noch einen Partner holen?

Diskutiere noch einen Partner holen? im Chinchilla Haltung Forum im Bereich Chinchilla Forum; Hallo Chin Halter, normalerweise findet man mich meistens bei den Kaninchen, allerdings habe ich doch schon eine frage. Es geht um das...
Status
Es sind keine weiteren Antworten möglich.
Amber

Amber

Registriert seit
09.10.2007
Beiträge
5.145
Reaktionen
19
Hallo Chin Halter,

normalerweise findet man mich meistens bei den Kaninchen, allerdings habe ich doch schon eine frage.
Es geht um das Chinchilla eines guten Freundes, vor einigen Jahren hatte ich ihn darauf aufmerksam gemacht, dass sein Chin einen Artgenossen braucht, da Einzelhaltung nicht Tiergerecht ist.
Anfang des Jahres hab ich ihn wieder getroffen (haben uns ein paar Jahre aus
den Augen verloren) während des Gesprächs erfuhr ich, dass an seiner Haltung immer noch nichts besser geworden ist.
Nachdem ich es mehrmals auf gutem wege versucht hatte ( diebrain ans Herz gelegt, freundlich und verständnissvol geblieben...) ist mir der Kragen geplatzt als er (nach erneuter Nachfrage von mir) mir erzählte das der Chin nun sowieso schon 18 Jahre ist und es sich somit nicht mehr lohnt einen Partner zu holen.
Nachdem ich ihm deutlich gesagt hatte was ich von solchen Menschen wie ihm halte, ist er entlich einsichtig geworden und er währe bereit ihm einen Freund zu holen wenn ich ihm helfe einen gesunden Artgenossen zu finden.

Der Chinchilla ist bereits 18 Jahre und so wie ich ihn verstanden habe möchte er nach dem Tod des Tieres auch keine Chinchilla mehr halten.
Ist es noch ratsam sich auf die suche zu machen? Und woher bekommen wir ein ungefäir gleichaltriges Tier? im DU- Tierheim sind wohl laut HP zurzeit keine Chinchilla und im Internet wimmelt es nur von Jungtieren.

Ich hoffe ihr könnt uns weiter helfen.:D


Liebe grüße
Amber
 
01.08.2010
#1
A

Anzeige

Guest

Schau mal hier: noch einen Partner holen? . Dort wird jeder fündig!
blackdobermann

blackdobermann

Registriert seit
04.09.2009
Beiträge
3.802
Reaktionen
0
Lol, erst ihn anschimpfen, dass er auch jetzt noch eins hohlen soll, und dann fragen obs ratsam ist. Irgendwie wiedersprüchlich ^^.

Nun, ich denke es wird im jedenfall schwierig sein, das Tier zu vergesellschaften. Aber wenn, dann auch mit einem gleichaltigen Tier, was immer sozialen Kontakt hatte.

Es gibt sicherlich Not- Chinchilla-Seiten, ich werde mal schauen.

http://kleinanzeigen.nagetiere-online.de/abgabetiere-vermittlung-2-0-1/chinchilla-abzugeben.html
schau mal da.

http://wp1118256.wp011.webpack.hosteurope.de/
Oder hier. Aber da muss angerufen werden, weis ja nicht was die vermitteln.
 
Luna & Artemis

Luna & Artemis

Moderator
Registriert seit
01.12.2006
Beiträge
2.835
Reaktionen
93
im DU Tierheim haben die momentan keine, kann ich dir direkt sagen und in Mülheim und Essen sind momentan auch keine da. (Hab vor 2 Tagen geguckt (Homepage) und kenne auch Leute die da arbeiten ;)
 
BubuDudu

BubuDudu

Registriert seit
11.08.2008
Beiträge
913
Reaktionen
0
Wie lange war er denn schon alleine?
Wenn er schon 18 Jahre alleine war, könnte es schwierig mit einer VG werden, zumindest stell is es mir schwierig vor.
Es wird auch schwierig werden ein gleichaltriges bzw. ein Chin in dem Alter zu finden :eusa_think:
 
Amber

Amber

Registriert seit
09.10.2007
Beiträge
5.145
Reaktionen
19
vielen dank für eure Atworten.

Wenn ihr als erfahrene Halter schon schreibt das es schwierig wird, dann sollten wir es lieber lassen, oder?

So wie ich ihn verstanden habe stammt er aus der Tierhandlung, also man kann sagen das er bestimmt schon von klein auf alleine war.


Liebe Grüße
Amber
 
BubuDudu

BubuDudu

Registriert seit
11.08.2008
Beiträge
913
Reaktionen
0
Ich an seiner Stelle würde ihn abgeben.
Wenn er sowieso keine Chins mehr will und seins schon 18 Jahre alt ist (für ein ZooLa Tier ganz schön viel wie ich finde!) wäre es sicher die bessere Lösung, als jetzt ewig ein passendes Chin zu finden und dann lebt er z.B. nur noch ein Jahr und dann muss er für das zweite Tier einen Partner finden.

Aber zuersteinmal würde ich schauen, ob er überhaupt noch mit Artgenossen verträglich ist....
 
blackdobermann

blackdobermann

Registriert seit
04.09.2009
Beiträge
3.802
Reaktionen
0
Versuchen könnt ihrs. Aber sicher gehen, dass es wenns nicht klappt, das andere Chinchilla wieder zurück kann. Und viel Gedult braucht er.


Off-Topic
(für ein ZooLa Tier ganz schön viel wie ich finde!)
Es muss nicht immer jedes Zooladentier nach einem Jahr krepieren. Auch die können ihr normales Alter erreichen.


Abgeben währe auch eine gute alternative.
 
Zuletzt bearbeitet:
namenslos

namenslos

Registriert seit
10.12.2009
Beiträge
136
Reaktionen
0
du könntest ja ein anderes Chin nehmen, was nur Einzelhaltung kennt. Oder würde das nur noch mehr schief gehen? Und ist es ein männliches oder weibliches Chin?
In Stuttgart suchen noch einige Chins (12 in einer Pflegestelle und weitere in Tierheimen aufgeteilt) ein neues Zuhause. Die kommen von einem Pelzzüchter, der sie alle einzeln gehalten hat in kleinen Boxen. Die ältesten sind 8 Jahre, das sind 10 Jahre weniger, aber trotzdem kein Jungtier mehr. Ein Böckchen bei der Pflegestelle sitzt allein, die Weibchen konnten alls komplett ohne Probleme vergesellschaftet werden.
Vielleicht wäre das ja etwas?
 
BubuDudu

BubuDudu

Registriert seit
11.08.2008
Beiträge
913
Reaktionen
0
Off-Topic
Off-Topic


Es muss nicht immer jedes Zooladentier nach einem Jahr krepieren. Auch die können ihr normales Alter erreichen.
Hab ich ja auch nicht gesagt.
Ich hab hier Mäuse, die bald zwei Jahre alt werden, und die sind Kinder von einer ZooLa-Maus.
Aber wenn man bedenkt, was so in Tiergeschäften abgeht, sind 18 Jahre für ein Chin sehr schön.
 
blackdobermann

blackdobermann

Registriert seit
04.09.2009
Beiträge
3.802
Reaktionen
0
Zwei unsoziale Tiere würden sehr sehr schwierig werden. Denke ich. Beide kennen den Umgang mit Artgenossen nicht und würden sich nur Mißverstehen.
Lieber jemand dazu, der dem anderen zeigt wie das geht ^^ Oder halt an jemanden vermitteln, der spezialisiert auf Chinchillas ist.

Off-Topic
BubuDudu, Ich arbeite im Zoola, und nicht jeder ist schlecht ;)
 
Orlean

Orlean

Registriert seit
01.02.2006
Beiträge
372
Reaktionen
0
IAber zuersteinmal würde ich schauen, ob er überhaupt noch mit Artgenossen verträglich ist....
Da gebe ich Bubu recht. Wenn er schon immer allein war, ist es Fraglich ob er noch chinchillagerechtes Verhalten kennt. Und ohne dieses Wissen kann es ganz schön knifflig werden. Wenn er sich nicht wie ein Chinchilla verhält kann es zu tödlichen missverständnissen kommen.

Off-Topic

Es muss nicht immer jedes Zooladentier nach einem Jahr krepieren. Auch die können ihr normales Alter erreichen.
Ich kenne mehr Chins aus Zooläden die ein biblisches Alter erreicht haben, als Zuchttiere. ;)
 
Amber

Amber

Registriert seit
09.10.2007
Beiträge
5.145
Reaktionen
19
hmm... ich hab ihm das jetzt alles eben per E-Mail geschrieben und als Antwort kam das er sich das überlegt, wie immer.:roll:

Mal schaun was dabei raus kommt, bei euch bedanke ich mich auf jeden fall, ihr habt mir sehr geholfen.;)


Liebe Grüße
Amber
 
S

schäfirex

Guest
hey,
also ich würde euch hier gerne mal was erzählen, was ich nicht sehr schön finde, aber trotzdem ein gutes ende gefunden hat: ich hatte selber ja mal ein chinchilla, habe es aus schlechter haltung gerettet und er war immer sehr einsam. ich dachte an einen Kumpel für ihn, doch wie es sich herausstellte kam er kaum mit einem männchen noch mit einem weibchen klar, egal wo ich und eine erfahrene Züchterin es versuchten. immer wieder wurde der andere oder die andere verjagt. ich war sehr enttäuscht weil ich festellen musste das er wohl zu lange alleine war und sich jetzt nicht mehr mit artgenossen versteht. bis die züchterin eines tages anrief und sagte mir das wir noch einen versuch mit einem silberschecken bock starten könnten. ich bin wieder hingefahren und es war liebe auf den 1. blick, die beiden verstanden sich super. ich war skeptisch, dennoch habe ich mein chinchilla über nacht bei der züchterin gelassen und am nächsten abend konnte ich beide abholen :) ich war so glücklich!! seitdem sitzen meine beiden zusammen.

ich denke mal wenn ihr genug ausdauer habt, dann findet ihr einen passenden partner, wenn es von einer züchterin ist, könnt ihr seinen kumpel vllt ja auch zurück geben. bei der züchterin wo ich war geht das :) sie ist sehr freundlich und vllt bekomme ich nach dem urlaub noch 2 chinchillas von ihr, aber die setze ich seperat, nicht nochmal son zoff :) erkundigt euch!! und haltet durch, es wird echt nicht einfach ;) viel glück ich bin im urlaub ;)
 
namenslos

namenslos

Registriert seit
10.12.2009
Beiträge
136
Reaktionen
0
und es kommt natrülich auch darauf an, wie man sie vergesellschaftet... einfach zusammensetzen ja nicht, schau mal, auf meiner seite unter chinchillas hab ich erklärt, wie man vergesellschaftet: www.namenslos.jimdo.com
die von dem pelzzüchter kannten wie gesagt auch nur das alleinsein und konnten alle auf anhieb vergesellschaftet werden, es ist also mal so und mal so.
Abgeben ist wohl das beste für deinen Bekannten, einfach versuchen zu vergesellschaften und wos klappt bleibt das Chin und kann seinen Lebensabend in Gesellschaft verbringen.
 
Amber

Amber

Registriert seit
09.10.2007
Beiträge
5.145
Reaktionen
19
danke euch beiden.:D

Eigentlich bin ich auch dafür das er ihn abgibt, denn irgendwie glaub ich nicht daran das er wirklich etwas verändern möchte.
Ich werde es ihm dennoch ausrichten und danke namenlos für die Seite.;)


Liebe Grüße
Amber
 
Status
Es sind keine weiteren Antworten möglich.
Thema:

noch einen Partner holen?

noch einen Partner holen? - Ähnliche Themen

  • Ein Partner für meinen Chinchilla

    Ein Partner für meinen Chinchilla: Hallo Meinen Chinchilla habe ich ja aus Mitleid vor einigen Wochen zu mir genommen(da ich diese auch so süß finde,war das kein Thema grins).Da er...
  • Ein Partner für meinen Chinchilla - Ähnliche Themen

  • Ein Partner für meinen Chinchilla

    Ein Partner für meinen Chinchilla: Hallo Meinen Chinchilla habe ich ja aus Mitleid vor einigen Wochen zu mir genommen(da ich diese auch so süß finde,war das kein Thema grins).Da er...