Sollen wir eine neue Maus holen?

Diskutiere Sollen wir eine neue Maus holen? im Rennmäuse Vergesellschaftung Forum im Bereich Rennmäuse Forum; Wir haben uns im Februar 2009 ein Mäusepärchen geholt. Leider hat uns am Mittwoch eine der beiden kleinen Mädels verlassen. Sie lag plötzlich...
Status
Es sind keine weiteren Antworten möglich.
donald81

donald81

Dabei seit
29.05.2009
Beiträge
6
Reaktionen
0
Wir haben uns im Februar 2009 ein Mäusepärchen geholt.



Leider hat uns am Mittwoch eine der beiden kleinen Mädels verlassen. Sie lag plötzlich Mittags tot im
Käfig - wir hatten es aber schon geahnt weil sie nuuur noch geschlafen hat uns sehr stark abgenommen hatte.

Unsere andere kleine hatte sich dann bis heute nicht mehr blicken lassen.
Jetzt wuselt sie wieder rum, knabbert, buddelt und macht alles was so ein Mäuschen macht.

Meine Frage nun an euch: meint ihr wir sollen ihr eine neue Spielgefährtin kaufen?
Die Gefahr ist ja dass die beiden sich dann nicht verstehen.

Über eure Antworten bin ich sehr dankbar.

Vlg Bianca
 
24.07.2010
#1
A

Anzeige

Guest

Ich kann dir empfehlen, mal einen Blick in den Ratgeber von Anja zu werfen. Vielleicht hilft dir das ja weiter.
KleinKaramell

KleinKaramell

Dabei seit
16.07.2010
Beiträge
80
Reaktionen
0
Ich würde eine VG mit einem Kastraten versuchen.
Aber nicht alleine lassen (das wirklich nur im äußersten Notfall falls keine VG klappt) Es wäre doch traurig, wenn ein so junges Mäuschen sein ganzes Leben ohne jemanden zum kucheln leben müsste.
 
akani

akani

Dabei seit
27.07.2009
Beiträge
10.358
Reaktionen
0
Die sehen mir sehr nach Mongolischen Rennmäusen aus.

Ja, du solltest wieder eine neue Partnerin holen oder das Tier zu einem zweiten Einzeltier abgeben.
Einzelhaltung ist bei so sozialen Tieren nicht zu empfehlen.
 
donald81

donald81

Dabei seit
29.05.2009
Beiträge
6
Reaktionen
0
Brauch dringend eure Hilfe...

Sind eben gleich los ins Tierheim und haben uns zwei neue Mäuschen (4 Wochen alt) zur VG geholt.
Haben alle Mäuse mit der gleichen Bodylotion in den Händen gehalten (damit sie gleich riechen).
Die ältere Maus ist gleich auf die kleinen los gegangen. Eine hat auch einen Bissen am Schwänzchen abbekommen.

Was sollen wir tun ;(
Wir sind echt am verzweifeln..
Jetzt haben wir 2 gaanz kleine und eine 1,5 Jahre alte die sich einfach nicht verstehen.
Wir können die doch nicht einfach wieder abgeben
 
Piraja

Piraja

Dabei seit
23.10.2009
Beiträge
3.782
Reaktionen
0
Wenn sie sich verstehen, kann man sie in die eine Hälfte des Terris mit Trenngitter setzen. Es wäre nicht schlecht, wenn man das vorher auch noch einmal ausmisten würde. Ich habe die Erfahrung gemacht, dass es reicht, wenn man die Streu, die bisher drin war, gut durchmischt…
Bitte nicht durchmischen, das Aquarium/... (Terrarium ist ungeeignet), sollte komplett gereinigt und neu gemacht werden, damit dies auch wirklich geruchsneutral ist.
Es kann auch ganz schön nach hinten losgehen, wenn einfach nur durchgemischt wird!
 
S

SusanneC

Dabei seit
07.09.2009
Beiträge
15.432
Reaktionen
0
du kannst Mäuse doch nicht einfach so zusammen setzen, da beißen sie sich tot! die müssen richtig vergesellschaftet werden, das dauert seine zeit!
 
Piraja

Piraja

Dabei seit
23.10.2009
Beiträge
3.782
Reaktionen
0
Hast du dir hier im Forum, den Therad: Rennmaus-Vergesellschaftung richtig gemacht!, den cocos gepostet hat, durchgelesen?

Bevor du vergesellschaftest, wäre das ganz wichtig.
Erst solltest du wissen, wie man so etwas handhabt, bevor du diese einfach zusammen setzt, denn dann ist es völlig normal, dass sie sich attackieren und angreifen.

Bis zur Vergesellschaftung sollten die Tiere noch keinen Kontakt zueinander haben.

Ich würde die Renner mit der Trenngittermethode vergesellschaften,
bitte tausche die Seiten nicht öfter als zwei Mal am Tag.
Drei Mal am Tag die Seiten zu wechseln ist zu viel ... ;)
 
donald81

donald81

Dabei seit
29.05.2009
Beiträge
6
Reaktionen
0
Vielen lieben Dank für eure Infos, Hilfe und vor allem den tollen VG Thread.

Ich weis auch nicht was uns geritten hat die Babys einfach zu unserer Sunny zu setzen. Aber wir dachten, dass sie einfach dir Mutterrolle übernimmt...
Aber hat ja leider nicht geklappt.

Mein Freund hat jetzt innerhalb von 10 Minuten ein super tolles Trenngitter zusammengebaut..
Zwischen den beiden Gittern ist 1 cm Platz so dass die Mäuschen sich auch nicht beißen können...

Ich hoffe echt, dass die Drei eine Familie werden und unsere Sunny eine gute ersatzmama oder große Schwester wird.

lg
 
Piraja

Piraja

Dabei seit
23.10.2009
Beiträge
3.782
Reaktionen
0
Das wichtigste bei der VG, ist natürlich die richtige Vorgehensweise,
aber auch Geduld.

Nichts ist bei einer VG zu spät, aber vieles kann zu früh sein.

Lieber lässt man die Renner ein-zwei Tage länger in dem VG Käfig sitzen,
bevor man den nächsten Schritt wagt, als einen Tag zu wenig.

Bei mir sind die Renner meist 10 Tage in dem ersten VG Käfig mit Trenngitter, bevor ich dann das erste Treffen auf neutralem Boden wage.
Wenn alles gut geht, und die Renner anfangs vielleicht die Rangordnung ausmachen, ansonsten aber friedlich sind, und sich vielleicht nicht ignorieren (kann passieren, dass sie gar nichts tun, weder angreifen, noch positiv auf den anderen reagieren),
dann kommen sie zusammen, auf eine Seite des VG Käfigs.
Hier bei würde ich die dominanten Renner, auf die Seite des devoten Tieres setzen.

Dann müssen sie erst einmal ein wenig auf dieser Seite verweilen.
Wenn alles gut geht, kannst du das Trenngitter ein wenig verschieben (diesen Zwischenschritt mache ich immer, sicher ist sicher), sodass die Renner 3/4 des VG Käfigs zur Verfügung haben.
Wenn dann, nach einiger Zeit wieder alles gut gegangen ist, kannst du das Trenngitter wegnehmen.

Wenn der VG Käfig z.B. 60-80cm groß ist, und das entgültige Aqua 100-120cm, baue ich eigentlich keinen Zwischenschritt mehr ein, falls das Aqua noch größer sein sollte, trenne ich meist erst einen Teil des Aquas ab, so dass sie noch nicht das ganze Aqua zur Verfügung haben.

Wenn sie dort einziehen, sollte dies komplett gereinigt und geruchsneutral sein. ;)
 
Friedas Frauchen

Friedas Frauchen

Dabei seit
12.06.2008
Beiträge
3.871
Reaktionen
0
Ist es nichr grundsätzlich schwierig eine mit zweien zu vergesellschaften? Dreiergruppen sind doch eh nicht wirklich stabil und eine Maus in eine bestehende Zweiergruppe zu integrieren stell ich mir schwierig vor. Haben die euch im TH gar nicht gefragt, was ihr mit den beiden vorhabt? Ein "gutes" TH hätte euch die beiden wohl kaum mitgegeben um eine dritte dazu zu setzen.

Ich wünsche dir viel Erfolg aber ich kann mir nicht wirklich vorstellen dass das klappt.
 
Piraja

Piraja

Dabei seit
23.10.2009
Beiträge
3.782
Reaktionen
0
Ja, dreier Gruppen sind bei mongolischen Rennmäusen sehr instabil.
Dreier VGs habe ich bisher erst einmal durchgeführt, ich hatte zwar schon dreier Gruppen,
die auch sehr gut funktioniert haben,
dennoch erschwert das die VG natürlich erheblich.
Diese VG hat zwar geklappt, nur um einiges länger gedauert,
und das Risiko ist hoch, dass die drei keine stabile Gruppe werden.

Nur jetzt steht sie mit drei Rennern da...

Vielleicht hat sie dem TH gar nichts von ihrem Vorhaben erzählt?

Am besten wäre es gewesen, vorerst nach einer Einzelmaus zu suchen,
oder nach einem seriösen Züchter, der hätte eine Einzelmaus entbehren können.

Mit der Vergesellschaftung hast du noch nicht begonnen?
Bis zur VG sollten die Mäuse in getrennten Räumen stehen.
 
S

SusanneC

Dabei seit
07.09.2009
Beiträge
15.432
Reaktionen
0
Ganz so einfach ist das bei rennmäusen nicht. In einer Rennmausfamilie darf immer nur ein Weibchen, meistens die Mutter, nachwuchs haben. Wollen ihre töchter auch Junge,müssen die die Familie verlassen. Würde die Mutter feststellen,d ass eines der anderen Weibchen Babys hat, würde sie die sofort töten. Ind er Gegend ist das futter einfach so knapp, dass die Familie immer nur einen wurf durch bringen kann, und dafür müssen eben auch die älteren geschwister mit arbeiten - oder sich alleine durch schlagen, wenn sie dazu nicht bereit sind.

also lass dir viel zeit damit und versuche nichts zu erzwingen. drei sind immer kniffeliger als zwei, also plane mindestens 4 Wochen ein, um sie zu vergesellschaften, eher noch länger.
 
donald81

donald81

Dabei seit
29.05.2009
Beiträge
6
Reaktionen
0
Hallo zusammen, und vielen lieben Dank für eure Antworten...

die haben uns die kleinen gegeben weil sie der Meinung waren, dass die Mutter überfordert ist da sie schon wieder Junge bekommen hat. Außerdem würde unsere bestehende Maus die besser annehmen als eine ältere Maus.

Zu uns wurde gesagt, dass wir die einfach mit in den neu gemachten Käfig zu der alten Maus setzen können.
Naja, war leider nichts - die große ist den kleinen gleich nach gegangen und die eine kleine wurde sogar ins Schwänzchen gebissen.

Jetzt haben wir sie im Trenngitter und die große hat gestern sogar am Gitter geschlafen.
Knabberst aber auch immer noch daran rum und die kleinen stecken Neugierih ihre Näschen durch das Gitter.

Meint ihr, dass wir trotzdem die PAnikraum bzw. Einzelraum Methode verwenden sollen? ICh hab halt Angst, dass die große den Babys was tut - die sind halt doch noch sehr klein.

lg Bianca
 
irmchen

irmchen

Dabei seit
03.03.2009
Beiträge
94
Reaktionen
0
Hallo donald,

da hat man euch leider nicht so gut beraten. :(
Dass dir die Panikbox nicht so gut gefällt, kann ich mir vorstellen.
Nachdem sich unsere Jungs damals so ans Leder gegangen sind, hatte ich Angst, dass ich sie in der kleinen Box vielleicht nichtmal schnell genug trennen kann, wenn wirklich was passiert.
Aber im Nachhinein kann ich nur empfehlen, es genauso zu machen.
Es scheint, als würden die Renner "einsehen", dass sie sich auf so engem Raum nicht aus dem Weg gehen können (oder vielleicht reicht der Platz einfach nicht, um auszuholen, um dem anderen eine zu langen :p), jedenfalls hab ich damit (wenn auch jedesmal mit mulmigem Gefühl) bisher nur gute Erfahrungen gemacht.

lieben Gruß
irmchen
 
donald81

donald81

Dabei seit
29.05.2009
Beiträge
6
Reaktionen
0
Ich zeig euch mal zwei Fotos damit der "Größenunterschied" ersichtlich ist:





Ich hab halt echt Angst, dass die große die kleinen in der Panikbox platt macht...

lg Bianca
 
H

Hunde 4ever

Dabei seit
28.08.2010
Beiträge
186
Reaktionen
0
Hmmm....und was ist jetzt draus geworden? Würde mich mal interessieren :D
 
Status
Es sind keine weiteren Antworten möglich.
Thema:

Sollen wir eine neue Maus holen?

Sollen wir eine neue Maus holen? - Ähnliche Themen

  • Flash und Jumper sollen einen 3. zur Gesellschaft kriegen..

    Flash und Jumper sollen einen 3. zur Gesellschaft kriegen..: Hallo Ihr alle, bin neu hier und schon ziemlich verzweifelt. Habe seit 3 Monaten 2 Männchen und heute sollte ein Bruder dazu kommen ( der kleinste...
  • Ähnliche Themen
  • Flash und Jumper sollen einen 3. zur Gesellschaft kriegen..

    Flash und Jumper sollen einen 3. zur Gesellschaft kriegen..: Hallo Ihr alle, bin neu hier und schon ziemlich verzweifelt. Habe seit 3 Monaten 2 Männchen und heute sollte ein Bruder dazu kommen ( der kleinste...