Welpe Hündin macht sehr häufig und will nicht gassi

Diskutiere Welpe Hündin macht sehr häufig und will nicht gassi im Hunde Verhalten und Erziehung Forum im Bereich Hunde Forum; Hallo, bin etwas ratlos bezüglich unserer Hündin. Sie ist 13 Wochen alt und ein wunderschönes Labradormädchen. Wir freuen uns seit 3 Wochen über...
Status
Für weitere Antworten geschlossen.
Grace

Grace

Beiträge
3
Punkte Reaktionen
0
Hallo,
bin etwas ratlos bezüglich unserer Hündin. Sie ist 13 Wochen alt und ein wunderschönes Labradormädchen. Wir freuen uns seit 3 Wochen über sie und möchten sie gar nicht mehr missen. Leider komme ich bei folgendem Verhalten nicht weiter:
Sie macht täglich 5-6 x einen anständigen Haufen und muß jede Stunde mehrfach klein. Nachdem sie die Blase entleert hat dauert es keine 15 Minuten und sie muß wieder. Wenn ich es nicht merke, dass sie vor der Terrasse steht macht Sie im Haus. Dies verwundert mich nicht sehr - aber sie geht dann auch auf ihre Schlafdecke und macht es dort. Ist solches Verhalten üblich? Manchmal, wenn sie tagsüber schäft und auf Fliesen oder Holzboden liegt pinkelt sie sich sogar im Schlaf ein.
In der Nacht tritt dieses nicht auf.
Was die Haufen angeht, bin ich auch etwas irritiert. Wir füttern gutes Trockenfutter vom Facheinzelhändler. An die Mengen halte ich mich genau, obwohl Grace gerne mehr hätte. Leckerlies rechne ich auf die Futtermenge an. Kann es sein, dass Sie schlecht verwertet und deshalb so häufig muß und hungrig ist?
Zu guter letzt, habt ihr einen Tipp wie ich sie zum Gassi-Gehen motivieren kann. Die Leckerlies ziehen so lala - gerne läßt sie sich einfach liegen und hat keine Lust. Im Garten kann sie hingegen sehr lebhaft sein, laufen und toben.
Danke für Eure Tipps und Hilfe
Megs
 
  • #1
A

Anzeige

Guest
Ich kann dir empfehlen, mal einen Blick in den Ratgeber von Heike zu werfen.
ShilasMama

ShilasMama

Beiträge
16
Punkte Reaktionen
0
Hallo.

Wie verhält sich deine Hündin denn, wenn du mit ihr Gassi gehst? Liegt es an der Leine, dass sie nicht dran gewöhnt ist? Setzt sich deine Hündin hin oder läuft sie mit, wenn du draussen bist?

Liebe Grüße
 
E

Emblazoned

Guest
Sie macht täglich 5-6 x einen anständigen Haufen und muß jede Stunde mehrfach klein. Nachdem sie die Blase entleert hat dauert es keine 15 Minuten und sie muß wieder. Wenn ich es nicht merke, dass sie vor der Terrasse steht macht Sie im Haus. Dies verwundert mich nicht sehr - aber sie geht dann auch auf ihre Schlafdecke und macht es dort. Ist solches Verhalten üblich? Manchmal, wenn sie tagsüber schäft und auf Fliesen oder Holzboden liegt pinkelt sie sich sogar im Schlaf ein.
In der Nacht tritt dieses nicht auf.

Hast du mal beim TA abklären lassen ob das organische Ursachen haben könnte? Dass sie sich im Schlaf einpinkelt und alle 15 Minuten muss ist nicht normal find ich.
Die 5-6mal täglich Häufchen machen (oder Haufen ;)) darüber lässt sich streiten, aber ich find das auch recht häufig. Dazu müsstest du vielleicht mal sagen welches Futter genau du wieviel fütterst, dann kann man dazu evtl mehr sagen.


Zu guter letzt, habt ihr einen Tipp wie ich sie zum Gassi-Gehen motivieren kann. Die Leckerlies ziehen so lala - gerne läßt sie sich einfach liegen und hat keine Lust. Im Garten kann sie hingegen sehr lebhaft sein, laufen und toben.
Danke für Eure Tipps und Hilfe
Megs

Welpen legen sich oft hin wenn sie schlichtweg überfordert sind. Kannst du in etwa schildern wie das Ganze abläuft? Also wie sie sich verhält wenn du sie anleinst (habt ihr das vorher mal spielerisch geübt?), wie lange du mit ihr gehst, wo ihr lang lauft (zB ob dort viele Menschen oder Autos sind die sie womöglich nicht kennt oder so)...

LG
 
Dogma

Dogma

Foren-Engel
Beiträge
5.023
Punkte Reaktionen
0
Wenn sie so übermäßig häufig pinkeln muss, kann es auch sein, dass sie vielleicht eine Blasenentzünung hat, also sollte das mal ein Tierarzt checken. Macht sie viele Haufen, kann das am Futter liegen. Nicht jedes Futter vom Fachmarkt taugt auch was, da wären jetzt die Inhaltsstoffe mit Prozentangabe und/oder die Marke mal interessant.

Als Faustregel kann man sagen, dass man pro Gassi-Runde mit einem Welpen nicht länger als fünf Minuten pro Lebensmonat gehen sollte. Da sich ein Welpe auch freiwillig nicht so extrem weit vom Haus entfernen würde, reicht auch der Gang auf die nächte Wiese und dann lieber dort nach dem Lösen noch etwas spielen. Nicht weit vom Haus entfernen und da ihr einen Garten habt, reicht dieser zum Toben und Welt erforschen auch vollkommen aus.

Dass ein Hund übrigens bevorzugt auf Teppiche, Decken oder Kissen macht, ist normal, denn die bevorzugen dafür saugende Untergründe. Das "sickert dann schön schnell weg". :D
 
Engelchen09

Engelchen09

Beiträge
1.401
Punkte Reaktionen
0
dass dein hund draußen noch nicht so gerne weit läuft, ist für dieses alter noch recht normal. sie entfernen sich einfach ungern von der sicheren höhle, in diesem fall das haus und garten.

ich würde sie zunächst noch nicht groß zwingen oder aufmuntern, weiter zu laufen, so machst du die sache nur unnötig künstlich. genieße die zeit. denn glaube mir, es kommen zeiten, da wünscht du dir diese verhalten wieder zurück :mrgreen:

wegen dem häufigen urinieren würde ich evt. auch mal einen tierarzt um rat fragen. wenn welpen mit ihren nackten bäuchen auf kalten fliesen liegen, kann es schon mal schnell zur blasenentzündung kommen.

und ich wüßte wie die anderen auch gerne, welches futter du fütterst. bei pedigree z.b. würde es mich nicht wundern, dass sie soviele häufchen macht.
 
Grace

Grace

Beiträge
3
Punkte Reaktionen
0
Zunächst, herzlichen Dank für so schnelle Antworten. Ich bin erstaunt über so viel Interesse und habe nun Hoffnung die "Problemchen" mit Eurer Hilfe zu lösen.:lol:
:arrow: Zu der Frage nach dem Futter: zuerst haben wir gemäß der Empfehlung der Züchterin dem Hund Eukanuba Puppy Medium Breed gefüttert. Hatte jedoch den Nachteil, dass außer der Haufen-Häufigkeit es noch sehr streng gerochen hat und war ziemlich dünn. Daraufhin hat die Züchterin alternativ Select Gold Sensitive Junior Maxi vorgeschlagen. Trotz vorsichtigem Beimischen ins Eukanuba hat unsere Kleine es einmal probiert - erbrochen und ab da abgelehnt. Der dritte Versuch war Josera Kids (wurde uns von 3 befreundeten Hundehaltern empfohlen). Dies füttern wir seit ca. 1 Woche. Übergang von Eukanuba war problemlos und schon mit dem positiven Erfolg, dass die Häufchen nicht mehr dünn sind und im normalen Maße riechen. Die Menge haben wir der Tabelle auf der Packung entnommen.
:arrow: An eine mögliche Blasenentzündung habe ich auch schon gedacht, aber müßte es nicht auch sonst in der Nacht ein Problem sein? Ich denke jedoch, dass wenn es anhält, eine Abklärung durch TA richtig wäre.
:arrow: Zum Theme Gassi: wir gehen nicht länger als 10 - 20 Minuten. Es ist immer im Umkreis unseres Hauses. Wir wohnen recht ruhig - also Autos o.Ä. stören sie nicht. Sie begrüßt auch überschwenglich alle Fußgänger (ist wohl für Labradore sehr typisch) und ist um JEDE Ablenkung vom Laufen dankbar. Wir haben ein übliches, passendes Brustgeschirr. Vom Ablauf ist es so, dass ich sie an die Tür rufe. Das klappt mal besser, mal schlechter. Sie setzt sich hin oder legt sich hin. Wenn sie die Leine sieht, versucht sie sich zu verkriechen. Mit viel Zureden bleibt sie inzwischen 2 von 3 Mal sitzen. Wenn ich dann aus der Tür gehe, bleibt sie gelangweilt liegen und macht nicht den Eindruck, als dass sie Lust hätte. Mit Leckerli & Rufen schaffen wir es dann zu 50% raus. Manchmal trage ich sie aber aus der Tür und die 4 flachen Treppenabsätze runter. Dann ist es meistens so, dass Sie von vorne in Richtung Garten läuft und sich hinlegt oder dagegen stemmt oder pfinzt.
So, viel geschrieben...ich hoffe, dass Ihr uns noch den einen oder anderen Tipp geben könnt. Danke im Voraus. Megs.
 
A

akatenango

Beiträge
412
Punkte Reaktionen
0
Hallo, Dein Schätzchen hat Angst vor "draussen", aber sie kann sich doch nicht fröhlich selbst einkoten! oder einpinkeln! Kannst Du nicht eien Hundekumpel organisieren, der Deiner das Leben draußen beibringt?! Rede mal mit Nachbarn oder so. Gg
 
Grace

Grace

Beiträge
3
Punkte Reaktionen
0
Danke für den Tipp, wir werden schon von Hundefreunden "abgeholt" und es klappt allmählich besser. Nachmals danke.
 
Status
Für weitere Antworten geschlossen.
Thema:

Welpe Hündin macht sehr häufig und will nicht gassi

Welpe Hündin macht sehr häufig und will nicht gassi - Ähnliche Themen

Hund pinkelt in die Wohnung: Hallo zusammen, meine Freundin und ich sind seit ca. einem halben Jahr stolze Besitzer einer Westie-Hündin, die wir über das Tierheim bekommen...
Hündin macht seitdem sie Welpen hat, jede Nacht in die Wohnung: Hallo, unsere Hündin ist mit einem Jahr schon Mama geworden, dies war allerdings ungewollt. Das ganze ist nun 5 Wochen her und alle 7 Welpen sind...
Welpe und ausgewachsene Hündin aneinander gewöhnen.: Einen schönen 'Guten Morgen' an alle Foris, Wir sind nun endlich gestern Nachmittag daheim angekommen. Lange Autofahrt, absolute Erschöpfung von...
Oben