Was für ein Gebiss ?

Diskutiere Was für ein Gebiss ? im Pferde Ausbildung und Reiten Forum im Bereich Pferde Forum; Hey ihr lieben, Wir haben ein Familienpferd , seit einiger Zeit nimmt er den rechten Zügel auf der linken hat nicht als äusseren an, und ich...
Status
Es sind keine weiteren Antworten möglich.
Sahne

Sahne

Registriert seit
06.01.2008
Beiträge
202
Reaktionen
0
Hey ihr lieben,

Wir haben ein Familienpferd ,
seit einiger Zeit nimmt er den rechten Zügel auf der linken hat nicht als äusseren an,

und ich wollte
mal schaun ob er mit einem anderen Gebiss besser läuft ,
er hat zur zeit ein einfach gebrochenes nathe gebiss , mit dem hatte wir ihn vor 3 jahren auf gekauft und seither nix anderes ausprobiert .

wir haben an den seiten diese Gummiescheiben das es nicht durchzieht drin



ich wollte mal fragen mit welchen gebissen ihr denn reitet , und ob eher dickere oder eher schmalere gebisse

und welche art an gebissen

liebe grüße
 
11.07.2010
#1
A

Anzeige

Guest

Ich kann dir empfehlen, mal einen Blick in den Ratgeber von Susanne zu werfen. Vielleicht hilft dir das ja weiter?
I

IsaPacoTeddy

Registriert seit
28.06.2010
Beiträge
54
Reaktionen
0
Hallo,

also ich habe für "mein" Pony ein doppelt gebrochenes, ich und das Pferd sind zufrieden damit :angel:
 
Zwerghasi

Zwerghasi

Registriert seit
21.08.2007
Beiträge
2.126
Reaktionen
0
Ich hab auch ein doppelt gebrochenes. Ich denke, dass ist so Mitteldick ;)
 
*Daisy*

*Daisy*

Registriert seit
30.01.2009
Beiträge
2.361
Reaktionen
0
Hallo,

ich finde immer bevor man am Pferd rumexperimentiert und ein neues Gebiss nimmt sollte man nach der Ursache suchen.

Vielleicht stimmt etwas mit den Zähnen nicht, denn 3 Jahre lang ging ja alles gut und aus diesem Grund würde ich erstmal den gesundheutlichen Aspekt auschließen lassen.

lg
Anni
 
Sahne

Sahne

Registriert seit
06.01.2008
Beiträge
202
Reaktionen
0
Hallo,

ich finde immer bevor man am Pferd rumexperimentiert und ein neues Gebiss nimmt sollte man nach der Ursache suchen.

Vielleicht stimmt etwas mit den Zähnen nicht, denn 3 Jahre lang ging ja alles gut und aus diesem Grund würde ich erstmal den gesundheutlichen Aspekt auschließen lassen.

lg
Anni

^^ er war links schon immer anderst aber es wurde jetzt deutlich schlechter ....
, und deutlich " schlechter " als auf der rechten hand zur zeit wird es aber deutlich schlimmer ...

die zähne haben wir im märz gemacht , und den osteopathen hatten wir vor 5 monate auch da und er hatte gemeint also er würde so nichts finden.

deswegen wollt ich mal schaun wie er mit einem anderen gebiss läuft weil ja , und ich frag mich nur was ich ab dümmsten ausprobier ,



und wie lange muss ich denn da 1 gebiss drin lassen damit ich sagen kann ob gut o schlecht ?


grüßle
 
*Daisy*

*Daisy*

Registriert seit
30.01.2009
Beiträge
2.361
Reaktionen
0
^^ er war links schon immer anderst aber es wurde jetzt deutlich schlechter ....
, und deutlich " schlechter " als auf der rechten hand zur zeit wird es aber deutlich schlimmer ...
Ja aber das muss ja ein Grund haben, wenn es jetzt immer schlimmer wird, viell. eine 2. Meinung einholen.

Also wenn würde ich es einfach mal mit einer normal Wassertrense probieren und man sollte gleich eine besserung sehen.

deswegen wollt ich mal schaun wie er mit einem anderen gebiss läuft weil ja , und ich frag mich nur was ich ab dümmsten ausprobier ,
und wie lange muss ich denn da 1 gebiss drin lassen damit ich sagen kann ob gut o schlecht ?
Hä? Das versteh ich nicht!

lg
Anni
 
Zwerghasi

Zwerghasi

Registriert seit
21.08.2007
Beiträge
2.126
Reaktionen
0
Ich denke, wenn es durch ein anderes Gebiss besser wird, solltest du beim Reiten sofort eine Veränderung merken ;)
 
SoylentGreen

SoylentGreen

Registriert seit
24.03.2009
Beiträge
2.892
Reaktionen
9
Sahne, kannst du dich bitte ein bisschen mehr um Rechtschreibung, Grammatik, weniger Tippfehler und Satzzeichen bemühen ? Es ist wirklich schwierig zu verstehen, was du schreibst.

Mh... du könntest ein doppelt gebrochenes Gebiss versuchen.
Ich reite mit doppelt gebrochener Schenkeltrense und damit läuft mein Pferd sehr viel schöner als vorher.
Aber vielleicht wäre es sinnvoll mal einen Bereiter auf das Pferd zu lassen. Der könnte evtl. auch Probleme feststellen. Vielleicht liegt es auch an der Muskulatur, dass das Pferd sich auf der einen Hand nicht fallen lassen kann.
 
Sahne

Sahne

Registriert seit
06.01.2008
Beiträge
202
Reaktionen
0
Ich hab jetzt gestern mal ein KK Ultra von Sprenger reingeschnallt ,

haben bei uns im Stall sehr viele , damit lief er auch nicht sooo schlecht ich werd das Gebiss jetzt mal ein bisschen drin lassen ,

Den bis jetzt darf das Pferd dem es gehört eh nicht geritten werden da es zur zeit Lahmt .


Naja den Stallinternen bereiter will ich nicht auf mein Pferd lassen und von auswerts darf keiner kommen ,

deswegen werden wir es so hinbekommen , werd ihn jetzt auch wieder mehr reiten , mal schaun ob das dann noch was bringt -

ich werd euch mal Berichten wie er dann weiter mit demm KK läuft - oder ob wir nochmal wechseln

Lg
 
B

Blechliesl

Registriert seit
11.07.2010
Beiträge
26
Reaktionen
0
Du darfst auf dein Pferd nicht reiten lassen wen du willst? :roll: Es ist dein Pferd! Und da solltest du auch den Bereiter DEINES Vertrauens drauf lassen dürfen.
 
Zwerghasi

Zwerghasi

Registriert seit
21.08.2007
Beiträge
2.126
Reaktionen
0
Hallo,
Wenn du da so eingeschränkt wirst, würde ich in Erwägung ziehen, den Stall zu wechseln!
 
SoylentGreen

SoylentGreen

Registriert seit
24.03.2009
Beiträge
2.892
Reaktionen
9
Auswärts wär natürlich teurer. Aber es würde eigentlich schon reichen, wenn sich jemand draufsetzt, der von Pferdeausbildung und höherem Niveau Ahnung hat. Ich weiß nicht, wie weit du dich auskennst, aber es ist immer gut eine Meinung von einem Außenstehenden zu haben.

Das Gebiss sieht so weit ganz gut aus. Vielleicht gefällt es deinem Pferd nach einiger Zeit ja. Es dauert auch immer ein bisschen, bis sich das Pferd auf so ein Gebiss richtig einlässt.
 
M

Machtnix

Registriert seit
11.05.2008
Beiträge
1.124
Reaktionen
7
Das Ausprobieren eines neuen Gebisses dauert manchmal - je nach Pferd.
Es gibt Pferde, bei denen man sofort merkt, was los ist, da reichen 10 Min. Reiten. Allerdings gibt es auch Pferde, die sich mit Gebisswechseln schwer tun und auf neuen Gebissen entweder grundsätzlich total klasse oder grundsätzlich grottig laufen.
Selbst wenn das Pferd mit einem anderen Gebiss anscheinend besser läuft, würde ich für die 'Ausprobierzeit' ca. 14 Tage einplanen. Innerhalb dieser Zeit reitet man das Pferd in unterschiedlichen Situationen und Lektionen.
Nach dieser Zeit kann man sicher sagen, ob sich das Pferd wirklich verbessert, es locker und weich im Maul bleibt oder fester wird, ob es das Gebiss wirklich annimmt oder ob es versucht auszuweichen und andere Lösungen finden möchte.
 
Status
Es sind keine weiteren Antworten möglich.
Thema:

Was für ein Gebiss ?

Was für ein Gebiss ? - Ähnliche Themen

  • Reiten für Erwachsene mit Skoliose und Gleitwirbel

    Reiten für Erwachsene mit Skoliose und Gleitwirbel: Ach mensch, mir geht das Reiten so ab... Ich habe vor ein paar Jahren wieder einigermassen angefangen, Bahnstunden im Schritt Trab und Gallopp...
  • Tips fürs Longieren

    Tips fürs Longieren: Hi, ich versuche derzeit mein Pflegepony zu longieren. Ich weiß nicht ob er zuvor schon mal longiert worden ist. Grundsätzlich stellt das ja kein...
  • zu schwer fürs Pferd?

    zu schwer fürs Pferd?: Hallo, ich bin 53 Jahre alt und würde mit meinem etwas schweren Körper( 95kg) gerne das Reiten anfangen. Ich hatte bis jetzt 2 Reitstunden, aber...
  • Bereit für die Ausbildung eines PRE's ?

    Bereit für die Ausbildung eines PRE's ?: Hallo, Ich brauch den Rat von Leuten die sowas schonmal gemacht haben. Also, ich bin noch nicht erwachsen (möchte mein genaues Alter nicht...
  • Tier-Sitter gesucht - Portugal - Quinta - 1 Muli, 5 Hunde, 3 Katzen - langfristig für 2016

    Tier-Sitter gesucht - Portugal - Quinta - 1 Muli, 5 Hunde, 3 Katzen - langfristig für 2016: Hallo, Wir (mein Frau und Ich) suchen für unsere Quinta in Portugal eine(n) Tier- und Naturliebhaber/in. Wir sind ursprünglich aus Süddeutschland...
  • Ähnliche Themen
  • Reiten für Erwachsene mit Skoliose und Gleitwirbel

    Reiten für Erwachsene mit Skoliose und Gleitwirbel: Ach mensch, mir geht das Reiten so ab... Ich habe vor ein paar Jahren wieder einigermassen angefangen, Bahnstunden im Schritt Trab und Gallopp...
  • Tips fürs Longieren

    Tips fürs Longieren: Hi, ich versuche derzeit mein Pflegepony zu longieren. Ich weiß nicht ob er zuvor schon mal longiert worden ist. Grundsätzlich stellt das ja kein...
  • zu schwer fürs Pferd?

    zu schwer fürs Pferd?: Hallo, ich bin 53 Jahre alt und würde mit meinem etwas schweren Körper( 95kg) gerne das Reiten anfangen. Ich hatte bis jetzt 2 Reitstunden, aber...
  • Bereit für die Ausbildung eines PRE's ?

    Bereit für die Ausbildung eines PRE's ?: Hallo, Ich brauch den Rat von Leuten die sowas schonmal gemacht haben. Also, ich bin noch nicht erwachsen (möchte mein genaues Alter nicht...
  • Tier-Sitter gesucht - Portugal - Quinta - 1 Muli, 5 Hunde, 3 Katzen - langfristig für 2016

    Tier-Sitter gesucht - Portugal - Quinta - 1 Muli, 5 Hunde, 3 Katzen - langfristig für 2016: Hallo, Wir (mein Frau und Ich) suchen für unsere Quinta in Portugal eine(n) Tier- und Naturliebhaber/in. Wir sind ursprünglich aus Süddeutschland...