Kater entlaufen / vermisst / gestohlen ?

F

feeentanz

09.07.2010
13
Hallo liebe Tierfreunde!

Seit dem 28.06.2010 ist mein Kater Nemo spurlos verschwunden.
Er ist, zusammen mit seinem Bruder Jay hier im Haus als „Freigänger“ großgeworden.
Am Montag Morgen, bevor ich zur Schule gefahren bin, habe ich die beiden hinaus gelassen – wie jeden Morgen.
Als ich dann Mittags von der Schule wieder rief ich die beiden. Man muss dazu sagen das die beiden im Grunde richtige „Mama-Kinder“ sind und eigentlich immer kommen, sobald ich sie rufe.
Jay kam auch. Nemo nicht. Nemo kam auch den ganzen Tag nicht. Keiner hat ihn gesehen. Abends als es dann zur Fütterungszeit zuging kam er immernoch nicht.
Normalerweise kommen die Katzen über Nacht immer rein und bleiben auch drin. Allerdings ist Nemo vor ca. 4 Wochen schon einmal weggeblieben – für eine Nacht. In dieser Nacht haben wir uns auch schon Sorgen gemacht. Allerdings stand er am nächsten Nachmittag dann wieder auf der Matte als sei nichts gewesen.
So haben wir uns zwar wieder einmal Sorgen um Nemo gemacht, aber noch nichts böses dabei gedacht. Mutter sagt in dem Alter (beide 1 Jahr alt) werden sie flügge ^^

Die Tage verstrichen und keiner hat Nemo gesehen. Mittlerweile sind die Sorgen groß und man spielt mit allen möglichen Gedanken (Unfall wie z.B vom Auto überfahren, ... jemand hat Nemo ein „neues“ zu Hause gegeben ... selbst den Gedanken an
Tierfänger schließen wir nicht ausm – dazu aber gleich mehr)

Nachdem uns dann das warten wirklich zu „doof“ wurde und auch die täglichen SuchPatrouille keine Erfolge erzielten druckten wir Suchplakate aus und hingen diese hier in der Umgebung auf.
Wir bekamen auch schon Anrufe, das Nemo gesichtet worden sei. Allerdings war es nie wirklich Nemo.
Hier in der Gegend gibt es doch weitaus mehr Katzen als gedacht. Und zuviele davon sehen Nemo ähnlich. - Eben schwarz/weiss.

Somit druckten wir auch noch kleine „Handzettel“ die wir Nachts in die Briefkästen geworfen haben.
Desweiteren sind Suchmeldungen im Internet zu finden. Örtliche und Ortsnahe Tierheime und Tierärzte wissen ebenso Bescheid.

Jetzt zum Thema Tierfänger ...
Natürlich schließen wir diese Option nicht aus. Wobei uns z.B. in letzter Zeit keine Altkleidersammlungen aufgefallen sind von denen man ja so viel hört.

Allerdings scheint Nemo nicht der einzige zu sein, der verschollen ist. Von einem Nachbar haben wir gehört das in der Gegend noch jemand seinen Kater vermisst, was ja auch nicht unbedingt soo viel zu sagen haben muss.

Jedoch haben wir uns über des Thema im Internet schlau gemacht und gelesen das Lieferwagen/Kastenwagen mit abgedunkelten Scheiben und fremden Ortskennzeichen verdächtig seien.

Gestern Abend, als wir auf der Terasse saßen hörten wir furchtbares Katzengeschreie, was in letzter Zeit komischerweise auch nicht selten ist. Dieses Katzengeschreie dauerte ca. 1-2 Minuten.

Sofort machten wir uns auf die Suche und schauten in den Straßen wo das Katzengeschrei herkam.
Nichts gefunden. Auf dem Rückweg fuhr auf einmal ein weißer Kastenwagen/Lieferwagen langsam an uns vorbei. Abgedunkelte Scheiben. Bitburger Kennzeichen ( wir leben in Erftstadt ^^ ). Wir rannten zu unserem Auto und starteten eine wortwörtliche Verfolgungsjagd. Dieser Wagen fuhr zu einem PR hier im Ort der Abends um diese Uhrzeit (wir sprechen von ca. 22-22.30Uhr ) nicht wirklich gut besucht ist. Wir blieben immer in der Nähe um zu gucken was passiert. Stellten uns sogar auf dem Parkplatz ab und an um bessere Sicht zu haben. Der Fahrer saß die ganze Zeit einfach nur so im Wagen. Nichts passierte. 2 Stunden lang saß er einfach nur in seinem Wagen auf einem PR. Merkwürdig?!
Irgendwann tat sich was am Wagen und der Fahrer tat irgendwas am Kofferraum. Wir starteten den Motor und fuhren los um irgendwie irgendwas zu sehen. Wir konnten noch unter dem Wagen sehen wir der Fahrer ganz merkwürdig zu seiner Fahrertür zurückschlich, so richtig „Step-by-step“ mäßig.
Dadurch, das er irgendwas an seinem Wagen gemacht hat war hinten auch noch ein wenig Licht so dass wir, mehr schlecht als recht, reinsehen konnten was sich hinten befindet – Regale, Körbe ... wir konnten es nicht wirklich zuordnen. Als wir an die Fahrertür vorbei sind saß der Fahrer schon wieder im Wagen.

Als wir den Parkplatz verließen tauchte ein anderes Auto auf das da parkte. Wir kreisten erneut über den Parkplatz. Als wir den dann wieder verließen (wir sind immer ein Stückchen weggefahren und wieder zurück ^^ ) kam Bewegung in den Fahrer und er verließ den Parkplatz. Fuhr wieder zurück in unser Ort. Parkte. Wir beobachteten in weitere fast 2 Stunden doch nichts passierte. Als wir wohl mal weniger gute Sicht hatten verließ er den Wagen und wir sind mehrmals (3 oder 4 mal) große Runden gefahren um mit Fernlicht in das Auto leuchten zu können um zu sehen was sich hinten drin befindet. Richtig schwierig einzuschätzen. Regale, Kisten ... Evtl. auch Körbe. ... Da sich aber nichts mehr tat und wir nicht wirklich was tun konnten sind wir nach 4 Stunden verfolgungsjagd wieder zurück.

Daran sieht man dann mal, wie bekloppt wir langsam werden, vor lauter Sorge um Nemo. ;___;

Naja. Lange Rede – Kurzer Sinn.



Weiss jemand etwas über Tierfänger im Rhein-Erftkreis bzw. Erftstadt?

Was können wir noch tun, damit unser Nemo wiederkommt?

Kann hier jemand aus eigener Erfahrung sprechen bezüglich „Katze entlaufen“ ...

Oder ist von jemanden der Kater nach längerer Zeit von selbst wiedergekommen?


Ich bin dankbar für jeden weiteren Tip / Ratschlag und hoffe auf baldige Antworten ...


Danke, Fee
---
EDIT (automatische Beitragszusammenführung):

Hier noch ein Bild vom Handzettel.. (angehängt)
 

Anhänge

Zuletzt bearbeitet:
09.07.2010
#1
A

Anzeige

Guest

Kennst du schon die Warehouse Deals? Amazon bietet hier zurückgesandte und geprüfte Ware deutlich billiger an.
Dort gibt´s das auch speziell nur mit interessanten Dingen aus dem Haustierbedarf. Was haltet ihr davon?
Bisa

Bisa

06.09.2009
712
Zum Thema Katzenfänger spricht hier jemand mal ein Machtwort gegen die Hysterie:

http://fastvoice.net/2010/06/04/warum-keiner-die-katzenfanger-fangt

Klar kann es sein, dass vereinzelt einmal Katzen gefangen/gestohlen etc. werden. Dass dies in großem Stil geschieht und mit den legendären Kleidersammlungen zusammenhängt, konnte niemals bewiesen werden. Es lohnt sich schon wirtschaftlich gar nicht. Und so mies sind unsere Cops dann auch nicht, dass da nicht einmal etwas gefunden worden wäre.

Weg ist er nun leider trotzdem. Ich würde versuchen, so viele Nachbarn wie möglich persönlich abzuarbeiten und zu fragen, ob ihr selbst mal in Garagen, Kellern usw. nachschauen dürft. Katzen verstecken sich meist, wenn jemand Fremdes reinschaut - selbst bei bekannten Menschen ist der Schreck oft zu groß, da muss man dann wissen, wo eine Katze sich in dem Raum verstecken könnte. Es werden nicht alle ja sagen, aber mit jedem, der es tut, steigt ja die Wahrscheinlichkeit, dass ihr ihn nicht überseht.

Umliegende Tierheime anrufen, alle Tierärzte der Umgebung anrufen..Straßenmeisterei anrufen, ob sie in den letzten Tagen eine überfahrene Katze gesehen haben..und weitersuchen, am besten Nachts, wenn es ruhig ist, so ab Mitternacht bis morgens.

Ich wünsche euch viel Glück. Vielleicht urlaubt er ja auch nur bei Leuten, die ihn verwöhnen und nicht daran denken, dass jemand sich gerade kranksorgt.
---
EDIT (automatische Beitragszusammenführung):

Da ich auch gerade so einen Helden wieder los werden will - der es daheim eigentlich auch nicht schlecht haben dürfte - kann ich diese letzte Behauptung sogar mit einer gewissen Autorität aufstellen...
 
Zuletzt bearbeitet:
F

feeentanz

09.07.2010
13
Hmm ...

das mit den Tierfängern ist halt so ne Sache..

es kann sein, muss es aber nicht.ich weiß es ehrlich gesagt auch nicht.

wundert mich nur, dass gestern um 01:00 uhr nachts der Typ an seinem Kleintransporter rumgeschraubt hat... im dunkeln o_O?
(ich muss dazu gestehen, dieser typ geht mir nicht mehr aus dem kopf, sodass ich ab und an gerne mal gucken gehe..)

will mich darauf jetzt aber auch nicht versteifen.

Naja, was würdet ihr denn sagen, wieso Nemo aufeinmal weg ist?

Mir ist noch eingfallen, dass er 3 Tage bevor er verschwand nicht mehr bei mir im Bett kuscheln kam.. hat er sich distanziert? Er lag die ganze Zeit bei Jayi und hat mit ihm gekuschelt. Und eine Woche vorher kam Nemo das erste Mal auch eine Nacht nicht mehr nach hause.
...
Kann das echt vorkommen, dass katzen sich auf diese Art & Weise abseilen?

bin immernoch für jeden ratschlag dankbar.

LG fee...
 
K

Kleiine.Lady.x3

01.06.2010
352
hmm also als mein kater vor 3 wochen oder so verschwand kam er nach drei tagen weider *immer noch freu*
das mit den katzenfängern haben wir auch schon in betracht gezogen aber als unsinn abgetan ich mein es gibt wirklich null beweise dass es solche wirklich gibt
könnt ihr euch auch sicher sein dass er keine krankheit hatte die ihr nur nicht bemerkt habt? vielleicht hat er sich zum sterben zurückgezogen oder er is leider vergiftet worden...
oder dass er sich bei nachbarn ein neues zuhause gesucht hat ... ist er denn kastriert?
fragt einfach mal alle (auch müllabfuhr, straßenkehrdienst,..) ob in der zeit wo euer kleiner verschwunden ist ein toter schwarz weißer katzer auf der straße lag
und natürlich zu allen nachbarn reinschauen
viel glück
 
F

feeentanz

09.07.2010
13
jop er ist kastriert. bei den nachbarn scheint nix zu sein. hab jedenfalls nix gesehn... leider v.v

abgesehen davon is sein miauen so penetrant, dass mans eig ueberall in der nähe hören müsste...

keine ahnung..

dass er krank ist/war kann man eig ausschließen- war regelmäßi beim arzt, zumal wir 4 katzen haben.und da is das halt häufiger angesagt...^^
 
K

Kleiine.Lady.x3

01.06.2010
352
benutzt einer eurer nachbarn schneckenkörner oder so? das is für katzen nämlich auch giftig...
als unserer weg war dachten wir auch dass man ihn hören müsste und bin dann auch schon früh morgens rumgelaufen um ihn zu suchen hab aber nichts gehört
geh trotzdem mal zu allen und frag ob du mal in keller, garage, schuppen, etc. schauen darfst
 
F

feeentanz

09.07.2010
13
...hm

ja werd ich wohl mal machen müssen.

Ne so schneckenhörner oda wie die heißen gibts hier nicht, mindestens jeder nachbar in unserem block selber 3- 5 katzen hat :p
 
S

SusanneC

07.09.2009
12.331
viele Nachbarn, auch 300m weg die ihr gar nicht kennt benutzen mal Insektenvernichtungsmittel, schneckenkorn (das bringt nacktschnecken um) oder kunstdünger in ihrem Garten. katze läuft drüber, leckt sich die pfoten sauber weil das zeug brennt und nimmt so eine tödliche menge gift auf.

Andere Nachbarn wollen der Mäuse in ihrem keller herr werden und legen rattengift aus - und eine Katze frisst die halbvergifteten Mäuse, die sind da schon bissi langsam und einfacher zu fangen, aber eben noch nciht tot.

andere fahren eine katze an, stehen dann da mit der leiche und wissen nicht wohin damit, stopfen sie in eine Plastiktüte und in die nächste Mülltonne, wenn man nicht weiß wem die Katze gehört, wie soll man demjenigen auch bescheid geben, dass man sein tier überfahren hat? mal davon abgesehen dass das kein sehr angenehmes Gespräch ist.



die meisten Leute die mit kastenwägen irgendwo rumstehen sind beruflich dort und machen einfach mal pause, und wenn man Kurierfahrer ist und an einem tag von münchen nach london fahren muss, muss man auch mal mitten in der nacht am Auto rum schrauben,damit das durchhält. und man kann mit dem schmalen verdienst eines Kurrierfahrers nicht in ein restaurant oder Hotel gehen, sondern man isst seine stullen im auto und versucht ne stunde zu schlafen, liest eine zeitschrift oder hört Radio, weil man eben mal pause vom fahren machen muss. Doof wenn da wer ums auto rum schleicht.

ich bin oft mit meinem Hund auf feldwegen, da stehen sehr oft Kastenwägen mit leuten die Pause machen, Kilometerweit weg vom nächsten wohnhaus mit Katze. Oder es ist ein Handwerkerazubi, der das frmenauto ausleiht, um mal eine stunde mit seiner freundin fummeln zu können, ohne Eltern die ins Kinderzimmer rein platzen. oder Leute die fremdgehen, oder Ehemänner deren frau daheim überall ihre nase rein steckt und die woanders nie mal ne halbe Stunde alleine sein können.
 
K

Kleiine.Lady.x3

01.06.2010
352
ja also das mit den katzenfängern find ich auch bisschen übertrieben

einfach abwarten und alle keller und so durchsuchen
 
T

Teufelshuhn

25.06.2010
281
Das mit Katzenfängern hätte ich auch gesagt. Wenn nicht zu Zeiten, als die Vogelgrippe akut war und das Gerücht bestand, Menschen würden sich durch Katzen anstecken, unser Freigänger Osiris - ein, zwei Jahre ein Freigänger, also erfahren, und jeden Tag wieder bei uns - urplötzlich verschwunden war. Wir haben alles abgesucht gehabt, auch die Straßen, und die Straßenmeisterei. Bis heute nicht wieder aufgetaucht... :(
 
Vanessa vs. Nessi

Vanessa vs. Nessi

26.03.2010
56
omg !
Also wenn ich mir vorstelle das dass mit meinen katzen passiert ! o.o
Naja am besten ist wirklich du guckst noch mal alles ab, ganz in ruhe. Sein lieblings essen raustellen oder so.
Meine Katze war auch ein paar tage lang verschwunden, habe mir auch total die schlimmen sachen ausgedacht...bis sie 3 tage später wieder kam und schwanger war :)
Aber das mit den Katzenfängern könnte ich mir vorstellen. man hört so viel von kranken leuten die katzen das fell abziehen oder sie aufstopfen lassen, oder gar die katzen so weit von zuhause wegbringen, das ist echt nicht normal.
Ich würde einfach wenn du den wagen nochmal siehst,entweder mit deiner mutter oder vater einfach da hingehen & mit dem kerl reden, notfalls gehst du zur Polizei, kannst einfach sagen: wegen verdacht !
naja wenn ich noch iwie helfen kann , scheib mich an ;D
Liebe grüße und viel Glück !
 

Neueste Beiträge

Ähnliche Themen