Hat mein Hund Angst?


  1. #1
    Kiwi1991

    Hat mein Hund Angst?

    Hallo zusammen,

    Ich habe ein Problem und hoffe, dass mir hier jemand helfen kann. Da das mein erster Beitrag in diesem Forum Ist, hoffe ich, dass ich den Beitrag hier im richtigen Bereich poste

    Also folgendes: ich habe einen kleinen Mischling (7 Jahre alt). Seitdem er klein ist, geht er, wenn ich arbeiten muss o.ä. zu einem Bekannten, den wir beim spazieren gehen im Feld kennen gelernt haben.
    Der Bekannte hatte früher auch schon immer Hunde, mitterweile aber nicht mehr,
    weil er älter ist.
    Bisher war auch immer alles super und ich hab den kleinen immer ohne Bedenken zu ihm gegeben.
    Jetzt ist mir aber zweimal etwas aufgefallen. Wenn der Bekannte ihn abholen kommt und mein Hund das Auto erkennt, ist er ganz aufgeregt und freut sich, wie immer.
    Dann hüpft er auf den Beifahrersitz und wedelt kurz mit dem Schwanz.
    Dann legt er sich so ein bisschen seitlich und duckt den Kopf runter und fängt an zu zittern. Er guckt dann auch so komisch zu mir.

    Mein Hund kann sich manchmal, wenn er zB Bauchschmerzen hat auch ein bisschen anstellen, aber hier in dem Fall wäre das ja völlig ohne Grund.
    Deshalb hab ich jetzt irgendwie Bedenken, dass da was nicht stimmt. Vielleicht, dass er meinen Hund nicht gut behandelt, wenn er alleine bei ihm ist.
    Ich möchte ihm aber natürlich nicht ohne guten Grund den Hund vorenthalten, weil er ihn echt gern hat und sich immer freut, wenn er zu Besuch kommt. Ich möchte ihm nicht zu Unrecht etwas unterstellen aber kann das Verhalten von meinem Hund nicht so gut einschätzen.

    Meiner Mutter ist auch schon mal aufgefallen, dass der Hund nach einem Besuch dort irgendwie abweisende war als sonst.

    Ich hoffe, ich könnte euch das Problem gut genug erklären.

    Kann das Verhalten vielleicht auch durch Aufregung kommen, weil er weiß es geht jetzt spazieren oder so?

    Ich bin um jeden Rat dankbar.

    Lg

  2. Anzeige
    Ich kann dir empfehlen, mal einen Blick in den Ratgeber von Heike zu werfen.



  3. #2
    Knopfstern
    Hallo Kiwi1991,

    Willkommen im Forum.

    Ich finde deine Beschreibung schwer einzuschätzen.
    Ja, es kann sein, das er vor etwas angst hat, es kann aber auch sein, das er einfach nur unterwürfig dem Mann gegenüber ist.
    Wie lange gehen die beiden schon zusammen Spazieren?

    Es kann natürlich auch sein, das etwas passiert ist, was ihn einfach verunsichert, als die beiden spazieren waren?

    Hast du mit dem Herren mal darüber geredet? Ob irgendwas passiert ist beim spazieren, weil dir aufgefallen ist, das er unsicher wirkt?
    Das wäre die einfachste Lösung.

    So ist es wirklich schwer einzuschätzen.

  4. #3
    Kiwi1991
    Also die beiden gehen schon zusammen raus seitdem der kleine ca 1 Jahr alt ist.

    Er übernachtet auch dort.

    Ob etwas passiert Ist, weiß ich nicht.
    Ich habe bis jetzt noch nichts angesprochen ehrlich gesagt. Aber ich werde es auf jeden Fall mal machen.

    Ich kann das so schwer einschätzen...

  5. #4
    Knopfstern
    Ich denke du wirst gewissheit nur bekommen, wenn du ihn darauf ansprichst, ob bei seinen Spaziergängen mal irgendwas passiert ist.
    Du musst es ja nicht auf ihn beziehen. Lass nur mal nen anderen Hund irgendwie falsch auf deinen zugegangen sein. Das kann bei manchen ja schon auslöser sein.
    Wenn er seit 6*?* Jahren mit ihm spazieren geht, dann solltet ihr da auch offen drüber reden können.

    wenn so etwas nämlich ist und er da anders reagiert, dann kann man an problemen arbeiten. Vielleicht ist ihm das gar nicht bewusst.
    Oder wenn der Hund das nächste mal dieses zittern im Auto zeigt und du das siehst, dann fragst du ihn "macht er das öfters?" da würde ich ihm gegenüber einfach offen sein und schauen was es ist.

    Vielleicht ist es auch was ganz harmloses.
    Ich meine, warum sollte er 6 Jahre mit dem Hund gehen und sich kümmern und plötzlich fängt er an ihm was zutun?
    Euer Hund freut sich ja dennoch.

  6. #5
    Roli2190
    Hallo!
    Ich denke, wenn der Mann ihn nicht gut behandeln würde, dann würde er ängstliches Verhalten schon beim direkten Kontakt mit dem Mann zeigen und nicht erst auf dem Beifahrersitz. So etwas kann oft ganz banale Auslöser haben, die der Mann vielleicht nicht einmal mitbekommen hat. Am besten du sprichst ihn mal an ob es eine Situation gab wo sich der Hund unsicher oder ängstlich gefühlt hat. Vielleicht hatte er dort auch kurzes Unwohlsein oder irgend etwas hat ihn gezwickt (zB Geschirr oder Leine) und er verbindet es jetzt mit diesem Ort. Am besten du fragst ihn mal oder ihr besprecht den Ablauf der letzten Zeit, oft kommt man im nachhinein dann auf den Auslöser. Wenn es sich so nicht ermitteln lässt, kann man noch andere Sachen versuchen, aber das wäre wahrscheinlich vorerst der einfachste und schnellste Weg um auf den Auslöser zu kommen.

  7. Adbot

  8. #6
    Kiwi1991
    Danke erstmal für eure Antworten. Ich werde es erstmal ansprechen und gucken, ob ich eine Erklärung finde.
    Wenn nicht, werde ich euch nochmal zu Rate ziehen.
    Vielleicht habe ich ja dann noch die ein oder andere Info, die helfen kann

Diskussion zum Thema Hat mein Hund Angst? im Forum Hunde Verhalten und Erziehung bzw. Hauptforum Hunde Forum:
...

Ähnliche Themen Hat mein Hund Angst? Hat mein Hund Angst?

  1. Mein Hund hat Angst
    Von Decoo im Forum Hunde Verhalten und Erziehung
    Antworten: 7
    Letzter Beitrag: 11.08.2014, 10:40
  2. Mein Hund hat Angst vor...
    Von Angeldust im Forum Hunde Verhalten und Erziehung
    Antworten: 5
    Letzter Beitrag: 24.07.2013, 08:33
  3. mein hund hat angst
    Von li3b3-husky im Forum Hunde Verhalten und Erziehung
    Antworten: 15
    Letzter Beitrag: 26.12.2009, 10:24
  4. Mein Hund hat Angst vor mir!
    Von Osmose Joe im Forum Hunde Haltung
    Antworten: 30
    Letzter Beitrag: 08.03.2009, 22:10
  5. Hat mein Hund Angst?
    Von Maximilian im Forum Hunde Verhalten und Erziehung
    Antworten: 16
    Letzter Beitrag: 03.08.2008, 20:24