Vorstellung von Papageien- und Sitticharten

Diskutiere Vorstellung von Papageien- und Sitticharten im Papageien Forum Forum im Bereich Vogel Forum; In diesem Bereich möchte ich euch nach und nach verschiedene Papageien- und Sitticharten vorstellen. Wer mag, kann mich natürlich unterstützen und...
Status
Es sind keine weiteren Antworten möglich.
L

Lycidas

Guest
In diesem Bereich möchte ich euch nach und nach verschiedene Papageien- und Sitticharten vorstellen. Wer mag, kann mich natürlich unterstützen und auch Beiträge verfassen.

Der Rotbauchpapagei

Lat. Name: Poicephalus rufiventris
Bild: Rotbauchpapagei
Größe: etwa 23 cm
Gefieder: Kopf, Schultern und Hals in mattem graubraun mit rötlichem Anflug. Stirn, Scheitel und Ohrdeckfedern etwas
heller, Zügel dunkler. Rücken und Flügeldeckfedern mit bläulichem Anflug. Untere Brust und Bauch orangerot. Schwanzdeckfedern und Schenkel hellgrün.
· Schnabel: schwarz
· Füße: dunkelgrau
· Iris: orange
· Gewicht: 120-150 gr.

Der Rotbauchpapagei ist einer der farbigsten Vertreter der Langflügelpapageien und ist der östliche Verwandte des Mohrenkopfpapageis. Er bewohnt die trockenen Akazien- und Dornbuschsavannen in Äthiopien, Somalia und Nord-Kenia.
Während in den 1980er Jahren noch Tausende Vögel ausgefährt wurden, liegt die Quote heute jedoch Gott sei Dank bei null.

Rotbauchpapageien sind in der Ernährung sehr anspruchsvoll. Eine einseitige Fütterung mit getrockneten Samen wirkt sich sehr nachteilig auf die Gesundheit und den Zuchterfolg der Vögel aus.
Sie benötigen täglich eine große Menge an frischem Obst und Gemüse zum Beispiel Weintrauben, Feigen, Mais, Hagebutten, Möhren und Äpfel. Auch Kräuter werden von ihnen gerne gefressen.

Diese Vögel sollten nur von erfahrenen Papageienfreunden gehalten werden da sie nervöse Tiere sind und hohe Ansprüche haben.
 
25.09.2006
#1
A

Anzeige

Guest

Ich kann dir empfehlen, mal einen Blick in den Ratgeber von Greg zu werfen. Vielleicht hilft dir das ja weiter.
L

Lycidas

Guest
Nymphensittiche:​


(Copyright liegt bei mir)

lat. Name:Nymphicus hollandicus
Familie: Echte Papageien
Heimat: Australien
Lebensraum: Strauchsteppen, Halbwüsten, Creeks, wasserführende Bäche in ganz Australien
Körperlänge: 29 bis 34 cm
Schwanz: 14 bis 16 cm
Gewicht: 80 bis 100 g
Lebenserwartung: 15 bis 20 Jahre
Geschlechtsreife: 8 - 10 Monate

Nymphensittiche gelte als die schnellsten Flieger in der australischen Vogelwelt. Wie alle andere Sittiche und Papageien sollte man sie nicht alleine halten, da es Schwarmvögel sind.
Sie nehmen ihre Nahrung vom Boden auf ( Gräser, Samen, Kräuter) weshalb eine Fütterung auf dem Boden natürlicher ist.
Nymphensittiche haben sich an ihre Umwelt angepasst, weswegen erst bei Regengebrütet wird, damit die Jungtiere ein optimales Futterangebot haben.

Ernährung: Sonnenblumenkörner, Sittichfutter, Großsittichfutter
Nüsse: Erdnüss, Zedernüsse
Obst: Äpfel, Birnen, Bananen, Erdbeeren, Weintrauben, Heidelbeeren, Himbeeren, Kirschen, Johannisbeeren, Brombeeren.
Gemüse: Karotten, Salat ( gewaschen), Tomaten, kein Kohl!!
Kräuter: Basilikum, Schnittlauch, Zitronenmelisse

Hilfreiche Sites:

http://www.nymphensittichseite.de/
http://de.wikipedia.org/wiki/Nymphensittich
http://www.nymphensittichlexikon.de/
 
L

Lycidas

Guest
Der Sonnensittich​

Bild: Sonnensittich

Lat. Name:Aratinga solstitialis

Heimat: Guyana, Südost-Venezuela, Nordost-Brasilien

Kennzeichen: Länge: 30 cm

Männchen: orangegelb, Stirn, Wangen, Bauch, Hinterrücken und Bürzel orangerot. Flügel gelb, Armschwingen teilweise grün, Handschwingen dunkelblau. Unterschwanzdecken grün mit etwas gelb, Schwanzfedern auf der Oberseite oliv, auf der Unterseite dunkeloliv. Schnabel dunkelgrau, nackter Augenring weißlich, Iris dunkelbraun, Beine grau.

Weibchen: wie Männchen.

Jungvögel: Brust orange, Restgefieder gelb mit grün durchsetzt. Volle Ausfärbung mit etwa 7-9 Monaten.

Lebensraum: Savannen, offene Wälder, Palmenhaine

Freileben: in kleinen Gruppen von bis zu 12 Vögeln, manchmal größere Gruppen bis zu 30 oder mehr Vögeln während der Nahrungssuche. Die Nahrung besteht hauptsächlich aus Samen, Früchten, Beeren und Blüten. Während der Nahrungsaufnahme verhalten sich die Sittiche ruhig, während des Fluges rufen sie laut.
Brutzeit von Dezember bis März. Die Bruthöhlen befinden sich in Palmen und abgestorbenen Bäumen.

Nahrung: Großsittichfutter (Weizen, Hafer, Hanf, Paddyreis, Negersaat, Buchweizen, Sonnenblumenkerne, verschiedene Hirsearten, Glanz, Wildsamen), (gekeimte) Kolbenhirse, Maiskolben, Obst, Gemüse, Grünfutter, Beeren

Haltung: Haltung in großem Metallkäfig oder Metallvoliere oder Außenvoliere aus Metall (Mindestmaße: 3x1x2 m LxBxH) mit frostfreiem Schutzraum. Der Volierendraht darf nicht zu dünn sein, da sie starke Nager sind. Außerdem benötigen sie eine dickwandige Schlafhöhle, die im Winter auch Schutz vor Frost bietet.
Für die Käfighaltung sind sie kaum geeignet, in diesem Fall brauchen sie möglichst den ganzen Tag Freiflug.

Sonnensittiche sind robust und ausdauernd, verspielt und werden relativ leicht zutraulich, allerdings sind sie sehr laut. Die störenden Schreie nehmen zwar mit zunehmender Zahmheit ab, sind aber nicht ganz abzugewöhnen. Ihr Nachahmungstalent ist relativ gut ausgeprägt. Wegen ihres starken Nagebedürfnisses benötigen sie stets frische Knabberzweige. Sie baden sehr gerne.
Sonnensittiche sollten vorsichtshalber nur mit Artgenossen gehalten werden, obwohl sie außerhalb der Brutzeit in einer großen Voliere auch zusammen mit anderen Keilschwanzsittichen gehalten werden können
 
Debbo

Debbo

Registriert seit
12.06.2005
Beiträge
254
Reaktionen
0
Der Mohrenkopfpapagei


Bild:
Mohrenkopfpapagei

Lateinischer Name: Poicephalus senegalus
Familie: Eigentliche Papageien
Gattung: Langflügelpapageien

Aussehen: Der Kopf ist schwarz (daher auch der Name), nur der Ohrfleck ist manchmal leicht silbern.
Der Schnabel ist dunkelgrau bis schwarz.
Die Iris ist gelb, der Augenring anthrazitfarben.
Schwungfedern und Schwanz sind dunkelbraun bis olivgrün.
Der Bauch ist gelb bis orange und wird nach hinten hin dunkler.
Der Rücken und ein Halsband sind grasgrün.
Besser ihr schaut euch einfach das Bild an :p.

Länge: 24cm (ca.)

Verbreitung: An der südlichen Westküste Afrikas bis 1000m Höhe.

Die Süßen haben eine relativ laute Stimme und auch einige schrille Pfiffe drauf.
Sie werden oft unterschätzt, weil sie etwas kleiner, als z.B. Amazonen sind, aber drauf haben sie genauso viel!


Gruß Debbo
 
D

Devil

Guest
Ich bin hier zwar neu aber ich mach mal mit.

Rosellasittich ( Prachtrosella )

Lateinischer Name: Platycerus eximinus
Größe: 32cm
Ursprünglicher Lebensraum: Südost-Australien, Tasmanien, und teils in Neuseeland
Ordnung: Papageien.
Unterklasse: Neukiefervögel
Familie: Eigentliche Papageien
Unterfamilie: Plattenschweifsittiche

Die Rosellasittiche sind sehr Bunt und dadurch sehr beliebt.
Kamen ursprünglich aus Australien, Tasmanien und Neuseeland leben dort in Savannen oder Wäldern, siedeln aber immer öfter in der Nähe der Menschen, kommen dort teilweise in großen Schwärmen vor oder leben in kleineren Gruppen zusammen.

Haltung:

Ganzjährige Ausenhaltung mit Schutzraum möglich. Da die Vögel recht laut sein können ist eine Aussenpaarhaltung in einer Voliere oft unumgänglich.
Allerdings kann der Rosellasittich auch in Käfigen für Papageien oder Nymphensittichen gehalten werden, wenn den Vögeln dann mehrere Stunden Freiflug gewährt werden können. Man kann zwar zwei Weibliche Tiere Zusammen halten aber besser keine 2 Männer da diese nur am Streiten wären. Und das kann echt Nerven auf die dauer ;) .

Verträglichkeit:

Gelten oft als unverträglich aber ausnahmen bestättigen auch hier die Regel.

Nahrung: Großsittichfutter (Weizen, Hafer, Hanf, Paddyreis, Negersaat, Buchweizen, Sonnenblumenkerne, verschiedene Hirsearten, Glanz, Wildsamen), (gekeimte) Kolbenhirse, Maiskolben, Obst, Gemüse, Grünfutter, Beeren.

Rosselasittiche sind wie alle anderen Sitticharten sehr verspielt und Neugierig.

Grüße von,

Devil
 
L

Lycidas

Guest
Der Pennantsittich

Bild: Pennantsittich
Lateinischer Name: Platycercus elegans
Größe: ~ 36 cm
Verbreitung: Australien
Natürlicher Lebensraum: Leben meist paarweise oder in kleinen Gruppen in Waldgebieten bzw. tropischen Urwäldern.

Haltung: Ganzjährige Außenhaltung mit Schutzraum möglich, brauchen viel Platz, die Voliere sollte bepflanzt sein. Da ihre Schnäbel kräftig sind, empfiehlt sich festerer Volierendraht. Vergesellschaftung mit anderen Arten ist nicht zu empfehlen.

Futter: Großsittichmischungen, Obst, Gemüse und Grünfutter
Besonderheiten:Pennantsittiche gehören zu den Plattschweifsittichen, Hahn und Henne sind gleich gefärbt. Statt roter haben Jungtiere grüne Federn. Es gibt wenige Farbmutationen, am häufigsten sind jedoch blaue.
 
Isie

Isie

Registriert seit
18.09.2007
Beiträge
62
Reaktionen
0
weitermachen bitte :)
is sehr interessant
 
Status
Es sind keine weiteren Antworten möglich.
Thema:

Vorstellung von Papageien- und Sitticharten

Vorstellung von Papageien- und Sitticharten - Ähnliche Themen

  • Grünzügelpapagei mag nur Kongopapagei

    Grünzügelpapagei mag nur Kongopapagei: Hallo, unser Grünzügelpapagei Herr verstand sich bislang mit artgenossen nicht. Um für ihn endlich eine partnerin zu finden haben wir ihn in die...
  • Aggressive Papageien

    Aggressive Papageien: Hallo, wir haben uns vor einer Woche bei einem Mann zwei Gelbbrustaras gekauft. Beide sind schon 16 Jahre alt. Wir haben den Käfig und das...
  • Meyerspapagei schläft an Käfigwand

    Meyerspapagei schläft an Käfigwand: Guten Morgen allerseits. Ich habe ein kleines oder vielleicht auch größeres Problem mit meinem kleinen. Mein meyer ist nun 5 Monate alt und lebt...
  • Papagei beist in die Hand

    Papagei beist in die Hand: Guten Tag, Ich habe einen Gelbwangenkakadu seit einem halben Jahr. Er ist sehr lieb eigentlich. Aber immer wenn ich mit ihm spiele bzw. Tanze...
  • Hallo zusammen, wir möchten uns zuerst vorstellen

    Hallo zusammen, wir möchten uns zuerst vorstellen: Vor ca 3 Wochen wurde mir ein Agaporniden Paar angeboten. Platz vor Preis. Nun habe ich in dieser Sache nicht viel, oder gar keine Erfahrung. Habe...
  • Hallo zusammen, wir möchten uns zuerst vorstellen - Ähnliche Themen

  • Grünzügelpapagei mag nur Kongopapagei

    Grünzügelpapagei mag nur Kongopapagei: Hallo, unser Grünzügelpapagei Herr verstand sich bislang mit artgenossen nicht. Um für ihn endlich eine partnerin zu finden haben wir ihn in die...
  • Aggressive Papageien

    Aggressive Papageien: Hallo, wir haben uns vor einer Woche bei einem Mann zwei Gelbbrustaras gekauft. Beide sind schon 16 Jahre alt. Wir haben den Käfig und das...
  • Meyerspapagei schläft an Käfigwand

    Meyerspapagei schläft an Käfigwand: Guten Morgen allerseits. Ich habe ein kleines oder vielleicht auch größeres Problem mit meinem kleinen. Mein meyer ist nun 5 Monate alt und lebt...
  • Papagei beist in die Hand

    Papagei beist in die Hand: Guten Tag, Ich habe einen Gelbwangenkakadu seit einem halben Jahr. Er ist sehr lieb eigentlich. Aber immer wenn ich mit ihm spiele bzw. Tanze...
  • Hallo zusammen, wir möchten uns zuerst vorstellen

    Hallo zusammen, wir möchten uns zuerst vorstellen: Vor ca 3 Wochen wurde mir ein Agaporniden Paar angeboten. Platz vor Preis. Nun habe ich in dieser Sache nicht viel, oder gar keine Erfahrung. Habe...