Wohnungskatzen an der Leine empfehlenswert?

Diskutiere Wohnungskatzen an der Leine empfehlenswert? im Katzen Haltung Forum im Bereich Katzen Forum; Hallo ihr Katzenhalter! Und schon wieder ein neues Thema. Tut mir Leid, über die Suchfunktion fand ich nur eine rätselhafte Diskussion darüber...
Status
Es sind keine weiteren Antworten möglich.
Abbey

Abbey

Registriert seit
21.07.2008
Beiträge
1.014
Reaktionen
0
Hallo ihr Katzenhalter!

Und schon wieder ein neues Thema.
Tut mir Leid, über die Suchfunktion fand ich nur eine rätselhafte Diskussion darüber, dass das keinen Sinn ergibt, weil man Katzen rauslassen kann und wenn das nicht geht solle man sich keine anschaffen.
So etwas in der Art.

Es ist nämlich schon ein bisschen ärgerlich, dass wir einen so schönen Garten haben, aber dahinter direkt die meist befahrene Straße unserer Stadt.
Und er ist auch zu groß, um ihn großräumig einzuzäuen oder dergleichen ohne ein ganzes Vermögen auszugeben.

Aber es zieht unsere Katzen dennoch nach draußen.
Nichts lieben sie mehr als am offenen Fenster zu sitzen und nach draußen zu schauen. Und natürlich versuchen sie ständig auszubrechen :roll: Die Netze haben schon das eine oder andere Loch und nachdem unsere Nachbarin unser Kellerfenster eindrücken musste (warum auch immer :evil:) und die beiden doch tatsächlich daraus abgehauen sind ist ihr Drang nach draußen zu gehen natürlich noch größer. Doch es ist ein Wunder, dass wir sie heil zurück bekommen haben. Für uns ist es schlicht unmöglich sie gefahrlos nach draußen zu lassen.
Durch viel Spielen sind sie zwar durchaus beschäftigt, aber es wäre wirklich toll ihnen auch die "große weite Welt" zeigen zu können.

Nun wäre die einzige Alternative mit Geschirr und Leine nach draußen zu gehen. Die blöden Blicke der Leute würden mich nicht stören, wenn es denn den Katzen gut tut.

Aber ist das denn empfehlenswert? Was ist eure Meinung?
Natürlich bräuchten sie noch die gängigen Impfungen, aber bis sie die haben ist ja auch zeit sie noch an das Geschirr zu gewöhnen.
Eben vorrausgesetzt, dass es gut für die Kleinen wäre.

Über Antworten wäre ich wirklich sehr dankbar!

Liebe Grüße,

Abbey
 
24.06.2010
#1
A

Anzeige

Guest

Schau mal hier: Wohnungskatzen an der Leine empfehlenswert? . Dort wird jeder fündig!
Die 7 M´s

Die 7 M´s

Registriert seit
24.06.2007
Beiträge
22.186
Reaktionen
0
Ich habe absolut keine Erfahrungen damit.

Aber ich sehe täglich meinen Nachbarn mit seinen angeleinten Katzen durch den Garten latschen..
JEDEN TAG!

Ich hab mal mit ihm darüber gesprochen und es ist wohl so, dass er aus genau denselben Gründen wie Du den Katzen wenigstens ein bisschen Freigang ermöglichen wollte und hat dann angefangen, mit den beiden an der Leine im Garten herumzuspazieren.

Seitdem fordern es die beiden täglich ein und sitzen jeden Tag pünktlich gegen 17 Uhr vor der Tür und er muss mit ihnen raus...
Und manchmal läuft er 1-2 Stunden draussen rum.
Einmal kennengelernt, immer gefordert....
Ich würde ehrlichgesagt gar nicht erst damit anfangen.
 
Zuletzt bearbeitet:
Linda82

Linda82

Registriert seit
28.06.2009
Beiträge
1.599
Reaktionen
0
Hallo Abbey,
also erstmal würde ich dir von der Idee mit der Leine klar abraten und ich sag dir auch warum.
1. Stell dir mal vor deine Katzen erschrecken sich, dann reißen sie sich vielleicht los und sind weg oder werden überfahren. Es klingt auch so, als ob du mit ihnen auf die Straße willst und nicht nur in den Garten, was passiert denn, wenn jemand mit Hund kommt, die sind nicht immer angeleint.
2. Wenn du mit den Katzen einmal draußen warst, dann wollen sie das immer haben, das ist dir doch klar, oder? Die werden dann ständig an der Tür sitzen und auf ihren Freigang pochen, auch wenn du mal überhaupt keine Lust hast.
3. Was bringt das an der Leine laufen deinen Katzen? Im Grunde nicht viel, da sie weder klettern, spielen, noch jagen können. Alles was sie sonst als Freigänger tun würden, können sie nicht ausleben. Sie dürfen sich nur mal ein bisschen die Beine vertreten und rumschnuppern, mehr nicht.

Ich denke, daß dir viele andere User auch davon abraten werden.
Zum anderen muß ich noch kurz was zum Impfen anmerken, auch Wohnungskatzen sollten geimpft sein.;)
 
Abbey

Abbey

Registriert seit
21.07.2008
Beiträge
1.014
Reaktionen
0
Hallo!

Danke für die schnellen Antworten!

Ich werde da jetzt einfach mal nach den Nummern antworten - ist denke ich einfacher ;)

1. Wie sollten sie sich denn losreißen? Hunde machen sowas ja auch nicht. Okay, das ist ein blöder Vergleich, aber es ist ja nicht so, dass ich da nicht aufpasse. Deshalb habe ich davor weniger Angst, oder sind Katzengeschirre so unsicher? Weiß das jemand? Risiken eingehen möchte ich natürlich keineswegs - lieber wohlebhaltene Wohnungskatze als eine überfahrene Leinengängerin.
Sie sind mir viel zu wichtig, um ihre Gesundheit irgendwie in Gefahr zu bringen.

2. Mir ist natürlich klar, dass die ganze Familie da mitmachen müsste und dass ich eben auch rausmuss, wenn ich mal keine Lust habe. Da hätte ich halt Pech gehabt ... selbst Schuld.

3. Ich würde sie ja nicht an einer kurzen Leine nehmen, sondern durchaus an einer Schleppleine und wegen den Hunden und den doch nicht wenigen Gefahren dann auch nur im Garten. Da können sie bestimmt auch einmal spielen oder so etwas ... und auch das Schnuppern wäre ja bestimmt was tolles, oder?

Ich denke ihr merkt schon, dass ich die Idee noch nicht ganz abgeschrieben habe. Aber dennoch bin ich einsichtig und wenn ihr wirklich sagt, dass es mehr Gefahr und Stress als alles andere bedeutet, dann werde ich sie in die hinterste Ecke meines Gehirns verbannen und dann hoffetllich nie wieder herauskramen ;)

Übrigens sind unsere Katzen geimpft - aber braucht man da nicht noch irgendwas spezielles dazu?

Liebe Grüße,

Abbey
 
Shivara

Shivara

Registriert seit
20.11.2009
Beiträge
1.674
Reaktionen
0
Es gibt Katzen, die lieben es an der Leine draußen zu sein.

Es gibt aber auch Katzen, mit denen geht das einfach nicht. Das kommt ganz darauf an, wie scheu/schüchtern oder eben selbstbewusst deine Miezen sind.

Schlecht ist es im Prinzip nicht wenn du an der Leine im Garten mit ihnen spazieren gehst. Es ist halt nur sehr schwierig. Wie du schon sagtest, müssen da auch deine Eltern mitspielen und vor allem muss das gut überlegt sein.

ich glaub wir haben hier 2 oder 3 Spezis, die mit Leine spazieren gehen. Warte mal ab, was die dazu sagen.

Lg
 
Die 7 M´s

Die 7 M´s

Registriert seit
24.06.2007
Beiträge
22.186
Reaktionen
0
3. Ich würde sie ja nicht an einer kurzen Leine nehmen, sondern durchaus an einer Schleppleine und wegen den Hunden und den doch nicht wenigen Gefahren dann auch nur im Garten.
Aber gerade das ist ja noch gefährlicher..:?

Hast Du mal ne Katze beobachtet, die auf Lauer liegt und dann zum Hechtsprung auf ihre Beute ansetzt?

Ich stelle mir gerade Deine Katzen an der Schleppleine vor und im nächsten Baum hockt ein Vogel...:eusa_eh:

Leine im Baum verwickelt, Katze kommt nicht mehr los und so weiter....

Man kann mit einer Katze nicht so wie mit einem Hund "spazierengehen"
 
Knuffelmami

Knuffelmami

Registriert seit
15.06.2010
Beiträge
596
Reaktionen
0
Ich hatte das auch mal vor, hagb den gedanken aber ganz schnell wieder fallen lassen.
 
marion11

marion11

Registriert seit
23.06.2010
Beiträge
5
Reaktionen
0
hallo. muss auch noch meinen senf dazu geben :D
unsere katze ist eine freigängerin. sie liebt es, sich auf die lauer zu legen und ZACK mit einem schnellen sprung auf ihre beute zuzuspringen. an der leine würde das sicherlich keinen spaß machen. meine mutter hat auch drei katzen und wohnt an einer sehr viel befahrenen bundesstraße. die katzen gehen trotzdem nach draußen und es ist noch nie etwas passiert. ich denke, dass katzen das auch gut abschätzen können und außerdem fürchten sie sich ja panisch vor autos, jedenfalls kenne ich keine katze, die das nicht tut. ihr habt doch einen großen garten, evtl. hält sie sich da sowieso überwiegend auf.
li grüße von marion :angel:
 
Die 7 M´s

Die 7 M´s

Registriert seit
24.06.2007
Beiträge
22.186
Reaktionen
0
die katzen gehen trotzdem nach draußen und es ist noch nie etwas passiert. ich denke, dass katzen das auch gut abschätzen können und außerdem fürchten sie sich ja panisch vor autos, jedenfalls kenne ich keine katze, die das nicht tut.
Ich leider schon:(
Letztes Jahr wurde die Katze einer Freundin hier in der 30-er Zone plattgefahren:(
Und hier gibt es einen Kater, der sich vorzugsweise auf die Strasse legt, wenn ein Auto vorbeikommt...:shock::eusa_doh: Den kann man dann nur von der Strasse tragen. Hab ich selbst schon ein paar mal gemacht. Hupen oder ähnliches nützt bei dem Kerlchen nämlich nichts.

Katzen können die Gefahr von Autos leider nicht immer abschätzen.:|
 
blackdobermann

blackdobermann

Registriert seit
04.09.2009
Beiträge
7.344
Reaktionen
0
Off-Topic
Hihi, bei uns wohnt jemand, ein älterer Herr mit Frau und Kater, dessen Kater jedes mal mit ihm gassie geht ^^. Ohne Leine. An Straßen, Parkplätzen und Wiesenfleckchen. Der läuft und sie tippelt hinterher. Jeden Tag um die selbe Uhrzeit. Der Kater will nur mit IHM gehen, mit niemanden anderen. Aber anfassen lassen will er sich auch nicht.

Ein anderer mit seinem Hund wird auch immer von einer Katze begleitet. Am Wegesrand neben der Straße gehen die Spazieren. Die Katze hinterher. Ob sie denen gehört, oder immer zu stoßt, weis ich nicht. Aber schon lustig, ein großer schwarzer Hund und eine kleine Mitz hinterher ^^
 
B

black&white

Registriert seit
26.01.2010
Beiträge
378
Reaktionen
1
Ich hab grad die Erfahrung mit meinen großen gemacht. Aber auch nur, weil wir nächste Woche umziehen und ich ihn nicht 3-4 Stunden in der Transportbox sitzen lassen möchte.

Aber es ist ein absoluter Horror!! Er ist auch eine Wohnungskatze und seitdem er sich dann dran gewöhnt hat, möchte er jeden Abend raus. Es ist so lästig, geh ich einmal nicht mit ihm raus, weint er die ganze Nacht.

Wenn du deine Katze nicht rauslassen möchtest, dann lass es lieber oder mach dich drauf gefasst täglich und Stunden mit denen rauszugehen ;)
 
P

Peanut_Butter

Registriert seit
17.01.2010
Beiträge
562
Reaktionen
0
Es gibt auch durchaus Katzen denen die Leine iwann nicht mehr reicht die mehr sehen wollen oder Nachts raus wollen. Oder würdest du mit durchs Gebüsch rennen??? müsstest du denn mit der Leine kann sich die Katze aushängen ohne das du es merkst ;)
 
Linda82

Linda82

Registriert seit
28.06.2009
Beiträge
1.599
Reaktionen
0
Unsere Kater sind ja auch Freigänger, allerdings leben wir auf einem Hinterhof und bis zur Straße laufen sie nicht. Der Kater von meiner Mutti wurde allerdings letztes Jahr überfahren, sie wohnt direkt an der Straße und meinte auch ihre Kater würden nie auf die Straße laufen. Tja sie wurde leider eines Besseren belehrt und trotzdem ist sie nicht schlau daraus geworden. Sie ist der Meinung die anderen beiden Kater haben aus dem Schicksal ihres Ziehpapas gelernt. Naja würde mich ja freuen, aber ich glaube nicht daran.
Freigänger leben natürlich immer gefährlicher als Wohnungskatzen und man macht sich unheimlich Sorgen, wenn mal einer ein paar Tage verschwunden ist, aber sie haben ein erfüllteres Leben, denn sie können ihren Instinkten nachgehen.
Also am Ende ist es deine Entscheidung, aber die meisten Katzen geben sich mit einem Spaziergang nicht zufrieden, wenn sie erstmal draußen waren. Also entweder Freigänger oder Wohnungskatze, so seh ich das.

Zu dem 1. Punkt möchte ich noch was sagen. Ich will das mit der Idee von der Leine gar nicht so schlecht machen, das hab ich früher selbst getan, aber was glaubst du denn was passiert wenn du mit zwei Katzen auf die Straße gehst und ein bellender Hund auf dich zukommt. Es gibt natürlich Katzen die juckt das überhaupt nicht, aber andere bekommen richtig Panik. Sie folgen ihrem Fluchtinstinkt und so eine Katze kann man nicht halten. Wenn sie merken, daß sie nicht weg rennen können, dann suchen sie nach Möglichkeiten um höher zu kommen und wenn dann nichts in der Nähe ist, kann es schon mal passieren, daß sie dich als rettenden Baum ansehen und an dir hoch springen. Spätestens wenn sie ihre spitzen Krallen in deine Beine, den Rücken oder das Gesicht bohren, denkst du nicht mehr an die Leinen, die du festhalten willst und schwupps die Wupps rennen sie mit Kacharro weg.
Ich denke man kann sich das sicher bildlich vorstellen.

Ich bin auch mal mit meinem Kaninchen an der Leine auf den Hof auf die Wiese gegangen und das hat sich vor einer Katze so erschreckt, oO.:shock: So schnell konnte man nicht gucken wie sich das durch panisches hin und her springen in der Leine verfangen hatte und sich das Hinterbein fast abgeschnürt hätte. Tagelang hat es gehumpelt, seitdem bin ich schlauer. Nie mehr eine Leine, da kann wirklich vieles passieren. Kaninchen ist zwar nicht gleich Katze, aber bei Angst reagieren sie doch ähnlich. Also ich kann davon wirklich nur abraten.

So jetzt ist`s ja doch recht viel geworden, schnell weg husch und kein Wort mehr sage.:uups::mrgreen:
 
N

nule

Registriert seit
30.05.2010
Beiträge
427
Reaktionen
0
wenn du so einen großen garten hast, warum machst du ihnen nicht einen kleinen teil als freigehege? ist bestimmt sicherer und einfacher als gassigehen...
 
Hamsterbäckchen

Hamsterbäckchen

Registriert seit
21.12.2008
Beiträge
3.709
Reaktionen
0
Hey,
Eine Frau aus der Nachbarschaft geht sehr oft mit ihrer Katze spazieren. Sogar an unserer Haupstraße, die sehr laut und befahren ist -logischerweise-. Die Katze bleibt ruhig, bzw. interessiert sich dafür gar nicht. Es sieht immer aus, als hätte sie einen Hund an der Leine. Die beiden gehen auch ganz normal auf dem Fußweg, aber öfter auf dem Rasen.

Unsere anderen Nachbarn hatten sich einen kleinen Kater angeschafft. Als er älter wurde ( 1 1/2 jahre) wurde er immer temperamentvoller und hat alles in der Wohnung geschrottet. dann sind sie auf die Idee gekommen mit ihm an der Leine rauszugehen, um ihn auszupowern, das hat auch 3 Tage perfekt geklappt. Aber dann war ihm das auch zu langweilig *g* und er ist die Bäume wie ein verrückter Kater raufgeklettert, sogar die Laternendinger hoch und das soo schnell, dass man ihn nicht mehr runterbekam. Dann hat er sich sogar noch aus dem Geschirr gerissen. Und es war klar: Er muss drin bleiben. Der gesicherte Balkon hat ihm auch keinen Ausgleich gegeben. Er wollte immer wieder raus. Und er hat weiterhin alles geschrottet! Die besitzer wussten sich keinen Ausweg und gaben ihn dann ab.

lg *keine Ahnung, ob dir das jezt geholfen hat*
 
J

jenny21488

Registriert seit
04.07.2009
Beiträge
115
Reaktionen
0
Hallo, also zu dem Thema kann ich auch was erzählen...
Also, unser Kater 1 Jahr alt war als Wohnungskatze auch unterfordert.
Als er noch kleiner war, wollte er absolut kein Geschirr.
Irgendwann ging es dann doch und wir sind auch mit ihm raus gegangen. Er findet das auch immer toll und spielt mit Tannenzapfen und co.
Allerdings musste er erst lernen, das er nicht immer raus kann,wenn er will und hat auch fürchterlich geweint. Inzwischen freut er sich, wenn er raus darf und fordert es auch nicht mehr so ein. Aber das erfordert sehr viel gedult.
Wenn es nach mir gehen würde, dürfte er demnächst nach der Kastration raus, aber mein Freund hat Angst, das wir irgendwann nochmal umziehen und er dann nicht mehr raus kann und die Wohnung zerlegen würde.
Dazu muss ich sagen, das wir zwar ruhig Wohnen, aber meiner Tante die um die Ecke wohnt wurden auf dem Feldweg 2 Katzen tot gefahren.
Außerdem gibt es hier in der Ecke sehr viele Freigänger.

Du kannst ner Katze natürlich be brngen an der leine zu laufen, musst sie aber ständig im Auge behalten, vorraus schauen und konsequent bleiben, wenn es nicht jeden Tag sein soll. Am besten geht man zu unterschiedlichen Zeiten, und unregelmäßig, damit sich dieses Einfordern nicht angewöhnt wird.
Liebe Grüße Jenny
 
BeAngeled

BeAngeled

Registriert seit
17.01.2006
Beiträge
319
Reaktionen
0
Ich wollte damals, als ich hierher nach Österreich gezogen bin, meine Katzen auch erst mit der Leine nach draussen gewöhnen, weil das meine Schwiegermonster ihrem Kater auch so beigebracht haben, Ansch. haben sie ihn von kleinauf daran "gewöhnt" und vorallem in Punkto Auto so "trainiert", das jedesmal wenn ein Auto kam, sie ihn zurückgezogen haben an der Leine.
Jetzt geht er natürlich ohne Leine raus.

So, wie gesagt, ich bin ja offen für alles, also meinen beiden damals das Geschirr angelegt und dann auch genauso schnell wieder abgenommen.
Luna hat sich gar nicht mehr bewegt, keinen centimeter!!!
Und Tommy ist wg. des Geschirrs durchgedreht, hat sich gewälzt, geschrieen und geknurrt und mit wirklich allen Mitteln versucht es wieder von sich zu bekommen.
Da war der Stress wg. der Leine größer als das nach draußen gehen!!

Und das wollte ich ihnen nicht vermasseln.

Somit gabs die ersten Ausflüge nach draussen OHNE Leine aber mit unserer Begleitung.
Sie sind dann eh nicht gleich auf und davon, sondern immer um uns rum.
Das gab es 2 Wochen lang, unregelmäßig wanns halt bei uns gepasst hat.
Und dann gabs die ersten allein.ausflüge...
und abends hab ich sie immer reingerufen und gelockt, da ich sie nachts im Haus haben will.

Und seitdem klappte das wunderbar. (bis auf Luna... ist aber ne andere Geschichte)
Tommy kommt z.Z. später heim da es abends solange hell ist, aber sonst passts.
 
S

sarah20

Registriert seit
20.06.2010
Beiträge
161
Reaktionen
0
hallo an alle die hatte auch mal ein kater mit dem ich an der leine und geschirr darauen war mit ihm hat es einbant frei funktionier. Hat den freigang nicht ein gefordert w
da er wüste das ich jeden tag ging und das auch 2 bis 3 mal wenn ich lust hatte. Aber ich musste dazu sagen er war taub.
ich hatte ihn auch an einer sehr großen leine im garten angebunden ich war aber immer dabei er liebte es in der sonne zu liegen. Es geht also
 
Status
Es sind keine weiteren Antworten möglich.
Thema:

Wohnungskatzen an der Leine empfehlenswert?

Wohnungskatzen an der Leine empfehlenswert? - Ähnliche Themen

  • Eine Wohnungskatze oder doch zwei?

    Eine Wohnungskatze oder doch zwei?: Hallo ihr Lieben, unsere BKH hat vor ungefähr einem Monat vier gesunde Kitten zur Welt gebracht: zwei Kater und zwei Katzen. Meine Stiefmutter...
  • Katze Gassigang gewöhnt, jetzt reine Wohnungshaltung

    Katze Gassigang gewöhnt, jetzt reine Wohnungshaltung: Hallo, Also...ich habe durch einen Todesfall in der Familie nun eine Perserkatze. Sie war 5 Jahre lang eine Wohnungskatze, lebte mit ihrem Bruder...
  • "Freigänger"-Kater ins Tierheim oder als Wohnungskatze ?

    "Freigänger"-Kater ins Tierheim oder als Wohnungskatze ?: Hallo, mein Freund und ich haben gestern eine Nachricht von einer Bekannten bekommen, wegen ihres Katers. Sie muss leider umziehen und kann...
  • Katze im Camper Van halten?

    Katze im Camper Van halten?: Hallo zusammen, ich bin neu hier im Forum, heiße Fabian und werde im Mai 21 Jahre. Bisher hatte ich nie ein Haustier (Eltern waren dagegen) und...
  • Wohnungskatzen mit einer Leine nach draussen lassen.???

    Wohnungskatzen mit einer Leine nach draussen lassen.???: Hallo Ich habe in einem GU-Ratgeber gelesen,dass es von Vorteil wäre,die Katze,wenn kein Garten,Freilaufmöglichkeit oder Balkon da ist,man die...
  • Wohnungskatzen mit einer Leine nach draussen lassen.??? - Ähnliche Themen

  • Eine Wohnungskatze oder doch zwei?

    Eine Wohnungskatze oder doch zwei?: Hallo ihr Lieben, unsere BKH hat vor ungefähr einem Monat vier gesunde Kitten zur Welt gebracht: zwei Kater und zwei Katzen. Meine Stiefmutter...
  • Katze Gassigang gewöhnt, jetzt reine Wohnungshaltung

    Katze Gassigang gewöhnt, jetzt reine Wohnungshaltung: Hallo, Also...ich habe durch einen Todesfall in der Familie nun eine Perserkatze. Sie war 5 Jahre lang eine Wohnungskatze, lebte mit ihrem Bruder...
  • "Freigänger"-Kater ins Tierheim oder als Wohnungskatze ?

    "Freigänger"-Kater ins Tierheim oder als Wohnungskatze ?: Hallo, mein Freund und ich haben gestern eine Nachricht von einer Bekannten bekommen, wegen ihres Katers. Sie muss leider umziehen und kann...
  • Katze im Camper Van halten?

    Katze im Camper Van halten?: Hallo zusammen, ich bin neu hier im Forum, heiße Fabian und werde im Mai 21 Jahre. Bisher hatte ich nie ein Haustier (Eltern waren dagegen) und...
  • Wohnungskatzen mit einer Leine nach draussen lassen.???

    Wohnungskatzen mit einer Leine nach draussen lassen.???: Hallo Ich habe in einem GU-Ratgeber gelesen,dass es von Vorteil wäre,die Katze,wenn kein Garten,Freilaufmöglichkeit oder Balkon da ist,man die...