Verhalten nach Umzug


  1. #1
    Paulinchen1995

    Verhalten nach Umzug

    Hallo alle lieben,
    mein Freund und ich stehen vor einem Riesenproblem und ich brauchte konstruktive Hilfe von euch!
    Unser Kater Pauli ist am Sonntag bei uns eingezogen. Leider sind die Umstände für den Umzug nicht ideal.
    Pauli ist ein 16 Jähriger Britisch Kurzhaar Kater und lebte sein ganzes Leben bei einer befreundeten Familie.
    Da die Familie vor 1,5 Jahren Nachwuchs bekommen hat, hat Pauli sich wie zu erwarten mehr und mehr verändert und
    begonnen das Baby anzugreifen. Er tat es sicher nicht aus böser Absicht aber das Baby war wahrscheinlich zu viel Stress für ihn. Pauli hatte bei seiner vorherigen Familie Freigang, den er aber nicht freiwillig nutzte und "rausgeschmissen" wurde wenn er raus sollte.
    Er hat mit anderen Katzen in seiner Umgebung wohl
    nicht so gute Erfahrungen gemacht. Bei uns in der Wohnung können wir ihm nur einen gesicherten Balkon bieten, den ich bis jetzt aber noch geschlossen halte, da wir an einer befahrenen Straße wohnen und ich dachte die neuen Eindrücke der Wohnung sind schon Stress genug für ihn. 
Er hört allerdings schon sehr schlecht, wir dachten erst er wäre taub aber wenn man ihn laut ruft nimmt er einen noch wahr. 
Da die Familie ihn nicht behalte konnte haben wir ihn genommen.
    Die 40 Minuten Autofahrt waren sehr stressig für ihn aber sobald er hier war ist er direkt aus der Box gehüpft und hat mit uns auf dem Sofa geschmust
    und sich vollkommen friedlich verhalten. Er hat direkt gefressen und ist auch auf sein Katzenklo gegangen. Er ist schon von beginn sehr anhänglich und möchte nicht allein im Raum sein, weswegen wir entschieden haben ihn ins Bett zu lassen.
    Der Horror kam erst in der Nacht, als er plötzlich anfing zu schreien und nicht mehr wirklich zu beruhigen war. Um ca. 10 Uhr in der Früh war es dann vorbei und
    er hat dann wieder den ganzen Tag geschlafen. Wir haben dann direkt so einen Feliwaystecker und diverse Spielzeuge mit Katzenminze und so weiter gekauft. Weil er so alt ist spielt er aber nur wenige Minuten und legt sich dann wieder zum schlafen. Wir hofften, dass es diese Nacht besser werden würde aber es ging wieder um 2 Uhr nachts los. Nun hat er noch Durchfall dazu bekommen (wir haben das Futter nicht umgestellt). In mehreren Foren hab ich gelesen, dass er nur Zeit braucht um sich einzugewöhnen. Habt ihr vielleicht noch Tipps was wir tun können? Vielleicht auch um ihn ruhig zu stellen nachts? Oder sollten wir zum TA? Mein Freund und ich haben beide kaum schlafen können und natürlich tuts mir auch leid für die Nachbarn...
Achso und wir haben nur den einen Kater, sind generell auch nicht abgeneigt ihm einen Kameraden zu besorgen aber zunächst soll er sich eingewöhnen und vielleicht könnt ihr ja mal sagen, ob ihr meint das geht gut in seinem alter noch eine Katze hinzu zu holen?
    Beste Grüße, Paulinchen

  2. Anzeige
    Ich kann dir empfehlen, mal einen Blick in den Ratgeber von Gerd zu werfen.



  3. #2
    Sini
    Hallo und willkommen Paulinchen

    Rein statistisch ist bei einer 16jährigen Katze die Chance recht hoch, dass sie gesundheitliche Probleme hat. Bei den Zähnen ist das die schmerzhafte Zahnerkrankung FORL, die Problematik dabei ist, dass diese den Zahn von innen her zerstört und deswegen beim Blick von außen ins Mäulchen nicht erkannt wird.
    Auch gibt es viele innere, typische Alterserkrankungen unter denen Katzen leiden können. Bei einem geriatrischen Blutbild werden die wichtigsten Parameter hierfür getestet. Also auf jeden Fall zum Tierarzt, ältere Katzen sollten sowieso einmal jährlich routinemäßig durchgecheckt werden.

    Und nein, ich denke nicht, dass man einer Katze einen Gefallen tut wenn man sie nach einem so langen Leben als Einzelkatze noch auf ihre alten Tage vergesellschaften will. Schade, dass er bei euch nicht die Wahl hat rauszugehen und so selbst entscheiden könnte ob er Kontakt zu Artgenossen aufnehmen möchte oder nicht.

    LG

  4. #3
    Missymannmensch
    Ein herzliches Willkommen hier im Forum

    Ich kann leider nichts dazu beitragen.
    Ich möchte aber erwähnen wie toll ich es finde, dass du so einen "alten" und "ungeliebten" Zausel aufgenommen hast.
    Das macht beileibe nicht jeder.

    LG ebenfalls aus Hamburg

  5. #4
    Paulinchen1995
    Vielen Dank für die Antworten nochmal.
    Wollte einfach nochmal ein kurzes Update geben, falls hier noch andere früher oder später ein ähnliches Problem haben.
    Beim Tierarzt sind keine Auffälligkeiten zu finden gewesen, die das Jammern unseres Katers hervorrufen. Der TA vermutete, dass es an der voranschreitenden Taubheit liegen könnte. Wir waren zwischenzeitlich einfach ratlos und waren nach drei Wochen ohne Schlaf total am Ende und da ist es plötzlich besser geworden. Im Grunde genommen haben wir angefangen ihn wenn er nachts laut wurde strikt zu ignorieren und tagsüber haben wir in die Hände geklatscht und mit einem lauten "NEIN" demonstriert, dass wir das Verhalten nicht dulden, er hat dann immer beleidigt den Schwanz eingezogen und ist weggegangen aber dann war erstmal Ruhe. Ob er einfach drei Wochen Zeit brauchte oder ob es am Ignorieren lag jedenfalls sind wir das Problem los.
    Mittlerweile weckt er uns nur so ab 7 Uhr in der Früh weil er Hunger hat aber das Schreien ist zu einem normalen Miauen geworden.
    Ich kann also nur alle die ein ähnliches Problem haben ermutigen den Fellnasen genug Zeit zu geben und für die paar Wochen auf die Meinung der Nachbarn zu schei***. Er ist eine große Bereicherung für uns und er verbringt jede Minute mit uns, putzt uns täglich und genießt seine alten Katertage.
    Liebe Grüße
    Paulichen

Diskussion zum Thema Verhalten nach Umzug im Forum Katzen Verhalten bzw. Hauptforum Katzen Forum:
...

Ähnliche Themen Verhalten nach Umzug Verhalten nach Umzug

  1. Komisches Verhalten nach Umzug
    Von JackundLina im Forum Kaninchen Verhalten
    Antworten: 2
    Letzter Beitrag: 01.03.2017, 18:29
  2. Meinungen gefragt: Ungewöhnliches Verhalten nach Umzug.
    Von yhamann im Forum Katzen Verhalten
    Antworten: 5
    Letzter Beitrag: 02.07.2016, 08:30
  3. Verhalten nach Umzug
    Von gapauli im Forum Hunde Verhalten und Erziehung
    Antworten: 1
    Letzter Beitrag: 03.09.2012, 13:25
  4. Antworten: 8
    Letzter Beitrag: 21.09.2011, 18:11
  5. Verhalten nach dem Umzug
    Von Catmama im Forum Katzen Verhalten
    Antworten: 2
    Letzter Beitrag: 15.11.2009, 11:42