Nach der Narkose?

Diskutiere Nach der Narkose? im Katzen Gesundheit Forum im Bereich Katzen Forum; Meinem Kater wurde heute unter Narkose ein zahn gezogen und Zahnstein entfernt. ich würde gerne mal wissen ob das normal ist, dass die die Wunde...
Status
Es sind keine weiteren Antworten möglich.
sarah_schatzl

sarah_schatzl

Registriert seit
21.01.2009
Beiträge
85
Reaktionen
0
Meinem Kater wurde heute unter Narkose ein zahn gezogen und Zahnstein entfernt.
ich würde gerne mal wissen ob das normal ist, dass die die Wunde nicht nähen.
und wie das mit dem fressen aussieht, ich hab
ihm etwas dosenfutter zermatscht und hingelegt, das hat ihm aber sichtbar schmerzen bereitet er wollte es wieder rausmachen mit deiner pfote...

dann interessiert mich, wielange er noch so benebelt sein wird...er wurde um 1 in narkose gelegt und hat jetzt immenroch große pupillen und schwankt noch ein wenig...

er ist eigentlich ein durchgehender hofkater und bis jetzt die ganze zeit in meinem zimmer.
kann ich ihn, so dumm es klingen mag schon raussetzen über die nacht, wenn ich ihn auf unserer terrasse in unseren alten kaninchenauslauf setz?
das sind 3 m².....
wenn er dann pulelrt oder sowas wäre es nicht so schlimm...

ihm scheints hier nicht sonderlich zu gefallen.....
 
09.07.2010
#1
A

Anzeige

Guest

Schau mal hier: Nach der Narkose? . Dort wird jeder fündig!
Nienor

Nienor

Registriert seit
04.11.2008
Beiträge
37.466
Reaktionen
102
Huhu,

wie alt ist das Katerchen denn ?
Je aelter das Tier wird, desto laenger dauert der Rausch nach der Narkose.
Bei Max hat das das letzte Mal einen ganzen Tag gedauert, bis er wieder "normal" war ..
Ich wuerde das Tier noch die Nacht drin behalten, wer weiss, was im draussen im benebelten Zustand passieren kann.
Und solang er benebelt ist, bitte auch beaufsichtigen. Also auch nicht in den Kaninchenauslauf draussen.
Auch wenns ihm nicht gefaellt, ich wuerde ihn ueber Nacht drin lassen. Katzenklo kennt er doch sicher, oder ?

Das nicht genaeht wird, kann ich mir gut vorstellen. Im Mundraum bekommt man das nie ganz steril und wenn du das dann zunaechst, bekommst du einen schoenen Abzess. Das wird in ein paar Tagen verheilt sein. Biete ihn viel Wasser zum kuehlen an und vllt eher Nassfutter mit Wasser angemischt, damit es fluessiger wird. Es wird nicht nur Zahnweh sein (bekam er Schmerzmittel ?) sondern auch ein total komisches Gefuehl im Maul, das geht vorbei mit der Zeit ;)
 
rotekatze

rotekatze

Registriert seit
03.11.2009
Beiträge
1.770
Reaktionen
0
Meine waren nach der Kastra, die wurde glaub ich schon vormittags gemacht, den restlichen Tag daneben! Erst den Abend gegen 22 Uhr waren sie wieder einigermaßen auf dem Damm. Hat denn der TA nichts gesagt ab wann Du wieder füttern darfst? Ich würde ihm noch nichts geben, sonst muss er vielleicht brechen.
 
sarah_schatzl

sarah_schatzl

Registriert seit
21.01.2009
Beiträge
85
Reaktionen
0
danke für die schnellen antworten :)

er ist so ca. 99 geboren....also 11 jahre alt....
katzenklo kennt er nicht...er hat immer draußen gelebt....wurde in ner scheune geboren...^^

okay...da werd ich mal sehen wie sich das entwickelt und ihn, wenn es nicht besser wird wohl drin behalten...
geht das eigentlich wenn ich mit ihm unetr aufsicht ne runde rausgehe?
ich hab das gefühl, dasse r muss und drinnen nicht will...

und danke für den tipp mit dem nassfutter und wasser mischen :)
ich werds gleich mal ausprobieren. ist das denn schlimm, wenn da was in die wunde kommt?
 
K

Kirschblüte

Registriert seit
28.06.2009
Beiträge
3.737
Reaktionen
1
Am Tag der OP sollten Katzen nichts zu fressen bekommen. Vor allem nicht solange sie nicht richtig wach sind.
Aber das hätte dir dein TA sagen müssen.
 
sarah_schatzl

sarah_schatzl

Registriert seit
21.01.2009
Beiträge
85
Reaktionen
0
sie meinte sobald er wach ist kann er fressen. ich habs auch anders gehört und es auch extra zermatscht...
fressen kanne r aber echt nihct vor lauter schmerz....
also gibts nur den saft vom dosenfutter, wasser und milch....

ich bin jetzt auch mit ihm rausgegangen.
seine pupillen waren nur durchs haus so groß. sie sind normal und laufen tut er auch soweit normal....

ich glaube, schmerzmittel hat er nicht bekommen....
kann man da vllt. paar krümel von menschlichen schmerztabletten zerbröseln und ins futter mixen?
nee oder?
ich glaub das wär sogar schädlich....
aber eine idee wert^^
 
K

Kirschblüte

Registriert seit
28.06.2009
Beiträge
3.737
Reaktionen
1
Nein auf keinen Fall etwas aus deinem Medizinschrank geben. Menschenmedizin kann giftig für Katzen sein.
Rufe deinen Tierarzt an und frage ihn nach Schmerzmittel.
 
Die 7 M´s

Die 7 M´s

Registriert seit
24.06.2007
Beiträge
22.186
Reaktionen
0
Ich würde ihm auch erst morgen früh wieder was zum Futtern geben.
Solange er noch "benebelt" ist, besteht einfach die Gefahr, dass er das Futter wieder erbricht oder sogar am Erbrochenen ersticken kann.
Wasser darf er aber haben!
Und so benommen würde ich ihn auch heute nicht rauslassen, er kann ja seine Sinne noch gar nicht richtig koordinieren. Da sind die Gefahren viel zu groß, dass er irgendwo abstürzen kann.

Ansonsten wird er die Zahnsanierung gut überstehen, da bin ich sicher. Mein Micky war ja auch ständiger Zahnpatient und er hat im hohen Alter von 18 und mit nur noch 3 Zähnen sogar noch harte Leckerlies futtern können;)
Er hat auch immer einen Tag nach der OP alles sofort wieder ohne Probleme gefressen.

Gute Besserung!
 
sarah_schatzl

sarah_schatzl

Registriert seit
21.01.2009
Beiträge
85
Reaktionen
0
mittlerweile ist mein romeo zahnlos....
hat vorne nurnoch seine 4 reißtzähne und unteren schneidezähne...

die letzte woche hat er warscheinlich nichtsmehr grferessen, hab ihn gestern entdeckt, völlig ausgehungert und abgemagert...
war mit ihm beim notfalldienst, ihm wieden seine letzten schlechten zähne gezogen (waren leider alle schrott)
nunja...
da er ja tagelang nicht viel gefressen hat, hat er die narkose gestern nicht so ganz gut überstanden....er hat heute auchnoch gebrochen, wogegen die tierärtzin ihm aber naachmittags noch eine spritze gegen gegeben hat.
auch hat sie ihm wegen seiner starken austrocknung so ne art infusion per spritze gegeben...

aber er will einfach nichtsmehr trinken oder fressen, was mach ich denn jetzt nur??
 
Tiger_09

Tiger_09

Registriert seit
22.11.2009
Beiträge
1.159
Reaktionen
0
Oh weh der Arme :(

Gib ihm etwas Zeit. Katzen merken sich, wenn ihnen etwas weh getan hat, in deinem Fall das Futter im Maul. Da kann es schon ein paar Tage dauern, bis er merkt, dass es nicht mehr schmerzt.
Wichtig ist nur das er trinkt!

Ansonsten steht er ja scheinbar unter tierärztlicher Aufsicht. Deine TÄ weiß schon was sie tut, vertrau ihr.
Aber wenn du bedenken hast ruf sie lieber einmal zuviel an, als einmal zu wenig.

Katzen können ohne Probleme mehrere Tage ohne Futter auskommen, mach dir darüber nicht zuviele Gedanken. Lass ihm die Zeit die er braucht und schau das er irgendwas trinkt, egal obs in so einem Fall auch mal Milch ist.

Gute Besserung!
 
sarah_schatzl

sarah_schatzl

Registriert seit
21.01.2009
Beiträge
85
Reaktionen
0
er trinkt leider garnichts....
er liegt unterm bett und schläft...
ich hoffe, dass er nur zeit braucht und wieder trinkt...

ich hab sie nochmal angerufen....wenn es ihm nicht besser geht/ er morgen noch lebt, soll ich nochmal mit ihm vorbeikommen....dann bekommt er nochmal eine infusion gespritzt...

das peoblem ist ja er hat wohl paar tage nichts gefressen wie er aussieht und seine haut lässt sich auch hochziehen und geht wenn dann laangsam wieder zurück....
achmann....
aber er will auch nicht...
 
Tiger_09

Tiger_09

Registriert seit
22.11.2009
Beiträge
1.159
Reaktionen
0
Naja, so lebensbedrohlich wird der Zustand ja nicht sein, sonst hätte ihm die TÄ doch an den Tropf gelegt (sollte man zumindest annehmen).

Notfalls hol dir morgen in der Apo eine Spritze und versuch ihm langsam etwas Wasser einzuflösen. Notfalls muss es halt auf die Tour gehen.
Aber wie gesagt, hab etwas Geduld. Der ganze Stress belastet eine Katze schon sehr.
 
sarah_schatzl

sarah_schatzl

Registriert seit
21.01.2009
Beiträge
85
Reaktionen
0
sie hat ihm ja eine infusion gespritzt, aber er will trotzdem nicht trinken....
wie kann ich ihn denn dazu animieren?
 
Myr

Myr

Registriert seit
25.05.2010
Beiträge
423
Reaktionen
0
Du könntest ihm etwas Hühnchen einfach in Wasser kochen (ohne Salz und andere Gewürze) und ihm das Wasser davon anbieten. Da können die wenigsten Katzen widerstehen.
 
eifelbiene

eifelbiene

Registriert seit
05.12.2006
Beiträge
6.411
Reaktionen
0
Hallo Sarah,
ich hab sie nochmal angerufen....wenn es ihm nicht besser geht/ er morgen noch lebt, soll ich nochmal mit ihm vorbeikommen....dann bekommt er nochmal eine infusion gespritzt...

das peoblem ist ja er hat wohl paar tage nichts gefressen wie er aussieht und seine haut lässt sich auch hochziehen und geht wenn dann laangsam wieder zurück....
Wenn die Austrocknung so ausgeprägt ist, verstehe ich nicht, weshalb die TÄ dich auf den nächsten Tag vertröstet. Zunächst sollte dringend für Flüssigkeitsausgleich gesorgt werden.
Einflößen von Flüssigkeiten ins Mäulchen muss immer sehr vorsichtig erfolgen, da ansonsten schnell etwas in der Lunge landet.

Ggf. sind durch die "Hungerkur" oder durch eine Vorerkrankung (weshalb sind die Zähne so schlecht?) Organprobleme aufgetreten, die verhindern, dass er frisst.

Ehrlich gesagt, verstehe ich auch nicht, weshalb ein Not-TA ein Tier in einem so schlechten Allgemeinzustand in Narkose legt. Selbst wenn die Zähne dringend raus mussten, hätte er das sicher nach einigen "Päppel-Tagen" besser weggesteckt.

Ich hoffe, dass Romeo tapfer gekämpft hat und du die Gelegenheiten hast, ihn noch mal gründlich beim TA durchchecken lassen kannst.
 
sarah_schatzl

sarah_schatzl

Registriert seit
21.01.2009
Beiträge
85
Reaktionen
0
sie hat ihm ja die nötige dosis für den flüssigkeitsaustausch gegeben.
sie hat alles gemacht, es lag ja auch an seinem willen, noch zu leben...

ja...es lag....
er ist grade gestorben.:088:
ich wills nicht wahr haben, ich denke immernoch, dass er noch atembewegungen macht....
aber er ist schlaff und lässt alles mit sich machen.......

macht der TÄ keine vorwürfe...
er war mittlerweile 11 oder 12 jahre alt, da isses einfach so, wenn man nach tagen ohne futter aushungert und durch zuwenig trinken austrocknet und dann auch keinen lebenswillen mehr hat...
( man hätte vorher was machen können, wenn er sich nicht in der schune versteckt hätte und man nihct hätte arbeiten müssen)

wielange soll ich mit der beerdigung warten?
soll ich ihn seiner schwester nochmal zeigen, damit siw weiß was los ist??

soll ich ihn in eine decke wickeln??
 
Die 7 M´s

Die 7 M´s

Registriert seit
24.06.2007
Beiträge
22.186
Reaktionen
0
er ist grade gestorben.:088:

wielange soll ich mit der beerdigung warten?
soll ich ihn seiner schwester nochmal zeigen, damit siw weiß was los ist??

soll ich ihn in eine decke wickeln??
Das tut mir so leid!:(
Ich wünsche Dir ganz viel Kraft!

Wie lange Du mit der Beerdigung warten sollst, kann Dir kein Mensch sagen. Das liegt an Dir, bis Du bereit dafür bist...
Ich habe meine Sternenkatzen immer einen oder spätestens 2 Tage nach dem Tod beerdigt.

Wenn Romeos Schwester ein inniges Verhältnis zu ihm hatte, kannst Du ihn ihr zeigen, damit sie sich auch "verabschieden" kann. So komisch sich das vielleicht anhören mag. Aber ich hab hier schon mehrmals gesehen, dass meine Katzen an einer gerade zu Hause verstorbenen Mieze nochmal richtig rumgeschnuppert haben, als wollten sie Auf Wiedersehen sagen...

In eine Decke oder in ein Laken kannst Du ihn wickeln und auch damit beerdigen. Das ist erlaubt.

Och Mensch, ist das alles traurig..:(:(

Gute Reise ins Regenbogenland kleiner Romeo.
 
Status
Es sind keine weiteren Antworten möglich.
Thema:

Nach der Narkose?

Nach der Narkose? - Ähnliche Themen

  • Op oder nicht?

    Op oder nicht?: Hallo liebes forum, ich hoffe einer kann mir hier vielleicht erfahrungsberichte geben oder weiterhelfen. Zur Vorgeschichte: Letztes Jahr wurde...
  • Narkose Zwischenfall

    Narkose Zwischenfall: Hallo, Bei meiner Katze sollte am Freitag eine Zahn op durchgeführt werden. Beim einleiten der Narkose hab es allerdings Probleme, innerhalb von...
  • Bluthochdruck-Kater schreit nach dem Essen; Dehydriert und keine Infusion ohne Narkose möglich

    Bluthochdruck-Kater schreit nach dem Essen; Dehydriert und keine Infusion ohne Narkose möglich: Hallo. Mein Kater "Schnatz" erhält aufgrund Bluthochdruck seit einem Jahr täglich 1/2 Tablette Amodip. Seit kurzem heult oder schreit er direkt...
  • Katze nach Narkose und allergischer Reaktion schwach und trinkt nicht

    Katze nach Narkose und allergischer Reaktion schwach und trinkt nicht: Hallo liebe Tierfreunde, ich bin verzweifelt...unsere ganze Familie ist in Sorge. Wären wir in Deutschland, so würde ich beim Tierarzt sitzen...
  • Schäden von Narkose?

    Schäden von Narkose?: Hallo liebes Tierforum :) Ich hab eine Frage: Meine Katze ist unglaublich haarig. Ich weiß nicht ob ich sie beim Tierarzt unter Narkose stellen...
  • Schäden von Narkose? - Ähnliche Themen

  • Op oder nicht?

    Op oder nicht?: Hallo liebes forum, ich hoffe einer kann mir hier vielleicht erfahrungsberichte geben oder weiterhelfen. Zur Vorgeschichte: Letztes Jahr wurde...
  • Narkose Zwischenfall

    Narkose Zwischenfall: Hallo, Bei meiner Katze sollte am Freitag eine Zahn op durchgeführt werden. Beim einleiten der Narkose hab es allerdings Probleme, innerhalb von...
  • Bluthochdruck-Kater schreit nach dem Essen; Dehydriert und keine Infusion ohne Narkose möglich

    Bluthochdruck-Kater schreit nach dem Essen; Dehydriert und keine Infusion ohne Narkose möglich: Hallo. Mein Kater "Schnatz" erhält aufgrund Bluthochdruck seit einem Jahr täglich 1/2 Tablette Amodip. Seit kurzem heult oder schreit er direkt...
  • Katze nach Narkose und allergischer Reaktion schwach und trinkt nicht

    Katze nach Narkose und allergischer Reaktion schwach und trinkt nicht: Hallo liebe Tierfreunde, ich bin verzweifelt...unsere ganze Familie ist in Sorge. Wären wir in Deutschland, so würde ich beim Tierarzt sitzen...
  • Schäden von Narkose?

    Schäden von Narkose?: Hallo liebes Tierforum :) Ich hab eine Frage: Meine Katze ist unglaublich haarig. Ich weiß nicht ob ich sie beim Tierarzt unter Narkose stellen...