suche dringend hilfe!!!!! bayern

Diskutiere suche dringend hilfe!!!!! bayern im Wildvogel Forum Forum im Bereich Vogel Forum; ich suche dringend hilfe für 2 handaufgezogene jungkrähen in bayern. ich habe 2 krähenkinder mit der hand aufgezogen und hatte auch eine...
Status
Es sind keine weiteren Antworten möglich.
U

ullilamusica

Registriert seit
10.06.2010
Beiträge
4
Reaktionen
0
ich suche dringend hilfe für 2 handaufgezogene jungkrähen in bayern.
ich habe 2 krähenkinder mit der hand aufgezogen und hatte auch eine
zusage von einer familie mit schönem garten und voliere zum auswildern.
leider hat mir diese familie nun aus gesundheitlichen gründen kurzfristig abgesagt....

nun suche ich d*r*i*n*g*e*nd einen liebevollen platz in der nähe von augsburg oder umland (ich bringe auch).

bitte wenn sie sich vorstellen könnten den beiden zu helfen, dann bitte bitte melden.

naturschutzbund und ähnlich stellen habe ich ohne erfolg schon kontaktiert..........ich weiss nicht mehr weiter
 
10.06.2010
#1
A

Anzeige

Guest

Schau mal hier: suche dringend hilfe!!!!! bayern . Dort wird jeder fündig!
Anitram

Anitram

Foren-Engel
Registriert seit
02.12.2006
Beiträge
7.049
Reaktionen
0
Hallo,

herzlich willkommen bei uns - ich verschiebe Dich mal fix ins Wildvogelforum -und hast Du eine konkrete PLZ, dann könnte man zielstrebiger suchen ?
 
U

ullilamusica

Registriert seit
10.06.2010
Beiträge
4
Reaktionen
0
so schnell und kompetent wie mir hier geholfen wurde.....einfach toll
krähen kommen an einen tollen platz zum auswildern.

dieses thema kann geschlossen werden
 
Elstertier

Elstertier

Registriert seit
25.06.2007
Beiträge
5.558
Reaktionen
0
Hallo,

freut mich tierisch das es geklappt hat.
Manchmal ist es doch gut sein altes Telefonbuch aufzuheben :)
Das ist echt ein Profi, der hat deine Beiden in kürzester Zeit Wildlife tauglich!

Alles gute
Elstertier
 
Anitram

Anitram

Foren-Engel
Registriert seit
02.12.2006
Beiträge
7.049
Reaktionen
0
Das ist ja toll, da hatte Elstertier wohl direkt den richtigen Ansprechpartner. Freut mich total !

Alles Liebe weiterhin für die beiden ! :D Der Thread muss übrigens nicht geschlossen werden, im Gegenteil, so etwas gibt auch Infos für andere und macht Mut. ;)
 
U

ullilamusica

Registriert seit
10.06.2010
Beiträge
4
Reaktionen
0
oh ja, das gefühl hatte ich bei dem telefonat mit dem herren auch ...sehr nett und kompetent.
ich fahre morgen nachmittag hin und bringe ihm die beiden krähenkinder.

ich freu mich so :)))

danke dir nochmal elstertier....
 
H

hjluecke

Registriert seit
16.06.2010
Beiträge
5
Reaktionen
0
Krähenkind

ich suche dringend hilfe für 2 handaufgezogene jungkrähen in bayern.
ich habe 2 krähenkinder mit der hand aufgezogen und hatte auch eine zusage von einer familie mit schönem garten und voliere zum auswildern.
leider hat mir diese familie nun aus gesundheitlichen gründen kurzfristig abgesagt....

nun suche ich d*r*i*n*g*e*nd einen liebevollen platz in der nähe von augsburg oder umland (ich bringe auch).

bitte wenn sie sich vorstellen könnten den beiden zu helfen, dann bitte bitte melden.

naturschutzbund und ähnlich stellen habe ich ohne erfolg schon kontaktiert..........ich weiss nicht mehr weiter



Schön, dass es denn noch alles gut gegangen ist. In diesem Zusammenhang habe ich eine Frage:
Ich ziehe auch gerade ein Krähenkind auf, und habe beim Füttern festgestellt, dass die Zunge etwa auf der Hälfte abgeknickt/ gespalten ist.
Ist das normal?!
Danke für eine Antwort
 
Elstertier

Elstertier

Registriert seit
25.06.2007
Beiträge
5.558
Reaktionen
0
Hallo Hjluecke,

ja es ist normal das das die knorpelige Krähen Zunge vorne gespalten ist.
Mit was fütterst du denn?
Was ich bei Handaufzuchten immer dazu sage: Bitte das Tier möglichst wenig auf den Menschen prägen, dann verläuft die spätere Auswilderung viel einfacher und eine Fehlprägung auf den Menschen, die später zu erheblichen Problemen führen kann, wird weitgehend vermieden.
Die Auswilderung muss langsam Schritt für Schritt verlaufen, eine Voliere im Garten ist optimal.
Ich kann dir gerne noch genauere Tipps geben.

Grüße
Elstertier
 
H

hjluecke

Registriert seit
16.06.2010
Beiträge
5
Reaktionen
0
Hi Elstertier!
Ich habe das Krähenkind noch recht jung gefunden, es hatte kaum Federn, aber einen großen Schnabel, der mich anbettelte.
Da sie noch recht jung war, auf dem Boden saß - in einer Gegend wo viele Katzen herumstreiften - nahm ich sie mit nach Hause.
Allerdings habe ich auch gedacht, wenn ich sie nicht groß bekomme habe ich ja noch einen Waldkauz, der dann den Rest erledigt.
Aber ich bekomme sie groß!
Sie hat bereits deutlich Federn bekommen, die auch länger werden.
Als Futter nehme ich das, was ich so finde und/ oder ausgrabe.
In der Menge als Erstes:
# Kazenfutter (dami habe ich auch meinen Waldkauz groß bekommen)
# Regenwürmer
# Raupen
# Anderes, wie gekochtes Ei.

Da ich einen 1300 m2 großen, parkähnlichen Garten habe, mit großen Bäumen und einem 19.000 Liter Teich, ist das Auswildern für mich nicht so wichtig. Die Krähe kann dann frei herumfliegen!

Den Waldkauz habe ich in einer Voliere, der ist nicht zahm.
Die Krähe soll zutraulicher werden.
Was sagst du dazu?
Welche Probleme zu den Menschen meinst du?
Gruß
HJ
 
U

ullilamusica

Registriert seit
10.06.2010
Beiträge
4
Reaktionen
0
Futter

hallo,

ich nochmal^^
also katzenfutter bitte nur das in gelee nicht in soße ..da bekommen sie durchfall....du kannst weisbrot zwieback dazugeben, auch das nestlingsfutter gibts beim dehner z.b.(sind getrocknete insekten die ich in wasser eingeweicht habe).
ganz wichtig ist auch kalk (futterkalk oder diese sepiaschale ein bissche abgerieben)
geriebene möhren, äpfel sind auch gut.
außerdem kannst du ein paar beoperlen(im zoohandel) einweichen und dazu geben.
bei mir gab es dann zwischendrin auch tatar ( aber nur tatar kein hackfleisch oder rinderhack^^)

außerdem kannst du hier noch kucken...da gibts unten auf der seite be kleine liste als ungefähre anleitung.
http://www.wildvogelhilfe.org/aufzucht/futter.html

viel erfolg und liebe grüße

ulli
 
Elstertier

Elstertier

Registriert seit
25.06.2007
Beiträge
5.558
Reaktionen
0
Da ich einen 1300 m2 großen, parkähnlichen Garten habe, mit großen Bäumen und einem 19.000 Liter Teich, ist das Auswildern für mich nicht so wichtig. Die Krähe kann dann frei herumfliegen!

Den Waldkauz habe ich in einer Voliere, der ist nicht zahm.
Die Krähe soll zutraulicher werden.
Was sagst du dazu?
Welche Probleme zu den Menschen meinst du?
Gruß
HJ
Hallo,

zur Fütterung hast du ja jetzt schon Tipps bekommen.
Tatsache ist das es verboten ist Wildtiere einfach so zubehalten nach der Aufzucht.
Deswegen sollte eine Aufzucht auch immer so erfolgen das das Tier in der Lage ist sich später alleine in der Natur zurecht zu finden.
Es ist und bleibt ein Wildvogel. Auch wenn er auf den Menschen fehlgeprägt ist.
Daher sollte man alles daran legen die Tiere wieder auszuwildern, auch wenn es noch so schwer fällt.
Kein Garten (egal wie groß) ersetzt die Freiheit.
Wenn man die Verantwortung auf sich nimmt in die Natur einzugreifen und das Tier zu retten und aufzuziehen, hat man auch die Verantwortung, das für das Tier beste zu tun.
Und das ist nun mal das Ziel zu verfolgen es wieder in die Freiheit zu entlassen.
Ausnahmen sind lediglich verletze oder behinderte Tiere die nicht in der Lage wären zu überleben ohne Menschliche Hilfe

Ehrlich gesagt verstehe ich deine Einstellung nicht.
Es hat schon seinen Sinn das es Verboten ist einfach so Wildtiere zu behalten.
Überleg dir das nochmal, dem Tier zu liebe.

Grüße
Elstertier
 
friddolin

friddolin

Registriert seit
14.06.2010
Beiträge
7
Reaktionen
0
Elstertier da gebe ich dir voll recht.
Die Krähe ist gesund und somit gehört sie in die Frieheit das ist ihr zuhause. Dein Garten auch wenn er noch so groß ist reicht da nicht. Versetz dich bitte mal in die Krähe ihre jetzigen lange. Würdest du das dein lebenlang so Leben wollen. Menschen sind oder können sehr böse sein und ein Menschengeprägte Krähe kann allerhand anstellen und dann zu einem leichten Opfer, der Menschen werden. Die Krähe muß wieder zu ihren Artgenossen in die Freiheit. Weißt du eigendlich was ein Menschengeprägte Krähe alles für störungen bekommen kann? Das sind keine so schöne sachen und für die Krähe ein gequälltes langes Leben.
Also bitte, gibt sie in einer Auswilderungstelle wo sich die Leute mit Rabenvögel auskennen und auch Artgenossen mit dabei sind.

Und bitte ändere das Futter, das ist eine Katastrophe so wird der Vogel nie alt. In der Natur werden die Jungvögel mit über 80% insekten von ihren Eltern gefüttert.
also lies dir bitte mal alles gut durch www.wildvogelhilfe.org/aufzucht/futter.html

Lg Katja
 
H

hjluecke

Registriert seit
16.06.2010
Beiträge
5
Reaktionen
0
Hallo,

zur Fütterung hast du ja jetzt schon Tipps bekommen.
Tatsache ist das es verboten ist Wildtiere einfach so zubehalten nach der Aufzucht.
Deswegen sollte eine Aufzucht auch immer so erfolgen das das Tier in der Lage ist sich später alleine in der Natur zurecht zu finden.
Es ist und bleibt ein Wildvogel. Auch wenn er auf den Menschen fehlgeprägt ist.
Daher sollte man alles daran legen die Tiere wieder auszuwildern, auch wenn es noch so schwer fällt.
Kein Garten (egal wie groß) ersetzt die Freiheit.
Wenn man die Verantwortung auf sich nimmt in die Natur einzugreifen und das Tier zu retten und aufzuziehen, hat man auch die Verantwortung, das für das Tier beste zu tun.
Und das ist nun mal das Ziel zu verfolgen es wieder in die Freiheit zu entlassen.
Ausnahmen sind lediglich verletze oder behinderte Tiere die nicht in der Lage wären zu überleben ohne Menschliche Hilfe

Ehrlich gesagt verstehe ich deine Einstellung nicht.
Es hat schon seinen Sinn das es Verboten ist einfach so Wildtiere zu behalten.
Überleg dir das nochmal, dem Tier zu liebe.

Grüße
Elstertier
Hi,
grundsätzlich ist das richtig, was du schreibst. Aber, es gibt Situationen, da muss gehandelt werden. Das Krähenjunge war noch recht klein, und warscheinlich bei Sturm aus dem Nest gefallen. Da, dort wo es war, sich auch viele Katzen aufhalten, musste ich handeln.
Eine sog. Aufzuchtstation habe ich im Umkreis von ca. 100 km nicht gefunden.
Was sollte ich an deiner stelle machen? Es wieder aussetzen?
Also habe ich es gefüttert, und das mit Erfolg.
Das Krähenjunge ist fast flügge.
Es nimmt selbst nur Nahrung auf, wenn sie den Fraß aus den Schnabel hat fallen lassen.
Sonst frißt sie nich allein.
Ich muss ihr jetzt irgend wie beibringen, dass sie selbst Nahrung aufnimmt.
Wenn sie das macht, werde ich sie im Garten frei lassen; vorerst nur unter Beobachtung.
Im Übrigen gibt es Ausnahmen für das Aufziehen von Wildtieren.
Selbst habe ich bereits einen Waldkauz aufgezogen.
Gruß
HJ

PS.: Kritik üben ist einfach, vielleicht hat jemand Tipps, die mir weiterhelfen!?
 
Elstertier

Elstertier

Registriert seit
25.06.2007
Beiträge
5.558
Reaktionen
0
hallo,

ja da übe ich Kritik.
Egal ob zahm oder nicht, wenn ein Tier gesund ist gehört es sobald es alt genug ist vernünftig ausgewildert, und nicht in eine Voliere gepackt.
Das sollte immer das Ziel einer Aufzucht sein.

Soll denn die Krähe jetzt auch in deiner Obhut bleiben, oder strebst du wenigstens dort eine Auswilderung an?

Ausnahmen bei der Wildtieraufzucht ist mir bekannt.
Ich kann es jedoch nicht nachvollziehen warum man ein Tier rettet nur um es sich dann zahm als "besonderes" Tier zu halten.
Oder was sind deine Beweggründe?

Grüße
Elstertier
 
Escaflown

Escaflown

Registriert seit
16.12.2008
Beiträge
8.030
Reaktionen
0
Ich Zog Dohlen auf.

Sind ja auch Krähenvögel. Also wirds nicht so Gravierend anders sein.

Mein Woody durfte immer mit mir raus in den Garten auf Felder. Er flog immer ein Paar Runden und setzte sich auch mal gerne in einen Baum. Ich rief ihn und er kam zu mir. Ich kniete mich auf den boden und zeigte ihm meine Finger und grub etwas rum und stocherte damit im Boden bis ich nen Wurm oder ne Nacktschnecke fand. Die nahm ich zwischen den Fingern und gab sie ihm. Das ganze machte ich auch bei uns auf der Wiese mit Heuschrecken. Als er es Kapiert hatte wo es des Fresschen zu finden gab ging ich weiter und stopfte es ihm nicht in den Schnabel sondern lies es kurz davor fallen. So musste er den Wurm selbst aufnehmen. Das klappte so recht gut ich Ahmte praktisch selbst nen Vogel nach um ihm zu zeigen wo und wie er dran kommt.

Zum Auswildern hab ich ihn immer mitgenommen zu Gut besuchten Dohlen Plätzen und lies ihn mal machen. Er Erntfernte sich mit der Zeit immer weiter. Lies ihn wenn ich in der Schule war auch mal Alleine draussen und rief ihn nachher wieder zu mir. Er bekam immer weniger Aufzuchtsfutter sondern suchte mit mir draussen was. Als ich sah das er es selbstständig konnte und wie gut er sich im Schwarm bei den Anderen verhielt wusste ich unser Abschied ist gekommen. Ich rief ihn ein Letztes mal Kraulte ihn und sagte das er Abhauen solle das die Dort im Schwarm Über uns seine Familie seien. Das er mich nicht Bräuchte und schmiss ihn in die Luft er drehte kreise um mich und ich sagte nur Komm Hau ab... und das Tat er dann auch. Sah ihn ein Paar Tage noch beim Schwarm auf dem Feld. Fragt mich nicht wieso ich erkannte seine rufe. Dann kam der Winter und wir Zogen wech.
 
H

hjluecke

Registriert seit
16.06.2010
Beiträge
5
Reaktionen
0
hallo,

ja da übe ich Kritik.
Egal ob zahm oder nicht, wenn ein Tier gesund ist gehört es sobald es alt genug ist vernünftig ausgewildert, und nicht in eine Voliere gepackt.
Das sollte immer das Ziel einer Aufzucht sein.

Soll denn die Krähe jetzt auch in deiner Obhut bleiben, oder strebst du wenigstens dort eine Auswilderung an?

Ausnahmen bei der Wildtieraufzucht ist mir bekannt.
Ich kann es jedoch nicht nachvollziehen warum man ein Tier rettet nur um es sich dann zahm als "besonderes" Tier zu halten.
Oder was sind deine Beweggründe?

Grüße
Elstertier


Hi,
wieder keine Tipps.

Ich will die Krähe natürlich auswildern, und werde es so ähnlich machen, wie es "Escaflown" beschrieben hat.

Den Waldkauz konnte ich nicht auswildern, weil er als Jungvogel verletzt war und das "Jagen" nicht gelernt hat!

Gruß
HJ
 
Mariama

Mariama

Moderator
Registriert seit
05.11.2008
Beiträge
6.664
Reaktionen
0
Ich kann mich nur dem Rat von Elstertier anschließen.

Gerade Rabenvögel schließen sich sehr schnell dem Menschen an und lassen sich später nur mit großer Mühe mit ihren Artgenossen vergesellschaften.

Deshalb sollte der Vogel unbedingt zur Auswilderung in professionelle Hände, wo sich auch Artgenossen befinden.

Die erfahrenen Leute in Wildvogelauffangstationen sind in der Lage das Gefieder Deines Findlings zu beurteilen. Die Aufzucht mit Katzenfutter führt meistens zu Gefiederstörungen, die vor der Auswilderung behoben sein sollten.

Adressen findest Du hier: http://www.wildvogelhilfe.org/aufzucht/plz3.html

Zur gesunden Fütterung findest Du Informationen im oben festgepinnten Thread.
 
H

hjluecke

Registriert seit
16.06.2010
Beiträge
5
Reaktionen
0
Hi,
das Weggeben ist nicht so einfach, da ich keine "professionelle Hände" im Umkreis von 100 Kilometer gefunden habe.
Allerdings wächst das Krähenkind bei mir sehr gut, die Federn der Schwingen sehen gut aus, Sturz nicht so gut. Sicher auch, weil sie da oft drauf sitzt.
Die Koordination der Ständer (Beine) klappt jetzt gut. Anfänglich war ich der Meinung, dass sie dort einen Schaden erlitten hat
Ich füttere nicht nur Katzenfutter. Allerdings ist der Anteil recht groß. Regenwürmer sind im Moment nicht viel dabei, wegen der Trockenheit.
Außerdem kommt beim Sammeln im Garten ein Amselpärchen bis auf 1 Meter auf mich zu, um etwas zu ergattern; die finden selbst auch kaum etwas.
Neben Katzenfütter auch Insekten (Fliegen, Heimchen etc.), Obst, Gemüse, gekochtes Ei und Schildkrötenfutter (Gammarus, Anchovis, Shrimps).
Da sie jetzt beginnt ihre Schwingen zu trainieren, erweitere ich die Waldkauz- Voliere.
Natürlich mit einer Abtrennung, mit einem Schiebegatter, so kann dann nach dem Auswildern der Waldkauz die gesamte Größe beanspruchen.

Gruß
HJ
 
Status
Es sind keine weiteren Antworten möglich.
Thema:

suche dringend hilfe!!!!! bayern

suche dringend hilfe!!!!! bayern - Ähnliche Themen

  • Vogel ins Wasser gefallen

    Vogel ins Wasser gefallen: Hallo, Ich habe vorhin einen kleinen Raubvogel in einem Wasserbecken gefunden, vermutlich ein Jungtier. Er ist total durchnässt und öffnet...
  • Suche Spatz als Partner für einen Nicht-auswilderbaren Spatz in großer Voliere

    Suche Spatz als Partner für einen Nicht-auswilderbaren Spatz in großer Voliere: Hallo, ich habe einen aus dem Nest gefallenen Spatz aufgezogen. Leider hat er sich beim Sturz ein Flügelgelenk verletzt und wird nie richtig gut...
  • Suche jungen Spatz als Gesellschaft

    Suche jungen Spatz als Gesellschaft: Hallo allerseits, ich habe zur Zeit einen jungen Spatz in Pflege, der aufgrund von Fehlernährung in Handaufzucht mit einem sehr schweren...
  • Suche weitere Dohlen zum Auswildern in der Gruppe

    Suche weitere Dohlen zum Auswildern in der Gruppe: Hallo :D Meine Bekannte zieht derzeit 2 junge Dohlen auf (vom Tierschutz übernommen), die jetzt flügge werden. Da die Überlebenschancen in der...
  • Suche jungen Kohlraben zur Aufzucht

    Suche jungen Kohlraben zur Aufzucht: Hallo, wer hat oder kennt jemanden der junge Kohlraben hat. Es ist ja bald Brutzeit und ich möchte mir ein junges selber heranziehen. Also wer was...
  • Suche jungen Kohlraben zur Aufzucht - Ähnliche Themen

  • Vogel ins Wasser gefallen

    Vogel ins Wasser gefallen: Hallo, Ich habe vorhin einen kleinen Raubvogel in einem Wasserbecken gefunden, vermutlich ein Jungtier. Er ist total durchnässt und öffnet...
  • Suche Spatz als Partner für einen Nicht-auswilderbaren Spatz in großer Voliere

    Suche Spatz als Partner für einen Nicht-auswilderbaren Spatz in großer Voliere: Hallo, ich habe einen aus dem Nest gefallenen Spatz aufgezogen. Leider hat er sich beim Sturz ein Flügelgelenk verletzt und wird nie richtig gut...
  • Suche jungen Spatz als Gesellschaft

    Suche jungen Spatz als Gesellschaft: Hallo allerseits, ich habe zur Zeit einen jungen Spatz in Pflege, der aufgrund von Fehlernährung in Handaufzucht mit einem sehr schweren...
  • Suche weitere Dohlen zum Auswildern in der Gruppe

    Suche weitere Dohlen zum Auswildern in der Gruppe: Hallo :D Meine Bekannte zieht derzeit 2 junge Dohlen auf (vom Tierschutz übernommen), die jetzt flügge werden. Da die Überlebenschancen in der...
  • Suche jungen Kohlraben zur Aufzucht

    Suche jungen Kohlraben zur Aufzucht: Hallo, wer hat oder kennt jemanden der junge Kohlraben hat. Es ist ja bald Brutzeit und ich möchte mir ein junges selber heranziehen. Also wer was...