Kann man einen Hund auch in einer Wohnung halten?

Diskutiere Kann man einen Hund auch in einer Wohnung halten? im Hunde Haltung Forum im Bereich Hunde Forum; Hallo! Am besten ich beschreib euch mal meine Situation! Wir haben eine Wohnung! Die wohnung ist firstnicht sehr groß! Zufuss kommt man auch nicht...
Status
Es sind keine weiteren Antworten möglich.
X

XmelanieX

Registriert seit
05.09.2006
Beiträge
170
Reaktionen
0
Hallo!
Am besten ich beschreib euch mal meine Situation!
Wir haben eine Wohnung!
Die wohnung ist
nicht sehr groß!
Zufuss kommt man auch nicht in den Garten!
Das ist doch sicher nicht gut für einem Hund oder?
Oder ists egal?
Wir haben schöne Spazierwege, aber leider sind meine Eltern berufstätig!
Könnte ich auch mit dem Hund gassi gehen?
Wenn ja wie oft?
 
21.09.2006
#1
A

Anzeige

Guest

Ich kann dir empfehlen, mal einen Blick in den Ratgeber von Heike zu werfen.
Knopfstern

Knopfstern

Moderator
Registriert seit
10.09.2005
Beiträge
13.508
Reaktionen
8
hallo !!!
was für einen hund wollt ihr den haben und wie alt bist du?
ein hund brauch schon platz das ist die hoffentlich klar und eine "kleine"wohnung is schon doof wenn der hund denn mal allein sein sollte!
 
gold_Fish

gold_Fish

Registriert seit
03.07.2005
Beiträge
1.463
Reaktionen
0
wie alt bist du? Wie viel Zeit hast du für den Hund? In einer kleinen Wohnung eher einen kleinen Hund.
 
Fini

Fini

Registriert seit
15.02.2006
Beiträge
4.222
Reaktionen
0
Hallo.
Um dir weiter zu helfen, musst du mir erst mal ein paar Fragen beantworten.;)
Wie groß ist die Wohnung denn ungefähr? In welchen Stock wohnt ihr?
Was für einen Hund wollt ihr euch holen?
Wie lange wäre der Hund allein?

Könnte ich auch mit dem Hund gassi gehen?
Warum nicht? Wenn der Hund nicht zu groß und zu schwer ist, dass du ihn nicht halten kannst.

LG
 
Zuletzt bearbeitet:
Lotta

Lotta

Registriert seit
12.04.2006
Beiträge
584
Reaktionen
0
Ja der Hund sollte natürlich nich zu groß sein wenn ihr eine kleine Wohnung habt. Ein paar Stunden Gassi am Tag sollten schon drin sein; auch bei nem kleinen. Wenn du in die Schule gehst und deine Eltern keine Zeit haben ist das nich so toll da er eingentlich schon etwa 3 mal am Tag raus sollte und es is natürlich auch nich toll wenn er so lang allein ist.
 
knöppi

knöppi

Registriert seit
16.05.2006
Beiträge
68
Reaktionen
0
wenn du noch in die schule gehst und deine eltern vormittags arbeiten ist daaa für denn hund in der ersten zeit nicht so prall was die anderen sachenangeht kann ich mich den nderen nur anschließen!!!


LG Knöppi
 
dogsoul88

dogsoul88

Registriert seit
27.07.2005
Beiträge
1.632
Reaktionen
0
Naja bevor ich mal drauflos schreib, warten wir besser mal die Antworten ab...

LG
 
X

XmelanieX

Registriert seit
05.09.2006
Beiträge
170
Reaktionen
0
Hallo!
Wir haben ne 6Zimmerwohnung im 4Stock!
Mein Vater ist voll berufstätig und meine Mutter halb tags, aber meistens nur Dienstag und donnerstag oder samstag!
Ich bin jetzt das letzte Jahr in der Hauptschule, dann komme ich auch in die berufswelt!
Ich weiß, dass ein Hund sehr viel Zeit einnimt!
Deshalb wollen meine Eltern ja auch nicht so gerne einen Hund, weil sie denken, dass er dann arm wäre!
Muss man eigentlich einen Hund in der Früh, Mittags und am Abend gassy gehen?
Oder kann man auch in der Früh, nach der Schule und Abends rausgehen?
Das wär dann ungefähr zwei!
Mein Vater möchte gerne einen Goldenretriver,meine Mutter einen Bernersennenhund und ich ihrgendeinen kleinen Hund zum spielen und zum spazieren gehen!
Naja !
 
Burani

Burani

Registriert seit
17.01.2005
Beiträge
5.893
Reaktionen
0
hallo

man sollte schon morgens,mittags un abends raus gehen,dann noch nachmittags spielen draussen oder so. also ich denke 4 mal sollte der hudn schon draussen sein.
also mittags sollte der hund schon raus, da er ja nur draussen hinmachen solte un nicht in die wohnung.

weißt du denn schon, was nach deiner schule is? also arbeittechnisch?

auch sollte bedacht werden, das der hund im späteren alter probleme bekommt, die treppe rauf und runter zu gehen.


grüße
 
Fini

Fini

Registriert seit
15.02.2006
Beiträge
4.222
Reaktionen
0
Huhu,
Ich finde, große Hunde sollte man nicht (nur) in der Wohnung halten. Ich rate euch echt ab von Golden Retriever oder gar einem Berner Sennenhund.:shock: Ein Berner ist echt nichts für die Wohnung.

4.Stock? Das sind meiner Meinung nach viel zu viele Treppen die ein Hund steigen müsste, ein großer Hund bekommt das sehr schnell Probleme mit den Gelenken. Du musst ja schließlich mind. 3 mal am Tag die Treppen runter und wieder rauf und so ein Berner Sennenhund lässt sich nicht so einfach tragen. ;)
Da fände ich einen kleinen Hund besser geeignet, den kannst du die Treppen runter tragen und er bekommt nicht so schnell Probleme mit den Gelenken, wenn er doch die Treppe läuft. Ich finde kleine Hunde (aber nicht jeder Rasse) eher für eine reine Wohnungshaltung geeignet!

Muss man eigentlich einen Hund in der Früh, Mittags und am Abend gassy gehen?
Oder kann man auch in der Früh, nach der Schule und Abends rausgehen?
Der Hund wäre also wärend deiner Schulzeit 6 Stunden am Tag allein? Das ist schon viel. Was wird dann wenn du arbeiten gehst, dann bist du länger weg, musst eventuell sogar wegziehen?

Wenn deine Mutter genügend Zeit für den Hund hat und bereit ist für ihn zu sorgen, dann wäre es ok.

Am besten ihr überlegt euch das ganz genau. Hunde brauchen wirklich viel Zeit. Und der Hund sollte schon mind. 3 mal am Tag raus. Davon mind. einen langen spaziergang. Da geht es dann nicht nach Lust, Laune oder Wetter.;)



LG
 
X

XmelanieX

Registriert seit
05.09.2006
Beiträge
170
Reaktionen
0
Was sagt ihr eigentlich zu einen Jeckrasselterrier?
Ich mein, der ist klein!
Und es ist eine von meinen lieblingsrassen!
 
Fini

Fini

Registriert seit
15.02.2006
Beiträge
4.222
Reaktionen
0
Hallo, du meinst Jack-Russell-Terrier. ;)

Diese Hunde sind sehr aktiv und wollen beschäftigt werden. Wäre das euer erster Hund? Oder habt ihr schon Erfahrung mit Hunden?

Ich habe selbst keinen Jack-Russell, ich kann dir also aus eigener Erfahrung nichts dazu sagen. Vielleicht kann dir sweetroke was dazu sagen.;)

LG
 
Mausi16

Mausi16

Registriert seit
11.07.2006
Beiträge
404
Reaktionen
0
Hay!!
Also ich weiß auch nihct so genau ob ein Hund hier überhaupt so gut wäre....weil das sind ja nun echt viele Treppen!!Und überlege dir bitte ganz genau ob du auch echt die Zeit und vor allem die Lust hast immer mit deinem Hund weg zu gehen...so Gassi und spielen...dazu kommen Tierartzt und so weiter!!
Ich kenne das von mir selbst!Ich habe manchmal echt keine Lust mit Jule zu gehen ,weil ich einfach lieber mit Freunden weg bin!!
Also du musst entscheiden.Einen Jackie find ich aber gut weil die sind ja auch sehr sportlich und so wegen den Treppen....
Aber wenn das dein erster Hund ist und du echt sicher bist ddas du einen willst ne dann informier dich ganau!!
Viele Grüße!!
 
caro596

caro596

Registriert seit
02.02.2006
Beiträge
732
Reaktionen
0
Also wenn ich das so lese halte ich einen Hund da nicht so wirklich für geeignet. Wenn ich sehe wie viel unser kleiner rausgeht, der verbringt so gerne zeit im Garten, liegt in der Sonne, bellt die Katzen usw an.... Das kann dein Hund ja dann nicht. Und ich kenne das von mir, am Anfang war ich total begeistert vom Gassi gehen aber wenn man sieht: ich könnte jetzt bei einer Freundin sein oder mit dem Hund gassigehn geht man doch mal lieber zu der Freundin....

Aber es gibt ja für jedes Problem eine Lösung. Was würdest du davon halten, wenn du mal in das Tierheim in eurer Nähe gehst und da mal nachfragst ob du da mithelfen kannst die Hunde zu versorgen oder mit ihnen gassigehen darfst?? Diese Hunde würden sich sicherlich freuen. Dann musst du nur dann gehen, wenn du willst und hast trotzdem noch viel Zeit für dich.

Und wenn du dann einen eigenen Job und eine Wohnung hast kannst du dir überlegen ob du einen eigenen willst und das mit deinem Beruf ausmachen kannst.
 
A

Ancalaga

Registriert seit
29.07.2006
Beiträge
23
Reaktionen
0
Hilfe :D

Jack-Russel sind mit dabei bei den schwerst erziehbaren Hunden und sie brauchen eine sehr konsequente und starke Hand, also mal nichts für einen Hunde"anfänger".

Und wenn Deine Eltern einen Berner Sennenhund oder einen Retriever in einer Wohnung im 4. Stock halten wollen, bezweifle ich - entschuldige -, dass sie Ahnung von der Haltung von Hunden haben...

Davon abgesehen lebt ein Hund ein bisschen länger als ein Jahr. Also müsstet Ihr euch Gedanken machen, wer sich um den Hund kümmert, wenn Du arbeiten gehst und keine Zeit mehr hast?
Und was tut ihr, wenn du ausziehst? Bleibt er dann bei Deinen Eltern oder nimmst du ihn mit?
Es sind keine Kinder und sie leben nicht ganz so lange, aber die Verantwortung ist in vielen Dingen fast das gleiche, was die Überlegungen anbetrifft...
Überlegt euch das gut, ein Hund ist nicht nur spass, gerade am Anfang und wenn Ihr noch keinen hattet, würde ich auch sagen, geh erst mal in ein Tierheim und nimm an einem Gassie-Geh-Programm teil, da lernst du schon eine Menge über Hunde und deren Marotten und da siehst du auch, was es heisst, jeden Tag für einen Hund da zu sein ;)

Liebe Grüße
Manu

(blahblahblah :D)
 
Mausi16

Mausi16

Registriert seit
11.07.2006
Beiträge
404
Reaktionen
0
Ja also die Idee mit den Tierheim find ich sehr lobenswert!!Die ist super!!Denke auch das du das mal versuchen könntest!!
Aber überleg echt nochmal mit dem Hund...so wegen Garten und so....und immer diese Treppen....ich glaube auch das welpen noch nihct immer so viele Treppen laufen dürfen (aber ich weiß es nicht so genau -) wegen der knochen und so....
VG
 
X

XmelanieX

Registriert seit
05.09.2006
Beiträge
170
Reaktionen
0
Danke, ihr habt mir echt geholfen!
 
J

Julka

Registriert seit
13.10.2009
Beiträge
3
Reaktionen
0
Kann ich einen Hund halten in einer wohnung???

Ich möchte mir gerne einen hund kaufen...habe aber eine Wohnung die ist 100qm groß.Wäre das tierquälerei???Habe keinen garten,wohne sehr außerhalb der stadt....wo es sehr viel wiese und felder gibt!Bin auch den ganzen Tag zuhause um mich um den Hund zu kümmern.

bitte meldet euch...danke!!!
 
Momo_Cottoncandy

Momo_Cottoncandy

Registriert seit
13.09.2009
Beiträge
812
Reaktionen
0
Solange der Hund einen Platz hat, an dem er sich zurück ziehen kann und viele Beschäftigungsmöglichkeiten für den Kopf erhält, ist die Größe der Wohnung vollkommen okay /(bzw. egal).
Spielen und toben und all das sollte man ehso oft wie möglich draußen machen, mal spazieren ausgenommen.
 
Status
Es sind keine weiteren Antworten möglich.
Thema:

Kann man einen Hund auch in einer Wohnung halten?