meine eine Maus zwickt die andere :(

Diskutiere meine eine Maus zwickt die andere :( im Farbmäuse Verhalten Forum im Bereich Farbmäuse Forum; Hallo! Ich habe seit ca. einer Woche zwei Mäuse (Männchen). Sie sind nicht aus dem gleichen Wurf, die eine ist etwas älter als die andere (der...
Status
Es sind keine weiteren Antworten möglich.
S

Sophia

Registriert seit
28.09.2006
Beiträge
34
Reaktionen
0
Hallo!
Ich habe seit ca. einer Woche zwei Mäuse (Männchen). Sie sind nicht aus dem gleichen Wurf, die eine ist etwas älter als die andere (der ältere: Harry, der jüngere: Uwe). In der Tierhandlung hat man mir jedoch gesagt, dass das kein Problem sei, weil sie vorher schon in einem gemeinsamen Terrarium aufgewachsen sind und sich aneinander gewöhnt haben.
Seit ca.
2 Tagen hat auf einmal Harry angefangen, Uwe zu zwicken. Und zwar immer dann, wenn Uwe irgendwas zu fressen hatte, was Harry haben wollte. Als Harry sich das dann ergattert hatte, war auch Ruhe (so lange, bis Uwe das wieder haben wollte, dann hat Harry ihn wieder gezwickt).
Gestern hat Harry Uwe durch den halben Käfig gejagt. Uwe ist immer ein bisschen abgehauen, dann ist Harry hinterhergelaufen und hat Uwe gezwickt (ich kann das so schnell fast gar nicht sehen, man hört immer nur ein kurzes Quietschen), dann ist Uwe wieder ein Stückchen weiter gelaufen etc. Und da hatte Uwe nichts zu fressen.
Ist das normal, z.B. um die Rangordnung festzulegen? Oder muss ich mir ernsthafte Sorgen machen?? Uwe hatte bisher noch nichts (also keine kahlen Stellen und hat auch nicht geblutet o. ä.), es ist nur dieses Quietschen.
Tagsüber schlafen die beiden auch in einem Haus (obwohl sie die Möglichkeit hätten, in verschiedenen Häusern zu schlafen) und dann ist auch alles ganz ruhig.
Naja, so lange macht Harry das ja auch noch nicht...
Wär nett, wenn ihr mir helfen könntet!!!
 
28.09.2006
#1
A

Anzeige

Guest

Schau mal hier: meine eine Maus zwickt die andere :( . Dort wird jeder fündig!
coconut

coconut

Registriert seit
06.06.2006
Beiträge
324
Reaktionen
0
Hallo Sophia!

Böckchenhaltung ist in der Regel immer schwieriger als mit einer Mädelstruppe.

Aber Kämpfe können sogar auftreten, wenn die beiden Geschwister wären!

Interessant wäre erst mal zu wissen, wie groß dein Käfig ist (bei Böckchen muss der leider im Verhältnis zu Mädels recht klein sein!)

Dann wäre noch wichtig, ob und wie du die beiden vergesellschaftet hast?!

Denn auch wenn die früher zusammen "gewohnt" haben...das sagt nix aus!

Auf keinen Fall würde ich sie trennen (vergesellschaftung wird dann fast nicht mehr möglich).
Außer es wird wirklich blutig.

Du könntest dir vielleicht überlegen, ob du ein Böckchen oder gar beide kastrieren lassen möchtest, das wäre wahrscheinlich die beste Lösung...

Aber beantworte mal die oben gestellten Fragen und dann sehen wir weiter!

Liebe Grüße
 
S

Sophia

Registriert seit
28.09.2006
Beiträge
34
Reaktionen
0
Also...
Mein Käfig ist 50 x 50 cm groß.
Über Vergesellschaften habe ich mir gar keine Gedanken gemacht, weil ich beide gleichzeitig gekauft und auch gleichzeitig in den Käfig (der ja für beide neu war und noch nach keinem gerochen hat) gesetzt habe. Dann sind sie umhergelaufen und haben sich alles angesehen und so.. Die ersten paar Tage ging ja auch alles gut.
 
coconut

coconut

Registriert seit
06.06.2006
Beiträge
324
Reaktionen
0
hallo!


laut mauscalc --> http://www.mauscalc.de.vu
sollte der käfig 80x50x50 sein.
aber das kommt mir auch schon groß vor...


aber trotz alledem wäre es sicher empfehlenswert sie ordentlich zu vergesellschaften, denn wenn sie erst mal im käfig sind, beginnen sie ja alles zu markieren und dann beginnen auch die (rang-)kämpfe!

ich persönlich empfehle dir, die Transportbox-Methode für die Böckchen.
Damit habe ich die besten erfahrungen gemacht!

dazu liest du dir am besten mal diese seite durch http://www.diebrain.de/ma-verge.html

die hilft dir bestimmt weiter!

Liebe Grüße
 
S

Sophia

Registriert seit
28.09.2006
Beiträge
34
Reaktionen
0
Okay, danke!!!!
Das mit der Transportboxmethode werde ich ausprobieren :)
Ich hab gesehen, dass du auch 2 Mäuseböckchen hast... War das bei dir am Anfang kein Problem?
Liebe Grüße...
 
Lilly Leindy

Lilly Leindy

Registriert seit
09.09.2006
Beiträge
1.492
Reaktionen
0
Manchmal hilft es, den Käfig komplett neu zu machen, alles alte raus und dann beide sozusagen auf `neutrales´ Gebiet zu setzen, gleichzeitig.
 
coconut

coconut

Registriert seit
06.06.2006
Beiträge
324
Reaktionen
0
Manchmal hilft es, den Käfig komplett neu zu machen, alles alte raus und dann beide sozusagen auf `neutrales´ Gebiet zu setzen, gleichzeitig.
Ist bei Böckchen auch nicht so einfach und wird ohne vorangegangene Vergesellschaftung auch nicht funktionieren...



@ Sophia
ja, aus meinen 2 Männern sind jetzt schon wieder 4 geworden (muss ich im Profil noch ausbessern ;) )

Ich hatte am Anfang auch so meine Probleme.
Hatte vorher nur Weibchen und dachte mir das es gleich funktionieren müsste mit Böckchen.

Aber dem ist leider nicht so :(

Aber ich habe die besten Erfahrungen mit der Transportbox gemacht.
Schön viel Streu rein (damit die Box noch n Stück kleiner wird),
n bisschen Futter und Wasser und dann Deckel zu.

Das es im ersten Moment in der Box wild zugeht ist normal.
Aber das sollte sich im Regelfall nach ein paar Minuten legen.

Wichtig ist nur (so gemein das auch klingen mag) das du konsequent bleibst, und die kleinen mind. 24 std drinnen lässt.
auch wenn sie nach 2 std schon ruhe geben und miteinander kuscheln.
mind 1 Tag!

Und was noch wichtig ist, reinige den Käfig in der Zwischenzeit gründlich damit sie sich dann wieder auf neutralem Boden befinden.

Und wenn du sie nach 1 Tag dann wieder in den Käfig setzt, achte darauf, dass du nicht so viel einrichtung drinnen hast...

1 Häuschen und etwas Klopapier, Futter und Wasser...das muss mal reichen.
Wenn alles gut geht, kannst du dann von Woche zu Woche etwas mehr an Spielzeug reingeben...

Nur nicht zu viel auf einmal.

Und auch später beim Käfigreinigen musst du aufpassen...
Niemals alles zur gleichen Zeit reinigen, sondern aufteilen.

Ich hoffe ich konnte dir weiterhelfen.
Wenn es noch Fragen gibt, einfach fragen :D

Liebe Grüße
 
S

Sophia

Registriert seit
28.09.2006
Beiträge
34
Reaktionen
0
Ich werd mir heute ne geeignete Box dafür besorgen! Wache nachts schon davon auf, dass Uwe so quiekt :(
Hatte mich auch über Kastration erkundigt, aber da gibt es ja voll die Risiken... Deshalb will ich das eigentlich nicht!!!
Naja, jedenfalls hab ich noch ein paar Fragen wegen der Transportbox:

- ein Haus muss ich nicht reinstellen, oder? (wenn doch, kann ich dasselbe nehmen, das jetzt auch schon im Käfig steht? oder reicht es, genug streu / heu reinzupacken?)

- würdest du die beiden eher abends, wenn sie aktiv werden in die Transportbox packen, oder meinst du es macht keinen Unterschied, ob man sie morgens, mittags oder abends reinsetzt?

Danke!!!
----------------------------------------------
(Neuer Post des gleichen Users unten angefügt)
----------------------------------------------
So!
Ich hab die beiden jetzt seit ca. 13 Uhr in der Box. (Hab noch mal auf die Seite geschaut und gesehen, dass man kein Haus reinstellen muss) Bis jetzt läuft alles gut! Aber ist ja auch erst ne Viertelstunde.
Ich bin mal gespannt...
 
Zuletzt bearbeitet:
Okapi

Okapi

Registriert seit
29.01.2006
Beiträge
5.892
Reaktionen
0
etwas Futter und Wasser ist drin?
 
S

Sophia

Registriert seit
28.09.2006
Beiträge
34
Reaktionen
0
ja, wasser und futter ist drinnen :)
ist das normal, dass sie sich bis jetzt super verstehen in der box? haben eben schon zusammen gekuschelt... und harry hat uwe noch kein einziges mal untergebuttert :)
 
coconut

coconut

Registriert seit
06.06.2006
Beiträge
324
Reaktionen
0
na dann viiiiel glück mit deinen männern :D

ja es ist normal das sie sich nach einiger zeit verstehen.
deshalb passiert auch oft der fehler, dass sie zu früh in den käfig gesetzt werden (2std...) und dann geht das ganze wieder von vorne los.

also konsequent bis morgen drinnen lassen.

futter und wasser haben sie ja!

und halt uns doch auf dem laufenden, was sich so tut :)

liebe grüße
 
S

Sophia

Registriert seit
28.09.2006
Beiträge
34
Reaktionen
0
Sie sind jetzt schon fast 8 Stunden drinnen und es ist noch nichts schlimmes passiert! Die ganze Zeit kuscheln sie, schlafen oder putzen sich :)
Eigentlich sind die beiden ganz niedlich miteinander!
Naja, mal morgen abwarten...
 
Okapi

Okapi

Registriert seit
29.01.2006
Beiträge
5.892
Reaktionen
0
Na das klingt doch großartig :D

Ich drück dir die Daumen, auch dafür, dass du heut nacht schlafen kannst... ich bin bei meinen VG's jede Stunde wach geworden :uups:
 
S

Sophia

Registriert seit
28.09.2006
Beiträge
34
Reaktionen
0
Oh man... So was blödes!!!
Heute nacht genau um 00:00 Uhr wache ich von so einem ganz lauten quieken auf... Ich dachte schon so "der arme Uwe, kann jetzt gar nicht weglaufen..." Aber diesmal war es andersrum!!! Uwe hat Harry in den Bauch gezwickt! Und Harry hat sich noch nicht mal gewehrt oder so. Das ging immer so ein paar Sekunden, dann war kurz Ruhe, dann wieder... Insgesamt bestimmt so 2-3 Minuten :-/
Und dann ging wieder alles gut... bis heute morgen um 10 vor acht. Und Uwe war wieder der Bösewicht. Aber diesmal waren es nur einmal ein paar Sekunden...
Voll komisch! Vor allem verstehe ich diese plötzliche "Rollenverteilung" nicht!
Was soll ich denn jetzt machen?! Die bis morgen um 8 da drinnen sitzen lassen??? Langsam tun sie mir auch schon leid in dem kleinen Ding!
Ist das überhaupt normal, dass am Anfang gar nichts ist und es dann später doch noch los geht? Und was sagt ihr dazu, dass Uwe jetzt auf einmal Harry attackiert und nicht andersherum?
Hoffentlich wird das noch was mit den beiden...
----------------------------------------------
(Neuer Post des gleichen Users unten angefügt)
----------------------------------------------
Oh jeee...
Ich wusste ja nicht so richtig was ich machen soll... Und weil jetzt die ganzen letzten Stunden alles wieder gut ging, hab ich sie beide wieder (kurz nach 1) in den Käfig gesetzt. Harry ist seit der Aktion mit der Transportbox total lieb und Uwe ist jetzt voll blöd drauf und zwickt Harry sofort, wenn er ihm zu nahe kommt :-/
Was mache ich denn jetzt? Sie wieder in die Box packen und diesmal noch länger warten?
Ich finde das so seltsam, dass Uwe auf einmal so komisch ist, obwohl es vorher Harry war...
 
Zuletzt bearbeitet:
coconut

coconut

Registriert seit
06.06.2006
Beiträge
324
Reaktionen
0
hallo!

na dann haben sich die beiden schonmal darauf geeinigt, wer der "ranghöhere" ist.

ich würde mal inzwischen abwarten und auf keinen fall trennen...
solange es nicht blutig wird kanns nicht verkehrt sein.

ich weiß ja nicht wie es mittlerweile mit den beiden aussieht?
besser geworden? oder icht?

vielleicht beantwortest du uns das mal und dann können wir weiter sehen!


--> hast du in der zwischenzeit den käfig ordentlich gereinigt?
alles an spielzeug usw. raus???
vielleicht wäre es auch noch hilfreich, den käfig in der zwischenzeit etwas kleiner abzuteilen und dann wenns besser wird stück für stück größer werden...

aber erzähl uns mal wie es um die beiden steht :)

liebe grüße
 
S

Sophia

Registriert seit
28.09.2006
Beiträge
34
Reaktionen
0
Hey!
Also... Am Anfang war es so (ich hatte beide in den gereinigten Käfig gesetzt) dass Harry nur in einer Ecke sitzen durfte. Wenn Uwe gemerkt hat dass er sich bewegt, dann hat er ihn angegriffen, aber alles ohne Blut!!!
Ich hab dann das Haus von den beiden nochmal ganz ganz gründlich abgewaschen (weil Harry ja auch nicht ins Haus durfte) und hab das dann einfach auf Harry "draufgestellt", so dass er szs. im Haus saß. Irgendwann ist Uwe dann angekommen und durfte auch mit rein. Es gab noch ein paar Rangeleien, aber jetzt sitzen beide im Haus und akzeptieren sich da gegenseitig auch! Uwe ist gerade dabei ganz viel Heu ins Haus reinzuzerren und eine Art Nest zu bauen und Harry sitzt immernoch im Haus. (Harry bewegt sich sowieso nicht sooo sonderlich viel, seitdem Uwe ihn so angemacht hat) Mal sehen, ob Harry heute nacht noch raus kommt... Aber wenigstens im Haus akzeptieren sie sich im Moment gegenseitig und es gibt keinen Streit!
Meint ihr, dass Uwe so abgegangen ist, könnte daran gelegen haben, dass die Rangordnung zwischen den beiden festgelegt werden musste?!
Ich melde mich morgen nochmal, obs heut nacht ruhig geblieben ist oder nicht und ob Harry noch mal raus "durfte"...
Hab ich das mit der Transportbox am Ende eigentlich richtig gemacht? Oder hätten sie eigentlich noch länger drinnen bleiben sollen? (also 24h waren sie ja drinnen...)
----------------------------------------------
(Neuer Post des gleichen Users unten angefügt)
----------------------------------------------
Ach ja im Käfig steht jetzt folgendes: Ein Haus, eine Wasserschale, (Futter hab ich so verstreut), ein Seil zum Klettern hängt von der Decke, in einer anderen Ecke steht noch eine Baumscheibe angelehnt (ich dachte mir als Rückzugsmöglichkeit für einen von beiden, falls es im Haus Zoff gibt)
Das dürfte doch eigentlich ok sein, oder? Zum spielen ist ja nur das Seil. Ach ja und dann ist da noch eine Schale mit Sand (hatten sie vorher immer als Toilette benutzt)
----------------------------------------------
(Neuer Post des gleichen Users unten angefügt)
----------------------------------------------
Hm... Okay ich erzähl dann mal was noch so passiert ist.
Irgendwann hat Harry sich aus dem Haus getraut. Aber von da an durfte er nirgends mehr hin. Immer wenn er sich gerade in eine Ecke oder so gesetzt hatte, ist Uwe angekommen und hat ihn angelauert. Und ihn dann angesprungen und gebissen. Harry hatte keine einzige Ecke mehr, wo Uwe ihn geduldet hat und auch ins Haus durfte er nicht mehr zurück.
Zuerst hab ich alles so gelassen, weil ich dachte, das legt sich wieder. Ich hab in der Zeit nen Film gesehen (waren also ca 2 Stunden...) Danach war jedoch immer noch nichts anders. Uwe hat Harry die ganze Zeit gejagt. Einmal saß Uwe auf dem Haus und hat die ganze Zeit mit seinem Schwanz geklopft (ich hab irgendwo im Internet gelesen, dass das ein Zeichen von Aggression sei, weiß aber nicht, wie seriös die Seite war), danach hat er sich gleich wieder auf Harry gestürzt und hat ihn gebissen. Sowieso war Uwe die ganze Zeit voll nervös irgendwie... (ist immer hin und hergesprungen und so)
Als ich das nicht mehr länger mit ansehen konnte, hab ich eine Trennwand in den Käfig gepackt. So ist Harry wenigstens mal dazu gekommen, etwas zu trinken (das durfte er ja vorher auch nicht). Obwohl ja dann die Trennwand dazwischen war, hat Harry sich von dem Haus (was ich auf seine Seite neu reingestellt hab) nicht mehr runtergetraut und sogar heute morgen noch darauf gelegen und geschlafen (was ja für Mäuse eigentlich auch total untypisch ist, so unter "freiem Himmel" zu schlafen..). Er ist immer nur ganz schnell und ganz kurz runter, wenn er was trinken wollte.
Ich konnte irgendwie die ganze Nacht nicht gut schlafen, wegen dieser doofen Situation und hab darüber nachgedacht, was ich denn nun machen kann.
Kastration ist mir irgendwie zu risikoreich (nachher stirbt dann einer von beiden oder beißt sich die Wunde auf, und auch wenn sie kastriert wären, bedeutet das ja nicht gleich, dass sie sich dann super verstehen würden) und zu jedem von beiden ein Stachelmausweibchen hinzusetzen halte ich auch nicht für die richtige Lösung, weil es ja keine Artgenossen sind und auch das nicht unbedingt klappen muss. Beide alleine lassen find ich auch bescheuert, gerade weil Mäuse ja Gruppentiere sind.
Dann ist mir irgendwann eine (glaube ich) ganz gute Idee gekommen: Ich bin heute morgen gleich los und habe sie beide zurück zu ihren Brüdern gebracht. Dort habe ich noch rel. lange vorm Käfig gesessen, um zu gucken ob alles gut geht. Und es hat alles super geklappt! (Vielleicht, weil ich die beiden ja auch noch nicht soo lange hatte und sie ihre Geschwister am Geruch wiedererkannt haben)
Ich hab die beiden jetzt zwar abgegeben, aber sie nur zu behalten, um sie bei mir zu haben, fände ich ziemlich egoistisch! So sind sie mit ihren Artgenossen zusammen und es gibt keinen Streit. Im Endeffekt geht es beiden so bestimmt besser, als hätte ich sie jeweils alleine gehalten oder als wenn einer ständig untergebuttert werden würde.
Nichts desto trotz möchte ich schon gerne wieder Mäuse haben... Aber diesmal wohl besser ne Mädelstruppe (alle aus einem Wurf) und ich werd mich auch vorher genau über die Züchter hier in der Nähe erkundigen.
 
Zuletzt bearbeitet:
coconut

coconut

Registriert seit
06.06.2006
Beiträge
324
Reaktionen
0
hey sophia, es tut mir sehr leid für dich, dass es nicht funktioniert hat :(

aber so ist das bei männchen leider...

es KANN gut gehen, MUSS aber nicht :(

aber ich finde es wirklich toll von dir, das du den beiden eine weitere chance mit anderen mäusen gibst.

find ich echt super!

aber fühl dich ein wenig getröstet von mir, glaub mir, bei mir hat am anfang auch nicht immer alles so gut geklappt wie ich es mir wünschte...

jeder fängt mal klein an ;)

dann wünsch ich die viel glück mit deiner mädels-truppe!

liebe grüße
 
S

Sophia

Registriert seit
28.09.2006
Beiträge
34
Reaktionen
0
Hey!
Ich wollte mich nur nochmal für eure Hilfe bedanken!!!
Hoffentlich läuft es mit den Mädels dann besser... ;)
 
coconut

coconut

Registriert seit
06.06.2006
Beiträge
324
Reaktionen
0
na klar, dafür ist ein forum ja da :)

ich wünsche dir auch alles gute mit deinen mädels.
obwohl es mir sehr leid tut um deine beiden männer :(

trotzdem viiiiel glück und spaß mit den mädels.

ja, das klappt bestimmt besser :roll:

u dzeig sie dann mal her, wenn du die süßen hast :)

liebe grüße
 
S

Sophia

Registriert seit
28.09.2006
Beiträge
34
Reaktionen
0
Hey!
Hab jetzt 4 süße Mäusinnen :) Pauline, Emma, Frieda und Fienchen.
Hab aber keine Digitalkamera... Deshalb noch keine Fotos :-/
Aber Pauline ist auch irgendwie etwas merkwürdig... Hab dazu aber ein neues Thema aufgemacht..
Auf jeden Fall verstehen die sich jetzt auch super und jeder darf alles :)
Liebe Grüße :)
 
Status
Es sind keine weiteren Antworten möglich.
Thema:

meine eine Maus zwickt die andere :(

meine eine Maus zwickt die andere :( - Ähnliche Themen

  • Farbmaus lange schwanger

    Farbmaus lange schwanger: Hallo zusammen, ich habe seit dem 30.06. meine Farbmäuse. Ich habe mir 4 „Weibchen“ gekauft (privat, nicht in Zoohandlung) wobei sich wohl eins...
  • Trächtige maus baut kein nest

    Trächtige maus baut kein nest: Hallo ihr lieben. Ich hab 2 weibchen 1 männchen. Das erste weibchen hatte am12.6 geworfen. Jetzt ist meine andere maus auch trächtig Ich hab...
  • Mäuse stinken zum Himmel

    Mäuse stinken zum Himmel: Hallo, ich habe mir vor 2 Tagen 5 Mäuseweibchen geholt. Diese stinken nun zum Himmel. Selbst die 25 unkastrierten Böcke die es noch im Tierheim...
  • Maus hat Verletzungen nach Kampf

    Maus hat Verletzungen nach Kampf: Meine 2 Farbmäuse aus dem Tierheim (beide männlich) haben sich schon länger gestritten und ich musste heute feststellen das die eine Maus eine...
  • Maus kratzt sich viel

    Maus kratzt sich viel: Hallo, Die Mäuse wohnen seit 5.November bei mir. 5 Weibchen zwischen 1Jahr und 1,5 Jahre alt. Eine von ihnen kratzt sich sehr viel. Ist aber von...
  • Maus kratzt sich viel - Ähnliche Themen

  • Farbmaus lange schwanger

    Farbmaus lange schwanger: Hallo zusammen, ich habe seit dem 30.06. meine Farbmäuse. Ich habe mir 4 „Weibchen“ gekauft (privat, nicht in Zoohandlung) wobei sich wohl eins...
  • Trächtige maus baut kein nest

    Trächtige maus baut kein nest: Hallo ihr lieben. Ich hab 2 weibchen 1 männchen. Das erste weibchen hatte am12.6 geworfen. Jetzt ist meine andere maus auch trächtig Ich hab...
  • Mäuse stinken zum Himmel

    Mäuse stinken zum Himmel: Hallo, ich habe mir vor 2 Tagen 5 Mäuseweibchen geholt. Diese stinken nun zum Himmel. Selbst die 25 unkastrierten Böcke die es noch im Tierheim...
  • Maus hat Verletzungen nach Kampf

    Maus hat Verletzungen nach Kampf: Meine 2 Farbmäuse aus dem Tierheim (beide männlich) haben sich schon länger gestritten und ich musste heute feststellen das die eine Maus eine...
  • Maus kratzt sich viel

    Maus kratzt sich viel: Hallo, Die Mäuse wohnen seit 5.November bei mir. 5 Weibchen zwischen 1Jahr und 1,5 Jahre alt. Eine von ihnen kratzt sich sehr viel. Ist aber von...