Fragen zur Trichternetzspinne

Diskutiere Fragen zur Trichternetzspinne im Spinnen Forum Forum im Bereich Terraristik & Aquaristik; Hallo liebe Leut..... ich interessiere mich sehr für die Spinnenwelt Australiens und habe nach langem Suchen firstim internet immer noch keine...
F

freeGilly

Guest
Hallo liebe Leut.....
ich interessiere mich sehr für die Spinnenwelt Australiens und habe nach langem Suchen
im internet immer noch keine Börse oder einen Händler gefunden, der Trichternetzspinnen (spez. Atrax Robustus) anbietet. Sowas scheint, im Gegensatz zur Vogelspinnenhaltung in Deutschland, eher selten zu sein. Würde auch gerne wissen woran das liegen könnte. Würde mich über Antworten oder Links echt riesig freuen..:angel:
 
04.10.2006
#1
A

Anzeige

Guest

Schau mal hier: Fragen zur Trichternetzspinne . Dort wird jeder fündig!
Wölfi

Wölfi

Registriert seit
12.07.2006
Beiträge
764
Reaktionen
0
Hi, freeGilly!

Ich könnte mir vorstellen, dass die Trichternetzspinnen in deutschen Terrarien noch keinen Einzug gehalten haben, weil sie nicht so schön und auffällig anzusehen sind wie Vogelspinnen. Und vielleicht, weil ihr Gift erheblich gefährlicher ist. Ich denke, nach so einem Biss braucht man ein Gegengift, dass in Deutschland wahrscheinlich nicht so schnell zu finden ist. Du meinst doch die Sydney Funnel Web, oder?

LG
Wölfi
 
H

Hink666

Registriert seit
21.09.2006
Beiträge
7
Reaktionen
0
Die australische Trichternetzspinne Atrax ist sehr gefährlich. Sie wird bis zu vier Zentimeter groß und ist ausgesprochen giftig und aggressiv. In Australien wurden schon zahlreiche Unfälle mit Todesfolge, hauptsächlich von Kindern beim Spielen registriert. Besonders ungewöhnlich ist, dass das Männchen gefährlicher als das weibliche Tier ist. Denn die Männchen werden auf der Suche nach einem paarungswilligen Tier aggressiv und durchstreifen sogar die Städte um fündig zu werden.

Besonders die männlichen Tiere der Trichternetzspinne Atrax robustus, können gefährlich werden. Sie leben hautpsächlich in Sydney. Und sie sollen einen Menschen mit ihrem Gift in weniger als 15 Minuten töten können. Die Atrax robustus wurde bisher nur in einem Radius von 160 Kilometern um Sydney gefunden.
 
A

Amalie

Registriert seit
11.09.2005
Beiträge
1.782
Reaktionen
0
Huhuuuuuu :D

. . . immer noch keine Börse oder einen Händler gefunden, der Trichternetzspinnen (spez. Atrax Robustus) anbietet. Sowas scheint, im Gegensatz zur Vogelspinnenhaltung in Deutschland, eher selten zu sein. Würde auch gerne wissen woran das liegen könnte. . . .
Es wäre zu schön, wenn die besondere Gefährlichkeit dieser Spinne der Grund wäre . . . ist es aber nicht!

Die Australier lassen seit vielen Jahren nix aus ihrem Land raus. Keine flora, keine fauna!
Das zieht!
Wer was pflanzliches oder viechiges hält, was aus Australien stammt und nie nicht in früheren Jahren mal legal ausgeführt wurde, der hat ´n heftiges Problem!

Deshalb kriegst Du die nicht und deshalb soltest Du auch die Finger davon lassen, wenn sie Dir mal angeboten werden sollte. Sie ist 100% illegal, was Dir selbstredend riesige Probleme bescheren würde . . . Zoll, Tierschutz, Steuer, Seuchenrecht . . . das wäre auf jeden Fall eine superteure Spinne :mrgreen:


Gruß + Kuß
AmalieSchüppenstiel
 
Wölfi

Wölfi

Registriert seit
12.07.2006
Beiträge
764
Reaktionen
0
Die Australier lassen seit vielen Jahren nix aus ihrem Land raus. Keine flora, keine fauna!
Das zieht!
Aha!
Dann lassen sie also nicht nur nix raus, sondern auch rein! Meine Verwandte war vor Jahren in Australien im Rahmen ihres Studiums. Oma schickte ihr eine Karte mit einem selbstgepressten Blümchen drauf. Die Karte kam an, aber das Blümchen hatte - wie auch immer die zuständige Behörde heißt - weggenommen :shock:. Das war jetzt etwas offtopic, passte aber gerade.

LG
Wölfi
 
A

Amalie

Registriert seit
11.09.2005
Beiträge
1.782
Reaktionen
0
Hallo Wölfi :D

Ja, das stimmt. Sie lassen auch nix rein.

Ich weiß das schon lange, aber so eine coole, skurile Geschichte mit Omas gepresster Blume habe ich noch nie gehört. :mrgreen:

Warum sie nix raus lassen ist ja klar. Rein lasen sie nix, weil sie schon gaaaaaanz schlechte Erfahrungen mit neozoen gemacht haben. Man denke nur an die Kaninchen. Da wollen sie natürlich auch keine neophyten.

Das ist ein mit der Globalisierung einhergehendes Problem, mit dem wir auch erheblich zu kämpfen haben. Immer mehr Viechis finden ihren Weg auf einen Artenschutzindex, nur weil sie als neozoen riesige Probleme bereiten.

Hier mal ein winziger Einblick.


Gruß + Kuß
AmalieSchüppenstiel
 
*Parabuthus*

*Parabuthus*

Registriert seit
12.04.2007
Beiträge
291
Reaktionen
0
So, eröffne diesen Thread mal wieder neu:mrgreen:
Wie meine Vorredner schon sagten, die Australier lassen werder Lebewesen (ausser Menschen:lol: ) rein, noch raus.
Aber es gibt sehr wohl Halter dieser Spinne, kenna da sogar jemanden der ein Weibchen von Atrax robustus hält (nein, ich sage nicht wer es ist!).
Frage: Wieso willst du eine Atrax robustus?
Wenn dir ihr Verhalten und ihr Aussehen gefällt, kauf dir eine Macrothele! Verhalten sich praktisch gleich, sehen fast genauso aus usw.

http://http://www.oeko-msc.de/Macrothele-calpeiana_1.JPG
 
mayerc

mayerc

Registriert seit
24.03.2007
Beiträge
119
Reaktionen
0
es gibt in deutschland mindestens 3 züchter die A. robustus regelmäßig nachzüchten von daher kann man das thema ausser betracht lassen ob australien etwas raus oder rein lässt...
aber der satz "ich interessiere mich sehr für die spinnenwelt australiens" gibt mir schon zu denken... für mich hört sich das an als das man noch keine ahnung von spinnnetieren hat und will sich gleich eine der giftigsten ins haus holen... naja da der user diesen beitrag vor geraumer zeit geschrieben hat und es auch der einzigste war sollten wir das thema wohl nicht weiter aufgreifen...
 
Zuletzt bearbeitet:
Thema:

Fragen zur Trichternetzspinne

Fragen zur Trichternetzspinne - Ähnliche Themen

  • Ich hab zwei Fragen

    Ich hab zwei Fragen: Ich hätte zwei Fragen. Letztes Jahr war schon eine Spaltenkreuzspinne bei uns auf dem Balkon. Dieses Jahr ist wieder so ein tolles Netz da. Kann...
  • "Besuch" und wieder einmal die Frage nach der Art

    "Besuch" und wieder einmal die Frage nach der Art: Ich habe mich vor wenigen Tagen gefragt, wann wir in diesem Jahr unseren ersten ungebetenen Gast begrüßen dürfen... Kaum schaut man ein paar...
  • 2 Fragen

    2 Fragen: 1.Können sich Fliegen oder Heimchen eigentlich erschrecken ??? z.B. hab ihc vorhin eine Fliege zu meiner listspinne getan und die listspinne sitzt...
  • Hi Leute noch iene Frage :

    Hi Leute noch iene Frage :: glaubt ihr es wird im Frühling (wenns denn mal wird) wieder viele Spinnen usw. geben ??? oder eher net, wegen dem langen, kalten Winter ?:eusa_think:
  • Hab noch ne frage zur philodromus dispar.=)

    Hab noch ne frage zur philodromus dispar.=): könnte man die auch eventuell halten ? Ich finde sie von Tag zu Tag immer faszinierender =) ich würde sie dann in eine kleine Fauna-box setzen wo...
  • Hab noch ne frage zur philodromus dispar.=) - Ähnliche Themen

  • Ich hab zwei Fragen

    Ich hab zwei Fragen: Ich hätte zwei Fragen. Letztes Jahr war schon eine Spaltenkreuzspinne bei uns auf dem Balkon. Dieses Jahr ist wieder so ein tolles Netz da. Kann...
  • "Besuch" und wieder einmal die Frage nach der Art

    "Besuch" und wieder einmal die Frage nach der Art: Ich habe mich vor wenigen Tagen gefragt, wann wir in diesem Jahr unseren ersten ungebetenen Gast begrüßen dürfen... Kaum schaut man ein paar...
  • 2 Fragen

    2 Fragen: 1.Können sich Fliegen oder Heimchen eigentlich erschrecken ??? z.B. hab ihc vorhin eine Fliege zu meiner listspinne getan und die listspinne sitzt...
  • Hi Leute noch iene Frage :

    Hi Leute noch iene Frage :: glaubt ihr es wird im Frühling (wenns denn mal wird) wieder viele Spinnen usw. geben ??? oder eher net, wegen dem langen, kalten Winter ?:eusa_think:
  • Hab noch ne frage zur philodromus dispar.=)

    Hab noch ne frage zur philodromus dispar.=): könnte man die auch eventuell halten ? Ich finde sie von Tag zu Tag immer faszinierender =) ich würde sie dann in eine kleine Fauna-box setzen wo...