Vergesellschaftung - Noch ein paar wichtige Fragen.

Diskutiere Vergesellschaftung - Noch ein paar wichtige Fragen. im Kaninchen Haltung Forum im Bereich Kaninchen Forum; Hallo zusammen Ich habe die Suchfunktion benutzt, aber keinen Thread/Beitrag gefunden der mir gross weitergeholfen hätte. Bald wird ein kleiner...
Filimamo

Filimamo

Registriert seit
15.02.2010
Beiträge
1.414
Reaktionen
0
Hallo zusammen
Ich habe die Suchfunktion benutzt, aber keinen Thread/Beitrag gefunden der mir gross weitergeholfen hätte.

Bald wird ein kleiner Ninchenmann zu meinen Beiden älteren Zibben ziehen.
Ich habe aber noch ein paar Fragen zur Vergesellschaftung:

1.) Wie lange sollte man die Nins in einem Neutralen Gehege lassen?

2.) Wie ist das mit Quarantäne? Ich habe auf diebrain gelesen, dass neue Nins erst min. 2 wochen in Quarantäne müssen... Das würde dann aber für den kleinen bedeuten, dass
er 2Wochen lang alleine in einem eher zu kleinen überbrückungsgehege sitzen muss... Denn ich kann ihn ja nicht schon ins Neutrale gehege tun... Stimmt das?

3.) Meine Nins leben zusammen mit 3 Hünern. Die 3 Werden bald ihr eigenes gehege bekommen, aber solang werden sie noch bei den Ninchen sein. Also, müssen die 3 mit zur VG? Also auch ins neutrale gehege? Denn dann könnte der Platz sehr knapp werden. Und die Ninchen und die Hennen gehen einander eigentlich eh aus dem Weg...

4.) Meine eine Häsin, Jakumo, ist eine totale hoffnungslose Zicke. Ich denke nicht dass sie es auf einem kleinen Kämpfchen belassen wird... Ich weis dass man nicht einschreiten sollte, aber woran sehe ich ob sie sich wirklich schlimm ineinander verbeissen? (Ich will ja nicht ängstlich klingen, aber Jakumo hat schon mal ne Maus in umgebracht, und einen Marderangriff überlebt indem sie den Marder in die Flucht geschlagen hat
)

So, das sind meine Fragen. Ich wäre froh wenn ihr mir ein paar Tipps geben könntet.

Und, ach übrigens, falls jemandem noch was einfällt, was ist sonst noch wichtig bei einer Vergesellschaftung?

Vielen Dank
 
09.06.2010
#1
A

Anzeige

Guest

Schau mal hier: Vergesellschaftung - Noch ein paar wichtige Fragen. . Dort wird jeder fündig!
nicivane

nicivane

Registriert seit
24.05.2010
Beiträge
3.115
Reaktionen
0
also ich habe meine ninis gestern vergesellschaftet..ich hab sie ca 2einhalb stunden im neutralem gehege gelassen und dann ins normale gehege gesetzt....(allerdings war mein gehege ganz neu nur den käfig kannten die schon)..wenn die sich vorher noch n icht gesehen haben musst du ihn auch nicht in quarantäne setzen.....und wenn die sich ineinander verbeissen erkennst du das schon weil die meisten gar nicht erst voneinander ablassen....würd dir ne kleine sprühflausche mit wasser empfehlen falls du wirklich mal eingreifen musst und dich nicht traust direkt dazwischen zu gehen.....also ich glaub nicht das du die hühner mit zur vg tun musst....

lg

ps deine jakumo ist ja ner richtige überlebenskünstlerin ;)
 
Filimamo

Filimamo

Registriert seit
15.02.2010
Beiträge
1.414
Reaktionen
0
Ok, danke für deine Antwort.

Und ja, Jakumo ist eindeutig eine Überlebenskünstlerin ^^
---
EDIT (automatische Beitragszusammenführung):

hallo

Kann vielleicht noch jemand anders schreiben? Würde gerne noch eine zweite Meinung hören...

Nichts gegen dich nicivane ^^
 
Zuletzt bearbeitet:
N

Nudel

Registriert seit
11.06.2010
Beiträge
7
Reaktionen
0
Hey;-) Ich habe gestern 3 Kastr. Jungs und 2 Weibchen zusammen gesetzt un warte nun auch darauf das ich sie ins Außengehege einziehen lassen kann und hab mich mal schlau gemacht. Man kann wohl nie genau sagen, wie lange es dauert, es kann Tage oder Wochen dauern. Wenn die Vergesellschaftung geglückt scheint sollte man sie ins zukünftige zu Hause setzen.
Die Quarantäne muss sein, da muss er durch, wenn das "Übergangsgehege" klein ist, ist das halb so wild, es ist ja nur für kurze Zeit, danach hat er ja 2 neue Freunde und mehr Platz;-) ABER DENK DRAN: Die Kaninchen dürfen sich während der Quarantäne nicht sehen oder riechen.
Von Hühnern habe ich keine Ahnung, aber ich bin mir relativ sicher, das sie nicht mit vergesellschaftet werden müssen.
Wow, deine Jakumo ist ja ein richtiger Kampfzwerg:D Mein Haniball ist auch so einer... Also wenn sie sich ineinander verbeißen, das siehst du schon, das kann man schlecht beschreiben, sie liegen dann beide zappelnd auf der seite nebeneinander in haben sich ineinander festgebissen.
Wenn etwas Fell fliegt ist das normal, auch hinterherjagen und gegenseitiges "zwicken", die Rangordnung muss ja schließlich ausgemacht werden.
Eine Vergesellschaftung unter gleichgeschlechtlichen Kaninchen ist oft schwierig, aber bei mir läuft es für den 2.Tag der VG recht gut.
Ich wünsch dir ganz viel Glück;-) LG
 
Thema:

Vergesellschaftung - Noch ein paar wichtige Fragen.

Vergesellschaftung - Noch ein paar wichtige Fragen. - Ähnliche Themen

  • Kaninchen (unkastriert) mit Kaninchen (12 Wochen) vergesellschaften

    Kaninchen (unkastriert) mit Kaninchen (12 Wochen) vergesellschaften: Ich habe ein Kaninchen (6) aus schlechter Haltung übernommen. Leider ist es unkastriert und hat etliche Baustellen. Nun ist es aber so, dass ich...
  • 2 Kaninchen weibchen im Außengehege vergesellschaften?

    2 Kaninchen weibchen im Außengehege vergesellschaften?: Ich hatte vor jetzt nach langer Zeit meine Kaninchen weibchen (Beide 4,5 Jahre alt) die wegen einer gefährlichen Krankheit getrennt wurden neu zu...
  • Kann ich meinen 7 Jährigen Rammler kastrieren und vergesellschaften ?

    Kann ich meinen 7 Jährigen Rammler kastrieren und vergesellschaften ?: Hey, ich habe eine 7 jährigen Rammler, Schlappi, der bis jetzt alleine gelebt hat (bevor jetzt irgendwelche Kommentare dazu kommen lest euch bitte...
  • Ab welchem Alter kann man Kaninchen vergesellschaften?

    Ab welchem Alter kann man Kaninchen vergesellschaften?: Hallo, ich brauche mal eure Hilfe. Ich habe zwei Kaninchen bisher gehabt. Lucky (weiblich, 2,5 Jahre, Löwenkopfmix) und Snoopy (männlich...
  • Zweites jüngeres Männchen zu älterem Weibchen?

    Zweites jüngeres Männchen zu älterem Weibchen?: Hii, ich wollte mal was fragen ;) Ich habe (oder hatte) zwei Kaninchen, ein Weibchen und ein Männchen, die waren Geschwister. Das Männchen ist...
  • Ähnliche Themen
  • Kaninchen (unkastriert) mit Kaninchen (12 Wochen) vergesellschaften

    Kaninchen (unkastriert) mit Kaninchen (12 Wochen) vergesellschaften: Ich habe ein Kaninchen (6) aus schlechter Haltung übernommen. Leider ist es unkastriert und hat etliche Baustellen. Nun ist es aber so, dass ich...
  • 2 Kaninchen weibchen im Außengehege vergesellschaften?

    2 Kaninchen weibchen im Außengehege vergesellschaften?: Ich hatte vor jetzt nach langer Zeit meine Kaninchen weibchen (Beide 4,5 Jahre alt) die wegen einer gefährlichen Krankheit getrennt wurden neu zu...
  • Kann ich meinen 7 Jährigen Rammler kastrieren und vergesellschaften ?

    Kann ich meinen 7 Jährigen Rammler kastrieren und vergesellschaften ?: Hey, ich habe eine 7 jährigen Rammler, Schlappi, der bis jetzt alleine gelebt hat (bevor jetzt irgendwelche Kommentare dazu kommen lest euch bitte...
  • Ab welchem Alter kann man Kaninchen vergesellschaften?

    Ab welchem Alter kann man Kaninchen vergesellschaften?: Hallo, ich brauche mal eure Hilfe. Ich habe zwei Kaninchen bisher gehabt. Lucky (weiblich, 2,5 Jahre, Löwenkopfmix) und Snoopy (männlich...
  • Zweites jüngeres Männchen zu älterem Weibchen?

    Zweites jüngeres Männchen zu älterem Weibchen?: Hii, ich wollte mal was fragen ;) Ich habe (oder hatte) zwei Kaninchen, ein Weibchen und ein Männchen, die waren Geschwister. Das Männchen ist...