Hund ist gestorben

Diskutiere Hund ist gestorben im Hundehütte Forum im Bereich Hunde Forum; Hallo Ihr Lieben, meine süße Jackie ist vorgestern im Alter von 11 1/2 Jahren gestorben. Ich bin so fix und fertig dass ich jetzt einfach hier...
Status
Es sind keine weiteren Antworten möglich.
C

Celste86

Guest
Hallo Ihr Lieben,

meine süße Jackie ist vorgestern im Alter von 11 1/2 Jahren gestorben.

Ich bin so fix und fertig dass ich jetzt einfach hier mal rein schreibe. Ich vermisse sie so sehr. Sie war mein Ein und Alles. Hat mich immer begrüßt wenn ich von der Arbeit oder von sont wo kam. Wenn ich dann jetzt heim komm ist niemand da.....

Sie hat so gekämpft. Sie hatte sein 1 1/2 Jahren
Wasser in der Lunge, dadurch hat es das Herz mehr und mehr abgedrückt. Sie hat Tablette zur Stärkung des Herzens und Wassertabletten bekommen. Hat auch gut geklappt und wir sind gut damit zurecht gekommen. Aber ab Dienstag wurde es durch dieser verdammten Hitze immer und immer schlechte. Sie hechelte nur noch schneller und schneller und legte sich nicht mehr hin. Immer Kopf nach oben weil sie dachte sie erstickte. Sie aß und trank nix mehr. Sind dann zum TA gefahren sie bekam ne Infusion und ne Sprite fürs Wasser. Half nix um 20:00 Uhr nochmal zum Notdienst beim TA und der ihr nochmal ne Spritze fürs Wasser gegeben.....heim gefahren und ca. 500 m vor unserem haus fällt sie im Auto um und ist tot. Schaum aus der Nase. TA meinte das kam von der Lunge. Hätte dann wohl ne Lungenemobilie gehabt hat ihr dann das Herz gar abgedrückt.

Wir vermissen Sie so, muss dauernt weinen und ich kann nix mehr essen. Hab zu nix Lust. Sie hatte immer so ein Glöckchen um, da hat man sie gehört. Jetzt ist es so still im Haus.

Wie geht seit ihr mit so was umgegangen...geht das irgendwann wieder vorbei.....

Liebe Grüße und Danke für Eure aufmunternden Wort bereits jetzt...

Celeste86
In Memory of Jackie
 
12.06.2010
#1
A

Anzeige

Guest

Ich kann dir empfehlen, mal einen Blick in den Ratgeber von Heike zu werfen.
Zworgli

Zworgli

Registriert seit
22.11.2009
Beiträge
4.926
Reaktionen
0
das tut mir leid!
aber deine jackie hatte sicher super bei dir!
ihr habt ja auch super zusammen gekämpft.
kleine jackie machs gut im regenbogenland!:)
 
xsofiixx

xsofiixx

Registriert seit
07.09.2009
Beiträge
4.700
Reaktionen
1
Weißt du was mich aufgeheitert hat und es noch immer tut wenn ich an meine beiden ratten denke? Die erste starb im Januar im alter von 2 1/2 die 2. starb dann im mai.
Die zweite, yvannah, hat ich besonders lieb weil sie zutraulich war.

Ich hab daran gedacht wie fröhlich sie jetzt mit brutus im Himmel und den ganzen anderen ratten herum hüpfen kann, wenn ich daran dachte hat ich sofort ein strahlendes gesicht !

Denk einfach dran das Jackie jetzt mit all den anderen hunden da oben spielen kann, ganz ohne streitereien ohne krankheiten ohne schmerzen.
Und wenn du an sie denkst kuckt sie zu dir herunter und kläfft dir fröhlich zu.
Sie ist immer bei dir.

Ich finde solche gedanken sehr schön !
Hattest du vor ihr Hunde oder nachbarshunde die auch verstorben sind ?

Stell dir vor wie schön sie es hinterm regenbogen hat!
Mit allen ihren Hundefreunden !

ich hab mit immer vorgestellt, wenn ich an die beiden denke wie sie ihre köpfchen durch die wolken herunterstrecken und mit ihren süßen nasen rum schnüffeln und mir zukucken ...

Das macht jetzt auch die jackie.
Sie ist nicht weg, nur viele hundertmeter ober dir auf den wolken!


Liebe grüße !
Jackie denkt immer an dich und ist jetzt glücklich und ohne beschwerden bei den anderen !
 
Yvi179

Yvi179

Registriert seit
15.11.2009
Beiträge
6.189
Reaktionen
0
Fühle dich gedrückt von mir :056:!
Ich habe meinen Hund durch ähnliche Weise verloren, habe aber als das Herz nicht mehr kräftig genug schlug um ihn auf den Beinen zu halten einschläfern müssen! Auch hatte er Wasser in der Lunge! Es ist fast ein Jahr her und komme inzwischen gut damit zurecht auch wenn ich ihn manchmal noch vermisse! Anfang habe ich geheult! Auch die Zeit wo er schon so krank war! Es hat mir das Herz gebrochen ihn so krank zu sehen:022:! Ich war fast froh als ich ihn erlösen lassen hab weil ich wußte das es ihm nun besser geht wo er war! Ich weiß es hört sich hart an, aber jeder der Snoopy kannte und ihn dann gesehen hat wußte warum ich so empfunden hab! Klar hab ich geheult wie ein Schlosshund aber es gelang mir schnell mich wieder zu fangen, weil er halt keine schmerzen mehr hatte! Ich ihn 2 Wochen lang zugesehen und war hilflos wie ein kleines Kind!
Aber ich veränderte mich! Ich hab nicht mehr gelacht, war ein Stubenhocker! Wenn ich frei hatte hab ich mich nicht mal angezogen ich lag einfach nur rum! Und ich hatte verdammt miese laune jeden Tag!
Ich habe Snoopy einem Tierkrematorium übergeben die ihn dann verbrennen lassen haben! Da ich nicht wollte das er in Braunschweig verstreut wird habe ich ihn wieder nachhause bringen lassen! Ich habe mir einen schöne Urne ausgesucht und ihn dann abholen können! Die Leute waren toll! Ich habe von keinem Anderem so viel verständnis bekommen und trost wie von den Beiden den das Haustierbestattungsunternehmen gehörten! Sie verstanden wie es mir geht! Auch da mußte ich weinen oder wenn ich allein zuhaus war!
Als ich ihn zuhause hatte hab ich ein schönes Plätzchen für ihn gesucht Sein Halsband drum gelegt, Fotos aufgstellt und es ihm hübsch gemacht mit Rosen!
Ich hab Abends auch eine Kerze an Fenster gestellt damit die Seele den Weg nachhause findet!
Wenn es mir mal nicht so gut geht, gehe ich zu seinem Plätzchen und rede mit ihm! Auch wenn es nur eine Urne ist denk ich er hört mich auf der anderen Seite der Regenbogenbrücke! Ich habe also sowas wie einen kleinen Schrein für ihn gemacht wo ich immer hin kann! Er ist bei mir zuhause!
Eigentlich wollte ich ihn mal in dem Park streuen wo ich mit ihm als Welpe war den er so liebt aber bis heute bring ich es nicht übers Herz die Urne allein zu öffnen, will seine ruhe nicht stören!
Ich hoffe das es dir vielleicht auch hilft!
Und denk daran das er da wo er jetzt ist keine schmerzen hat und wieder mit ganz vielen Hunden toben kann über grüne Wiesen! Er wird auf dich warten wenn du kommst!

Lg Yvi
 
Para

Para

Registriert seit
22.06.2009
Beiträge
14.953
Reaktionen
0
auch von mir... fühle dich gedrückt.
Dort wo sie jetzt ist, hat sie keine Schmerzen mehr...
 
Lutz

Lutz

Registriert seit
24.04.2010
Beiträge
211
Reaktionen
0
Das tut mir leid. :-(

Ich hab da eine Szene, die ich mir immer vorstelle. Wo mein Hund so schön trottelig vor den Enten geflüchtet ist. Da muss ich dann immer grinsen. Ansonsten hilft körperliche Betätigung. Vl. Sport.
 
C

Celste86

Guest
Hallo Ihr Lieben,

Danke für Eure aufmunternten Worte. Es ist echt lieb von euch, dass ihr mich so zu trösten versucht.

Es wird wohl noch eine Weile dauern, bis man sich an die neue Situation gewöhnt. 11 1/2 Jahre sind eine lange Zeit. Was sie alles von einem mitbekommen hat. Das heranwachsen, die Ausbildung. In dieser gesamten Zeit war sie bei mir.

@ xsofiixx: Nein das war unser erster Hund. Unsere Nachbar außen rumm haben keine Hunde. Sind alles ältere Leute. Nur die gegenüber, die Hundedamer ist aber noch nicht so alt.

Liebe Grüße
Celste86

In Memory of Jackie
 
Yvi179

Yvi179

Registriert seit
15.11.2009
Beiträge
6.189
Reaktionen
0
Laß dir zeit zum trauern! Heule auch ruhig was das Zeug hält es hilft!
Aber iß bitte genug und vergess das trinken nicht auch wenn dir danch nicht ist!

Lg Yvi
 
caramia

caramia

Registriert seit
23.03.2009
Beiträge
2.370
Reaktionen
0
Liebe Celste86,
Wir wissen alle hier wie du dich fühlst und drücken dich mal ganz dolle.
Es wird immer weh tun,habe ich die Erfahrung gemacht aber es wird erträglicher und es kommt ein Lächeln dazu wenn man an sie denkt.
Lass Dir zeit zum Trauern.
 
C

Celste86

Guest
Hallo zusammen.

4 Tage sind seit dem Tod von Jackie nun vergangen und irgendwie wird es bis dato noch net besser....gestern als alle zu Hause waren und alle um mich rumm waren ging es einigermaßen. Aber wenn ich jetzt so hier sitze alleine (habe heute frei) das Haus ist so ruhig überall sind ihr Plätze wo sie Zeit verbracht hat, am liebsten lag oder gespielt hat.

Habt ihr schon solche Erfahrungen gemacht. Habt ihr euch wieder nen Hund geholt? Sie war mein erster Hund. Hab das Gefühl wenn ich das machen würde irgendwann, ich würde sie hintergehen, sie hätte des net gewollt...

Ich weiss net....

Eure Celste86

In Memory of Jackie
 
SakurasFrauchen

SakurasFrauchen

Registriert seit
03.06.2010
Beiträge
646
Reaktionen
0
Das tut mir wirklich leid =(

ich weis wie es ist einen hund zu verliere, vor ein paar jahren wurde im alter von 15 die hündin eingeschläfert mit der ich groß geworden bin. Ich hab 2 monate immer abends geheult =(
 
caramia

caramia

Registriert seit
23.03.2009
Beiträge
2.370
Reaktionen
0
Nach dem Tod von meiner *Molly*,sie war mein Erster Hund wollte ich anfangs nie wieder einen Hund haben.
Nach 8 Wochen ohne Hund, habe ich gesagt *Molly* hätte nicht gewollt das ich für immer alleine Bleibe und so kam es das wir sagten Okay dann wieder einen Hund,aber der sollte ganz anders aussehen als unsere *Molly*.
Nach dem Tod von unserem Zweiten Hund *Cara*,die leider mit 2 Jahren Starb,stand für uns Fest jetzt ist erstmal Schluß.
Dieses Schluß, haben wir 6 Wochen ausgehalten und nun haben wir *Gizmo* einen Aussie vom Züchter und ich bereue es keinen einzigen Tag das wir ihn geholt haben.

Lass Dir Zeit mit allem,jeder braucht mehr oder weniger Zeit zum Trauern.
Aber es ist nicht schlimm oder sogar verwerflich, wenn du früher oder später sagst ich möchte wieder einen Hund haben.
Deine *Jackie*, hätte nicht gewollt das du für immer um sie Trauerst oder sogar einem anderem Hund die Liebe verwerst die Sie von Dir bekommen hat.
Lass Dir Zeit.
 
Lutz

Lutz

Registriert seit
24.04.2010
Beiträge
211
Reaktionen
0
Hallo zusammen.

4 Tage sind seit dem Tod von Jackie nun vergangen und irgendwie wird es bis dato noch net besser....gestern als alle zu Hause waren und alle um mich rumm waren ging es einigermaßen. Aber wenn ich jetzt so hier sitze alleine (habe heute frei) das Haus ist so ruhig überall sind ihr Plätze wo sie Zeit verbracht hat, am liebsten lag oder gespielt hat.

Habt ihr schon solche Erfahrungen gemacht. Habt ihr euch wieder nen Hund geholt? Sie war mein erster Hund. Hab das Gefühl wenn ich das machen würde irgendwann, ich würde sie hintergehen, sie hätte des net gewollt...

Ich weiss net....

Eure Celste86

In Memory of Jackie
Ich bin mir ganz sicher, dass Jackie eins NICHT gewollt hätte: Dass du traurig bist. Wenn dir ein anderer Hund hilft, dann würde Jackie sicher auch wuff wuff machen. Du vergisst sie ja nicht. Jackie wird einzigartig bleiben. Und sie wäre sicher einverstanden, wenn du zum Beispiel einem armen Artgenossen aus dem Tierheim ein neues Zuhause gibst.
Ich hatte z.B. bei mir auch immer schon Bilder von Ayk hängen. Und wenn ich im Vorbeigehen drauf gucke, dann ist das ein guter Moment. Da fallen mir dann immer schöne Szenen mit ihm ein. Oder wenn ich sehe, wie Adonis irgendwas macht, dann denke ich oft daran, wie Ayk es gemacht hätte und hab wieder ein kleines Grinsen.
Jackie würdest du mit einem neuen Hund sicher nicht hintergehen.
 
Yvi179

Yvi179

Registriert seit
15.11.2009
Beiträge
6.189
Reaktionen
0
Ich wollte auch keinen neuen Hund, bin aber schneller wieder dazu gekommen als ich es vor hatte!
EIn schlechtes Gefühl hatte ich anfangs auch, aber ich denke das bleibt nicht aus wennman jemanden verliert! Man hat das Gefühl man würde ihn ersetzten, aber das ist nicht so!
Jackie war einzigartig und keiner anderer Hund wird so sein wie sie, denn jeder Hund ist auf seine Art etwas besonderes!
Du wirst sie auch nicht vergessen sondern immer wieder an sie denken, denn sie ist in deinem Herzen:)!
Also laß dir noch zeit! Nach 4 Tagen ist es klar das es noch nicht gut ist! Sowas barucht zeit besonders wenn die Bindung zum Hund so eng ist!

Lg Yvi
 
die_ansche

die_ansche

Registriert seit
24.02.2008
Beiträge
5.227
Reaktionen
0
Nach dem Tod von meiner *Molly*,sie war mein Erster Hund wollte ich anfangs nie wieder einen Hund haben.
Nach 8 Wochen ohne Hund, habe ich gesagt *Molly* hätte nicht gewollt das ich für immer alleine Bleibe und so kam es das wir sagten Okay dann wieder einen Hund,aber der sollte ganz anders aussehen als unsere *Molly*.
Nach dem Tod von unserem Zweiten Hund *Cara*,die leider mit 2 Jahren Starb,stand für uns Fest jetzt ist erstmal Schluß.
Dieses Schluß, haben wir 6 Wochen ausgehalten und nun haben wir *Gizmo* einen Aussie vom Züchter und ich bereue es keinen einzigen Tag das wir ihn geholt haben.

Lass Dir Zeit mit allem,jeder braucht mehr oder weniger Zeit zum Trauern.
Aber es ist nicht schlimm oder sogar verwerflich, wenn du früher oder später sagst ich möchte wieder einen Hund haben.
Deine *Jackie*, hätte nicht gewollt das du für immer um sie Trauerst oder sogar einem anderem Hund die Liebe verwerst die Sie von Dir bekommen hat.
Lass Dir Zeit.
Ja, das denke ich auch...
Es tut mir wirklich so leid, ich weiß, wie es dir geht. Ich kenne diese Gefühle von unserer ersten Hündin, sie ist zwar leider nur 8 geworden, aber ich bin mit ihr aufgewachsen und sie war der Anstoß für mein reges Wissen sammeln über Hunde.
Ich muss ehrlich zugeben, ich hatte nicht diese Gefühle, dass ich sie hintergehen würde. Mir fehlte einfach nicht nur sie, sondern auch die Anwesenheit von einem Hund, ich liebe das Wesen von Hunden und ich musste so lang darauf verzichten. Meine Eltern wollten keinen mehr, sie haben eingesehen, dass sie nicht genug Zeit haben und es ist auch richtig so.
Nun habe ich Dantes und ich kann es nach fast einem Jahr immer noch nicht glauben, dass sich mein Traum von einem eigenen Hund erfüllt hat.
Ich denke bis heute oft an unsere Hündin Bonny, ich muss dabei lächeln und gleichzeitig weinen, obwohl sie jetzt schon sechs Jahre tot ist.
Aber mein eigener Beweggrund, einen Hund aufzunehmen, ist, dass ich einer armen Seele ein glückliches Zuhause geben kann und darauf möchte und kann ich nicht verzichten.
 
C

Celste86

Guest
Hallo liebe Mitfühlenden,

danke an die letzten Beitrags-Schreiber/innen für die aufmunternden Worte.
Musste heute wieder das erste mal nach dem Tod von Jackie arbeiten. War irgendwie komisch. Das letzte mal als ich zur Arbeit bin und nach Hause kam war noch alles in Ordnung!!

Da ich im Büro arbeite und viel mit Monteuren und Kunden zu tun habe, sowie anderen Abteilungen etc. muss ich da natürlich immer freundlich sein. Miese Laune sollte da net sein unbedingt. Hab heute sogar lachen müssen, hatte dabei irgendwie ein schlechtes Gewissen gegenüber meiner Jackie, dass ich nach 5 Tagen schon wieder lache und mich mit meiner Lieblingskollegin amüsiere.......

Aber ich hab Sie ja im Herzen und Jackie hätte es bestimmt net gewollt, wenn ich meine Kollegen anschauze...

Eure Celste86

In Memory of Jackie
 
Yvi179

Yvi179

Registriert seit
15.11.2009
Beiträge
6.189
Reaktionen
0
Jackie hätte auch nicht gewollt das du dauernd traurig bist! Sie kennt dich bestimmt immer mit einem Lachem in Gesicht! Sie nimmt es dir nicht übel das duwieder gelacht hast, ich bin sicher sie freut sich darüber!
Hab nicht so ein schlechtes gewissen, ok??
Ich weiß die Zeit ist schwer und du fragst dich immer ob es richtig ist wieder zu lachen und etwas fröhlicher zu sein als die anderen Tagen, aber es richtig!

Lg Yvi

Lg Yvi
 
akita

akita

Registriert seit
17.02.2010
Beiträge
244
Reaktionen
0
Als mein Charly vor einem dreiviertel Jahr starb, konnte ich tagelang weder essen noch aufstehen! Meiner ganzen Familie ging es so - wir waren alle bis in die Knochen erschüttert - und nichts konnte mich aufmuntern - bis mir auf einmal all die tollen Dinge wieder einfielen, die ich mit ihm gemacht hab - er hat meine intimsten geheimnisse gewusst - er hat mich durch die Pubertät gebracht, in sein Fell hab ich geheut, wenn mal wieder eine beziehung in die Brüche ging. Und dann koonnt ich plötzlich wieder lächeln - ich wusste, dass er immer in meinem Herzen leben würde und nichts könnte sein Andenken jemals zerstören. Und mir fiel wieder ein, warum ich ihn damals so genannt habe - nämlich nach dem zeichentrickfilm "Charly - alle hunde kommen in den Himmel" und eines kann ich dir versichern, wenn es einen Himmel gibt, dann einen für hunde. Wenn es ein lebewesen gibt auf dieser Welt, dass es verdient hat, in den Himmel zu kommen dann sind es unsere hunde - die uns unser Leben einfach so selbstlos unglaublich verschönert haben. Denk an die schöne zeit, die ihr gemeinsam hattet und frag dich, ob du nicht wieder einem Lebewesen ein schönes warmes und liebevolles zuhause geben möchtest. Nichts heilt schneller und besser Wunden, wie kleine süße Hundebabyaugen - die dir versprechen, dich für immer zu lieben ohne jemals mehr Gegenleistung, als streicheln zu verlangen!
Deine Jackie würde dich sicherlich lieber wieder glücklich sehen - sie würde nicht wollen, dass du noch länger traurig bist.
Fühl dich gedrückt!
 
C

Celste86

Guest
Guten Abend Ihr Lieben,

so...eine Woche ist vergangen, seit dem das Herzchen unserer Jackie aufgehört hat zu schlagen und wir sie begraben mussten :eek:(!

Traurig....auf der Arbeit ist man abgelenkt, aber sobald man wieder zu Hause
den Schlüssel umdreht und es kommt niemand gerannt, der dich begrüßt, ist sie wieder da die Trauer und die Einsamkeit. Und jeden Moment denkst du sie kommt um die Ecke gelaufen und begrüßt dich, aber dann wirst du von der Wirklichkeit eingeholt und weisst, da ist niemand...niemand der sich freut dich zu sehen


ES IST SO SCHWER EINEN TREUEN FREUND ZU VERLIEREN, SIE HABEN EINEN PLATZ IN UNSEREM HERZEN.
SIE HELFEN UNS LACHEN, SIE LERNEN UNS GEDULT UM FÜR DEN MOMENT ZU LEBEN UND ÜBERRASCHEN UNS IMMER WIEDER MIR IHRER UNEINGESCHRÄNKTEN LIEBE.
WENN ES UM FREUNDE GEHT "HAUSTIERE" SIND SIE EINER DER BESTEN UND DIE WERDEN WIR NIE VERGESSEN


In diesem Sinne

Liebe Grüße
eure Celste86

In Memory of Jackie
 
B

Borussia

Registriert seit
18.06.2010
Beiträge
86
Reaktionen
0
Hallo es tut mir so leid um deiner Jeckie. Habe auch gerade erst vor drei Monaten unseren allerliebsten Bobtail einschläfern müssen. Bei uns war es genauso wie bei Dir . Es war einfach kein leben mehr im Haus. Obwohl wir noch einen Hund haben. Wir hatten auch den Entschluß gefasst uns keinen neuen HUnd mehr zu holen weil der Abschied von unserem Schatz so schwer war. Wir haben ihn überall vermeißt. er war ein Familienmitglied. Ich wollte genau wie schon schreibst ihn auch nicht durch einen anderen HUnd ersetzten.Ich meinte auch das wäre nicht richtig. Doch drei Wochen später haben wir uns dann doch wieder für einen Hund entschieden. Bei mir war aber die Bedingung keinen Bobtail mehr, weil ich Angst hatte den neuen zu sehr mit unserer Tessy zu vergleichen. Das wäre auch ungerecht dem neuen gegenüber gewesen. Nun haben wir einen Aussiemix und wieder leben im Haus. Glaube mir ich denke noch jeden Tag an Tessy oft weine ich auch noch weil ich ihn immer noch sehr vermisse, aber der kleine macht es mir leichter. er braucht mich jetzt. Und weil er sehr viel unsinn macht habe ich weniger Zeit zu trauern.
 
Status
Es sind keine weiteren Antworten möglich.
Thema:

Hund ist gestorben

Hund ist gestorben - Ähnliche Themen

  • Wie kann ich meine Eltern zu einem Hund überzeugen ?

    Wie kann ich meine Eltern zu einem Hund überzeugen ?: Hallo 🙂 Ich bin BumbleBee15 , 15 Jahre alt , und ich besuche ein Gymnasium in Bayern . Ich habe zwei jüngere Geschwister ( 13 und 7 ) und ich habe...
  • Hilfe für Hund

    Hilfe für Hund: Ihr Lieben. Ich brauche eure Hilfe. Folgende Situation: Mein Cousin hat einen Hund (großer Mischling). Er verliert seine Wohnung am 28.02. Und...
  • Größter Hund der Welt gestorben

    Größter Hund der Welt gestorben: Da hab ich doch gerade nicht schlecht gestaunt, als ich im Internet bei unserer Tageszeitung vorbei geschaut habe. Der größte Hund der Welt ist...
  • Mein Hund ist gestorben :-(

    Mein Hund ist gestorben :-(: Ich hatte ein Hund es war ein Golden Retriever und er ist gestern Abend von einen Auto angefahren worden.Ich hab sofort in der Tierklinik...
  • hund gestorben

    hund gestorben: Vor sechs Tagen ist meine Deutsche Schäferhündin nach fast 12 gemeinsamen Jahren eingeschlafen und über die Regenbogenbrücke gegangen. Bin zur...
  • hund gestorben - Ähnliche Themen

  • Wie kann ich meine Eltern zu einem Hund überzeugen ?

    Wie kann ich meine Eltern zu einem Hund überzeugen ?: Hallo 🙂 Ich bin BumbleBee15 , 15 Jahre alt , und ich besuche ein Gymnasium in Bayern . Ich habe zwei jüngere Geschwister ( 13 und 7 ) und ich habe...
  • Hilfe für Hund

    Hilfe für Hund: Ihr Lieben. Ich brauche eure Hilfe. Folgende Situation: Mein Cousin hat einen Hund (großer Mischling). Er verliert seine Wohnung am 28.02. Und...
  • Größter Hund der Welt gestorben

    Größter Hund der Welt gestorben: Da hab ich doch gerade nicht schlecht gestaunt, als ich im Internet bei unserer Tageszeitung vorbei geschaut habe. Der größte Hund der Welt ist...
  • Mein Hund ist gestorben :-(

    Mein Hund ist gestorben :-(: Ich hatte ein Hund es war ein Golden Retriever und er ist gestern Abend von einen Auto angefahren worden.Ich hab sofort in der Tierklinik...
  • hund gestorben

    hund gestorben: Vor sechs Tagen ist meine Deutsche Schäferhündin nach fast 12 gemeinsamen Jahren eingeschlafen und über die Regenbogenbrücke gegangen. Bin zur...