Tiervermittlungen bitte nur gegen Schutzgebühr und Schutzvertrag!


  1. #31
    Chipi
    Zitat Zitat von teff Beitrag anzeigen
    Offtopic:


    Das ist lustig. Haben mal eine Katze abgegeben, und wollten noch Futter mitgeben. Die neue Besitzerin verneinte und sagte sie häbe daheim genug Haferflocken und Quark.
    -> Die Katze bekommt
    nur Haferflocken und Quark.
    Aber keine Angst, sie kommt schon zu den Nachbarn zum Döschenfressen.

    Was ist, wenn die neuen Besitzer einfach eine andere Vorstellung von Artgerechter Haltung haben??

    teff
    "Artgerechte Haltung" ist bis zu einem gewissen Grad sicher Interpretationssache, aber die Grundlagen sind nicht diskutierbar, insofern spielt es keine Rolle, welche Vorstellung jemand davon hat. Wenn jemand meint, Einzelhaltung in einem Hamsterknast wäre "artgerechte Haltung" für eine Ratte, bekommt er von mir keine, Punkt.
    Ehrlich gesagt verstehe ich nicht, wie du eine Katze an jemanden vermitteln kannst, der offenbar keine Ahnung von Katzenernährung hat, und das dann auch noch lustig finden magst

  2. Anzeige
    Kennst du schon die Warehouse Deals? Amazon bietet hier zurückgesandte und geprüfte Ware deutlich billiger an.
    Dort gibt´s das auch speziell nur mit interessanten Dingen aus dem Haustierbedarf. Was haltet ihr davon?



  3. #32
    McLeodsDaughters
    Also ich habe festgestellt, als ich den Kl. Münsti meiner Großeltern vermittelt habe, dass viele von einem Schutzvertrag abgeschreckt sind...
    Ich hatte 5 Interessenten, die gesagt, haben dass sie es ernst meinen und sich 100 % sicher waren, dass sie den wollen... Als ich dann meinte, dass meine Großeltern eine Schutzgebühr wollen und ich einen Schutzvertrag machen werde, hatten 4 Interessenten plötzlich kein Interesse mehr...

    Ich finde einen Schutzvertrag schon wichtig... Wo ich meine beiden Farbmäuse her habe oder die beiden jüngeren Rennmäuse, musste ich bzw. mein Vater nichts unterschreiben. (waren Privatpersonen)...

  4. #33
    Jenka
    Zitat Zitat von teff Beitrag anzeigen
    Offtopic:


    Das ist lustig. Haben mal eine Katze abgegeben, und wollten noch Futter mitgeben. Die neue Besitzerin verneinte und sagte sie häbe daheim genug Haferflocken und Quark.
    -> Die Katze bekommt nur Haferflocken und Quark.
    Aber keine Angst, sie kommt schon zu den Nachbarn zum Döschenfressen.
    den humor versteh ich allerdings auch nicht

  5. #34
    teff
    Die Katze verhungert doch net. Sie frisst sich doch bei den Nachbarn durch (wir, und unsere Tante). Is ja jeden Tag da.
    Und wenn sie sich sonst eine Katze woanders her gesucht hätte?

    teff

  6. #35
    Chipi
    Dann wäre es zumindest nicht euere Vermittlungskatze gewesen... schlimm genug, daß es genug Leute gibt, die ihre Tiere abgeben ohne sich darum zu sorgen, wohin sie kommen und wie es ihnen dort ergeht. In der Kleintiervermittlung wird man ständig damit konfrontiert: "dann hole ich mir halt ein Tier aus dem Baumarkt!". Aber das kann doch kein Argument dafür sein, daß man seine Tiere an jeden beliebigen abgibt. Damit kann man dann ja praktisch jeden Haltungsmangel rechtfertigen. Ich kann mich nicht um alle Tiere sorgen, aber die, die sich in meiner Obhut befinden, landen garantiert nur bei Leuten, bei denen es ihnen gutgeht.

  7. Adbot

  8. #36
    teff
    Offtopic:

    Der Katze gehts ja gut. Sie wird von uns gut gefüttert, und die Besitzerin meine sie bietet ihr artgerechte Haltung und Fütterung. Kann da ja auch nix ändern, wenn sie in den Ökotopf gefallen ist. Ihren Kindern hilft ja auch keiner.

  9. #37
    Ika
    Also rechtlich mögen Schutzverträge vielleicht so eine Sache sein, aber sie regen zum Denken an. Es steht ja im Prinzip nur in § ausgedrückt, zu was sich ein Tierhalter verpflichtet. Und die Schutzgebühr ist ja 1. gut, um den Leuten klarzumachen, dass ein Tier nicht billig ist. Eigentlich egal, welche Rasse (auch bei Farbmäusen wird der TA-Besuch schnell ziemlich teuer), 2. deckt das dann wenigstens einen Teil der Kosten, die vorher angefallen sind. Ich finde das okay. Ich hab 2 meiner Farbis aus dem TH mit Schutzgebühr und meine Häschen auch. Sicher wird hier niemand vorbeikommen und das kontrollieren. Aber gerade wenn man die Schutzgebühr beim TH bezahlt oder bei SchutzOrgas, dann unterstützt man doch gleichzeitig ihre Arbeit. Ich finde das gut.

  10. #38
    Bunni
    Offtopic:


    Sicher wird hier niemand vorbeikommen und das kontrollieren. Aber gerade wenn man die Schutzgebühr beim TH bezahlt oder bei SchutzOrgas, dann unterstützt man doch gleichzeitig ihre Arbeit. Ich finde das gut.
    Also bei mir war schon 2x jemand von TH München. Gedanken musste ich mir aber keine machen, der Herr (war immer der selbe) war begeistert von den 4 und was aus ihnen gworden ist.

  11. #39
    Ika
    Echt??? Okay, das find ich ja mal richtig super. Meine Mäuschen sind aus dem TH Alsfeld. Das ist ein total kleines TH, dass definitiv überfordert ist. Wenn sie hier vorbeikommen würden, wäre das ja auch okay... Den Süßen gehts ja gut. Aber ich glaube es nicht.

  12. #40
    Substantia Nigra
    Ich habe gerade noch einen sehr überzeugenden Grund gefunden, auch Kleintiere ausschließlich gegen eine angemessene Schutzgebühr zu vermitteln ...

    Hallo, ich war mal auf einer Spinnenbörse wo mir der Besitzer einer Tigerphyton erzählte, daß die Unterhaltung seines Tieres ganz billig ist, weil er immer die Tiere verfüttert die in der Zeitung als "Kostenlos in gute Hände abzugeben" stehen.
    Tja Meerschweinchen kann man ganz schnell los werden....

  13. #41
    Sukkubus
    ich bräuchte nen schutzvertrag für kaninchen, hat da jemand einen indem der bereich artgerechte haltung auch drin definiert ist?

  14. #42
    Nienor
    Hier gibt es ein Bsp. da kannst du die Bedingungen entnehmen :

    http://www.kaninchenhilfe.com/ch/dow..._kaninchen.pdf

    Einiges wirst du ein wenig abaendern muessen, schliesslich bist du nicht die Kaninchenhilfe, aber als Grundlage find ich den recht gut. Ganz wichtig : die saltatorische Klausel am Ende nicht vergessen

  15. #43
    Katzentatze
    Eine andere Frage ist es ja, warum ihr eure Tiere abgeben wollt?
    Wesshalb sollten die Besitzer die das Tier dann von euch nehmen, es nicht selber weitergeben dürfen?! Wenn dieser jemand tatsächlich krank wird und sich nicht mehr um das Tier kümmern kann, was ist dann? Er darf es ja nicht weitergeben, und was soll dann mit dem Tier werden?
    Er darf das Tier nur an euch wieder zurückgegen. Und was macht ihr dann damit? Auch wieder weitergeben weil ihr es ja auch aus irgendeinem Grund hergeben musstet...

    Auf diese Weise (mit dem nicht weitergeben dürfen) verwehrt man dem Tier ja vielleicht sogar ein schönes Leben...

  16. #44
    Nienor
    Das dir darf mit Erlaubnis des Vorbesitzers an ein gutes Zuhause weitervermittelt werden, der Vorbesitzer muss aber dem Zuhause zustimmen. So wird verhindert, dass das Tier in nicht artgerechte Haltung kommt. Man verbaut so keinem Tier etwas, sondern sorgt dafuer, dass es auf Lebzeiten gut versorgt ist. Wenn der neue Besitzer, der das Tier warum auch immer nicht mehr halten kann, ein neues artgerechtes Zuhause findet, wird sicher kein Vorbesitzer nein sagen, sondern einen neuen Schutzvertrag mit dem neuen Besitzer machen.

  17. #45
    Reptilica
    Hi,
    meines Wissens ist ein Schutzvertrag ungültig, sobald man ihn mit einer Schutzgebühr kombiniert.
    Ist das richtig oder liege ich da falsch?
    LG

Diskussion zum Thema Tiervermittlungen bitte nur gegen Schutzgebühr und Schutzvertrag! im Forum Tiere suchen ein Zuhause bzw. Hauptforum Tierforum.de:
...

Ähnliche Themen Tiervermittlungen bitte nur gegen Schutzgebühr und Schutzvertrag! Tiervermittlungen bitte nur gegen Schutzgebühr und Schutzvertrag!

  1. schutzgebühr?
    Von tinchen050 im Forum Maushausen
    Antworten: 3
    Letzter Beitrag: 17.03.2007, 12:49
  2. Schutzvertrag zum ausdrucken?
    Von BlackandWhite im Forum Hundehütte
    Antworten: 3
    Letzter Beitrag: 24.08.2006, 10:42