kontakt, daher sollten sie erst fertig geimpft, also ein paar Tage nach der zweiten Impfung umziehen, sobald sie diese gut weggesteckt haben. Auch sind sie mit 13 Wochen schon viel selbstbewusster und eigenständiger, nehmen das neue Zuhause viel leichter und schneller an. Diese sind auch Kitten viel leichter und besser zu erziehen, weil sie ja schon von der Katzenmutter Regeln, Grenzen und Frustration kennengelernt haben, dass man nicht immer alles gleich bekommt und auch nicht alles darf, dadurch nehmen sie dann die Regeln und Grenzen in ihrem neuem Zuhause besser an. Katzenmütter sind zwar sehr fürsorglich, können aber auch sehr streng sein und erziehen ihren Nachwuchs, dieses Verhalten wird oft von Laien fälschlicherweise als "Verstoßen" missdeutet und ist die beliebteste Ausrede aller die ihre Kitten frühzeitig abgeben wollen, weil sie sich die Zeit, die Arbeit, aber vor allem die Kosten für Impfungen, Streu, Futter usw. sparen wollen, welche eine verantwortungsvolle Kittenaufzucht mit sich bringt. "Ich weiß, man soll sie erst mit 12 Wochen abgeben, aber die Mutter hat sie bereits verstoßen."

    Es kommt wirklich nur in den seltensten Fällen vor, dass eine Kätzin ihre Kitten wirklich verstößt und meist sind die Gründe dafür hausgemacht: Sie wurde selbst viel zu früh getrennt, sie wird als Gebärmaschine missbraucht, hat keine ausreichenden Wurfpausen, ist viel zu jung gedeckt worden usw. Selbst wenn eine Kätzin zu wenig Milch hat, sollte man die Kitten unbedingt bei ihr lassen und halt ausreichend zufüttern, aber nicht mit Katzenmilch sondern mit Kittenaufzuchtmilch, ab der 4./5. Woche kann man ohnehin schon mit der Zufütterung der Kitten beginnen.

    Die Vermehrer geben natürlich die Kitten so früh wie möglich ab, weil sie sich so jede Menge Arbeit und Zeit mit ihnen sparen und vor allem auch die Kosten für den Tierarzt, Futter, Streu usw.

    Schon allein aus Tierschutzgründen sollte man keine Vermehrer und Schwarzzüchter unterstützen, auch keine Leute die einen "Upps-Wurf" nach dem anderen produzieren, weil sie sich weder ausreichend informiert noch verantwortungsvoll gehandelt haben, aber so lange die ihre Kitten immer in jedem Alter problemlos los werden, wird sich daran auch nie etwas ändern.


    Aber ich finde zumindest schon mal gut, dass jetzt da überhaupt ein zweites Kitten einzieht, weil Kitten in Einzelhaltung ist ein absolutes No Go. Ich würde zu einem gleichgeschlechtlichen Artgenossen raten, aber eines welches ausreichend sozialisiert ist und aus einer seriöseren Quelle kommt.

  5. #4
    PerserLilly
    Huhu, deine worte sind toll leider habe ich mir gestern abend den mund fusselig geredet und sie hat dennoch eines mitgenommen. ich habe ihr gezeigt wie mies ich das find eund ich sie nicht umsosnt geprredigt habe.
    allerdings ist ihre bekannte mit der sie mit ist so, das sie ihr auch etwas schlechtes gewissen mqchte weil sie sagte es ist abet für dich reserviert.
    und sie ist ja nun auch extra mitgefahrten sie hat eben nicht so den mut direkt zu sagen ich mag da snicht und will es noch nicht ich denke es wäre so oder so dann auch zu einem anderen gekommen in dem alter.-(
    nein einen grund kenne ich nicht denke ber wie immer sie können dies und das schon alleine und sind ja alt genug.
    alleine schon die ausage der bekannten das macht nix erziehen kann man sie auhc alleine....
    schon bereits in der ersten nacht war es sehr unruhig und maunzt viel:-(
    aber ist ja auch klar es wird ihre mutter und geschwister vermissen.
    die vermutung auf blindheit liegt auch nahe.... wenn amn ihr was vor die augen legt dann reagiert sie das nicht sofort sondern dauiert bissle und schnüfelt vorher erst ich müsste mir das mal anschauen auch wenn mir das elend leid tut:-( sie ist auch ein rienweißes kätzchen die mama alleridngs nicht aber ich habe gehört dass dennoch das blindheitsgen drinnen sein soll.

    ich hatte ja auch schon einiges mal sehr junge kitten aber unbewusst zu einem bruder nitd azu bekommen der 12 wochen alt war dann hatte ich schon 8 wochen alte katzen und ältere. mweine erfahrung ist wie eure je älter je selbstbewusster sind sie und je weniger nutzen sie ihre krallen zum spielen.
    selbst mit 8 wochen sind sie oft noch rüpelhaft und oft noch mit den krallen überfordert da stellöe ich mir das mit 6 wochen schlimm vor hatte auch vor jaghren mal diese erfahrung und würde es nie mehr haben wollen.

    auch habe ich ihr dringend geraten mal zum doc zu gehen und durch checken zu lassen, da sie noch nicht entwurmt wurde etcund ihr bauch was ich so auf den fotos sehen konnteb wenns nicht vom futter kommt schon sehr prall ausschaut....

    ich habe sie dann noch gefragt wozu sie denn überhauptt 5 euro fpr die katze bezahlt hat? viele kosten hatten die ja mit der zeit auhc noch nicht.

    gebährmaschine in dem fall wneiger eher so wie viele dorfkatzen einfach nicht kastriert und daher dann tragend.

  6. #5
    PerserLilly
    was ist denn aber eigentlich das anlernender mama was für viele immer wie verstoßen ausschaut? wie kann man das verstehen?

  7. Adbot

  8. #6
    Simpat
    Zitat Zitat von PerserLilly Beitrag anzeigen
    was ist denn aber eigentlich das anlernender mama was für viele immer wie verstoßen ausschaut? wie kann man das verstehen?
    Tut mir leid, wenn das eine Frage sein soll, verstehe ich jetzt nicht wirklich was du meinst, kannst du dass noch genauer schreiben?

  9. #7
    Hexe76
    Zitat Zitat von PerserLilly Beitrag anzeigen
    was ist denn aber eigentlich das anlernender mama was für viele immer wie verstoßen ausschaut? wie kann man das verstehen?
    Die Mutter setzt Grenzen auf, ganz einfach. Für Nicht-Kenner sieht das dann so aus, als würde die Mutter die Kleinen verstossen, aber es ist ein Lernprozess für die Kleinen. Mama faucht und knurrt=Mama will ihre Ruhe haben. Das müssen die Kleinen lernen, da sie sonst absolut distanzlos sind und auch als erwachsene Katzen nicht wissen wann es genug ist.

  10. #8
    Laura Kaub
    Hallo PerserLilly

    ich finde es gut das du das Problem ansprichst. Katzen sollten schon mind. 16 Wochen alt sein, damit die Katzenmama auch die Erziehung der Kleinen vornehmen kann. Ein Mensch kann keine Erziehung an Katzenbabys vornehmen. sollte darauf keine Rücksicht genommen werden, kann es möglich sein, das im späteren Leben Probleme mit den Tieren auftreten. Also lieber noch ein paar Tage warten und alles ist gut.

    Gruß Laura

  11. #9
    PerserLilly
    danke @hexe: das meinte ich. ok und dann denken manche, dass die mama die kleinen nicht mehr will und handeln deswegen voreilig?
    unsere perserdame kam mit jetzt 4 wochen zu uns, das ist für manche natürlich schon spät aber sie zeigt unserem katerchend er leider auch nicht mehr als 8 woche n beliben durfte schon genau wie sie es hasst wenn er zu grob tobt oder beißt.
    hat auch scon ihre krallen eher unter kontrolle etc.

    aber sie hat das kleine ja nun leider schon und wie erwartet auch totalk verfloht verwurmntz wird er auch sien. leider ist das immer wieder das selbe thema das da nix gemacht wurde,.
    nun at sie das problem die katze ist sehr anhänglich aber auch beim toben hat sie überall ihre krallen drin das ist natürlich dann nicht wirklich so schön und die vorhandene 8 wocen altze katze nimmt sich grade das verhalten an.

  12. #10
    PerserLilly
    es ist noch schlimmer als gedacht.
    sie hat sich an nen teirschutz gewandt da sie sich doch überfordert fühlt und die meinten, das die sicher erst 4-5 wochen wäre also noch ein richtiges milchkätzchen:-(
    sogar noch mieser....

  13. #11
    seven
    Und jetzt stellt sich mir die große Frage:
    Was können wir an dieser Stelle noch tun, außer: "Oh wie schrecklich!" zu rufen?
    Natürlich ist das schrecklich und es bleibt zu hoffen, dass das keine Nachahmer findet - aber ich fürchte, das Kind ist in den Brunnen gefallen und das wirst Du da wahrscheinlich nicht mehr rausholen und wir erst recht nicht.
    Die Dummen sterben eben nicht aus, und die Leidtragenden sind dann in diesem Fall die Tiere

  14. #12
    PerserLilly
    Nein mir ging es darum wie man das kitten am besten aufzieht aber das soll nun der tierschutz machen. wie du sagst die tiere müssen es ausbaden

  15. #13
    seven
    Ah, jetzt hab´ ich Dich auch verstanden!
    (Sorry, Du schreibst manchmal ehrlich gesagt ein bisschen verwirrend - und nein, das ist nicht böse gemeint )
    Also - die Freundin hat das Tier geholt, sich damit überfordert gefühlt und jetzt ist es beim Tierschutz?
    Aber das muss ja dann innerhalb von gerade mal 1-2 Tagen passiert sein?
    Oder hab´ ich da schon wieder was missverstanden?

  16. #14
    Simpat
    Zitat Zitat von PerserLilly Beitrag anzeigen
    unsere perserdame kam mit jetzt 4 wochen zu uns, das ist für manche natürlich schon spät aber sie zeigt unserem katerchend er leider auch nicht mehr als 8 woche n beliben durfte schon genau wie sie es hasst wenn er zu grob tobt oder beißt.
    hat auch scon ihre krallen eher unter kontrolle etc.
    Hast du dich hier verschrieben? Die Perserkatze ist doch nicht schon mit 4 Wochen zu euch gekommen oder wie meinst du das?

Diskussion zum Thema Freundin will 6 Wochen altes Kitten holen im Forum Katzen Haltung bzw. Hauptforum Katzen Forum:
...

Ähnliche Themen Freundin will 6 Wochen altes Kitten holen Freundin will 6 Wochen altes Kitten holen

  1. 8 Wochen altes Kitten frisst nichts :(
    Von Jardin88 im Forum Katzen Ernährung
    Antworten: 6
    Letzter Beitrag: 04.08.2011, 21:16
  2. 6 Wochen altes Kitten
    Von feli103 im Forum Katzen Haltung
    Antworten: 18
    Letzter Beitrag: 21.09.2010, 11:32
  3. 8 Wochen altes Kitten aufnehmen?
    Von Mariposa im Forum Katzenkörbchen
    Antworten: 12
    Letzter Beitrag: 21.05.2010, 18:32
  4. 8 Wochen altes Kitten?
    Von Paul92 im Forum Katzen Haltung
    Antworten: 10
    Letzter Beitrag: 10.11.2009, 08:19
  5. 2,5 wochen altes Kitten hat zugeklebtes auge
    Von blaue_ameise im Forum Katzen Gesundheit
    Antworten: 6
    Letzter Beitrag: 13.08.2009, 09:31