Zähmungstipps

Diskutiere Zähmungstipps im Meerschweinchen Haltung Forum im Bereich Meerschweinchen Forum; Hallo ! Ich wollte mir wieder ein paar Fellnasen zulegen und habe einige Fragen zum Thema Zähmung. Vor 8 Jahren wurde mir ein Meerschweinchen...
K

kitty2510

Registriert seit
12.07.2010
Beiträge
2
Reaktionen
0
Hallo !
Ich wollte mir wieder ein paar Fellnasen zulegen und habe einige Fragen zum Thema Zähmung.
Vor 8 Jahren wurde mir ein Meerschweinchen geschenckt. Ich hatte damals keinerlei Erfahrung mit den Tieren und habe mich 2 Monate mit ihr intensiv Beschäftigt. Nach vielen Wochen hatte ich einige Bücher über die Schweinchen gelesen und mein
erster Gedanke war, ich brauche dringend einen Begleiter für meine Kleine. Allerdings wurde das zweite Schweinchen trotz der vielen Beschäftigung nciht so zahm wie mein erstes.
Lag es daran, dass ihr Charackter eher zurückhaltend war?
Oder weil ich vorher ganz alleine und in Ruhe auf mein erstes Schwein eingehen konnte?

Ich sehe auf vielen Internet Seiten das Meerschweinchen keine 'Kuscheltiere' sind.
Mein erstes Schwein hingegen kam immer auf meinen Schoß gekletert hatt sich streicheln lassen, ist auf mir herumgeturnt, hatt auf meinen Schoß geschlafen, gegessen, einfach alles gemacht. Sie war besonde3rs am Bauch kitzelig und fing ganz wild an zuquiecken und ist immer herumgehüpft und kam gleich wieder schnell zurückn zu mir gelaufen.
Mit dem zweiten Schwein dagegen hatte ich eher weniger Glück.

Nun ist meine letzte Frage, damit ich wieder ein so zahmes Schweinchen kriege, soll ich mir ein Schwein holen mich mit ihm 2 Wochen lang beschäftigen und dann das zweite holen oder direkt zwei?

Liebe Grüße Nina
 
12.07.2010
#1
A

Anzeige

Guest

Schau mal hier: Zähmungstipps . Dort wird jeder fündig!
Gwenyfer

Gwenyfer

Registriert seit
06.02.2009
Beiträge
2.058
Reaktionen
0
Huhu Nina,

erstmal herzlich Willkommen!

Man sollte kein Schweinchen lange alleine lassen, also wenn dann bitte direkt zwei auf einmal. Was nimmst du denn, zwei Männchen, zwei Weibchen, oder einen Kastrat und ein Weibchen?
Von Zoohandlungen rate ich ab, 1. sind sie meistens krank dort, haben Milben und sowas und 2. sind die Weibchen meist schwanger bzw dir wird zb zwei Weibchen verkauft, in Wahrheit ist ein Weibchen und ein Männchen.

Meine Schweine sind zb Nottiere, die ein neues Zuhause suchten :)
Kleiner Tipp, am besten vertragen sich zwei oder mehr Weibchen mit einem Kastraten, der Ksatrat bringt Ruhe in die Runde, damit die Weiber nicht zicken und zwei Männchen können sich auch gut verstehen, wenn sie genug Platz haben.

Das andere ist, wie magst du sie halten? Käfige sind eigentlich zu klein für zwei Tiere, magst du was eigenes bauen?

Wegen deiner eigentlichen Frage, Meerschweinchen sind Fluchttiere, wenn du mal zahme hattest, die gerne schmusen, hast du eine große Ausnahme gehabt (hatte ich auch schon) denn richtig zahm bekommen geht höchstens über Bestechung zb Gurken, Chiccoree und andere gemüsige Leckerchen. Ich habe derzeit zwei Schweine die sich gerne streicheln lassen, wenn ich zum Eigenbau komme und das auch genießen, das andere ist total schüchtern und flitzt immer weg, die lasse ich dann natürlich in Ruhe, aber beim rausholen ist nur Homer, mein Kastrat ruhig und mag es, wobei er auch gerne mit seinen Artgenossinen schmust, was auch nicht sooo normal ist, ich schiebe das mal auf seine Blindheit, wie auch immer, Schweine sollte man nie dazu zwingen gestreichelt zu werden und wenn sie es freiwillig machen, freu dich!

Liebe Grüße,

Nicole
 
Spira

Spira

Registriert seit
15.02.2008
Beiträge
423
Reaktionen
0
ähm Oô

hol dir bitte gleich zwei Tiere!!!! - oder besser 3-4 (1 Kastrat und Weibchen)
Zähmen kannst du deine Meerschweinchen nie. Wenn du Tiere zum zähmen willst dann hol dir Ratten, die werden zahm. :)

Ich behaupte mal das es immer auf den Charakter des Tieres ankommt.
z.B meine Iffi ist sehr zutraulich, wenn ich sie beim TÜV draußen habe schnuffelt sie alles ab und geht gerne mal eine Runde spazieren, mit ihr dann die anderen 8 xD, weil sie sich eben traut.
Jamin ist das genaue Gegenteil, er versteinert, wenn ich nur zum füttern ans Gehege komme, es hat sich mit ihm zwar gebessert, aber seit 2 Jahren, so lange habe ich ihn nun schon, beschäftige ich mich mit ihm, sein Bruder ist zutraulich geworden, er wird es nie werden.

Ja, Meerschweinchen sind keine Kuscheltiere, sie mögen es nicht auf dem Schoss zu sitzen und gekrault zu werden, das zeigen sie in dem sie ruhig sitzen bleiben (versteinern, bzw Schreckstarre) oder immer wieder den Kopf hoch reißen um deine Hand wegzusschubsen.
Viel besser ist es sie einfach nur zu beobachten, wenn sie in ihrem Gehege rumturnen oder im Freilauf.

Welche Geschlechter willst du denn? Wie groß soll das Gehege werden? Und von wo holst du sie dir?
 
K

kitty2510

Registriert seit
12.07.2010
Beiträge
2
Reaktionen
0
Danke für deine Ausführliche Antwort!
Ich würde gerne wieder zwei Weibchen nehmen.
In unseren Tierheim in der Nähe sind momentan auch kleine abzugeben.
Mit Zoohandlungen habe ich schon öfters schlechte Erfahrungen gemacht, da mein zweites Meerschweinchen die US Teddy Dame Sally schwanger war, und das auch noch von ihrem eigenen Bruder. Wir hatten aber Glück und die kleinen waren top fit und gesund und wir konnten ihnen ein neues Zuhause suchen.
Ich denke mal dann nehme ich dann direkt die zwei Weibchen.
Ich habe im Internet gesehen das man den Schweinchen auch kleinere Tricks beibringen kann, ist das wirklich möglich?
Meine Schweinchen konnten nur auf ihren Namen hören mehr wollten sie nciht lernen.

Und zu der Frage mit dem Käfig. Ich hatte vor ihnen einen großen Käfig zukaufen und daran einen kleinen Auslauf zu montieren. Da ich selber oder meine Eltern viel Zuhause sind können die Schweinchen auch im Haus ihren Auslauf haben.
Da wir auch über einen großen Gafrten verfügen, wäre es im Sommer kein Problem ihnen einen Schattigen platz mit einem großen Gehege zu bauen.

Liebe Grüße Nina
 
Gwenyfer

Gwenyfer

Registriert seit
06.02.2009
Beiträge
2.058
Reaktionen
0
Wie gesagt, die Käfige alleine sind zu klein, wenn sie permanent noch einen Auslauf nutzen können (und nicht dann und wann) kann es groß genug sein. Man rechnet pro Weibchen und Kastraten 0,5 qm und pro Böckchen 1qm.

Von zwei Weibchen rate ich dir leider auch ab, die zicken gerne mal, selbst wenn es Geschwister sind. Nimm dann lieber einen Kastraten und ein Weibchen, oder wenn der Platz reicht (dann 1,5qm) einen Kastraten und deine zwei Weibchen, das wäre optimal und ein Schwein mehr oder weniger, kostet nicht so viel mehr im Alltag und macht kaum mehr Dreck.
Wie groß wäre denn der Auslauf? Rechnest du das bitte ordentlich aus? Den Käfig brauchst du dann kaum dazu rechnen, weil es eher um die Rennstrecke geht, die die Tiere brauchen.

Die Tricks können sie wirklich lernen, also bei Namen rufen kommen (macht Homer und Schoko auch) und Männchen machen, irgendwo hier las ich von einem das sich im Kreis dreht, wenn mans sagt :)
Funktioniert eigentlich wie beim Clicker Training, sagt dir das was? Sonst google mal danach, dazu gibts tausende Webseiten!

Liebe Grüße,

Nicole
---
EDIT (automatische Beitragszusammenführung):

Habs ganz vergessen!

Toll das du welche aus dem Tierheim holst!
 
Zuletzt bearbeitet:
E

Emblazoned

Guest
Trotzdem sollte man aber nicht enttäuscht sein wenn die Meeris nicht so zahm werden oder die Tricks nicht lernen. Jedes ist da anders.

Und wie schon gesagt wurde - erst eins alleine damit es zahm wird wäre gemein (und ziemlich egoistisch ;)) darum gleich zwei oder mehr, aber das machst du ja.

LG
 
S

SusanneC

Registriert seit
07.09.2009
Beiträge
15.432
Reaktionen
0
Hallo!

Also zwei Weibchen würde ich eher abraten. Die sind einfach nicht dafür geschaffen in weibchengruppen zu leben, deswegen gibt es da oft Streitereien, und die tiere sind weitaus weniger glücklich.

ich finde es sehr viel besser weibchen mit einem kastrierten Bock zusammen zu halten, und es ist auch schöner für die tiere, wenn sie nicht nur zu zweit sind.

am schönsten sind gehege, wo man sich selber mit rein setzen kann - dann kommen sie von ganz alleine zu einem und gucken, ob man was leckeres für sie hat. natürlich gibt es immer ängstlichere und mutigere Schweinchen, es hat eben jedes seinen Charakter, aber gerade in tierheimen hat man ja alle Zeit der welt sich die richtigen auszusuchen.

nur eben nciht zum kuscheln zwingen, also nicht einfangen, sondern ihnen die Möglichkeit geben, von alleine zu kommen und zu gehen, auch das spricht für lieber ein paar mehr Schweinchen, da sind dann sicher welche dabei, die gerade lust auf kontakt haben während andere eben mal nicht mögen.

kunststücke können sie lernen, manche sind sehr gelehrig andere weniger. aber für besonders leckere Sachen klappt das schon.

Hier habe ich noch eine Seite für dich:

http://www.meerschwein-info.de/meerschweinchenanfänger/
 
S

Simpat

Moderator
Registriert seit
06.03.2010
Beiträge
10.003
Reaktionen
125
Meerschweinchen sind wirklich keine Kuscheltiere, sie lassen viel mit sich machen, aber mehr aus Angst als aus Zuneigung.

Wenn man Meerschweinchen die Wahl lässt, dann will 99% der Tiere keine Streicheleinheiten, deines war schon was ganz besonderes, falls es das wirklich genossen hat, wie du schreibst. Aber wenn du dass noch einmal willst, dann nimm dir ein anderes Haustier.

Meerschweinchen kuscheln auch nicht miteinandere, meistens liegen sie auch wenn sie sich sehr mögen immer mit einem gewissen Mindestabstand zueinander.

Wenn man sie hochhebt und rausnimmt verfallen die meisten in eine Art Schreckstarre, sie wehren sich nicht und lassen viel geduldig über sich ergehen, dass hat nichts damit zu tun, dass es ihnen gefällt. Es ist ein instinktives Verhalten, wenn es keine Möglichkeit zur Flucht gibt, dann nichts tun, was die Aufmerksamkeit des Feindes auf mich lenkt.

Wenn sie mit dem Kopf gegen deine Hand stupsen, ist das keine Aufforderung zum Weiterstreicheln, sondern eine Drohgebärde und soll einen auf Distanz halten.

Du wirst ja entweder arbeiten oder noch zur Schule gehen und außer dem Meerschweinchen noch andere Dinge im Kopf haben. Auch wenn du dich täglich 2-3 Stunden mit ihm beschäftigst, Meerschweinchen schlafen nachts auch nicht durch, es wäre doch über 20 Stunden allein, dass ist keine Option, auch wenn du dich noch soviel mit ihm beschäftigst, kannst du niemals den Artgenossen ersetzen. Vorallem haben Meerschweinchen über den Tag und die Nacht verteilt, immer nur kurze Aktivphasen wo sie im Käfig unterwegs sind, etwas rumlaufen, auch mal spielen, hauptsächlich aber fressen, man sollte also auch sich immer nur kurz mit ihnen beschäftigen, damit wir sie nicht überfordern. Wenn dein Meerli auf dem Schoß eingeschlafen ist, dann eher weil es überfordert und total erschöpft war, aber nicht weil es sich gar so wohlgefühlt hat. Meerschweinchen sind Rudeltiere, sie fühlen sich je größer die Gruppe um so wohler. Auch wenn sie nicht kuscheln, brauchen sie Artgenossen als Sozialpartner, zur Kommunikation und die Gruppe gibt ihnen ein Gefühl von Sicherheit.

Meerschweinchen haben ein umfangreiches Sozialverhalten, jedes hat seinen eigenen Charakter, sie sind äußerst interessant zu beobachten, aber nicht als Schoßtiere geeignet. Du kannst ihnen aber ein paar Sachen beibringen und sie aus der Hand füttern, nur bitte nicht mit ihnen rumschmusen, dass entspricht absolut nicht ihrer Natur.

Bitte nimm lieber ein kastriertes Böckchen und mindestens ein am besten aber mehrere Weibchen dazu. Dann zicken die Weibchen nicht miteinander rum und bekommen seltener Eierstockzysten in der Haltung mit Bock. Es ist auch die natürlichste Haltung, weil sie in der Natur auch Gruppen bilden, ein Bock mit mehreren Weibchen.

Bitte lies dir auch diesen Thread einmal durch:

https://www.tierforum.de/t103047-meerschweinchen-kauf.html
 
Zuletzt bearbeitet:
Thema:

Zähmungstipps