Spinnenkauf...

Diskutiere Spinnenkauf... im Vogelspinnen Forum Forum im Bereich Spinnen Forum; hi, wir haben uns vor kurzem 2 vogelspinnen gekauft ( rosea und eine schwarze riesen vogelspinne). jetzt wurde uns gesagt, dass sie meldepflichtig...
mickey3899

mickey3899

Registriert seit
15.01.2010
Beiträge
422
Reaktionen
0
hi,
wir haben uns vor kurzem 2 vogelspinnen gekauft ( rosea und eine schwarze riesen vogelspinne). jetzt wurde uns gesagt, dass sie meldepflichtig sind, worahfhin
ich mich im internet versucht habe kundig zu machen, jedoch steht überall etwas anderes. kann mir jemand weiterhelfen?

außerdem habe ich noch eine weitere frage: meine spinnen sind relativ launisch, so kam es auch schon vor, dass sie mich beim wasserwechseln etc. berdroht haben... was sollte man tun, falls es doch einmal zu einem biss kommt? wir sind beide keine allergiker, sollte trotzdem ein arzt aufgesucht werden bzw. wie dringend ist es?

danke schonmal
 
13.07.2010
#1
A

Anzeige

Guest

Schau mal hier: Spinnenkauf... . Dort wird jeder fündig!
Bonjur1

Bonjur1

Registriert seit
08.11.2009
Beiträge
62
Reaktionen
0
Ob du deine Spinne anmelden musst oder nicht hängt vom jeweiligen Bundesland ab, falls du in Deutschland wohnst. Normalerweise kannst du bei der für den Naturschutz zuständigen Behörde eine Liste bekommen auf der die meldepflichtigen Tiere aufgelistet sind. Dabei wäre der lateinische Name sehr hilfreich, ich glaube nicht dass du dort mit "schwarzer riesen vogelspinne" weiterkommst.

Beim Falle eines Bisses einen Arzt kontaktieren, da es zu einem Schock kommen kann auch ohne Allergie oder anderem. Es ist ebenfalls hilfreich hier deine Spinne zu suchen und den jeweiligen Text auszudrucken: http://www.toxinfo.org/frameset.php?class=2&hauptframe=/tier/index.html
 
mickey3899

mickey3899

Registriert seit
15.01.2010
Beiträge
422
Reaktionen
0
hi, also ich komme aus sachsen... hat diese naturschutz behörde eine genaue bezeichnung? oder unter was muss ich hier suchen?

ich habe aus erfahrungsberichten, dass die rosea weniger giftig ist, also es nicht notwendig ist zum arzt zu fahren... du denkst ich sollte vorsichtshalber trotzdem gehen!?
 
ModeCat

ModeCat

Registriert seit
06.11.2008
Beiträge
2.684
Reaktionen
0
Eine G. Rosea ist nicht Meldepflichtig.
Aber bitte mal den Lat. Namen deiner "Schwarzen Riesenspinne" nennen.
G. grossa? Es würden zig bez. für den Namen geben.
Bitte sag nicht das sie dir auch unter dem Namen verkauft wurde?! :roll:

Klingt mir nämlich stark nach Zoohandlung :eusa_think:

Normalerweise droht auch eien Rosea nicht, aber kann von Charakter zu Charakter verschieden sein. Bei Bedrohung/Drohstellung musst du aber schon sauber im Terra hantieren. :eek:
Mir persönlich ist das noch nicht aufgefallen, nicht mal bei Pötzis.
Einen Arzt sollte man immer bei einem Biss aufsuchen.
 
mickey3899

mickey3899

Registriert seit
15.01.2010
Beiträge
422
Reaktionen
0
hi,
es ist eine Chilobrachys dyscolus... wir haben sie privat geholt, mir ist nur der name noch eingefallen (habe grad im internet gesucht)... gesagt hat mir der besitzer jedoch beide.

was heißt drohen, an sich im terra rumhantieren geht schon, nur sobald es ans wasserwechseln bzw einsprühen etc (nur bei wasser reagiert sie völlig aggressiv). kann das bestimmte hintergründe haben oder ist das normal?
ansonsten bin ich mir etwas unsicher bei ihr, sie kommt zumindest an, sobald ich im terra etwas mache - was bedeutet das? also mit den 2 vorderbeinen tastet sie permanent aber vor ihren zähnen habe ich doch argen respekt... was soll ich machen? abwarten, was sie macht oder lieber hand rausziehen?
 
ModeCat

ModeCat

Registriert seit
06.11.2008
Beiträge
2.684
Reaktionen
0
Beim Sprühen nie in die Richtung des Tieres sprühen. Aberich denke mal das weisst du ^,^.

Klar ist das iregendwo schon beim wasserwechsel.
Da eine Spinne ja Blind ist und nur hell/dunkel unterscheiden kann sind sie natürlich sehr feinfühlig für Bewegungen auf dem Bodensubstrat oder Windhauch.
Deshalb hab ich meine Wassernäpfe gleich an der Tür.
Ich nehme mir das eine grosse Heuchreckenpinzette zur hilfe, hebe den Napf an und ziehe ihn dann durch den schmalen Türspalt.
Bei meiner E. spec. red aber kann ich auch mit völlig offener Tür hantieren. Das Tier ist die Ruhe selbst und total lieb. Der macht es auch nichts aus wenn ich ihr Kokoshaus mal hochluge um zu gucken ob alles passt.

Wie gestern z.b. hat sich die Damen scheinbar die letzen Tage gehäutet & konnte sogar mit der Hand die Excuvie entnhehmen - aber auch nur bei ihr ^^
 
mickey3899

mickey3899

Registriert seit
15.01.2010
Beiträge
422
Reaktionen
0
hi, ja sicher... aber ein bissl kriegt sie halt hin und wieder ab. sie hat so ein talent permanent dazwischen zu rennen, egal, was ich mache...
also ich habe letztens mit einem arbeitshandschuh hantiert und sie kam auch, hatte meine hand ausnahmsweise drinen gelassen und sie hat nur getastet... es besteht also für meine hand auch ohne handschuh nur eine geringe gefahr oder?

wir haben gestern auch die andere zu uns geholt... sie ist so aggressiv, wie sie aussieht... hast du noch ein paar allgemeine tipps, wie ich mit ihr umzugehen habe? (bezeichnung steht oben)

ach bei der rosea haben wir zur zeit auch noch das problem, dass das terrarium von oben geöffnet wird, also mit pinzette wird da nicht viel... wir wollen sie in ein paar wochen noch in ein anderes setzen...

ach und wegen dem spinnenkauf, wir haben eine art vertrag zwecks gesundheit der tiere etc. aufgesetzt, das reicht doch aus, falls mal irgend nen behördenmensch kommt oder?
---
EDIT (automatische Beitragszusammenführung):

das sind nebenbei unsere beiden süßen...
 

Anhänge

Zuletzt bearbeitet:
ModeCat

ModeCat

Registriert seit
06.11.2008
Beiträge
2.684
Reaktionen
0
Das Linke Terra sieht aber sehr schmal aus :eek:.
Eher nach Baumbewohner-Terrarium - zudem viel zu wenig Bodensubrat.
Chilobrachys dyscolus ist eine Röhrenbewohnerin.
Vielleicht guckst du dir diese Beschreibung mal an:
http://www.arachnophilia.de/de/art/213

Die Rosea braucht einen Unterschlupf. Korkröhre etc. Auch hier darfst du gerne anteilhaft auf einer Seite das Bodensubstrat höher gestalten. Roseas schaufeln auch ganz gern rum.
Sorry, bin grad voll schokiert von den Terrarien.
Hast du dich vorher nicht informiert über die Arten??

Meine Erfahrung ist schon relativ lang, aber in der Zeit hatte ich bis auf eine Ausnahme nie Probleme damit einen Wassernapf auszutauschen und/oder Frischwasser zu geben.
Sie ziehen sich ja zurück im meisten Fall.
Bei dir können sie das nicht, also wundert mich das Ehrlich gesagt jetzt weniger das sie sofort in die Offensive gehen, da sie sich nirgends zurückziehen können.

Nimm dir die vorgeschlagene Seite mal zu herzen und lies dich durch deine beiden Arten durch.
Ich will dich nicht zusammenscheissen oder sowas, nur helfen. Und das sind die ersten sehr wichtigen Anstösse dazu.
Es gibtr spezielle Terrarien für Unterirdisch lebene Arten.
Haplopelma Tanks nennt man sie auch.

Alles gute.
 
mickey3899

mickey3899

Registriert seit
15.01.2010
Beiträge
422
Reaktionen
0
hi,
ich stimme dir da zu.... die terrarien haben wir mit den spinnen zusammen gekauft... weswegen ich bereits meinte, dass sie umgesetzt werden, mein freund zieht nur grad um, deswegen werden sie die schätzungsweise eine woche noch drinen bleiben müssen... danach haben wir uns 2 ausgeguckt, die auch schon fast beziehbar sind... ) müssen die jetzigen bewohner noch umquartieren...

bei der rosea ist ein unterschlupf hinter der wasserschale, ist nur sehr schlecht auf dem bild zu erkennen...

ich muss noch erwähnen, dass wir die terrarien bzw die tiere bei einem züchter gekauft haben... also alles ein wenig komisch, aber danke, dass du mich in meiner ansicht festigst. ;)

gibt es sonst noch etwas zu beachten?
 
ModeCat

ModeCat

Registriert seit
06.11.2008
Beiträge
2.684
Reaktionen
0
Wow, mich persönlich würde nur der "Züchter" Namentlich Interessieren. Also der richtige Name (PN Natürlich), da mich das persönlich Interessiert ob er in der weissen Liste eingetragen ist.

Wenn sie noch umziehen ist es ok.
Ansonsten was zu beachten ist findest du in der Artenbeschreibung. wenn direkte Fragen sind kannst du dich gerne an mich wenden. :cool:
 
mickey3899

mickey3899

Registriert seit
15.01.2010
Beiträge
422
Reaktionen
0
ja, die terrarien sind auch weitaus größer... wie gesagt, ich will meinen freund noch schnell umziehen lassen... ein paar tage mehr wird ihnen ja nicht schaden oder? sie sind etwa 6 monate alt und leben von anfang an da drinen.
ach zum bodenmaterial, wir haben eine art waldboden für unsere schlangen, kann ich den auch für die spinnen verwenden? oder brauchen die was spezielles? (sandiges etc?)
 
Lubaya

Lubaya

Registriert seit
12.03.2008
Beiträge
2.687
Reaktionen
0
Am Besten ist Blumenerde oder Waldboden. Da dort die Spinnen auch gut graben können. Was ja die Rosea mitunter sehr gerne tut.
 
Thema:

Spinnenkauf...