Desensibilisierung


  1. #1
    cherry-lein

    Desensibilisierung

    Hallo zusammen!

    Ich suche Erfahrungsberichte zur Desensibilisierung bei Hunden. Meine Hündin ist leider gegen so viele Dinge sehr stark allergisch, sodass unsere Tierärztin zu einer Desensibilisierung geraten hat.

    Angefangen hatte alles nach einer Futterumstellung vom Junior auf Adultfutter, wir hatten uns für Wolfsblut entschieden und waren auch erst zufrieden aber nach einigen Wochen fing der starke Juckreiz und hartnäckige Augenentzündungen an. Nachdem Milben, Hautpilz usw ausgeschlossen war sollten wir ne Ausschlussdiät machen, da habe ich mich für Barf entschieden, soweit so gut. Der Juckreiz wurde ein wenig besser aber so ganz ging es nicht weg und sobald irgendwas neues dazu kam wurde
    es wieder sehr schlimm. Unsere Tierärztin hat uns dann zu einem Allergietest auf Umweltallergene geraten, es wäre zwar nicht 100%tig aussagekräftig aber immerhin wäre es eine Richtung um zu schauen was überhaupt mal geht. Das Ergebnis war echt ernüchternd... Sie hat auf alle Fleischsorten außer Geflügel, Kaninchen und Pferd reagiert dazu noch sehr stark auf Milch, Mais, fast alle Kräuter und Gräser, Milben und Schimmelpilze (laut Test gilt es ab Werten von 150 als positiv, sie hat Werte von 750 - >1000).
    Gebarft wird sie nun also nur mit Geflügel (Huhn, Ente, Pute, Gans), Kaninchen und Pferd, Gemüse testen wir durch allerdings reagiert sie da auch auf sehr viele Dinge. Seitdem ist der Juckreiz schon mal sehr viel besser, auch die ständige Augenentzündung ist endlich weg aber wenn wir draußen waren und sie mal etwas Gras gefressen hat, was sich ja nun nicht immer vermeiden lässt, kratzt sie sich nach wenigen Stunden wieder wie verrückt. Mir graust es ein wenig vorm Frühling wenn alles wieder sprießt und blüht, ich befürchte das es da richtig schlimm werden wird.
    Unsere TÄ meinte das eine Desensibilisierung helfen kann aber das nicht jeder Hund darauf anspringt und es immer wieder Hunde gibt bei denen das gar nicht hilft. Da der Spaß ja nun auch echt sehr viel Geld kostet würde ich gern mal wissen ob sich das ganze überhaupt lohnt und ob jemand hier Erfahrungen damit hat.

    Außerdem wurde mir geraten 4x im Jahr Bravecto zur Prophylaxe zu geben um einem Milbenbefall vorzubeugen weil Hunde die allergisch sind wohl sehr stark bei einem Befall reagieren würden und das bis zu einem anaphylaktischem Schock führen könnte allerdings habe ich nicht viel Gutes über dieses Mittel gelesen und möchte das eigentlich nicht geben. Kennt ihr da Alternativen die nicht so starke Nebenwirkungen haben?

    Vielen Dank für eure Hilfe!

  2. Anzeige
    Hast du schon mal im Unser Hund - fit und gesund nachgelesen? Velleicht hilft dir das ja weiter?

Diskussion zum Thema Desensibilisierung im Forum Hunde Gesundheit bzw. Hauptforum Hunde Forum:
...

Ähnliche Themen Desensibilisierung Desensibilisierung

  1. Hypoallergene Katzen/Desensibilisierung - Erfahrungen?
    Von SoylentGreen im Forum Katzenkörbchen
    Antworten: 5
    Letzter Beitrag: 29.01.2015, 23:20
  2. Allergie beim Hund. Desensibilisierung? Was tun?
    Von Balu2002 im Forum Hunde Gesundheit
    Antworten: 9
    Letzter Beitrag: 28.09.2009, 18:23