Mäusebock zu den Weibchen?

Diskutiere Mäusebock zu den Weibchen? im Farbmäuse Vergesellschaftung Forum im Bereich Farbmäuse Forum; Nachdem meine Mäuschen alle nicht mehr lebten, habe ich heute drei neue Farbmäuse angeschafft. Weibchen sollten es sein. In der Zoohandlung kann...
Status
Es sind keine weiteren Antworten möglich.
timava

timava

Registriert seit
02.10.2006
Beiträge
10
Reaktionen
0
Nachdem meine Mäuschen alle nicht mehr lebten, habe ich heute drei neue Farbmäuse angeschafft. Weibchen sollten es sein. In der Zoohandlung kann man beim Kauf nicht wirklich alles sehen...Zu hause überprüfte ich
den Gesundheitszustand und stellte fest, dass eins wahrscheinlich ein Böckchen ist, fuhr zur Tierärztin und die bestätigte es.
Lasse ich mich so einfach auf Vermehrung ein? Oder doch wieder zwei Käfige und das Männchen extra setzen? Das kann aber auch nicht alleine leben... Ich hatte schon einmal Glück, dass sich zwei Böcke vertragen haben, aber in einer zweiten Zoohandlung wurde ich davor gewarnt, weil ich mich erkundigte, ob es günstig wäre, ein zweites Männchen dazu zu kaufen.
Was würdet ihr mir in der Hinsicht raten? Wer hat Erfahrung mit der Vermehrung von Mäusen?
Lieben Gruß von Timava
 
02.10.2006
#1
A

Anzeige

Guest

Ich kann dir empfehlen, mal einen Blick in den Ratgeber von Alexandra zu werfen. Vielleicht hilft dir das ja weiter.
Kurai

Kurai

Registriert seit
09.09.2006
Beiträge
24
Reaktionen
0
Hey! ^-^
Also ... Kastrieren wäre eine Möglichkeit, kostet zwar und ist nicht ganz ungefährlich, aber danach kannst du das Männchen dann wieder zu den weibl. Mausis setzen...
 
coconut

coconut

Registriert seit
06.06.2006
Beiträge
297
Reaktionen
0
NEIN, NEIN und nochmals NEIN...

keine Vermehrungen mit irgendwelchen Zooladenmäusen!
dieses Thema hatten wir schon oft genug...

das ist unkontrollierte Vermehrung und keiner weiß, was in den Zooladenmäusen steckt...

tu das den kleinen Mäusen bitte nicht an...


Wegen deinem Bock:
  • du könntest ihn kastrieren lassen (beim TA erkundigen)
  • du könntest ein zweites Männchen dazuholen (kann aber zum Problem werden)
  • Du könntest ihn wieder abgeben und dafür ein Weibchen nehmen
  • oder vielleicht ein Vielzitzenmäuschen dazusetzen???
Was allerdings auch sein kann, dass deine Weibchen bereits schwanger sind...
geht schneller als man glaubt...auf jeden Fall würde ich den Bock mal so schnell als möglich aus dem Mädels Käfig raus und dann mal überlegen was weiter mit ihm passiert...

Ich hoffe, ich konnte dir ein wenig weiterhelfen...

liebe grüße
 
dogsoul88

dogsoul88

Registriert seit
27.07.2005
Beiträge
1.632
Reaktionen
0
Hallo Timava...

Ich kann meinen Vorrednern absolut zustimmen, da wirklich sehr viel schief gehen kann bei unkontrollierter Vermehrung. Grade bei Tieren aus der Zoohandlung lassen sich die genetischen Anlagen nur sehr schlecht verfolgen, da die Tiere meist keinen Stammbaum besitzen. Diese Unwissenheit über die Gene der einzelnen Tiere kann bei falscher Verpaarung Missbildung, Fehlausbildung der inneren Organe und somit eine verkürzte Lebensdauer zur Folge haben, im schlimmsten Fall kommen die Tiere tot auf die Welt.
Auch für die Mutter kann bei Unwissenheit die Schwangerschaft und die Geburt gefährlich werden. Es kann zu Schwangerschaftstoxikosen kommen und bei Stress kann die Mutter ihr Jungen auffressen, ebenso bei Eiweißmangel.

Wenn du den Bock dauerhaft unkastriert bei den Weibchen hast musst du auch bedenken, dass Mäuse alle 3 - 6 Tage hitzig werden und somit auch direkt nach der Geburt wieder gedeckt werden können. Erstmal steigt die Vermehrungsrate dadurch sehr schnell und gerät außer Kontrolle, sprich irgendwann hast du keine Möglichkeit mehr die Tiere alle unterzubringen, da pro Wurf bis zu 14 Junge auf die Welt kommen können.
Zum anderen sin andauerende Schwangerschaften für Mäuse auch sehr anstrengend, da sie nach einer Schwangerschaft erstmal ausgelaugt ist und Ruhe braucht. Ist dies nicht gewährt kann es zu einer verkürzten Lebensdauer kommen.

Ich hoffe du überlegst es dir gut, ob du deinen Mäuschen das antuen willst und auch, dass du daran denkst, wie vielen Mäuschen aus dem Tierheim du durch die Vermehrung deiner Mäuse die Chance auf ein schönes Zuhause verwehrst!

LG
Linda
 
Wildkaetzchen

Wildkaetzchen

Registriert seit
26.05.2005
Beiträge
15.248
Reaktionen
0
Ich kann mich meinen beiden Vorrednern nur anschließen, lass das wirklich sein, mit diesen Tieren, sie sind für eine Vermehrung wirklich nicht geeignet und auch sonst, das weisst du ja auch, gibt es unzählige Tiere die ein neues Zuhause suchen. Warum hast du sie eigentlich aus der Zoohandlung geholt?
 
timava

timava

Registriert seit
02.10.2006
Beiträge
10
Reaktionen
0
ich bedanke mich bei allen, die mir geschrieben haben. das waren sehr nützliche hinweise, nach denen ich mich richten werde. nur zu der frage, warum ich sie aus dem zooladen geholt habe...in der gesamten stadt habe ich keinen züchter gefunden, wo ich die mäuse hätte herholen können, da wusste selbst die tierärztin niemanden. ich bin nicht mobil, könnte also nicht von sonstwoher die tiere transportieren, weil jemand riet, mich hier im forum umzuhören, ob in der nähe jemand welche abzugeben hat. das ist alles nicht ganz so einfach. bin auch erst durch diese notlage auf die foren gestoßen.
lieben gruß
 
Wildkaetzchen

Wildkaetzchen

Registriert seit
26.05.2005
Beiträge
15.248
Reaktionen
0
Und Tierheim?
 
Vera :-)

Vera :-)

Registriert seit
30.09.2006
Beiträge
79
Reaktionen
0
Auf keinen Fall

ich würde das böckchen auf keinen fall mit den weibchen zusammensetzen, das würde nur ungewollten nachwuchs geben:|
und ich sprech wirklich aus erfahrung meiner farbmaushaltung.

ich würd mal gucken was das männchen für ein typ ist.ist es sehr aktiv oder eher scheu?sonst musst du es nämlich notfalls alleine halten.ich halte auch zwei männchen alleine, weil das eine das andere immer angreift.deswegen setzt ich sie immer im auslauf auf neutralem boden zusammen.wenn du noch ein böckchen hast, würde ich gucken, ob du es noch mit einem anderen jungen männchen zusammenhalten kannst.wenn nicht, musst du es entweder alleine halten oder in erfahrene hände abgeben:lol:
 
dogsoul88

dogsoul88

Registriert seit
27.07.2005
Beiträge
1.632
Reaktionen
0
Hallo Vera!

Die Einzelhaltung von Rudeltieren ist nicht artgerecht und somit ist auch die Einzelhaltung bei Mäusen nicht artgerecht. Wieso sollte sie den Bock nicht kastrieren lassen?

LG
 
Wildkaetzchen

Wildkaetzchen

Registriert seit
26.05.2005
Beiträge
15.248
Reaktionen
0
Wieso sollte man Böcke einzeln halten, wieso nicht kastrieren? Das spricht nicht wirklich für Erfahrung, oder? ;)
 
Okapi

Okapi

Registriert seit
29.01.2006
Beiträge
3.585
Reaktionen
0
Hallo Vera,

dass es Nachwuchs gibt, wenn man Männel und Weibel zusammensetzt, ist doch auch ohne Erfahrung klar, oder?

Schau mal bitte, dass du deine beiden Böcke ordentlich vergesellschaftest, die Einzelhaltung ist nun wirklich nicht artgerecht. In den beiden folgenden Threads stehen ganz viele Infos und Tipps zur Böckchenvergesellschaftung, les dir das in Ruhe durch und wenn noch Fragen sind, weißt du ja, wo du uns findest :D

https://www.tierforum.de/t10267-meine-eine-maus-zwickt-die-andere-.html
https://www.tierforum.de/t10087-was-soll-ich-noch-machen.html

lg Okapi
 
Jogy

Jogy

Registriert seit
27.08.2006
Beiträge
594
Reaktionen
0
mach doch des männchen in nen extra käfig udn ne mausfrau ner andern rasse dazu, die sich mit farbies verträgt?! z.b. stachelmausweibchen.. dann bekommst du keine jungen udn dein bockchen muss nicht allein sein...
ode du kaufst ihm nen freund dazu, wenn du jetz gleich in dei zoohandlung gehst, bekommst du vllt einen mit dem er früher schon im selben käfig war??
 
L

Linus-Pepe

Registriert seit
27.05.2006
Beiträge
65
Reaktionen
0
Sorry aber einen anders Artige Maus finde ich auch nicht artgerecht.Wenn dann kastrat suchen und dazu oder kastieren und zu den Mädels .Ich selber halte meine Mäuse auch so wobei ich auch Böckchen Gruppen haben die immer zusammen waren und das geht aber nicht immer und deshalb rate ich dir auch aus meiner Erfahrung heraus lass ihn Kastieren.

Was Zooladentiere an geht ,damit sollte man nicht Vermehren wie WK schon gesagt hat weiß man nie woher die Tiere kommen und was alles drinnen steckt wo bei sich WK wohl auch auf die wahrscheinlichkeit bezieht das diese Tiere von Tiere stammen die unter Qualzuchten laufen.Solltest du richtige Züchter siuchen dann melde dich per PN bei mir dann kann ich dir einen Link zu kommen lassen.In Erfurt gibt es keinen Züchter,wenn dann sind das nur Vermehrer die meinen sie wären Züchter aber keine Ahnung haben.
 
Jogy

Jogy

Registriert seit
27.08.2006
Beiträge
594
Reaktionen
0
naja wieso keine anders artige maus, wenn die maus dann nicht allein sein muss und man ihr die strapazen und risiken einer kastration nicht aussetzen muss..
man kann ja auch pferde udn esel zusammen halten, die sind auch en andere art, aber artverwandt..

solangs 2 arten sind, die sich vertragen udn die richtig komunizierehn können...
 
Vera :-)

Vera :-)

Registriert seit
30.09.2006
Beiträge
79
Reaktionen
0
ich weiß schon was ich mache

ich komm mir jetzt irgendwie ein bisschen blöd vor.ich hab jahrelange erfahrung!außerdem hab ich doch geschrieben, dass ich die zwei männchen auf neutralem boden(damit sie logischerweise nicht anfangen zu kämpfen),zusammensetze.und das jeden tag für mehrer stunden:eek:!und irgendwann kuscheln sie sogar im häuschen! außerdem beschäftige ich mich mit dem mäusen allein jeden tag min. eine stunde.es ist ja auch so, dass meine männchen am anfang zusammenlebten.dann fing mein eines ziemlich starkes männchen, das schwächere männchen anzugreifen.ich hab sie natürlich getrennt und das schwächere zu einem anderen männchen gesetzt.meine männchen werden nur einzeln gehalten, weil das männchen, was ich mit dem schwächeren zusammengesetzt hab, gestorben ist.und wie gesagt, sorge ich dafür, dass meine männchen nicht allein sind.:eek:
 
Okapi

Okapi

Registriert seit
29.01.2006
Beiträge
3.585
Reaktionen
0
Hast du dir die Links mal angesehn, oder hast du jetzt deine ganze Energie darauf verwendet, dich zu rechtfertigen?

Erfahrung ohne Grundlagenwissen ist nicht so das Optimum :roll:
 
Zuletzt bearbeitet:
Vera :-)

Vera :-)

Registriert seit
30.09.2006
Beiträge
79
Reaktionen
0
Kastration?

Hallo Vera!

Die Einzelhaltung von Rudeltieren ist nicht artgerecht und somit ist auch die Einzelhaltung bei Mäusen nicht artgerecht. Wieso sollte sie den Bock nicht kastrieren lassen?

LG
p.s:wegen dem thema kastration habe ich mal mit einer mäuseexpertin telefoniert.ich würd die maus wirklich nur kastrieren lassen, wenn sie sich nicht vergesellschaften lässt.weil eine kastration 1.)50(!)€kostet und2.)kennen sich nicht alle tierärzte mit mäusekastration aus.es gibt welche, die ihnen spritzen zur betäubung geben.und das kann tödlich sein.deswegen sollen sie anders narkotisiert werden.deswegen würd ich testen, ob der tierarzt das draufhat.
wenn er weiß wie es funktioniert, würde ich keinerlei bedenken haben.das mit den kosten müsste man sich dann noch überlegen.......:D
 
Okapi

Okapi

Registriert seit
29.01.2006
Beiträge
3.585
Reaktionen
0
Der Preis kommt hin, das hab ich ich auch gezahlt ;) Narkoserisiko gibt es immer aber natürlich muss eine Inhalationsnarkose verwendet werden und der TA sollte Erfahrung haben. Dafür gibt es aber TA-Listen...



... das mit den Kosten überlegt man sich bevor Tiere angeschafft werden! Wenn eines krank ist und mehrfach zum Doc muss und teure Medis braucht - wird dann auch erst über die Kosten nachgedacht?
 
Zuletzt bearbeitet:
Vera :-)

Vera :-)

Registriert seit
30.09.2006
Beiträge
79
Reaktionen
0
Okapi.es bringt nichts meine mäuse zu vergesellschaften.zumindest nicht das starke männchen.das ist wirklich ziemlich muskulös und groß.sogar die tierärztin hat gestaunt.und da liegt das problem:er greift in seinem käfig wirklich jeden an.und das andere männchen kannn sich dann auch nicht wehren, weil es ihm dann körperlich unterlegen ist.das andere männchen ist nämlich besonders zierlich gebaut und so friedfertig, dass es noch nicht mal einem mehlwurm was zuleide tun könnte...:angel:
das starke männchen kann ich dann höchstens im auslauf zusammenhalten.
und ich weiß nich, ob ich für das schwächere männchen(Cäsar) einen partner kaufen sollte.schließlich weiß ich nicht,ob sich der neue mit Cäsar verträgt.hat das starke männchen(Charlie)schließlich auch nicht.und das waren wurfgeschwister..................:(
 
Okapi

Okapi

Registriert seit
29.01.2006
Beiträge
3.585
Reaktionen
0
er greift in seinem käfig wirklich jeden an
Natürlich greift er jeden an in seinem Revier. Genau darum muss ja richtig vergesellschaftet werden... genau darum sollten Regeln eingehalten werden . . .

Wenns nicht geht, kannst du ja den Großen kastrieren lassen.

Les dir die Links durch.
 
Zuletzt bearbeitet:
Status
Es sind keine weiteren Antworten möglich.
Thema:

Mäusebock zu den Weibchen?

Mäusebock zu den Weibchen? - Ähnliche Themen

  • Kastraten mit Weibchen vergesellschaften?

    Kastraten mit Weibchen vergesellschaften?: Hallo, ein Tierheim in meiner Nähe hat zur Zeit drei Kastraten. Da ich wenn ich meine Tumormaus gehen lassen muss (aktuell geht es ihr noch gut)...
  • VG mit viel Gequietsche noch o.k. oder nicht?

    VG mit viel Gequietsche noch o.k. oder nicht?: Hallo Leute ich habe zwei Mäuse Mädels seit einem Jahr und nun habe ich zwei neue Mädels dazu bekommen. Ich habe sie auf neutralem Boden zusammen...
  • Zwei Weibchen und ein Männchen ! Geht das ?

    Zwei Weibchen und ein Männchen ! Geht das ?: Hallo ! Ich hab mir heute zwei Weibchen zu meinem einsamen Männchen dazu gekauft.Da sein Freund gestorben ist...:( (Sie sollen Junge bekommen )...
  • Die kleinste wird nicht integriert + ein Weibchen vielleicht trächtig...

    Die kleinste wird nicht integriert + ein Weibchen vielleicht trächtig...: Hallo erstmal, das wird eine laaange Geschichte, ich versuche aber auf den Punkt bzw. die Punkte zu kommen. Vorweg erstmal, uns ist inzwischen...
  • 2 kastraten und 2 weibchen geht das?

    2 kastraten und 2 weibchen geht das?: Hallo, ich möchte mir zu meinen zwei sußen Farbi mädels noch 2 neue Mäuschen dazu holen. Ich finde sehr oft kastraten die ein neues zuhause...
  • 2 kastraten und 2 weibchen geht das? - Ähnliche Themen

  • Kastraten mit Weibchen vergesellschaften?

    Kastraten mit Weibchen vergesellschaften?: Hallo, ein Tierheim in meiner Nähe hat zur Zeit drei Kastraten. Da ich wenn ich meine Tumormaus gehen lassen muss (aktuell geht es ihr noch gut)...
  • VG mit viel Gequietsche noch o.k. oder nicht?

    VG mit viel Gequietsche noch o.k. oder nicht?: Hallo Leute ich habe zwei Mäuse Mädels seit einem Jahr und nun habe ich zwei neue Mädels dazu bekommen. Ich habe sie auf neutralem Boden zusammen...
  • Zwei Weibchen und ein Männchen ! Geht das ?

    Zwei Weibchen und ein Männchen ! Geht das ?: Hallo ! Ich hab mir heute zwei Weibchen zu meinem einsamen Männchen dazu gekauft.Da sein Freund gestorben ist...:( (Sie sollen Junge bekommen )...
  • Die kleinste wird nicht integriert + ein Weibchen vielleicht trächtig...

    Die kleinste wird nicht integriert + ein Weibchen vielleicht trächtig...: Hallo erstmal, das wird eine laaange Geschichte, ich versuche aber auf den Punkt bzw. die Punkte zu kommen. Vorweg erstmal, uns ist inzwischen...
  • 2 kastraten und 2 weibchen geht das?

    2 kastraten und 2 weibchen geht das?: Hallo, ich möchte mir zu meinen zwei sußen Farbi mädels noch 2 neue Mäuschen dazu holen. Ich finde sehr oft kastraten die ein neues zuhause...