Mein Frettchen frisst kein Trockenfutter und nimmt nicht zu...

Diskutiere Mein Frettchen frisst kein Trockenfutter und nimmt nicht zu... im Frettchen Ernährung Forum im Bereich Frettchen Forum; Hey, ich habe meinen Larry jetzt schon seit einem halben Jahr. und Mit seinem Gewicht ist das ein auf und ab. Er liebt Nassfutter über alles aber...
Status
Es sind keine weiteren Antworten möglich.
Larry-spinnt

Larry-spinnt

Registriert seit
16.07.2010
Beiträge
4
Reaktionen
0
Hey,
ich habe meinen Larry jetzt schon seit einem halben Jahr. und Mit seinem Gewicht ist das ein auf und ab. Er liebt Nassfutter über alles aber Trockenfutter isst er seit ca. 4 Monaten garnicht mehr! Ich habe shcon soviele verschiedene Sorten ausprobiert aber ihm shcmeckt anscheined nix.
Außerdem frisst er auch agrkein Frischfleisch, das Einzige was ich ihm anbieten kann ist Frettchendosenfutter mit katzenfutter vermischt und kleine Salatgurkenwürfel obendrauf ;-) ich habe ihm shcon Putenherzen, -leber, -brustfleisch, gekochten Fisch usw angeboten er frisst nix davon. Weder roh noch gekocht... er mag iwie nur das ungesunde Zeug, wie Vitaminpaste oder das billig Dosenfutter. (vom teuren kriegt er Dünnsch.. :-/ )

Jetzt ist mir außerdem aufgefallen dass er ziemlich stark abnimmt seine Flanken sind auch ziemlich eingefallen..dan kann es aber wieder sien, dass er bißchen zunimmt und ein Tag später wieder dünner ist.....sein Gewicht schwankt radikal.. er hat immer genügend Futter und Wasser parat aber wirklich nutzen tut er es nicht.

Jetzt ist die Frage: Was kann ich ihm füttern, das ihm schmeckt und er auch an Gewicht zulegt...er hat schätzungsweise grad mal 800-1000g. (muss ihn mal richtig wiegen, kalppt aber nicht ganz^^)
 
16.07.2010
#1
A

Anzeige

Guest

Schau mal hier: Mein Frettchen frisst kein Trockenfutter und nimmt nicht zu... . Dort wird jeder fündig!
andie

andie

Registriert seit
07.08.2008
Beiträge
4.334
Reaktionen
0
Hallo

Das Gewicht ist wirklich niedrig für einen Rüden. Bevor ich dir helfen kann, solltest du ein paar Fragen beantworten ;)
- Wie alt ist er denn?
- Woher hast du ihn?
- Ist er kastriert?
- Ist er alleine oder hast du noch weitere Frettchen?
- Warst du schon beim TA?

Dass er vom hochwertigen Futter Durchfall bekommt, klingt logisch. Eine Futterumstellung muss langsam erfolgen, der Verdauungstrakt muss sich ja auch erst umgewöhnen.
 
Larry-spinnt

Larry-spinnt

Registriert seit
16.07.2010
Beiträge
4
Reaktionen
0
Also Larry ist 1 Jahr alt. Er ist nicht kastriert (ich weiß dass Tiere nach der Kastration zunehmen). Ich habe es noch nicht für nötig gehalten, da er zZ noch alleine ist.
Ich habe ihn von einem Privatkauf. Das war iwie komisch... der Verkäufer meinte er wäre shcon handzahm, war er aber nicht dann hat er ihm nur katzendosenfutter gegeben und gemüse mittags und abends laktosefreie Milch..
Aber als ich das gemacht habe hat er total Durchfall bekommen deswgeen habe ich ihn an anderes Futter gewöhnt und das hat von Anfang an super geklappt nur eben siet ein paar Monaten frisst er garkein Trockenfutter mehr. Habe ihm die verschiedensten Sorten angeboten.. und sitze mittlerwiele auf fast 5 Säcken Trockenfutter das kaum angerührt wurde.. er frisst es nur wenn ich es ihm fast shcon zwanghaft eingeben.. und das will ich nicht.
Da ich beim TA arbeite, war ich mit ihm auch da grad nach dem Kauf hab ihn kontrollieren lassen und impfen (er war auch noch nicht geimpft. als ich ihn mit einem halben Jahr bekam... naja) Meine Chefin meinte es wäre alles okay und das würe sich noch regeln mit dem Durchfall und seinem Gewicht. Von dort habe ich ihm auch hochwertiges Futter gegeben.

Er war auch zum Winter hin recht gut beieinander aber jetzt schlagartig wirkt er shcon fast dürr um die Flanken rum...(man sieht nicht die Rippen oder so aber er ist wirklich schlank für einen Rüden) ich habe aber auch nicht den Eindruck dass es ihm schecht geht, er frisst viel Nassfutter, spielt gern und macht Rabatz :) Er hat täglichen Freilauf bei mir (eigtl den ganzen Tag, nur nahcts ist er in seinem Käfig)

Es geht mir nur darum, ob es ein Frettchentropckenfutter gibt, dass er wirklich mag, welche gut und hochewrtig sind, was ich ihm sonst noch so unterstützend anbieten kann an Gemüse oder Frischfleisch (da er ja echt wählerisch ist, muss ich einfach mal ausprobieren) ich möchte ihn ja so artgereht halten wie es nur geht. Oder gibts es zusätzlich was (zB. von Royal Canin dieses Convalescence--> Aufbauprparat sieht aus wie Katzenmilch), das ihn bißchen zulegen lässt?

LG Kristin & Larry
 
frettchentina

frettchentina

Registriert seit
07.01.2006
Beiträge
916
Reaktionen
0
Vielleicht würde es helfen, wenn er ENDLICH einen Artgenossen bekommt!? Wieso hältst du ihn seinem halben Jahr alleine?! Da muss er ja depressiv werden und mit dem fressen aufhören... :roll:
Auch die Kastration solltest du schleunigst in Angriff nehmen, denn auch die Ranz läßt Rüden das fressen vergessen.

Dann solltest du ihm weder Gemüse, noch Obst, Getreide(-produkte, wie z.B. Nudeln) oder Milch geben. Auch Supermarktfutter sollte tabu sein, geeignetes DuFu ist z.B. Animonda Carny, Schmusy, Bozita, Miamor feine Filets o.ä. (eben DoFu nur aus Fleisch, ohne pflanzliche Zusätze, Zucker oder Salz).

Wenn du ihm ein zweites Frettchen dazu holst, achte darauf, daß es aus "gutem Hause" kommt und an vernünftiges Futter gewöhnt ist. Dann wird dein Kleiner von dem Neuen lernen, was man alles essen kann.

Gruß Tina
 
andie

andie

Registriert seit
07.08.2008
Beiträge
4.334
Reaktionen
0
Hallo

Erstmal: Stinkt er nicht? :shock: :mrgreen:

Bitte lass ihn kastrieren und besorg ihm einen Artgenossen ;)

Was wurde denn beim TA untersucht?

Wenn er Vitapaste mag, dann gib mal etwas davon zu Futter. Das hab ich während der Futterumstellung bei meinen manchmal gemacht. Auch aufs Fleisch kannst du Paste tupfen, vielleicht kommt er dann auf den Geschmack.

Dieses Convalescence-Zeug kannst du - denk ich - schon geben, aber sprich das zuerst mit dem TA ab.
 
Larry-spinnt

Larry-spinnt

Registriert seit
16.07.2010
Beiträge
4
Reaktionen
0
Larry war keine anderen Frettchen gewöhnt. Der Verkäufer hat die Neugeborenen von den Eltern fern gehalten und dazu noch weiblichen und männloichen getrennt.. Larry war der einzige Rüde..er ist sozusagen als "Einzelgänger" aufgewachsne. Und Eine seiner Schwestern dazu zu kaufen fand ich nicht sehr einfallsreich..Meine Angst ist, dass wenn ich ihm eine partner besorge er mit ihm nicht klarkommt. Außerdem weiß ich auch nicht so recht was besser ist, eine Fähe oder wieder einen Rüden. Ich bin shcon länger auf der Suche nach dem richtigen Tier nur aus gewissen Umständen dauert es jetzt shcon ein paar Monate. Ob er depressiv ist? Ich habe nicht den Eindruck (klar man kann sich alles shcön reden), er nimmt aktiv am Leben Teil :)

Woher bekomme ich denn dieses Futter? Ich habe noch nie davon gehört, kenne nur das teure Frettchenfutter oder die billigen Fressnapf-Sorten.

Nein er stinkt auf wunderliche Weise nicht! Er versprüht nur seinen süßen Honig-Duft :)
Larry hat nur einen normale Behandlung bekommen: Herz abhorchen, Zähne und Ohrne kontrollieren, Impfung, etc..aber Blut habe ich nicht abnehmen lassen, da ich es da nicht für nötig hielt.. wäre es doch mal besser um herauszufinden ob seine Nierenwerte schlecht sind?
 
E

Emblazoned

Guest
Wenn mein Tier augenscheinlich nicht zunimmt sondern abmagert wäre ne Blutuntersuchung das Erste was ich machen würde.

Wieso holst du dir ein solches Tier, wenn ich fragen darf? Der Vermehrer war ja augenscheinlich nicht sehr verantwortungsbewusst geschweige denn frettchenkundig.
Im Zweifelsfall hast du jetzt aufgrund falscher Haltung/Ernährung ein krankes Tier da sitzen.

LG
 
Larry-spinnt

Larry-spinnt

Registriert seit
16.07.2010
Beiträge
4
Reaktionen
0
*heul*
Ich glaube kaum dass Larry still sitzt wenn wir dem Blut abnehmen :)
Es war nunmal zu spät als ich das herausgefunden habe, ich habe mich in Larry verliebt und konnte da auch nichts mehr machen, nur weil ein Tier nicht artgerecht gehalten wurde heißt es doch nicht, dass man dann sagt "nö ich will den nicht" er hats doch auch verdient es besser zu haben..und ich denken bei mir hat er das alles mal.. der verkäufer hatte den tag und nacht draußen...bei mir hat freigang drinnen und draußen sein eigenes zimmer mit spielsachen und käfig..
 
andie

andie

Registriert seit
07.08.2008
Beiträge
4.334
Reaktionen
0
Hallo

Das Blut solltest du so schnell wie möglich untersuchen lassen. Frettchen sind Meister im Verbergen von Krankheiten, wenn Frettchen stark abnehmen ist das oft ein schlechtes Zeichen. Also bitte möglichst bald genau untersuchen ;)

Natürlich hat dein Rüde das Recht auf ein besseres Leben als bei diesem Vermehrer. Aber - auch wenn es schwer ist - diese Leute sollte man nicht unterstützen. Denn nur wenn sie keine Abnehmer mehr finden, werden sie aufhören zu vermehren. Auch wenn es seeehr schwer ist: Kauf bitte von solchen Leuten KEINE Tiere mehr.

Wegen dem Partner: Kein Frettchen ist als Einzelgänger geboren. Es kann zwar vorkommen, dass manche Frettchen - die jahrelang alleine leben mussten - keine Artgenossen mehr akzeptieren, aber das ist dann doch eher selten. Dein Rüde ist ja noch jung, da findet man sicher einen passenden Artgenossen. Bitte wende dich an eine Frettchenhilfe. Die helfen die, den/die richten Partner für dein Frettchen zu finden. Sie stehen dir mit Rat und Tat bei der Vergesellschaftung zur Seite und wenn es wirklich nicht klappen sollte, nehmen sie das/die Frettchen natürlich wieder zurück. Aber einen Versuch ist es allemal wert ;)
 
R

Rockabilly-Rebel

Registriert seit
10.08.2010
Beiträge
11
Reaktionen
0
Meine kleine frisst NUR Trockenfutter ... Nassfutter bekommt sie nicht und wenn ich das Trockenfutter aufweiche mit Wasser dann geht sie nicht ran ... sie mag es einfach nicht! Dafür gibts ab und an mal ein bisschen Fleisch ohne Würze oder Eigelb ... fliegt sie voll drauf! :)
 
E

Emblazoned

Guest
Wenn du nen frettchenkundigen TA hast wird der schon wissen wie man Blut abnimmt das ist ne bescheuerte Ausrede
 
andie

andie

Registriert seit
07.08.2008
Beiträge
4.334
Reaktionen
0
Meine kleine frisst NUR Trockenfutter ... Nassfutter bekommt sie nicht und wenn ich das Trockenfutter aufweiche mit Wasser dann geht sie nicht ran ... sie mag es einfach nicht! Dafür gibts ab und an mal ein bisschen Fleisch ohne Würze oder Eigelb ... fliegt sie voll drauf! :)
Wenn sie so gerne Fleisch frisst, versuch sie doch komplett auf Fleisch und Futtertiere (falls sie die mag) umzustellen. NUR TroFu ist nämlich auch nicht das Wahre ;)
 
Kasary

Kasary

Registriert seit
24.08.2009
Beiträge
1.949
Reaktionen
0
Dann fütter eben rohes Rind und versuchs mit Hühnchen.
Als reiner Fleischfresser wird das deinem Frettchen garnicht so schlecht tun. ;)
Aber sag mal, ist das Problem nur bei einem Frettchen oder hast du keinen Partner dafür?

Liebe Grüße
Sabrina
 
R

Rockabilly-Rebel

Registriert seit
10.08.2010
Beiträge
11
Reaktionen
0
NOCH keinen Partner! kommt auf jeden fall noch!
 
Kasary

Kasary

Registriert seit
24.08.2009
Beiträge
1.949
Reaktionen
0
Okay, dann weißt du vermutlich, das Frettchen alleine eingehen.
Hast du denn schon wen in Aussicht oder kann man dir vielleicht bei der Suche helfen?

Lg
 
R

Rockabilly-Rebel

Registriert seit
10.08.2010
Beiträge
11
Reaktionen
0
ein züchter 102km von mir weg hat noch fehen ... da gäbe es keine schwierigkeiten! :)
 
Status
Es sind keine weiteren Antworten möglich.
Thema:

Mein Frettchen frisst kein Trockenfutter und nimmt nicht zu...

Mein Frettchen frisst kein Trockenfutter und nimmt nicht zu... - Ähnliche Themen

  • Frettchen und Fisch

    Frettchen und Fisch: Hallo Frettchen Freunde. Wie sieht es aus mit Frettchen und den verschiedenen Fischarten? Ich weiß zwar das sie Fisch essen dürfen aber nicht...
  • Können Frettchen Katzendosenfutter essen??

    Können Frettchen Katzendosenfutter essen??: Hallo, Ich möchte mir diesen Monat 2 Frettchen anschaffen und ich habe mich schon überall informiert!!!!!! Aber ich möchte wissen ob Frettchen...
  • Fertigbarf auch für Frettchen?

    Fertigbarf auch für Frettchen?: Hallo! Nun muß ich nochmal etwas fragen.Unsere Hunde bekommen das Fertigbarf von Happypets.Dürfen das die Frettchen auch bekommen? Momentan...
  • Mein Frettchen frisst nichts ausser Trockenfutter

    Mein Frettchen frisst nichts ausser Trockenfutter: Hallo zusamen, ich habe ein kleines Problem, mein Frettchen Lui möchte nichts fressen, ausser Trockenfutter. Wir haben es mit Nassfutter, Obs und...
  • frettchen frisst kein rohes fleisch ! was tun?

    frettchen frisst kein rohes fleisch ! was tun?: tip für alle frettchen die kein fleisch fressen hallo habe schon des öfteren die aussage von frettchenhaltern gehört "meine Frettchen fressen...
  • frettchen frisst kein rohes fleisch ! was tun? - Ähnliche Themen

  • Frettchen und Fisch

    Frettchen und Fisch: Hallo Frettchen Freunde. Wie sieht es aus mit Frettchen und den verschiedenen Fischarten? Ich weiß zwar das sie Fisch essen dürfen aber nicht...
  • Können Frettchen Katzendosenfutter essen??

    Können Frettchen Katzendosenfutter essen??: Hallo, Ich möchte mir diesen Monat 2 Frettchen anschaffen und ich habe mich schon überall informiert!!!!!! Aber ich möchte wissen ob Frettchen...
  • Fertigbarf auch für Frettchen?

    Fertigbarf auch für Frettchen?: Hallo! Nun muß ich nochmal etwas fragen.Unsere Hunde bekommen das Fertigbarf von Happypets.Dürfen das die Frettchen auch bekommen? Momentan...
  • Mein Frettchen frisst nichts ausser Trockenfutter

    Mein Frettchen frisst nichts ausser Trockenfutter: Hallo zusamen, ich habe ein kleines Problem, mein Frettchen Lui möchte nichts fressen, ausser Trockenfutter. Wir haben es mit Nassfutter, Obs und...
  • frettchen frisst kein rohes fleisch ! was tun?

    frettchen frisst kein rohes fleisch ! was tun?: tip für alle frettchen die kein fleisch fressen hallo habe schon des öfteren die aussage von frettchenhaltern gehört "meine Frettchen fressen...