Meinungen zu Futter von Fressnapf

Diskutiere Meinungen zu Futter von Fressnapf im Degu Ernährung Forum im Bereich Degu Forum; Hallo zusammen, bin seit Kurzem "frischgebackene, stolze Degumama" - mit zwei jungen Weibchen. Soweit klappt alles ganz toll, die beiden sind...
Status
Es sind keine weiteren Antworten möglich.
L

Leona1987

Registriert seit
12.06.2010
Beiträge
207
Reaktionen
0
Hallo zusammen,

bin seit Kurzem "frischgebackene, stolze Degumama" - mit zwei jungen Weibchen.
Soweit klappt alles ganz toll, die beiden sind jetzt nach ca. 10 Tagen auch schon so gut wie handzahm - hätte nicht erwartet, dass das so schnell geht =)

Nun bin ich aber auf
der Suche nach dem passenden Futter.
Momentan füttere ich Kräuterhügel von bunny nature für Chinchillas, die mir im Handel empfohlen wurden. Die Degis nehmen die Pellets auch super an, nur habe ich einiges im Internet über bunny gelesen, was mich nicht sehr überzeugt (Thema Teuto-Farm) - außerdem ist es sehr teuer.

Neulich bin ich beim Fressnapf aber über Chinchillafutter von fit+fun gestoßen, das sehr preiswert ist und auch in Pelletform gereicht wird, was ich bevorzuge, damit die Degis das Futter nicht "aussortieren" können.

Hat jemand Erfahrung mit diesem Futter? Habe wegen dem Zuckergehalt drauf geachtet, dass keine Melasse oder Früchte etc. drin sind und würde das gern ausprobieren, damit ich nicht auf das megateure Futter speziell für degus angewiesen bin, hätte aber gern vorher die Meinung von anderen Deguhaltern gehört.

Freue mich auf eure Antworten!

Viele Grüße
Leona
 
12.06.2010
#1
A

Anzeige

Guest

Ich kann dir empfehlen, mal einen Blick in den Ratgeber von Alexandra zu werfen. Vielleicht hilft dir das ja weiter.
haeschen

haeschen

Registriert seit
11.01.2010
Beiträge
558
Reaktionen
0
Hallo Leona!

Herzlichen Glückwunsch zu deinem Zuwachs. Schön das sie so schnell Vertrauen zu dir aufgebaut haben.
Unsere Degus bekommen das Multifit Degufutter. Das gibts auch bei Fressnapf. Meine 2 alten Herren (6 u.7 Jahre) lieben es.
Was auch gut ist ist das Futter von JR-Farm. Ich würde dir schon empfehlen ein speziell für Degus zusammengestelltes Futter zu füttern.
 
L

Leona1987

Registriert seit
12.06.2010
Beiträge
207
Reaktionen
0
Hallo haeschen,

danke für die Info...

Sitz grad hier am PC und lausche den Degis, wie sie am Käfig knabbern, weil sie nicht fassen, dass ich im ZImmer bin, aber den Käfig nicht aufmache ;))

naja ich dachte auch, dass spezielles Degufutter besser wäre, die im Zoohandel meinten aber, dass Chinchillafutter sich genauso gut eignet, wenn man darauf achtet, dass eben nix Zuckerhaltiges drin ist...
Das Futter von fit+fun ist halt schon einiges günstiger als jedes andere Futter, das ich bisher gefunden habe...
Naja - glücklicherweise fressen die Kleinen ja viel Heu, dass der Futterbedarf nicht so hoch ist...

Falls aber noch jemand Erfahrungen mit speziell diesem Chinchillafutter hat - nur her damit ;))

Viele Grüße von Leona, Gaia und Eos =)
 
Piraja

Piraja

Registriert seit
23.10.2009
Beiträge
2.361
Reaktionen
0
Bunny ist wie vitakraft nicht unbedingt weiterzuempfehlen.

Ich würde dir auch empfehlen,
auf das Degufutter von JR Farm umzusteigen.;)

Das ist wirklich sehr gut, uns sehr fett- und zuckerarm,
da man bei Degus ebenfalls sehr darauf achten muss,
auch um u.a. Diabetis vorzubeugen und andere Erkrankungen,
die bei Degus bei einer zu fettreichen Ernährung leider schneller auftreten können.

Ich füttere das "Jr Farm Degu Premium". ;)
 
Veri85

Veri85

Registriert seit
11.03.2009
Beiträge
405
Reaktionen
0
naja ich dachte auch, dass spezielles Degufutter besser wäre, die im Zoohandel meinten aber, dass Chinchillafutter sich genauso gut eignet, wenn man darauf achtet, dass eben nix Zuckerhaltiges drin ist...

Hi,
die in den Zoohandlungen erzählen dir viel wenn der Tag lang ist... ;) das muss aber nicht immer der Wahrheit entsprechen... Bist du dir sicher dass du 2 Mädels hast?

Bitte steig auf DEGUfutter um. Am besten für Einsteiger ist das Futter von JR-Farm. Da gibt es Degu-Spezial, Degu-Premium und Degu-extra light...
Ich würde dir auch empfehlen ihnen ein paar getrocknete Kräuter und Blätter und Blüten anzubieten. Ich bestelle meine immer bei Futterparadies. da kann man auch das JR Futter bestellen...

Und die paar Euro mehr für eine geeignete Ernährung sollten einem die kleinen Fellnasen schon wert sein... ;)

LG Veri
 
L

Leona1987

Registriert seit
12.06.2010
Beiträge
207
Reaktionen
0
Ja, dass die einem viel erzählen hab ich auch schon gemerkt... die dachten anfangs auch, das wären zwei Männchen, bis sie festgestellt haben, dass es doch zwei Mädels sind ^^

Werde mir euren Rat jedenfalls zu Herzen nehmen und das von JR Farm gleich mal ausprobieren... Viel brauchen sie ja ohnehin nicht, da relativiert sich der Preis ja auch wieder ;))

Kräuter und Blätter bekommen die Degis bei mir auch, die sind ganz wild darauf - das beste "leckerli" überhaupt ;)

LG
Leona
 
Suru

Suru

Registriert seit
02.07.2007
Beiträge
1.419
Reaktionen
0
Hey,

mhm, also gaanz sicher, dass es zwei Weibchen sind? Ich würde es nochmal nachprüfen! Sonst hast du vllt bald Nachwuchs, bzw könntest du ja auch zwei trächtige Degus haben. o_O (oder eine)

Ich mag dir nichts unterstellen, aber dann kann es ja auch sein, dass die dir in der Zoohandlung auch en viel zu kleinen Käfig angedreht haben (war bei mir so!), und dir noch viele Märchen erzählt haben - Kannst ja gerne mal auf unserer Wiki vorbei schauen!!
Dann sollten eigentl. alle Unklarheiten beseitigt bzw Die Märchen aufgedeckt sein. ;)

Wie gesagt, mag dir nichts unterstellen - Aber mal vorsichtshalber. ;)

LG Suru
 
L

Leona1987

Registriert seit
12.06.2010
Beiträge
207
Reaktionen
0
Hallo Suru,

also von dem was ich bisher gesehen habe, müssten es schon zwei Weibchen sein - ob eine davon trächtig ist, hab ich bisher noch nicht gemerkt, hoff es also auch nicht ;))

Die beiden waren IN der Zoohandlung auf jeden Fall in einem viel zu kleinen Käfig, der war maximal 80*30*40 cm, ich denke aber, dass sie es da bei mir mit 100*50*150 und 5 Etagen besser haben ;) hoffe zumindest, dass das ausreicht??

Was sie mir aber allerdings erzählt haben, ist dass man einem Degu auf keinen Fall Rohkost füttern soll - was eine einseitige Ernährung mit Pellets und Heu bedeuten würde - was meine zig-stündigen Recherchen in Büchern, Foren, etc. alle widerlegen...

LG
Leona

PS: Was meinst du mit unser Wiki? Degupedia??
 
Veri85

Veri85

Registriert seit
11.03.2009
Beiträge
405
Reaktionen
0
Hi,

das ist schön dass du es mit JR probierst... :clap:

also der Käfig passt von den Maßen. Ist er 1m lang und 1,50m hoch? Sind das Volletagen? Und hast du auch ein Degu geeignetes Laufrad?


Du kannst wenn du magst ein "Intim" Foto einstellen dann können wir dir sagen ob es Männlein oder Weiblein ist... ;)

Also das mit der Rohkost ist völliger Quatsch... Meine Degus bekommen, Gurke, Salat, Paprika, Tomate und jetzt im Sommer halt viel Gras... Meine sind schon sehr wählerisch und manche Sachen werden erst angetrocknet gegessen (meist Tomate und Paprika) oder gar nicht, aber man muss halt ausprobieren was ihnen schmeckt und bekommt. Wichtig ist dass man langsam mit der Frischfutter Fütterung anfängt...

LG Veri
 
Kitty91

Kitty91

Registriert seit
28.02.2009
Beiträge
28
Reaktionen
0
Hii also iich fiinde das beste ist das :D
von Mutifit Degu (mit Kräuter und Alfalfa) ;)
Wenn du noch fragen zu degus hast schreib miir !!
WERDE BALD DEGUMAMA (Sammy ist schwanger ) :D
 
L

Leona1987

Registriert seit
12.06.2010
Beiträge
207
Reaktionen
0
Danke für eure vielen Tipps =)

Jap, der Käfig ist 100 cm lang, 50 cm tief und 150 cm hoch. Die Etagen sind leider keine Volletagen, hab mir aber schon überlegt, das so umzubauen, wenn die, die ich jetzt drin hab mal "durchgepipit" sind =) Dann haben sie mehr Platz und können nicht abstürzen - aber halt auch nicht mehr so viel springen =)

Das mit der Rohkost hab ich bis jetzt auch so überall rausgelesen. Hab jetzt auch erst mal angefangen nur kleine Bröckelchen frisches Futter aus der Hand zu füttern - schließlich bekamen sie seither fast nur Pellets... Hab eben mal JR Farm Premium bestellt, sieht viel leckerer aus als die riesen bunny-Prügel ;))

Füttert ihr eigentlich auch Blüten - wär ja ne schöne Abwechslung für den langweiligen Winter, oder?

Mein Laufrad ist unterwegs, hab nämlich in den letzten Tagen in 5 verschiedenen Zoohandlungen geschaut, die hatten nur zu kleine. Das, das jetzt kommt, hat einen Durchmesser von 29 cm, das müsste doch reichen oder?

Zum Thema "Intim-Bild" ich werd mal versuchen, ob ich einen Schnappschuss hinbekomme und ihn euch dann beurteilen lassen =)

LG
Leona

PS: Bin völlig begeistert von eurem Forum - hätte nie nie nie auf so VIELE und vor allem SCHNELLE und HILFREICHE Antworten gehofft =)
Ihr seid spitze :-*
---
EDIT (automatische Beitragszusammenführung):

PS: Glückwunsch zu deinem baldigen Nachwuchs, Kitty - freu mich schon auf Bilder =))
 
Zuletzt bearbeitet:
Veri85

Veri85

Registriert seit
11.03.2009
Beiträge
405
Reaktionen
0
Also meine lieben Ringelblumenblüten Sonnenblumenblüten und halt getrocknete Kräuter und Blätter das ganze Jahr über.

Zum Laufrad... bei Degus sollt der Mindest Durchmesser 32 cm betragen. Besser wären 40 cm. Ich kann die Holzlaufräder von Rodipet empfehlen...

Volletagen wären schon prima. du kannst ja verschiedene Aufgänge in die Etagen machen, meine müssen schon klettern und springen.
Degus sind ja in erster Linie Läufer und keine Kletterer. Deswegen ist es schon wichtig dass sie auch ne gerade lange Fläche zum Flitzen haben... ;)
Kann man deinen Käfig evtl. für die Zukunft mal drehen? Dass er 1,50m lang ist und 1m hoch? Wäre vielleicht ne Überlegung wenn die jetzigen Ebenen "vollgepipit" sind und ausgetauscht werden... ;)
Deine Fellnasen würden sich darüber bestimmt sehr freuen...
Sandbad hast du schon oder?

Dafür sind wir doch da... jeder fängt mal an und in ein paar Jahren wirst du den Neulingen Tips und Ratschläge geben können... :mrgreen:

LG Veri
 
L

Leona1987

Registriert seit
12.06.2010
Beiträge
207
Reaktionen
0
...bei Degus sollt der Mindest Durchmesser 32 cm betragen. Besser wären 40 cm.

Und wieder ne Fehlinfo - die sagten zu mir 29 cm. wären völlig ausreichend. Was mach ich dann, wenn das Laufrad diese Woche kommt???

Mit dem Drehen ist ne super Idee, nur wird das schwierig, da er unten eine Blechwanne hat, die man rausziehen kann. Wenn ich den Plan in die Tat umsetzen wollte, müsste ich dann rechtzeitig handwerklich geschickt werden =) Aber ne Überlegung wärs sicher wert - könnte dann mal meinen Handwerker-Papa fragen, der hat für fast alles ne Lösung ;))

Klar, Sandbad haben meine Stinker, das kriegen sie jeden Tag für ca. 1,5 Std. in den Käfig, wenn ich über Mittag daheim bin - meistens abends dann nochmal - damit es nicht als Pipibox benutzt wird ;))

Was ist eigentlich mit Karotten? Hab mal gelesen, die wären nicht so geeignet, aber Gründe???

LG
Leo
 
Veri85

Veri85

Registriert seit
11.03.2009
Beiträge
405
Reaktionen
0
Weiß ja nicht wo du bestellt hast, aber normal hat man 14 Tage rückgaberecht ohne Angabe von Gründen...
Kannst ja mal bei Rodipet rein schauen, aber für die Wirbelsäule ist es auf Dauer besser wenn das Laufrad größer ist...

Bzgl. Käfig, wir haben unten auf das Gitter eine Platte reingelegt und darauf dann dick eingestreut, da wird die Wanne überflüssig...
Kannst es dir ja überlegen... ;) Das würd sie bestimmt freuen...

Sandbad haben meine Stinker 24 Stunden zur Verfügung. Ich hab dafür mittlerweile ein kleines Glasbecken (Aquarium) da fliegt der Sand nicht raus und man kann auch ne andere Menge rein tun, dann neutralisiert sich das etwas... :mrgreen:
Kauf immer gleich nen 25kg Sack Degusand der ist billiger und hält ca. 3 Monate...

Was die Karotten angeht... viele Halter meinen dass der runde Strunk in der Mitte relativ viel Zucker enthält... ich verfüttere Karotte nur ab und an getrocknet. Frisch wird sie nicht genommen von meinen...

LG Veri
 
L

Leona1987

Registriert seit
12.06.2010
Beiträge
207
Reaktionen
0
Hallo Veri,

ich hab das Laufrad bei Ebay bestellt... wie gesagt in dem Gedanken, dass die Größe okay ist. Werd mal schauen, was sich da machen lässt, da Ebay ja leider meistens per Vorkasse läuft, hab ich das Geld natürlich schon überwiesen... Wenn nicht, werd ich mal schauen, ob mein Schwiegerpapa in spe was dran machen kann um den Durchmesser zu vergrößern, der ist ein kleiner Holzwurm ;))

Das mit dem Sandbadehaus hab ich mir auch schon überlegt, als ich sowas bei meiner letzten Recherche im Internet entdeckt hab und meistens ist ja alles billiger, wenn man es in größeren Mengen kauft - Thema Mengenrabatt ;))

Das mit den Karotten hab ich auch schon befürchtet aber meine fahren voll drauf ab aber dann werd ich das wohl etwas reduzieren... hab heut das erste mal etwas frischen Löwenzahn und Gras mitgebracht, das werd ich jetzt gleich mal bei meinem abendlichen Besuch am Käfig ausprobieren =)

Was den Käfig angeht, werd ich auf alle Fälle mal drüber nachdenken, wie das möglich wäre, vor allem auch, was den Platz betrifft. Hört sich aber auf jeden Fall interessant an - freu mich eh shcon, wenn sich die Degis richtig eingewöhnt hab und ich dann mit Käfigeinrichtungen etwas experimentieren kann. Im Moment will ich aber noch nicht so viel verändern, damit sie sich erst mal richtig in ihrem neuen Zuhause einleben =)

Wie lange bist du denn schon erfahrene Degumama?

LG
Leona
 
Veri85

Veri85

Registriert seit
11.03.2009
Beiträge
405
Reaktionen
0
Das ist gut dass du dir die Ratschläge so zu Herzen nimmst und sie durchdenkst und nicht gleich zur Seite wirfst... :clap:
Ich bin am Anfang auch von Zoohandlungen und sog. "Experten" auf die Schippe genommen worden und mit der Zeit wird man schlauer... ;)

Ich bin jetzt seit 3 Jahren Degumama... mit Höhen und Tiefen... :lol:

Da hast du recht lass die kleinen Fellnasen erst mal richtig ankommen und sich einleben bevor du etwas an der Einrichtung änderst...

LG Veri
 
L

Leona1987

Registriert seit
12.06.2010
Beiträge
207
Reaktionen
0
Naja, ich muss zugeben, am anfang war ich drauf und dran, bei jeder kleinen Frage im Zoofachgeschäft anzurufen, aber dann dachte ich: Wieso eigentlich? Die haben mit Sicherheit nicht alle Degus zu Hause...Vllt findest du ja ein "aktives Forum" - gibt ja sooo viele, die seit Jahren nimmer besucht werden... Und jetzt bin ich sooo froh, dass ich eins gefunden habe, das so fleißig besucht wird =)

Schließlich bekommt man von erfahreneren Haltern die besten Tipps =)

Die Tipps nehm ich auch gerne an, auch wenn ich wahrscheinlich nicht alle umsetzen kann aber schließlich ist das für mich jetzt wie mit einem kleinen Baby, es gibt so viel, was man falsch machen kann und das man ganz leicht umgehen kann, wenn man Tipps bekommt...

Was meinst du mit "Höhen und Tiefen"?

LG
Leona

PS: Auf frisches Gras sind sie ganz wild - das hat bewirkt, dass sie heute BEIDE ganz stressfrei auf meinem Schoß rumgeturnt sind =)
 
Veri85

Veri85

Registriert seit
11.03.2009
Beiträge
405
Reaktionen
0
Ja frisches Gras ist bei meinen Damen auch der Renner... :mrgreen:

Naja ich hatte eben nicht großes Glück und hab in den 3 Jahren Deguhaltung so manchesmal an mir gezweifelt und wollte die Haltung wieder aufgeben. Unsere Geschichte... etwas lang... :uups:
Mein erster Käfig war dank Zoohandlung nicht grad artgerecht :evil: und musste geändert werden...
Ich bekam damals 2 Weibchen aus der Zoohandlung die (was ich nicht wusste) schwanger waren. Als ich sie 2 Monate hatte und im Grunde noch grün hinter den Ohren war, wurde eine immer dicker und sah aus wie ne Birne. Vorne normal schmal und hinten dick und rund... :roll: bin dann auch durchs I-net und hab um Hilfe gesucht...
2 Tage später waren 7 kleine Degus da. 1 Monat später hat die 2. Dame nochmal 2 Junge zur Welt gebracht... Ich war völlig überfordert und wusste nicht was zu tun war. Ein Junges ist an einer Infektion gestorben. Ende vom Lied ich hab die Jungs vom Nachwuchs 380km weit in ihr neues zu Hause gefahren und die Mädchen 250km.
Meine verbliebenen 4 Weibchen (Fienchen, Frau Womp, Lilu und Honey) waren dann wieder allein. Dann bekamen die 2 Mamas (Frau Womp und Honey) ne eitrige Gebärmutterentzündung die 5 Wochen anhielt und mit Antibiotika und 2-3 Gebärmutterspülungen pro Woche :!: in der Tierklinik behandelt werden mussten. Sie wurden anscheinend in der Zoohandlung als "Gebärmaschinen" verwendet und waren so zu sagen dauerschwanger was der Körper halt irgendwann nicht mehr mitmacht... :evil: und ich hatte den Salat...
Dann stellte sich raus dass mein Fienchen einen Gendefekt hat zwecks Inzucht und in ihrer Entwicklung stehen blieb, ihr Körper ist nicht ausgewachsen und sehr anfällig für Krankheiten und Brüche. Sie hatte in den 3 Jahren 5 Knochenbrüche und 2 bakterielle Infektionen... :( Jedes mal mit Klinikbesuchen verbunden...
1 Jahr drauf bekam ich eine junge Dame dazu die dringend ein zu Hause suchte und so waren es mit Loona dann 5 Degus.
Im folgenden April kam am Karsamstag der Schock. Frau Womp (damals geschätzte 4 Jahre) lag regungslos und aphatisch im Käfig. Ich sofort in die Tierklinik gefahren. Diagnose: Sie hatte ein fast doppelt so großes Herz wie es normal wäre... :( also bekam sie ab dem Zeitpunkt jeden Tag einen Tropfen Herzmittel ins Mäulchen was sie auch recht gut gemeistert hat und ihr ging es soweit gut. Im September wurde sie dann auf beiden Augen blind (grauer Star) aber auch das machte ihr nicht viel aus. Der Käfig durfte halt nicht mehr verändert werden damit sie sich zurecht findet.
Im Dezember 2009 bekam sie dann Diabetes und wir haben nach 2 Tagen mit 5 Klinikbesuchen, 6 Infusionen und Aufbauspritzen, Zwangsernährung und und und den Kampf an meinem Geburtstag verloren und mussten sie einschläfern... :089:
Die Zeit in der Zoohandlung hat ihr viel Gesundheit abverlangt.

Fienchen hat seit März nur noch die Hälfte ihres Schwanzes was aber Gott sei Dank ohne große Komplikationen verheilt ist.

Was wir an TA-Kosten in den 3 Jahren hatten beläuft (es waren hin und wieder noch kleinere Sachen wie Zähne kürzen, usw.) sich in etwa auf 500 € mit denen ich ehrlich gesagt nicht gerechnet hatte bei der Anschaffung... Aber trotzdem sind mir die kleinen Scheißer das mehr als wert. Nur bin ich in unserer Klinik schon bekannt wie ein bunter Hund und alle freuen sich wenn die netten Degus wieder kommen... :lol:

Deswegen seh ich die Deguhaltung nicht merh sooo blauäugig und weiß was alles sein kann und kommen kann. Wir haben mit der Klinik aber eine perfekte Anlaufstation die 24 Stunden 7 Tage die Woche erreichbar ist und sich mit Degus auskennt.

Es gab abe auch viele wunderschöne Tage, Wochen und und Monate mit meinen Fellis die ich nicht missen möchte...:mrgreen: Aber manchmal war ich echt am Verzweifeln...

LG Veri
 
Sandraaa x3

Sandraaa x3

Registriert seit
14.06.2010
Beiträge
13
Reaktionen
0
@Veri85

Wow :shock:
Da hast du ja echt einiges mitgemacht, mit deinen Kleinen!

Umso besser finde ich es, dass du hier allen Usern, die Probleme mit ihren Fellis haben so aktiv mit Rat und Tat zur Seite stehst! :D

Da du selbst deine Kleinen aus dem ZooLa geholt hast, mit allem drum und dran, (Schwangerschaft ect.)
kannst du ja nun auch viel mehr dazu sagen,
als vllt. einige andere die ihre Tiere aus dem Tierheim haben und bei denen bislang (fast) alles glatt gelaufen ist!

Vorwürfe sind schnell ausgesprochen, (bzgl. Tiere aus dem ZooLa)
das habe ich hier nun schon sehr oft gelesen, von dir aber eben noch nicht
*schleim* :mrgreen:

Da ich ein paar Degus demnächst auch ein neues Zuhause einrichten möchte,
informiere ich mich so gut ich kann, und bin eben auch hier gelandet und bin / war immer wieder begeistert von deinen Antworten!
Es gibt hier mit Sicherheit auch noch andere erfahrene Experten, aber du bist mir iwie besonders aufgefallen :mrgreen:

(Gott, ich hoffe das klingt nicht zu sehr nach schleimen :mrgreen::uups:)

Wünsche dir und deinen Fellis alles Gute :D

Liebe Grüße
Sandra :D
 
L

Leona1987

Registriert seit
12.06.2010
Beiträge
207
Reaktionen
0
Oh mann, das klingt nach viel nervenaufreibender Arbeit... Hut ab vor dir!!!

Verständlich, dass du viele Dinge jetzt anders siehst und wie gut für mich, dass du deine Erfahrungen jetzt weiter geben kannst =) 10000000000 Dank!!

Ich finds toll, dass du die Haltung trotz allen Komplikationen nicht aufgegeben hast aber ich denke du weißt so gut wie ich, Bemühungen werden von einem Tier mehr als entschädigt, wenn es einem Vertrauen und Wärme entgegenbringt - egal ob Hund, Katze, Maus oder eben Degu. Mit unserem Hund hatten wir anfangs auch viele Probleme, das dankt sie uns aber heute umso mehr =) Kannst echt stolz sein,dass du das alles gepackt hast.

So...am verzweifeln bin ich zwar nicht aber dennoch grad etwas ratlos.

Mein Papa hat mir neulich Leisten gebaut, die ich an den Käfig anschrauben kann, damit das viele Streu nicht immer so extrem rausfällt.

Hab auf den Ebenen nämlich bisher immer Streu gehabt, damit das Holz etwas geschützt ist und die Degis nicht nur direkt auf dem Holz laufen müssen. Hauptsächlich halten sie sich nämlich auf der mittleren Etage auf...

Jetzt hab ich eben versucht, eine probeweise anzubringen und festgestellt, dass sie sich weder von innen noch von außen befestigen lassen, da von außen die Halterungen der Etagen im Weg sind und von innen kann ichs auch vergessen, weil man sonst immer eine Seite von zwei Leisten abschrauben müsste, um die große Tür aufmachen zu können und wenn ich die besagten Leisten nur an einer Stelle festschraube, wackeln sie zu sehr hin und her so dass ich Bedenken hab, dass sich meine Stinker verletzen könnten, wenn sie dran ziehen...

Jetzt können die Leisten wohl in die Tonne und eine neue Idee muss her.

Hat jemand eine?

LG
Leona
 
Status
Es sind keine weiteren Antworten möglich.
Thema:

Meinungen zu Futter von Fressnapf

Meinungen zu Futter von Fressnapf - Ähnliche Themen

  • Degus wollen nur das "falsche" Futter

    Degus wollen nur das "falsche" Futter: Hallo zusammen, ich habe seit einiger Zeit drei Deguböckchen aus einem Tierheim aufgenommen. Als ich gefragt habe, was sie ihnen zu fressen geben...
  • Futter geschenkt bekommen

    Futter geschenkt bekommen: Hallo Ich habe gerade eben 2 Futterpackungen von der Marke Agrobs von Bekannten geschenkt bekommen und bin begeistert davon. Die Mischung heisst...
  • Einer meiner Degus ist dick. Wie setzt ich ihn auf Diät?

    Einer meiner Degus ist dick. Wie setzt ich ihn auf Diät?: Hallo zusammen! Einer meiner 3 Degus ist zu dick. Wie kann ich ihn auf Diät setzen, sodass die anderen nicht drunter leiden und ich sie nicht...
  • Degus füttern

    Degus füttern: Hallo ihr lieben, meine 4 degu Mädchen sind ca 18 Wochen alt und seit 11 Wochen bei mir. Am Anfang habe ich täglich Heu und Trockenfutter gegeben...
  • Degu Futter selber machen, tipps

    Degu Futter selber machen, tipps: Hi! Nun, ich liebe selber Tierfutter machen, aber so selbst erstellen kann man es nicht besonders. Hier sind ein paar rezepte für leckeres degu...
  • Degu Futter selber machen, tipps - Ähnliche Themen

  • Degus wollen nur das "falsche" Futter

    Degus wollen nur das "falsche" Futter: Hallo zusammen, ich habe seit einiger Zeit drei Deguböckchen aus einem Tierheim aufgenommen. Als ich gefragt habe, was sie ihnen zu fressen geben...
  • Futter geschenkt bekommen

    Futter geschenkt bekommen: Hallo Ich habe gerade eben 2 Futterpackungen von der Marke Agrobs von Bekannten geschenkt bekommen und bin begeistert davon. Die Mischung heisst...
  • Einer meiner Degus ist dick. Wie setzt ich ihn auf Diät?

    Einer meiner Degus ist dick. Wie setzt ich ihn auf Diät?: Hallo zusammen! Einer meiner 3 Degus ist zu dick. Wie kann ich ihn auf Diät setzen, sodass die anderen nicht drunter leiden und ich sie nicht...
  • Degus füttern

    Degus füttern: Hallo ihr lieben, meine 4 degu Mädchen sind ca 18 Wochen alt und seit 11 Wochen bei mir. Am Anfang habe ich täglich Heu und Trockenfutter gegeben...
  • Degu Futter selber machen, tipps

    Degu Futter selber machen, tipps: Hi! Nun, ich liebe selber Tierfutter machen, aber so selbst erstellen kann man es nicht besonders. Hier sind ein paar rezepte für leckeres degu...