BarF bei Katzen

Diskutiere BarF bei Katzen im Katzen Ernährung Forum im Bereich Katzen Forum; Ich habe hier mal ein wenig das Forum durchgeforstet und dachte mir, dass ein Thread mit den Wichtigsten Fakten, Tips und Erfahrungen rund um die...
Status
Es sind keine weiteren Antworten möglich.
Mara_Luna

Mara_Luna

Registriert seit
23.11.2009
Beiträge
26
Reaktionen
0
Ich habe hier mal ein wenig das Forum durchgeforstet und dachte mir, dass ein Thread mit den Wichtigsten Fakten, Tips und Erfahrungen rund um die biologisch artgerechte rohe Fütterung bei Katzen vielleicht eine ganz gute Idee ist. :)

Ich barfe meinen Hund mittlerweile seit über einem Jahr und ich bin sehr begeistert. Luna hatte Übergewicht und ich habe sämtliches Fütter probiert, dennoch ging nichts runter. Mit dem barfen hat sie über 5 kg abgenommen, ist topfit, gesund und ihr Fell glänzt wie eine Speckschwarte. ;)

Warum barfen?
Barfen kommt dem natürlichen Fressverhalten der Katzen am nähsten.Wildkatzen ernähren sich von Mäusen, Insekten usw.Diese Nahrung ist roh, fleischig und
vor allem ohne Getreide (Ausnahme: Mageninhalt der Beutetiere). Die Katzen sind und bleiben gesund, es gibt viele Berichte darüber, wie man auch chronische Krankheiten mildern kann. Durch die Zugaben von Futterzusätzen kann man auf die speziellen Bedürfnisse jeder Katze genau eingehen (zB. Zugabe von Calciumcitrat bei Struvitsteinen), besser, als das je ein Fertigfutter schaffen würde.

Vorurteile:
Salmonellen: FALSCH! Eine Katze kommt mit Salmonellen, Bakterien usw. besser klar als der Mensch das tut. In der freien Natur ist das Futter ja auch nicht *steril*. Ausserdem werden durch das Einfrieren des Fleisches Keime usw. abgetötet.

Barfen ist teuer: FALSCH! Mittlerweile bieten eine Vielzahl von Zoofachgeschäften Frostfleisch an. In manchen Gegenden gibt es sogar spezielle *Barf-Metzger* (zB. Riegel in Zirndorf/Fürth oder Petsfrost in Fürth, die auch einen Lieferservice haben).Barfen kommt in der Regel gleich bzw günstiger, im Vergleich zu hochwertigem Katzenfutter.

Barfen ist kompiziert: FALSCH! Fleisch tauen, portionieren und Futterzusatz (zB. von easy b.a.r.F.) beigeben und evtl mal etwas Reis ect. Fertig.

Tipps für den Anfang:

Falls die Fellnase das rohe Fleisch nicht gleich akzeptiert gibt es viele Tipps und Tricks für den Anfang:

Lieblingstrofu oder Leckerchen zerbröseln und die Fleischstücke darin „panieren“

Fleischstückchen in der Wohnung verteilen (aber so dass man sie wiederfindet :D ) vorallem in der Küchen, denn geklautes schmeckt immer besser ;)

Eventuell mit Herz beginnen, ich weiß von meiner Fleischverkäuferin, dass Herz sehr gut von Katzen angenommen wird

Fleisch in etwas Wasser kochen, damit es durch ist, dann über längeren Zeitraum das Fleisch immer weniger lange kochen, bis es roh serviert werden kann. Unbedingt den Kochsud mitfüttern, das ist noch eine leckere Soße zusätzlich

Fleisch in kleinen Stücken unter das Nassfutter mischen, und in Kleinen Schritten immer mehr beigeben.Verweigert die Katze, dann wieder eine Stufe zurück!

Wie viel Fleisch bekommt meine Katze?

Ungefährer Richtwert: pro Kilogramm ca. 30g rohes Fleisch. Je nach Aktivität der Katze etwas mehr oder weniger. Die Gesamtportion auf 2-3 Mahlzeiten pro Tag verteilen.



Ich hoffe ich habe nichts vergessen, falls doch, kann gerne ergänzt werden!


Liebe Güße, Milka, Leo, Luna und Melly
 
17.07.2010
#1
A

Anzeige

Guest

Schau mal hier: BarF bei Katzen . Dort wird jeder fündig!
Soraya282

Soraya282

Registriert seit
16.07.2008
Beiträge
2.261
Reaktionen
0
Barfen ist kompiziert: FALSCH! Fleisch tauen, portionieren und Futterzusatz (zB. von easy b.a.r.F.) beigeben und evtl mal etwas Reis ect. Fertig.
Das würd ich so eins zu eins nicht unterschreiben.
Barfen von Katzen ist wohl komplizierter als von Hunden.

Einfach mit Fleisch und ein bisl Easy barf drüber reicht auf Dauer wenn man zu 100% barfen will nicht aus.
Selbst für 50% barfen find ich nur Fertigmischungen auf Dauer nicht sinnvoll, selbst wenn man diese abwechselt.

Ein ganz großer Vorteil vom Barfen ist ja nun mal, dass ich das Futter ganz individuell für meine Katzen anfertigen kann.
Fertigmischungen nehmen mir diesen Vorteil wieder, weil sie ja schon zusammengemischt sind.

Für den Einstieg und als Abwechslung sind sie aber durchaus zu empfehlen und auch wenn man nur etwas mehr als die 20% Rohfleisch geben will.
Z.B. statt nur einmal die Woche zwei oder dreimal.

Will man mehr und wirklich induviduell passend für die eigenen Katze barfen, da sollte man sich unbedingt mit der natürlichen Supplementierung auseinander setzten und die Supplemente (wie z.B. Taurin, Eierschale, Knochenmehl, Seealgenmehl, Weizenkeimöl, Fortain etc.) sollten schon möglichst genau berechnet und abgewogen werden.

Es ist zwar nu kein Doktortitel dazu nötig, aber ganz so einfach ist es auch nicht und bedarf schon, dass der Dosi sich vorher eingehend damit beschäftigt.
 
nickiundeve

nickiundeve

Registriert seit
14.10.2007
Beiträge
2.959
Reaktionen
0
Hallo,

wir beginnen nun auch mit dem BARF'en.

Nur hab ich ein paar Einsteigerfragen:

Mit welchem Fleisch kann man das machen?
Gibt es bestimmte Rezepte?
Sollte man zusätzlich Mittel untermischen?


Danke schon mal für die Antworten!
LG
 
nickiundeve

nickiundeve

Registriert seit
14.10.2007
Beiträge
2.959
Reaktionen
0
hmm, warum steht das noch immer auf der 2. Seite?
 
blackmagic82

blackmagic82

Registriert seit
03.06.2008
Beiträge
4.410
Reaktionen
0
Ich habe mir das barfen bei den Katzen auch schon überlegt und zwar auf die gleiche Methode wie bei den Hunden

http://www.barfexpress.de/shopseite.htm <<< tataaa fertige Barfwürste und das für Katzen :)
 
Kasary

Kasary

Registriert seit
24.08.2009
Beiträge
3.080
Reaktionen
0
Hallöchen,

ich bin zwar keine Katzenbesitzerin (ich gehör zur Hunde-, bzw. Frettchenfraktion) aber ich hab mich in der letzten Zeit sehr ausführlich mit dem Thema Barf beschäftigt.
Prinzipiell ist es egal, ob man einen Hund oder eine Katze oder einen anderen Caniden barft, die Basis ist die Gleiche. Unterschiede gibt es im Bedarf eines Tieres auf bestimmte Nährstoffe, Vitamine, usw... Da sollte man dann schon je nach Tierart speziell forschen.

Für alle die es interessiert empfehle ich eine Lektüre: Swanie Simon B.A.R.F -
Die Broschüre ist zwar in erster Linie für den Hund ausgelegt, allerdings ist sie extrem erschwinglich und bietet insgesammt einen tollen Überblick über das Konzept und die Möglichkeiten die Barf bietet. Man findet da z.B auch alle möglichen Fleisch und Pflanzensorten, die man verwenden kann, deren Proteingehalte, usw... Sehr lesenswert.

Liebe Grüße
Sabrina
 
nickiundeve

nickiundeve

Registriert seit
14.10.2007
Beiträge
2.959
Reaktionen
0
Der Link ist ja mal toll!

hast du damit auch schon erfahrung gemacht (bei den katzen)?
Liefern die auch nach Ö.?

@kasary: danke für die Info!!
bekomme ich diese Zeitschrift am kiosk?

LG
 
blackmagic82

blackmagic82

Registriert seit
03.06.2008
Beiträge
4.410
Reaktionen
0
Bei den Katzen bislang noch nicht, bei den Hunden warte ich gerade auf die erste Bestellung ...

Ob die nach Österreich liefern, falls nichts auf der Seite steht, frag doch einfach mal nach :)
 
S

Substantia Nigra

Registriert seit
19.03.2008
Beiträge
3.192
Reaktionen
0
Öhm...
Wie machen die das mit den Preisen?
Rind 3,59 € pro Kilo
Huhn 4,19 € pro Kilo
Wild 5,99 € pro Kilo
Ente 3,89 € pro Kilo.

Das ist ja günstiger als jedes Dosenfutter und echtes Fleisch, voll supplementiert. Die Zusammensetzung ist großartig.
Wie bitte rechnet sich das und wieso können die Dosenfutterhersteller das nicht?
 
blackmagic82

blackmagic82

Registriert seit
03.06.2008
Beiträge
4.410
Reaktionen
0
Frag mich nicht ... aber ich sehe das wie du ... das Angebot ist top
 
Tiger_09

Tiger_09

Registriert seit
22.11.2009
Beiträge
1.159
Reaktionen
0
Prinzipiell ist es egal, ob man einen Hund oder eine Katze oder einen anderen Caniden barft, die Basis ist die Gleiche.
Das würde ich Anfängern so nicht sagen. Es ist schon ein riesen Unterschied ob ich einen Hund oder eine Katze barfe. Das könnte schnell missverstanden werden.

Die HP ist ja echt krass :shock:
Der Preis "kann" ja eigentlich gar nicht stimmen :eusa_think:
Oder haben die eine so große Nachfrage...
Heftig! Wäre echt mal wert es zu testen.
 
Soraya282

Soraya282

Registriert seit
16.07.2008
Beiträge
2.261
Reaktionen
0
Das ist ja mal richtig heftig :shock:
Und die Versandkosten sind auch gut, für Tiefkühlversand.

Wahnsinn......ich glaub das werd ich mal testen.
 
blackmagic82

blackmagic82

Registriert seit
03.06.2008
Beiträge
4.410
Reaktionen
0
Mir hat man nur den Tipp gegeben, mehr zu bestellen, irgendwie wegen der Versandkosten, damit es sich lohnt und wegen der Kühlung :102:

Die Katzen werde ich erst nach dem Umzug auf Barf umstellen, dann kann der eine oder andere vielleicht auch schon mal berichten :) Hab dann einfach mehr Lagermöglichkeiten
 
Tiger_09

Tiger_09

Registriert seit
22.11.2009
Beiträge
1.159
Reaktionen
0
Wäre nett, wenn mal jemand berichten würde wie die Qualität und die Lieferung war. Bin da immer etwas skeptisch :mrgreen:
 
Soraya282

Soraya282

Registriert seit
16.07.2008
Beiträge
2.261
Reaktionen
0
Also man sollte wohl 7, 14, 20 od. 28kg bestellen, weil da die Pakete zu passen.
Aber janz ehrlich?
Selbst 7kg sind hier vermutlich schon zuviel im Tiefkühlschrank :( soviel Platz hab ich gar nicht.
Drum hab ich auch noch nie beim Tierhotel oder sonst wo Fleisch bestellt.
Mehr als 2kg Fleisch+Suppis (also 3-4kg insgesamt) verarbeitet bekomm ich einfach nicht untergebracht.
 
blackmagic82

blackmagic82

Registriert seit
03.06.2008
Beiträge
4.410
Reaktionen
0
Ich muss mal schauen, auf dem alten PC hatte ich noch einen anderen Link zu diesen Barfwürsten gespeichert ... vielleicht finde ich ihn ja wieder :)

Ich selbst habe einfach panische Angst davor das ganze selbst zu mischen, Panik da etwas falsch zu machen, daher sind diese Würste echt die perfekte Lösung für mich
 
KeksiKruemel

KeksiKruemel

Registriert seit
16.06.2010
Beiträge
218
Reaktionen
0
ich habe vor ein paar tagen für mein dickerchen zum testen mal n bischen gewolfte zunge gekauft ohen große hoffnunegn zu haben da er noch nie rohes fleisch mochte. er hat mich überrascht: ich packs aus,halt ihm n bissel von dem zeug hin zum testen udn er hat mir fast den finger abgekaut XD und nu frisst er es seit ein paar tagen ohen das ich das dofu dazumischen musste. tu ich trotzdem da ich noch nicht die richtigen vitamine habe.

wow der link ist echt klasse. ich glaube ich bestell mir mal etwas rind. sidn da eigl au alle vitamine mit drin?taurin,a usw?
 
Soraya282

Soraya282

Registriert seit
16.07.2008
Beiträge
2.261
Reaktionen
0
Ich selbst habe einfach panische Angst davor das ganze selbst zu mischen, Panik da etwas falsch zu machen, daher sind diese Würste echt die perfekte Lösung für mich
Ne, also Angst etwas fasch zu machen habe ich inzwischen nicht mehr.
Trotzdem wäre es natürlich super praktisch und dann gäbs auch keine Ausrede mehr von wegen, keine Zeit zum schnippeln, mischen und abpacken gehabt.
 
Kasary

Kasary

Registriert seit
24.08.2009
Beiträge
3.080
Reaktionen
0
@Tiger: Ich habe nicht gesagt, das man alle gleich barft, aber das Grundpinzip ist das Gleiche. Man imitiert die Fütterung eines ganzen Tieres, sprich mit Haut, Haaren, Innereien und Knochen, eben so, wie es in der Wildnis der natürlichen Nahrung entspricht. Allerdings bedeutet das ja nicht, das ein Hund den gleichen Ernährungsplan benötigt wie eine Katze... In welchem Verhältnis die einzelnen Komponenten zueinander stehen müssen und was man am sinnvollsten Füttert muss man für jeden Caniden schon unterscheiden.

NiciundDeve: ich weiß nicht ob man hier im Forum Links pinnen darf, deshalb schau doch einfach mal bei Amazon unter den Stichworten: Swanie Simon Barf nach. Da wirst du bestimmt fündig. Auf dem Titelbild ist ein Hund, allerdings liegt der Preis bei etwa 5,-€ für die Broschüre und es ist alles sehr gut erklärt. Was barfen bedeutet, warum man es macht, Ammenmärchen in der Futtermittelindustrie, Nährwerte von Fleisch, Kräutern, usw... Wirklich sehr informativ. Auch für Katzenbesitzer. :)
Soweit ich weiß barft die Autorin auch ihre Katzen.

Liebe Grüße
 
Status
Es sind keine weiteren Antworten möglich.
Thema:

BarF bei Katzen

BarF bei Katzen - Ähnliche Themen

  • Barfen bei älteren Katzen

    Barfen bei älteren Katzen: Hallo, ich habe mich jetzt mal etwas mit dem Thema barfen auseinandergesetzt und habe gemerkt das viele darauf „schwören“! Mir ist zu Ohren...
  • Ältere Katze an BARF gewöhnen

    Ältere Katze an BARF gewöhnen: Hallo, ich bins mal wieder. Ich versuch seit Monaten meine Katze an Frischfleisch zu gewöhnen aber sie geht egal wie ich es ihr serviere nicht...
  • BARF für die Katzen! Infos und Tipps gesucht

    BARF für die Katzen! Infos und Tipps gesucht: Hallo! Ich hab schon im Hundeforum was dazu gepostet, da wir unsere Hündin barfen wollen, aber da Katzenfragen dort eher weniger hingehören, mach...
  • Durch barfen, schlechte Verdauung und ständig müde?

    Durch barfen, schlechte Verdauung und ständig müde?: Hallo liebe Tierfreunde, Ich bin neu hier, und habe eine sehr wichtige Frage an euch. Ich bin nicht sicher ob es dieses Thema hier schon gibt...
  • Wieviel Gramm beträgt eure BARF-Mahlzeit pro Katze?

    Wieviel Gramm beträgt eure BARF-Mahlzeit pro Katze?: Meine gehören scheinbar wieder zu den Kaum-Essern. Habe mal rumgeschaut, viele schreiben im 30 gr. pro Kilogramm Katze, sprich Nora würde 150 Gr...
  • Wieviel Gramm beträgt eure BARF-Mahlzeit pro Katze? - Ähnliche Themen

  • Barfen bei älteren Katzen

    Barfen bei älteren Katzen: Hallo, ich habe mich jetzt mal etwas mit dem Thema barfen auseinandergesetzt und habe gemerkt das viele darauf „schwören“! Mir ist zu Ohren...
  • Ältere Katze an BARF gewöhnen

    Ältere Katze an BARF gewöhnen: Hallo, ich bins mal wieder. Ich versuch seit Monaten meine Katze an Frischfleisch zu gewöhnen aber sie geht egal wie ich es ihr serviere nicht...
  • BARF für die Katzen! Infos und Tipps gesucht

    BARF für die Katzen! Infos und Tipps gesucht: Hallo! Ich hab schon im Hundeforum was dazu gepostet, da wir unsere Hündin barfen wollen, aber da Katzenfragen dort eher weniger hingehören, mach...
  • Durch barfen, schlechte Verdauung und ständig müde?

    Durch barfen, schlechte Verdauung und ständig müde?: Hallo liebe Tierfreunde, Ich bin neu hier, und habe eine sehr wichtige Frage an euch. Ich bin nicht sicher ob es dieses Thema hier schon gibt...
  • Wieviel Gramm beträgt eure BARF-Mahlzeit pro Katze?

    Wieviel Gramm beträgt eure BARF-Mahlzeit pro Katze?: Meine gehören scheinbar wieder zu den Kaum-Essern. Habe mal rumgeschaut, viele schreiben im 30 gr. pro Kilogramm Katze, sprich Nora würde 150 Gr...