Hund in Not!!!! Bitte lesen ist sehr wichtig

Diskutiere Hund in Not!!!! Bitte lesen ist sehr wichtig im Hunde Verhalten und Erziehung Forum im Bereich Hunde Forum; Hi an alle, mein Name ist Patrik und ich habe keinen Hund ( nur eine Katze ). Aber eine bekannte von mir hat einen Hund und der ist sehr...
Status
Es sind keine weiteren Antworten möglich.
P

Patrik

Dabei seit
14.06.2010
Beiträge
8
Reaktionen
0
Hi an alle,

mein Name ist Patrik und ich habe keinen Hund ( nur eine Katze ). Aber eine bekannte von mir hat einen Hund und der ist sehr schwierig. Er wurde schon von klein auf falsch erzogen und hat nie die nötige Liebe bekommen, die man seinem Haustier eigentlich gibt. Der Hund
war selten draußen und hatte kaum aus lauf. Zudem ist er nicht so gut auf männliche personen zu sprechen. Sprich er beißt. Jetzt hat die Mutter meiner Bekannten beschlossen den Hund in ein Tierheim zu geben ( es handelt sich im übrigen um einen Dalmatiener-Schäferhund mischling, ca. 5-6 Jahre alt). Dort war auch alles gut soweit. Doch dann hat er die Ärztin des Tierheimes gebissen. Jetzt hat ihre Mutter direkt einen Einschläferungstermin für diesen Donnerstag den 17.06.2010 gemacht.

Ihr denkt sicher, warum wir den Hund nicht nehmen, aber das geht nicht. Uns fehlt die Zeit und die Erfahrung für einen solchen Hund.

Es muss doch irgendeine Lösung geben das Tier nicht einschläfern zu müssen. Sowas ist doch krank. Erst kümmert sich keiner drum und dann wirft man es weg.

Bitte gebt es an jeden weiter, der denkt das er helfen kann. Es muss sehr schnell gehen. Ich freu mich über jede information und hilfe, die ich bekommen kann.


Gruß
 
14.06.2010
#1
A

Anzeige

Guest

Hast du schon mal die Tipps vom Hundeflüsterer gelesen? Eventuell hilft dir das ja bei deinem Problem!?
Pewee

Pewee

Dabei seit
21.10.2009
Beiträge
28.757
Reaktionen
3
Also die Mutter der Bekannten hat den Termin gemacht?
Wenn der Hund im Tierheim sitzt, dann gehört er doch der Familie deiner Bekannten schon längst nicht mehr? Wär ja noch schöner, wenn man nach der Abgabe da noch mitbestimmen kann :eusa_eh:
Was sagt das Tierheim zu tun? Wurde mal ein Wesenstest gemacht? Dort sieht man ja, ob dem Hund an sich noch zu helfen ist.
Ist es denn sicher, dass der Hund aus Aggressionen oder so gebissen hat? Oder hat die TA ihn einfach nur falsch angefasst?

Habt ihr die Zeit, mit dem Hund in eine Hundeschule zu gehen, vielleicht bei einem Trainer, der sich auf solche Tiere spezialisiert hat?
 
xsofiixx

xsofiixx

Dabei seit
07.09.2009
Beiträge
4.700
Reaktionen
1
sowas ist schrecklich!
Gibts keine Institutionen wo man sich solchen Hunden annimmt ?

Es ist doch nicht normal das ein Hund einfach so Männer beißt, dafür muss es doch gründe geben, i.welche schicksals schläge.
Sowas kann man doch weg erziehen oder !?
 
akani

akani

Dabei seit
27.07.2009
Beiträge
10.358
Reaktionen
0
Aus manchen Tieren kriegt man so ein Verhalten leider nicht mehr raus.
Das müsste ein Wesenstest klären.

Hier sehe ich das Problem darin, dass die Besitzerin dem Tier keine Chance geben möchte.
So traurig es ist, aber wenn der Hund nicht schon dem Tierheim gehört, kann man nichts machen.

Wenn die Besitzerin den Hund nicht dem Tierheim anvertrauen möchte, kann da auch eine Privatperson nicht mehr helfen.

Rein rechtlich ist der Hund ein Gegenstand, über den die Besitzerin entscheiden darf.
 
Ramosh

Ramosh

Dabei seit
24.10.2009
Beiträge
2.695
Reaktionen
0
Wo liegt denn kandel?? Ist das weit von Hamburg weg?
Ich schick dir gleich mal eine Pn ;)
 
P

Patrik

Dabei seit
14.06.2010
Beiträge
8
Reaktionen
0
Danke für die vielen Antworten.

Kandel ist ein ganz schönes stück weg von Hamburg, aber naja.

Also, der Hund ist bei Ihr daheim. Das Tierheim will ihn ja nicht mehr. Er hat vor ungefähr 2 Monaten die Oma von ihr gebissen. Sie lief über den hof und der Hund fühlte sich von ihrem Gehstock bedroht, da hat er zugebissen. Sie hat mir gesagt das das ehemalige freund ihrer mutter den Hund oft geschlagen hat.
Also ich denke, das sie aus angst beißt und nicht aus aggression.
 
akani

akani

Dabei seit
27.07.2009
Beiträge
10.358
Reaktionen
0
Das ist Angst und klingt eher nach einem Trauma als nach böswilliger Aggression.

Das Tierheim sollte sich echt schämen...
Der Hund hat wahrscheinlich noch eine Chance.

Besteht die Möglichkeit, dass du mal beim Tierheim anrufst und denen alles noch mal genau erklärst?

Ansonsten könntest du auch nach einem anderen TH gucken und anbieten, den Hund und die Besitzerin dort hinzufahren (an Spritkosten oder so was sollte es nicht scheitern).
 
Momo_Cottoncandy

Momo_Cottoncandy

Dabei seit
13.09.2009
Beiträge
1.484
Reaktionen
0
Naja, ein Hund der unter Schmerzeinwirkung beißt sollte eine Tierärztin eigentlich nicht schocken. Manche Menschen sind einfach nicht zu begreifen.
 
Ramosh

Ramosh

Dabei seit
24.10.2009
Beiträge
2.695
Reaktionen
0
Hmm, schade. Ich hab dir eben eine PN geschickt. Wenn der Mann gerade nicht so viele hunde da hat und ihn aufnehmen kann und die Frau die Fahrt vielleicht auf sich nehmen würde dann könnte das klappen.
 
die_ansche

die_ansche

Dabei seit
24.02.2008
Beiträge
5.227
Reaktionen
0
Ich kenne auch eine Hundepsychologin, die sich der Sache vllt. annehmen würde, aber die ist auch bei Hannover...
Ich würde ihn aufnehmen, wenn ich Platz, Zeit und Geld hätte...
Ich würde das so viel publik machen wie möglich, also im Internet viele diese Themen starten etc., es muss sich einfach jmd. finden...
 
Ramosh

Ramosh

Dabei seit
24.10.2009
Beiträge
2.695
Reaktionen
0
Ich hab eben eine PN geschickt. Der Mann kommt aus Hamburg und nimmt sich Angstbeissern oder generrel Hunden die beißen an und trainiert mit denen. Die Hunde vermittelt er dann weiter und die leben dann in ganz normalen Familien als wäre nichts gewesen. Der Mann ist wirklich super und hat schon ganz viele Hunde wieder ''normal'' gemacht.
 
Pewee

Pewee

Dabei seit
21.10.2009
Beiträge
28.757
Reaktionen
3
Ja, so wie du das beschreibst ist es auf jedenfall angst. Allerdings ist die Frage, ob man ihm das noch abtrainieren bzw. die Angst nehmen kann, wenn er sich schon von einer älteren Dame mit Stock bedroht fühlt. Solche Situationen scheinen ja schnell zu triggern.

Da der Hund völlig abhängig von der Entscheidung der Mutter ist, würde ich mit ihr nochmal reden. Sagt ihr, dass ihr es nochmal mit einer Hundeschule probieren wollt. Sprecht ihr Gewissen an. Der Hund war einige Jahre ihr Weggefährte, sie kann ihn nicht einfach so einschläfern.
 
die_ansche

die_ansche

Dabei seit
24.02.2008
Beiträge
5.227
Reaktionen
0
Ich bin der Meinung, man kriegt jeden Hund noch einigermaßen hin, auch wenn nicht mit jedem Menschen. Man sollte ihn einfach nur da wegholen.
 
P

Patrik

Dabei seit
14.06.2010
Beiträge
8
Reaktionen
0
An der Entfernung soll es nicht liegen. Es geht nur darum das es dem Hund gut geht.
 
akani

akani

Dabei seit
27.07.2009
Beiträge
10.358
Reaktionen
0
Dann hoffe ich für den Hund, dass das mit dem Mann aus Hamburg klappt.
 
die_ansche

die_ansche

Dabei seit
24.02.2008
Beiträge
5.227
Reaktionen
0
Die Angst steht ihr ja quasi in die Augen geschrieben...:(

BITTE BITTE BITTE lass sie irgendwo ein schönes restliches Hundeleben finden, ich bete darum!
 
Ramosh

Ramosh

Dabei seit
24.10.2009
Beiträge
2.695
Reaktionen
0
Man sieht die Angst wirklich in Ihren Augen.
 
P

Patrik

Dabei seit
14.06.2010
Beiträge
8
Reaktionen
0
Ich habe dem Mann aus Hamburg geschrieben. Ich hoffe er meldet sich morgen.

Ich danke euch vielmals für eure tatkräftige Unterstützung. Ich lass euch wissen wie es weitergeht.

Gruß Patrik
 
Status
Es sind keine weiteren Antworten möglich.
Thema:

Hund in Not!!!! Bitte lesen ist sehr wichtig

Hund in Not!!!! Bitte lesen ist sehr wichtig - Ähnliche Themen

  • Hund hat Angst.. bitte lesen.

    Hund hat Angst.. bitte lesen.: Hallo! Mein Hund (1 Jahr, 3 Monate) hatte schon immer Angst vor Garagen.. sobald er eine sieht, fängt er an zu zittern, zieht den Schwanz ein und...
  • Katze an Hund gewöhnen! Bitte Hilfe..

    Katze an Hund gewöhnen! Bitte Hilfe..: Hallo! Meine Familie und ich haben vor 2 Tagen eine Hündin bekommen. Sie ist ca. 5 Monate alt und sehr lieb. Unsere Katze ist 4 Jahre alt und...
  • Ich will meinem Hund wieder zurück bitte um hilfe !!!

    Ich will meinem Hund wieder zurück bitte um hilfe !!!: Hallo, nach der trennung von meiner freundin musste ich meinen geliebten hund 18 Monate alt abgeben. Da er sehr klein ist, hatte ich in der...
  • hundeproblem bitte um hilfe

    hundeproblem bitte um hilfe: hallo zusammen ich habe ein Shih Tzu Chihuahua mix. er ist 11 monate alt. er ist stubenrein aber nun leider ist folgenes problem. er knurrt und...
  • Bitten um Hilfe: unser Hund bellt nachts auf

    Bitten um Hilfe: unser Hund bellt nachts auf: Liebe Hundefreunde, meine Freundin und ich haben leider ein nur(!) nächtliches Problem mit unserer kleinen Leni (Jack Rüssel Yorkshire Terrier...
  • Ähnliche Themen
  • Hund hat Angst.. bitte lesen.

    Hund hat Angst.. bitte lesen.: Hallo! Mein Hund (1 Jahr, 3 Monate) hatte schon immer Angst vor Garagen.. sobald er eine sieht, fängt er an zu zittern, zieht den Schwanz ein und...
  • Katze an Hund gewöhnen! Bitte Hilfe..

    Katze an Hund gewöhnen! Bitte Hilfe..: Hallo! Meine Familie und ich haben vor 2 Tagen eine Hündin bekommen. Sie ist ca. 5 Monate alt und sehr lieb. Unsere Katze ist 4 Jahre alt und...
  • Ich will meinem Hund wieder zurück bitte um hilfe !!!

    Ich will meinem Hund wieder zurück bitte um hilfe !!!: Hallo, nach der trennung von meiner freundin musste ich meinen geliebten hund 18 Monate alt abgeben. Da er sehr klein ist, hatte ich in der...
  • hundeproblem bitte um hilfe

    hundeproblem bitte um hilfe: hallo zusammen ich habe ein Shih Tzu Chihuahua mix. er ist 11 monate alt. er ist stubenrein aber nun leider ist folgenes problem. er knurrt und...
  • Bitten um Hilfe: unser Hund bellt nachts auf

    Bitten um Hilfe: unser Hund bellt nachts auf: Liebe Hundefreunde, meine Freundin und ich haben leider ein nur(!) nächtliches Problem mit unserer kleinen Leni (Jack Rüssel Yorkshire Terrier...