Teilbarfen

Diskutiere Teilbarfen im Hunde Ernährung Forum im Bereich Hunde Forum; Hallo ihr Lieben, bei uns wird Anfang/Mitte September ein Leonbergerwelpe einziehen. Ich habe mir vorgenommen ihn zu barfen, weil ich schon sehr...
Status
Es sind keine weiteren Antworten möglich.
Kasary

Kasary

Registriert seit
24.08.2009
Beiträge
3.080
Reaktionen
0
Hallo ihr Lieben,

bei uns wird Anfang/Mitte September ein Leonbergerwelpe einziehen.
Ich habe mir vorgenommen ihn zu barfen, weil ich schon sehr viel Positives dazu gehört habe und viel davon halte. Als passende Literatur habe ich mir das Buch "B.A.R.F (Biologische Artgerechte Rohes Futter) - von Swanie Simon geholt.
Auch durch ein paar Themen hier im Forum habe ich mich schon durchgelesen, aber noch keine passenden Antworten gefunden. Jetzt bin ich daher noch ein wenig unsicher, was die Umsetzung betrifft. Da wir sowieso beabsichtigen 2x täglich zu füttern, dachte ich daran, teilzubarfen. D.h ich wollte morgens TroFu und abends Fleisch anbieten.

Jetzt wird ja empfohlen 1 Tag fleischlos zu füttern, gefolgt von 1 Tag fasten.
Letzteres werden wir aber natürlich erst beginnen, wenn der Welpe ausgewachsen ist. Oder wäre es auch möglich nur die Fleischmahlzeit bei einem Welpen wegzulassen?

Und wie verhält es sich mit dem empfohlenen Obst/Gemüsetag. Im TroFu ist ja nun Beides (also Gemüse und Fleisch) enthalten. Ist es trotzdem ratsam die Frischmahlzeit 1x pro Woche vegetarisch anzubieten? Und hilft der fleischlostag überhaupt beim Verdauungstrakt reinigen, wenn der Hund morgens TroFu frisst?

Ich glaube das wars erstmal.

Liebe Grüße
Sabrina
 
05.07.2010
#1
A

Anzeige

Guest

Hast du schon mal im Ernährungsratgeber für Hunde nachgelesen? Vielleicht hilft dir das ja weiter!?
Joleen

Joleen

Registriert seit
03.01.2010
Beiträge
305
Reaktionen
0
Lies mal das Buch "Katzen würden Mäuse kaufen".
Dann vergißt du das mt dem Trofu ganz schnell.
BARFen ist nicht so schwer.
Kauf dir das Buch "Natural doogfood", von Susanne Reinerth.
Jeder der mit BARF abfängt ist am Anfang etwas unsicher.
Das gibt sich schnell.
Außerdem gab es schon viele Fälle wo der Hund starke Verdauungsprobleme bekam, weil er Trofu und BARF bekam.
Trofu liegt viel länger im Magen und macht weniger satt, wird daher in größeren Mengen gegessen als Rohfutter.

LG

Joleen
 
Nienor

Nienor

Registriert seit
04.11.2008
Beiträge
37.492
Reaktionen
110
Kasary

Kasary

Registriert seit
24.08.2009
Beiträge
3.080
Reaktionen
0
Danke euch schonmal... An das Buch habe ich auchschon gedacht. Ich denke das werde ich mir ergänzend bestellen. Ist Welpenbarf denn so anders als die Fütterung von ausgewachsenen Hunden?

Teilbarfen wollte ich, weil es morgens doch ein wenig einfacher ist, als noch eine extra Fleischration mit Zusätzen usw zuzubereiten. Zudem hätten wir so einen Einstieg, können uns mit dem Thema richtig auseinander setzen und wenn wir merken, das es gut klappt immernoch komplett auf Barf umstellen.

Liebe Grüße
 
L

Lexi85

Registriert seit
04.07.2010
Beiträge
42
Reaktionen
0
ich kann mich bzgl. der buchtipps joleen 100%ig anschließen.

ich hatte noch keinen welpen, von daher kann ich nicht sagen wie es mit einem tag fleischlos etc ist.
ich habe meinen alten hund voll gebarft, am anfang auch ganz genau nach plan, mit pülverchen und wässerchen und zustätzen und und und.....nach einer weile merkt man aber das man sich nicht ganz so verrückt machen muss. der und zeigt einem durch seine art, seine agilität, sein fell etc. ob man alles richtig macht oder nicht.

buddy hat einmal die woche einen obst/gemüse tag gehabt....gefasstet, und erst recht nach dem vegetarischen tag wurde nicht. der obst/gemüse tag war immer ein anderer....der obst/gemüsetag ist dazu da um die organe ein wenig zu entlasten was das fleisch und co angeht...wie bei uns menschen tut es den tieren auch gut mal einen tag fleischlos zu verbringen (auch wenn es carnivoren sind).

und überleg dir das mit dem teilbarf bzw trofu bitte nochmal....und wenn du doch teilbarfst, bitte niemals trofu und barf zusammen, denn beides hat unterschiedliche verdauungszeiten und das kann zu bauchweh und co führen
 
Chiari

Chiari

Registriert seit
30.10.2009
Beiträge
1.334
Reaktionen
0
einen welpen zu barfen ist schon etwas anders... dehalb bestell dir die welpenbroschüre dazu...

und lexis letzter satz ist überaus wichtig.... auch in der broschüre steht dieser satz mit einem dicken fetten ausrufezeichen !!! *gg*
 
Kasary

Kasary

Registriert seit
24.08.2009
Beiträge
3.080
Reaktionen
0
Hallo,

ja, das habe ich schon gelesen und auch verinnerlicht.
Niemals Fleisch und Getreide bzw. TroFu zusammen füttern, immer mind 8 Std dazwischen lassen.

Ich habe mir gestern das zweite Buch bestellt, da wird ja dann auch sicherlich einiges drinstehen, was mir hilft.
Als TroFu habe ich mir jetzt das Platinum Natural rausgesucht, das ist zwar etwas teurer, aber das hat mich bisher ganz gut überzeugt.

Liebe Grüße
 
Chiari

Chiari

Registriert seit
30.10.2009
Beiträge
1.334
Reaktionen
0
warum möchtest du eigentlich unbeingt teilbarfen? *neugier*
 
KeksiKruemel

KeksiKruemel

Registriert seit
16.06.2010
Beiträge
218
Reaktionen
0
Hallo . Mir ist bewusst das ich hier im falschen forum bin allerdings wollte ich keinen eigenen Thread erstellen. Ich hoffe es ist in Ordnung wenn ich hier frage: Ich habe vor mein Katerchen(jetzt 5 jahre) zu barfen wenn das bereits gekaufte dosen/rd-trockenfutter alle ist. ich wollte fragen welche bücher ihr empfehlen könntet und wie ich ihn daran gewöhnen könnte( er mag nämlich kein rohes fleisch)? und welche websites zum informieren könntet ihr empfehlen?

vielen dank für hilfe
Lg Ayu
 
Chiari

Chiari

Registriert seit
30.10.2009
Beiträge
1.334
Reaktionen
0
ui ein katzenbarfer ;)

sorry aber bin überfragt... bei katzen ist das alles ganz anders..
würde hier einfach mal ins katzeforum gehen :)
 
L

Lexi85

Registriert seit
04.07.2010
Beiträge
42
Reaktionen
0
hi,
ich weiß jetzt nicht ob man barf katze und barf hund miteinander vergleichen kann. wenn ja, sind die beiden bücher die hier genannt wurden ganz gut.

ansonnsten schau doch mal z.b. hier http://www.diekatzenbarfbarpage.de oder frag tante google.

allerdings würde ich die katze nicht zum barf zwingen wenn sie partout kein rohfleisch mag. es gibt auch gute trockenfutter die man als alternatve zu barf nehmen kann (orijen z.b. gibts auch für mietzen)
---
EDIT (automatische Beitragszusammenführung):

Off-Topic
nathalie, wusste garnicht das du chiari barfst
 
Zuletzt bearbeitet:
Chiari

Chiari

Registriert seit
30.10.2009
Beiträge
1.334
Reaktionen
0
lexi,
ja doch hab mich doch dazu durchgerungen... wollte das ja schon vor ein paar jahren machen. aber da siegten noch die gedanken "kann ich den bedarf des hundes abdecken" *lach*

bereue es auch schon es damals nicht einfach gemacht zu haben. denn chiara gehts damit besser. selbst bei den fisteln kann man auf besserung hoffen
 
L

Lexi85

Registriert seit
04.07.2010
Beiträge
42
Reaktionen
0
supi :) das freut mich das es deiner süßen besser geht
 
Kasary

Kasary

Registriert seit
24.08.2009
Beiträge
3.080
Reaktionen
0
Also in dem Buch von Swanie Simon steht auch, das man das genannte auf Katzen übertragen kann, bzw. das die Autorin ihre Katzen auch barf. Guck doch mal auf der Seite www.barfers.de

Warum Teilbarfen?
Ja, das ist eine gute Frage. Es lieg mit Sicherheit nicht daran, das ich Angst habe etwas falsch zu machen. Ich denke nach dem Konzept der Autorin ist das auch alles relativ simpel, zumal ich Rohfütterung ja auch von meinem Frettchen kenne.
Trotzdem finde ich es für den Anfang irgendwie einfacher. Ich habe mir auchschon die Fütterpläne usw angesehen, aber das Problem ist ganz einfach, das mein Freund morgens sicherlich überfordert wäre, wenn er noch eine Großartige Fleischmahlzeit mit Zusätzen zusammen stellen müsste.
Ich glaube bei einem entsprechend hochwerigen TroFu (ich weiß, die TroFu Industrie verspricht mehr als sie halten kann) sind aber zumindest schon ein paar Zusätze und Nährstoffe drin, die ich nicht extra dazu geben muss. Es ist also schon erstmal ein Stück Bequemlichkeit, das gebe ich ehrlich zu.
Ich schließe aber auch nicht aus, das wir ganz auf Barf umstellen, wenn wir uns erstmal eine Weile mit der Thematik beschäftigt haben und sicher wissen, was wir tun.

Kostentechnisch nimmt es sich ja nun nichts, ob man 15 kg TroFu für knappe 50,- € kauft oder Frischfleisch was ja mittlerweile in entsprechenden Inetläden ähnlich viel oder wenig kostet.

Liebe Grüße

 
Zuletzt bearbeitet:
Chiari

Chiari

Registriert seit
30.10.2009
Beiträge
1.334
Reaktionen
0
okay, schau mal hier dubarfst.de
da sind viel katzenleute :) findest bestimmt auch ne passende lektüre...

ja gut, das "problem" habe ich morgens auch. aber ich mach das futter einfach fertig wenn ich aufstehe und mein freund gibt es ihr dann einfach. oder wenns ne simple mahlzeit ohne supplemente gibt gehts auch noch
aber das versteh ich schon ;)
 
Kasary

Kasary

Registriert seit
24.08.2009
Beiträge
3.080
Reaktionen
0
Hallo hallo,

ich habe jetzt das Buch zum Welpenbarf Zuhause und da steht drin, das man Fleischbrei mit Gemüse mischen darf/soll. Das irritiert mich jetzt aber irgendwie, denn ich dachte das dürfte aufgrund der unterschiedlichen Verdauungszeiten nicht zusammen gefüttert werden... Was ist denn nun richtig?

LG
 
Chiari

Chiari

Registriert seit
30.10.2009
Beiträge
1.334
Reaktionen
0
gemüse und fleisch darf man zusammen füttern, ist kein problem

getreide und fleisch darf definitv nicht zusammen gefüttert werden.


so ists richtig :)
anfangs ist das noch ein wenig verwirrend aber mit der zeit wirds
 
Status
Es sind keine weiteren Antworten möglich.
Thema:

Teilbarfen

Teilbarfen - Ähnliche Themen

  • Anfänger: Futterumstellung auf Teilbarf bzw. Nassfutter

    Anfänger: Futterumstellung auf Teilbarf bzw. Nassfutter: Guten Morgen, Ich bin neu hier und will vorher einfach mal Hallo sagen :-) Ich denke mit meiner Geschcihte ich fange mal von vorne an :-) Ich...
  • Frage zum Teilbarfen

    Frage zum Teilbarfen: Hallo, ich würde unsere 3 Hunde gerne Teilbarfen und habe mal eine Frage hierzu. Derzeit bekommen sie morgens Nassfutter entweder die Würste von...
  • Teilbarfen ohne Knochen - jemand Tipps?

    Teilbarfen ohne Knochen - jemand Tipps?: Da ich nun zumindest bei Pepsi in Zukunft komplett auf Knochen verzichten möchte, wollte ich mal in die Runde fragen, ob hier jemand Tipps hat zu...
  • Teilbarfen?

    Teilbarfen?: Hallo :) Ich brauch mal eure Hilfe. Also,ich habe darüber nachgedacht,Robbi teilzubarfen,da er kein hochwertiges Futter bekommt,weil meine...
  • Teilbarf

    Teilbarf: Hallo an alle, ich habe mich jetzt dazu entschieden meinen Hund Teilzubarfen. Jetzt habe ich ein paar Fragen und zwar: 1. Nur noch die Hälfte...
  • Teilbarf - Ähnliche Themen

  • Anfänger: Futterumstellung auf Teilbarf bzw. Nassfutter

    Anfänger: Futterumstellung auf Teilbarf bzw. Nassfutter: Guten Morgen, Ich bin neu hier und will vorher einfach mal Hallo sagen :-) Ich denke mit meiner Geschcihte ich fange mal von vorne an :-) Ich...
  • Frage zum Teilbarfen

    Frage zum Teilbarfen: Hallo, ich würde unsere 3 Hunde gerne Teilbarfen und habe mal eine Frage hierzu. Derzeit bekommen sie morgens Nassfutter entweder die Würste von...
  • Teilbarfen ohne Knochen - jemand Tipps?

    Teilbarfen ohne Knochen - jemand Tipps?: Da ich nun zumindest bei Pepsi in Zukunft komplett auf Knochen verzichten möchte, wollte ich mal in die Runde fragen, ob hier jemand Tipps hat zu...
  • Teilbarfen?

    Teilbarfen?: Hallo :) Ich brauch mal eure Hilfe. Also,ich habe darüber nachgedacht,Robbi teilzubarfen,da er kein hochwertiges Futter bekommt,weil meine...
  • Teilbarf

    Teilbarf: Hallo an alle, ich habe mich jetzt dazu entschieden meinen Hund Teilzubarfen. Jetzt habe ich ein paar Fragen und zwar: 1. Nur noch die Hälfte...