Sperlingspapageien, Fragen zur Haltung etc...

Diskutiere Sperlingspapageien, Fragen zur Haltung etc... im Papageien Forum Forum im Bereich Vogel Forum; Hallo liebe Vogelfreunde, hab da mal ein paar Fragen...Find nicht so wirklich eine ausführliche Internetseite über Sperlingspapageien, wenn ihr...
Status
Für weitere Antworten geschlossen.
Frances Bean

Frances Bean

Beiträge
281
Punkte Reaktionen
0
Hallo liebe Vogelfreunde,

hab da mal ein paar Fragen...Find nicht so wirklich eine ausführliche Internetseite über Sperlingspapageien, wenn ihr eine könnt, könnt ihr mir den Link auch gerne mitteilen.

Mein kleinerer Halbbruder (väterlicherseits), der bei seiner Mutter wohnt, also ich wohne nicht mit ihm zusammen, möchte unbedingt ein eigenes Haustier haben. Er wird nun im August 13 Jahre alt.
Meiner Meinung nach geht er verantwortungsbewusst mit Tieren um, also ist dafür schon reif genug. Was ich mir nicht so sicher bin, ob er sich auch längerfristig wirklich um die Tiere kümmert. Das sind eben auch die Bedenken seiner Mutter. Er hingegen meint aber, dass er nun alt genug ist, um zu wissen, was Verantwortung heißt...
Am liebsten hätte er ja zwei Ratten, aber da ist seine Mutter total gegen, da sie sich (wie viele Frauen) einfach ekelt.
Nun war er sich über Wellensittiche am informieren und kam jetzt nunmal auf die Sperlingspapageien und seine ganzen fragen kann ich ihm hierzu leider nicht beantworten.

Einzelhaltung kommt natürlich nicht in Frage, darüber hab ich ihm schon informiert und er würde sich, egal von welchem Tier, zwei holen.

Ich poste nun einfach mal seine Fragen:

1. Machen die Vögel viel Lärm (z. B. mehr als Wellensittiche), haben sie ein sehr lautes Organ? Und er fragt noch, ob sie oft laut sind.

2. Wie zähmt man sie und bekommt sie zutraulich?

3. Wie viel Bezug zum Menschen brauchen sie?

4. Werden sie gegenüber dem Menschen sehr zutraulich?

5. Beißen sie oft und wenn ja, tut es sehr weh?

6. Wie groß muss der Käfig für zwei Tiere mindestens sein?

7. Was füttert man am Besten?

8. Sind sie schwer zahm zu bekommen?

9. Kann man sie im Schlafzimmer halten? (Ich denke mal, dass er das mit der Lautstärke etc. meint)

und jetzt noch meine Fragen:

10. Was sind so in etwa die monatlichen, laufenden Kosten?

11. Wie sollte der Käfig ausgestattet sein?

12. Was sind so in etwa die Anschaffungskosten?

13. Wie ist in etwa ihr Charakter?

14. Wie viel Zeit zum Freiflug/Beschäftigung in der Wohnung brauchen sie circa am Tag?

Das war's erstmal.
Danke schonmal im voraus.
 
Anitram

Anitram

Foren-Engel
Beiträge
7.049
Punkte Reaktionen
0
Hallo Frances,


1. Machen die Vögel viel Lärm (z. B. mehr als Wellensittiche), haben sie ein sehr lautes Organ? Und er fragt noch, ob sie oft laut sind. Sperlis können schon auch "aufdrehen", machen das aber nicht den ganzen Tag lang.

2. Wie zähmt man sie und bekommt sie zutraulich? Mit viel Ruhe und Geduld, nicht bedrängen, Leckerchen wie Kolbenhirse anbieten.

3. Wie viel Bezug zum Menschen brauchen sie? Sperlis genügen sich eigentlich selbst. ;)

4. Werden sie gegenüber dem Menschen sehr zutraulich? Das kommt auf den Charakter jedes einzelnen Vogels an, aber wie gesagt, eigentlich genügen sie sich selbst. Man kann sie aber durchaus so weit bekommen,dass sie zumindest nicht mehr panisch reagieren.

5. Beißen sie oft und wenn ja, tut es sehr weh? Ich denke,die Schnabelstärke ist ungefähr so wie bei Wellis, kann also schon wehtun.
Vögel nimmtman aber grundsätzlich nicht ohne triftigen Grund in die Hand,das hassen alle. ;)

6. Wie groß muss der Käfig für zwei Tiere mindestens sein? Mindestens100 cm breit, 50 cm tief und 50 cm hoch füür ein Paar -größer ist immer besser.

7. Was füttert man am Besten? Es gibt spezielle Sperli-Mischungen,schaut mal in speziellen Onlineshops wie Bird Box,Futterkonzept, Ricos Futterkiste etc.Zudem Frischkost,Grit, Kalksteine...

8. Sind sie schwer zahm zu bekommen? Hatte ich ja weiter oben schon beantwortet.

9. Kann man sie im Schlafzimmer halten? (Ich denke mal, dass er das mit der Lautstärke etc. meint) Das ist nicht so gut,wegen dem Gefiederstaub, nachts sollte die Lungesich ja erholen -zudem werden Vögel im Sommer morgens auch sehr früh munter.

und jetzt noch meine Fragen:

10. Was sind so in etwa die monatlichen, laufenden Kosten? Hm, für 1 Paar würde ich mal so 10-20 Euro rechnen, damit sind sie bestens versorgt.

11. Wie sollte der Käfig ausgestattet sein? Naturäste, Einstreu, Futter-und Wassernäpfe, frische Zweige zum Knabbern,evtl. Schaukeln, Seile zum Spielen und Klettern.

12. Was sind so in etwa die Anschaffungskosten? Beim Züchter ca. 15 Euro pro Vogel (besondere Farbschläge sind teurer) ,Abgabevögel gibt es meist für eine geringe Schutzgebühr

13. Wie ist in etwa ihr Charakter? Sperlis sind von Charakter und Verhalten eigentlich wie die großen Papageien,meist auch kleine "Raufbolde" .

14. Wie viel Zeit zum Freiflug/Beschäftigung in der Wohnung brauchen sie circa am Tag? Kommt auch auf die Käfiggröße an,bei einem Käfig,der gerade die Mindestmaße hat, sollten es schon mehrere Stunden sein,am besten ganztags.

Das war's erstmal.
Danke schonmal im voraus.

Bedenkt die Anschaffung aber gut und überstürzt nichts,alleVögel sind eigentlich eher Beobachtungstiere und nichts zum Kuscheln-vielleicht ist Dein Bruder dann enttäuscht ? Vögel machen auch Dreck und Arbeit, sind Du oder Deine Eltern bereit,ihn da notfalls zu unterstützen ?

Nicht zuletzt brauchen Vögel im Krankheitsfall einen Fachtierarzt, die sind leider dünn gesät und nicht billig -man mussmeist längere Fahrtzeiten in kauf nehmen. Wären Deine Eltern dazu bereit ?

Zum Schluss noch eine Infoseite : http://www.papageienatrium.de/body_index.html
 
BKlitz

BKlitz

Beiträge
594
Punkte Reaktionen
0
zu 1. Du kannst dir ja mal auf den Videos meiner Bande ein Bild davon machen.

[YOUTUBE]<object width="480" height="385"><param name="movie" value="http://www.youtube.com/v/Pi54IJ2Fckw&hl=de_DE&fs=1&"></param><param name="allowFullScreen" value="true"></param><param name="allowscriptaccess" value="always"></param><embed src="http://www.youtube.com/v/Pi54IJ2Fckw&hl=de_DE&fs=1&" type="application/x-shockwave-flash" allowscriptaccess="always" allowfullscreen="true" width="480" height="385"></embed></object>[/YOUTUBE]

[YOUTUBE]<object width="480" height="385"><param name="movie" value="http://www.youtube.com/v/JzT5__uCN5g&hl=de_DE&fs=1&"></param><param name="allowFullScreen" value="true"></param><param name="allowscriptaccess" value="always"></param><embed src="http://www.youtube.com/v/JzT5__uCN5g&hl=de_DE&fs=1&" type="application/x-shockwave-flash" allowscriptaccess="always" allowfullscreen="true" width="480" height="385"></embed></object>[/YOUTUBE]

Unbedingt leiser wie Wellis sind sie nicht, aber sie haben nur lauten Phasen, während die Wellis mehr oder weniger den ganzen Tag zu hören sind.

zu 2; 3; 4; 8

Sperlinge sind nicht unbedingt dafür geeignet sie zu zähmen, auch wenn es ein paar werden. Im Grunde sind es aber Beobachtungstiere und brauchen den Menschen im Grunde nicht wirklich. Mit Ausnahme der Hygiene und der Futterversorgung. Zutraulich werden sie auch nicht immer, im Grunde reicht es schon wenn sie keine Panik bekommen wenn man sich ihnen nähert. Man kann mit ihnen auch klickertraining machen. Dazu empfehle ich dir dieses Buch von Ann Castro.

zu 5.

Da es Fluchttiere sind, werden sie dich nicht angreifen. Es sei denn du fängst sie gegen ihren willen mit der Hand. Ich finde der Schnabel ist kräftiger wie bei Wellis. Habe da ja schon den direkten vergleich gehabt.

zu 6.

Die Mindestgröße beträgt 1,00*0,50*0,50. Man sollte aber lieber deutlich größer bauen, da Sperlinge süchtig machen und es selten bei nur einem Paar bleibt. (Ich habe jetzt 12 Stück. :uups: )

zu 7

Am besten verfüttert man eine spezielle Sperlingsmischung. Da Sperlinge sehr schnell fett werden, muss es unbedingt eine magere Mischung ohne Fettmacher wie Sonnenblumenkerne sein. Auch Grassamen sollten in dieser Mischung vorhanden sein. Dazu noch reichlich frisches Obst und täglich frisches Wasser.

zu 9

Vögel sollten generell nicht in Schlafräumen stehen, die Lautstärke ist dabei nebensächlich. Mit der Dämmerung werden auch die Sperlinge müde und man hört sie erst am Morgen wieder. Allerdings ist auf Dauer der Gefiederstaub ungesund. Daher ist davon abzuraten.

zu 10

Die monatlichen Kosten belaufen sich für ein paar bei ca 10€-20 pro Monat

zu 11.

Der Käfig sollte mit Naturholzstangen und ein wenig Spielzeug ausgestattet sein. Dabei bitte keine Spiegel oder Plastikvögel nehmen. Der Käfig sollte nicht zu überladen sein, damit sie darin auch noch ein wenig flattern können. Draußen kannst du dich mit Spielzeug austoben. :lol:

zu 12.

Die Anschaffungs für ein Wildfarbenes Paar (grün) liegt bei 30-50€. Solltet ihr euch für Sperlinge entscheiden, könnte ich sicherlich auch bei der Züchtersuche behilflich sein. ;)

zu 13.

Es kommt ganz auf die Art an. In der Regel werden aber Blaunacken gehalten. Sie sind schon sehr ruppig im Umgang miteinander aber auch gleichzeitig ein Herz und eine Seele. Sie können sich kloppen wie die Kesselflicker und in der nächsten Sekunde wieder wie miteinander schmusen. Sie haben einfach ihren eigenen Charme, den kaum jemand wieder stehen kann. Augenringsperlinge sind da ein wenig ruhiger. Es gibt zwar noch andere Arten aber die werden bedeutend seltener gehalten. Die kleinen sind auch genauso neugierig, verspielt und frech wie die großen.

zu 14.

Freiflug brauchen sie so viel möglich, am besten ganztägig. Beschäftigung mit dem Menschen brauchen sie nicht wirklich. Das wichtigeste ist das sie einen gegengeschlechtlichen Partner haben.

Internetlinks.

www.blaunacken.de
www.forpus.de/deutsch/index.html
 
Status
Für weitere Antworten geschlossen.
Thema:

Sperlingspapageien, Fragen zur Haltung etc...

Sperlingspapageien, Fragen zur Haltung etc... - Ähnliche Themen

Katze beim TA durch unterlassener Nothilfe verstorben: Hallo liebe Foren-Community, Erstmal wünsche ich Euch Allen ein Frohes Neues Jahr! Ich hoffe Ihr seid gut reingekommen! Meines ist schrecklich...
Zwerggarnelen: Grundlagen der Haltung: Wer sich mit der Haltung von Zwerggarnelen beschäftigt, muss vieles beachten. Die wichtigsten Informationen sind hier zusammengefasst. Ausführlich...
2 Kleine verwilderte Katzen: Hallo ihr Lieben, in meinem Garten ist seit gut einem Jahr eine verwilderte Katze unterwegs, welche ich Ende 2016 angefangen habe an einem...
Katze kommt mit neuem Kater nicht klar: Hallo ihr Lieben, ich poste hier zum ersten Mal, da bisher mit unseren Vierbeinern alles prima lief. Das hat sich nun geändert und ich brauche...
Wellensittiche: Der Wellensittich (Melopsittacus undulatus) gehört zur Familie der Papageien und stammt ursprünglich aus Australien. Wildlebende Wellensittiche...
Oben