Suche das passende Haustier

Diskutiere Suche das passende Haustier im Sonstige Haustier & Tiere Forum Forum im Bereich Tiere Allgemein; hallo! also ich bin im moment mal so ein bisschen am suchen nach einem geeigneten Haustier für mich, mit dem auch meine Familie einverstanden...
Status
Es sind keine weiteren Antworten möglich.
L

ladybird

Registriert seit
03.08.2010
Beiträge
3
Reaktionen
0
hallo!

also ich bin im moment mal so ein bisschen am suchen nach einem geeigneten Haustier für mich, mit dem auch meine Familie einverstanden ist.
Hier erstmal ein paar infos:

- ich bin 13 und hab im monat nicht so viel geld zur verfügung (ca. 20-25€ plus gehege und tierarzt, die 20-25 sind also dann nur für pflege und futter)
- ich fände es sehr schön, wenn jemand ein tier weiß, das nicht so viel kostet^^ und frei
im haus laufen kann (außer nachts natürlich, und wenn sonst niemand da ist), also so wie ein hund z.B., mit dem man auch mal knuddeln kann, und der eben überall im haus dabei ist.

ich bin ja sehr angetan von frettchen, aber meine mutter will nicht, dass eins (oder eher gesagt mehrere) frei bei uns rumläuft, weil die ja nicht soo toll duften. und ich schätze da wird sie nicht mit sich reden lassen. außerdem kosten die zu viel. und ein tier im käfig, der draußen steht finde ich auch nicht so gut, weil ich denke, dass ich dann nicht genug zeit mit ihm verbringen werde. am schönsten finde ich die freie wohnungshaltung, wo das tier immer dabei sein kann. natürlich ohne dass die verwandten nicht mehr zu besuch kommen wollen, weil es so stinkt..

ich hab am tag ungefähr 1,5 bis zwei std. zeit. am wochenende und in den ferien natürlich mehr.

das ist jetzt doch um einiges länger geworden, als ich eigentlich vor hatte, aber gut.

LG.
ladybird

p.s: bitte sagt mir nicht, dass ich mir ja kein tier anschaffen soll, weil ich mich so tierquälerisch anhöre oder so.
ich will nur das beste für tiere und werde mir bestimmt keins holen, bevor ich nicht alles über sie weiß, und mich auch vergewissert hab, dass ich ihnen ein ziemlich artgerechtes Leben bieten kann.
 
04.08.2010
#1
A

Anzeige

Guest

Hast du schon mal einen Blick in den Ratgeber geworfen? Vielleicht hilft dir dieser ja weiter?
Leika01

Leika01

Registriert seit
29.11.2009
Beiträge
3.088
Reaktionen
2
Hey

wie wäre es mit einer Katze??
wenn sie aber nur in der Wohnung leben soll dann sollte man am besten 2 Katzen nehmen..

lg
 
L

ladybird

Registriert seit
03.08.2010
Beiträge
3
Reaktionen
0
vielen dank dass du so schnell geantwortet hast

uuups.
hab ich oben vergessen zu sagen, ich bin leider gegen katzenhaare allergisch^^
 
Leika01

Leika01

Registriert seit
29.11.2009
Beiträge
3.088
Reaktionen
2
oh ok sry..
Aber es gibt auch Allergiefreie Katzenrassen..
 
Laura

Laura

Registriert seit
07.04.2010
Beiträge
5.927
Reaktionen
1
Wirklich günstig ist kein Tier, vor allem wenn TA fällig wird. Dein Geld wird für kein Tier ausreichen, falls z.B. mal eine Krankheit auftreten sollte. Deine Eltern müssen dich da auf jeden Fall unterstützen.

Hunde und Katzen sind nicht unbedingt billige Zeitgenossen... Streifenhörnchen und Kaninchen können eigentlich auch frei durch die Wohnung laufen, wenn alles sicher ist. Aber ob deine Mum da wegen Knabbergefahr so mitmacht...
Etwas in einem Käfig willst du gar nicht? Auch wenn man es zum Auslauf mal raus nehmen kann, z.B. Ratten?

Was bei mir außerdem frei ist, sind die Vögel. Zwar nur in meinem Zimmer, aber da bin ich eh die meiste Zeit :)
 
McLeodsDaughters

McLeodsDaughters

Registriert seit
09.01.2007
Beiträge
13.162
Reaktionen
14
Also erstmal: Alle Kleintiere brauchen einen Partner, nur Hamster nicht, die kann man aber nicht in der Wohnung komplett frei laufen lassen.

Ansonsten würden Kaninchen passen, die brauchen einen Partner, werden oft/meistens stubenrein. Allerdings sind sie nicht zum Kuscheln da, kein Kleintier wird gern gekuschelt (ausnahmen sind selten). Allerdinge gebe ich pro Monat mehr als 20 Euro für meine beiden dicken aus.

Katzen wären auch ok, allerdings kosten sie ca. 70-100 Euro im Monat je nach dem was man füttert und welches Katzenstreu man nimmt.

Bei allen Tieren sind die Anfangskosten die höchsten. Holt man sich auch noch Jungtiere vom Züchter/Vermehrer steigen die kosten durch Kastration, die man bei Tierheim-Tieren nicht hat.

Übrigens: Komplette Wohnungshaltung von Frettchen ist sehr gewagt, die kleinen Monster stellen gern was an ^^ Viele haben ein Frettchenzimmer, das entsprechend ausgestattet ist.

Fazit: Wenn du dich mit einem Tier anfreunden könntest, dass in einem großen Käfig lebt, evtl. Freilauf braucht (nur Hamster & Meerschweinchen, für die anderen ist das zu viel Stress!) würde ich dir zu folgenden raten:
- Hamster (Einzelhaltung)
- Farbmäuse (am besten 4 Tiere oder mehr)
- Rennmäuse (nur 2 Tiere)
- Meerschweinchen (min. 2 Tiere)

Ich habe auch noch 2 Rennmausgruppen und hab pro Monat zwischen 5 - 10 Euro kosten. Meerschweinchen haben wir auch, da sind die Kosten bei etwa 30-35 Euro pro Monat, allerdings haben wir 6 Meerschweinchen.
 
E

Emblazoned

Guest
Ja würd ich auch sagen. Wenn das Tier immer bei euch sein soll, dann fallen eigentlich Nager schon mal weg... Kaninchen können zwar auch sehr zahm werden, aber sind immernoch Fluchttiere und keine Schmusetiere und ob sie auf ständige menschliche Gesellschaft stehen ist die Frage. Bei komplett freier Wohnungshaltung musst du außerdem sämtliche Ritzen, Spalten und Kabel absichern sowie Teppiche und Tapeten - sind halt Nagetiere.
Mäuse und Ratten oder ähnliches...mmh. Schwierig mit dem Freilauf ;)

Ich würd auch eher so in Richtung Katze(n) tendieren.

LG
---
EDIT (automatische Beitragszusammenführung):

wow ich stelle fest ich tippe wohl extrem langsam
 
Zuletzt bearbeitet:
andie

andie

Registriert seit
07.08.2008
Beiträge
4.334
Reaktionen
0
Hallo

Für Frettchen ist freie Wohnungshaltung das idealste. Allerdings muss da wirklich ALLES frettchensicher sein. Am besten ist es, wenn man sie erstmal nur unter Aufsicht frei laufen lässt, dann sieht man recht schnell, wo noch etwas sicher gemacht werden muss ;)
Die Unterhaltungskosten für 2 Frettchen sind auch gar nicht so hoch. Klar, sie sind nicht die billigsten Haustiere, aber die monatlichen Kosten kann man gut mit denen von Katzen vergleichen. Wir zahlen für 4 Frettchen sicher nicht viel mehr als 40 Euro im Monat. Allerdings sind sie im Alter ziemlich anfällig für Krankheiten (v.a. Herz und NN), da können die TA-Kosten höher werden.

Ich weiß nicht, warum so viele glauben, dass Frettchn stinken. Na klar, sie haben einen typischen Eigengeruch, aber das haben auch Hunde und Katzen (und alle anderen Tiere). Wahrscheinlich rührt dieses Gerücht daher, dass viele ihre Frettchen nicht kastrieren lassen, denn unkastrierte Frettchen (v.a. Rüden) stinken wirklcih bestialisch.
Wenn sie kastriert sind, haben sie einen süßlichen Duft. Viele vergleichen ihn mit Honig, das trifft es ziemlich genau.
 
Laura

Laura

Registriert seit
07.04.2010
Beiträge
5.927
Reaktionen
1
Frettchen riechen nach Honig? :mrgreen:
Man lernt nie aus ^^
 
superM

superM

Registriert seit
13.02.2010
Beiträge
108
Reaktionen
0
hm.. also wenn es die ganze Zeit in der Wohnung bleiben soll, würde ich auch am besten Frettchen nehemn. aber da du keine eigene Wohnung hast, und die Frettchen am besten ein eigenes Zimmer haben, nimmst du dir viiiiiiel Zeit, und entfernst/sicherst alles in deinem Zimmer , was gefährlich werden könnte, z.B Kabel..
Ausserdem musst du ihnen täglich(glaube ich zumindest) frisches Fleisch geben, mit ihnen spazieren gehen, dich mit ihnen beschäftigen etc.
&bei einer stunde oder 2 stunden am Tag reichtdas denke ich nicht aus ;D;D

aussserdem, ich hatte mal die Wahl ,und hätte mir Frettchen anschaffen dürfen, als Geburtstagsgeschenk... aber alös ich länger drüber nachgedacht hab, bin ich dann doch auf Ratten zurückgekommen.
weil bei Frettchen hätte ich :
-geliebte Mäuse, Küken, und andere Kleintiere füttern müssen.
-mich von vielen für Frettchen gefährlich werdende Sachen trennen müssen
-jeden Morgen/mittag/oder Abend spazieren gehen müssen, wofür meine zeit nicht wirklich gereicht hätte
-meiner Mama !wirklich hohe! Tierartztkosten antuhen müssen , und vorallem Dingen die anschaffungskosten,weclhe bis zu 500 Euro kommen würde, wenn man genau Nachrechnet..
-und und und

also : von Frettchen würde ich dir komplett fürs erste abraten mit 13 (was ich übrigens auch bin :D)

am besten würde ich jetzt mal Katzen nehmen, aber die Tierartzt- und Futterkosten wären da mit deinem Taschengeld nicht zu bezahlen^^

auch gut : Ratten ( meine wahl ;D)
Anschaffungskosten bei mir : rund 150€...
monatlich gebe ich dann , wenn ich kein Zubehör kaufe in etwa 40€ für sie aus..
ich lege auch immer 10-15€ zurück im Monat, da meine mum nicht ganz alleine für die TA-kosten aufkommen würde...
Zubehör ist auch nicht teuer...


Also ich an deienr Stelle würde Ratten nehmen, weil die dürfen wenn sie auslauf haben und zutraulich genug sind auch in deinem Haus rumrennen, natürlich nur mit aufsicht
;D;D;D;D ( und Ratten sind Rudeltiere, also mindestens zu zweit halten)

ich hoffe du findest noch das richtige Tier/Tiere für dich ((;

LG<3
 
Laura

Laura

Registriert seit
07.04.2010
Beiträge
5.927
Reaktionen
1
Zuerst einmal sollten wir abklären, ob deine Eltern dich finaziell unterstützen, auch wenn die Kosten mal sehr hoch werden.
Sonst macht es keinen Sinn, hier viel vorzuschlagen.
Auch Katzen, die keine allergischen Reaktionen auslösen, gibt's nicht überall und sind teuer, wie andere Katzen eben auch.
Was haben deine Eltern überhaupt für Vorstellungen?
 
andie

andie

Registriert seit
07.08.2008
Beiträge
4.334
Reaktionen
0
Hallo

Ich will dir keine Frettchen einreden, aber da gibts doch eingie Sachen, die ich nicht so stehen lassen möchte.

(...) was gefährlich werden könnte, z.B Kabel..
Wenn Kabel gefährlich sind für Frettchen, dann müssten meine schon tot sein. Ich dürfte sicher schon über 100 Frettchen kennenlernen und da war genau 1 (!) dabei, das an Kabel geht. Frettchen sind keine Nagetiere, deshalb interessieren Kabel sie eigentlich nicht ;)

Ausserdem musst du ihnen täglich(glaube ich zumindest) frisches Fleisch geben,
Meine bekommen hauptsächlich Fleisch. Noch besser sind natürlich ganze Futtertiere (Küken, Mäuse, Ratten, Wachteln - da kannst du so ziemlich alles füttern ;)) zusätzlich bekommen sie noch Katzen-NaFu

bei einer stunde oder 2 stunden am Tag reichtdas denke ich nicht aus ;D;D
Das stimmt allerdings. 1-2 Stunden täglich sind schon ewas wenig. Ich hab natürlich auch nicht jeden Tag Zeit mich 4 Stunden mit ihnen zu beschäftigen, aber meine Eltern sind ja auch noch da ;) Dazu muss man aber sagen, dass sie meist am liebsten miteinander spielen. Manchmal hat man da schon das Gefühl, sie spielen mit mir, um MIR einen Gefallen zu tun :mrgreen:

-mich von vielen für Frettchen gefährlich werdende Sachen trennen müssen
Warum hättest du dich denn trennen müssen? :eusa_think: Ich hab noch die gleichen (teilweise auch für Frettchen gefährlichen) Dinge, die ich davor auch schon hatte. Nur muss man sie halt Frettchensicher verstauen ;)

-jeden Morgen/mittag/oder Abend spazieren gehen müssen, wofür meine zeit nicht wirklich gereicht hätte
:shock: Ich geh mit meinen vielleicht 1-2 mal im Monat raus. V.a. im Sommer geh ich eigentlich kaum raus, da es viel zu heiß ist (Frettchen sind ziemlcih hitzeempfindlich). Viele Frettchen gehen zwar gern raus und haben draußen Spaß, aber nicht jedes Frettchen mag das. Mein Fredi z.B. mag das rausgehen nicht so. Und mit Arya geh ich auch nur ziemlich selten raus, weil ich immer noch kein Geschirr gefunden habe, das ihr passt.

-meiner Mama !wirklich hohe! Tierartztkosten antuhen müssen , und vorallem Dingen die anschaffungskosten,weclhe bis zu 500 Euro kommen würde, wenn man genau Nachrechnet..
Die Anschaffungskosten sind bei jedem Tier hoch. Natürlich kann man tausende von Euros ausgeben, aber mit ein bisschen Eigeninitiative kann man auch viel billiger wegkommen. Gerade bei Frettchen kann man sooo viel selber basteln und nähen. Hängematten, Kuschelkörbchen - mit ein bisschen Geschick kann man das alles selber machen ;)
Kannst du mir das mit den !wirklich hohen! Tierarztkosten noch mal erklären? Phuki und Bärli hab ich letztes Jahr im Juli bekommen, Fredi und Arya im November. TA-Kosten bisher: 30 Euro pro Frett (Impfung).

Also bitte: Frettchen sind sicher NICHT die billigsten Haustiere, aber so schlimm ist, wie du die Frettchenhaltung beschrieben hast, ist es auch nicht ;)
 
Zuletzt bearbeitet:
superM

superM

Registriert seit
13.02.2010
Beiträge
108
Reaktionen
0
Zitat:
-jeden Morgen/mittag/oder Abend spazieren gehen müssen, wofür meine zeit nicht wirklich gereicht hätte
Ich geh mit meinen vielleicht 1-2 mal im Monat raus. V.a. im Sommer geh ich eigentlich kaum raus, da es viel zu heiß ist (Frettchen sind ziemlcih hitzeempfindlich). Viele Frettchen gehen zwar gern raus und haben draußen Spaß, aber nicht jedes Frettchen mag das. Mein Fredi z.B. mag das rausgehen nicht so. Und mit Arya geh ich auch nur ziemlich selten raus, weil ich immer noch kein Geschirr gefunden habe, das ihr passt.

also ich habe gelesen, dass man mit denen spazieren gehen muss, und zwar täglich, und auch so, damit die den Jahreszeitenwechsel mitbekommen :eusa_think:
und im Sommer bei Dämmerung, oder an eienm kühlen See/Bach..


Zitat:
-meiner Mama !wirklich hohe! Tierartztkosten antuhen müssen , und vorallem Dingen die anschaffungskosten,weclhe bis zu 500 Euro kommen würde, wenn man genau Nachrechnet..
Die Anschaffungskosten sind bei jedem Tier hoch. Natürlich kann man tausende von Euros ausgeben, aber mit ein bisschen Eigeninitiative kann man auch viel billiger wegkommen. Gerade bei Frettchen kann man sooo viel selber basteln und nähen. Hängematten, Kuschelkörbchen - mit ein bisschen Geschick kann man das alles selber machen
Kannst du mir das mit den !wirklich hohen! Tierarztkosten noch mal erklären? Phuki und Bärli hab ich letztes Jahr im Juli bekommen, Fredi und Arya im November. TA-Kosten bisher: 30 Euro pro Frett (Impfung).

Also bitte: Frettchen sind sicher NICHT die billigsten Haustiere, aber so schlimm ist, wie du die Frettchenhaltung beschrieben hast, ist es auch nicht

hm najaaa... also wenn es zu Krankheit kommen würde, hab ich gelesen dasss es teuer werden kann. oder bei der kastra

Nun ja.. tut mir leid, wenn ich das so schlimm beschrieben habe. ich halte keine Frettchen & weis auch nich viel von ihnen.
Nur was ich weis, weis ich aus dem internet, oder aus Büchern...&da ist oft viel falsch beschrieben, wie ich gemerkt habe

Sorry:uups:
 
andie

andie

Registriert seit
07.08.2008
Beiträge
4.334
Reaktionen
0
also ich habe gelesen, dass man mit denen spazieren gehen muss, und zwar täglich, und auch so, damit die den Jahreszeitenwechsel mitbekommen :eusa_think:
und im Sommer bei Dämmerung, oder an eienm kühlen See/Bach..
Also MÜSSEN tut man nicht. Man kann es machen, wenn es Halter und Frettchen Spaß macht, aber es ist kein Muss ;) Wo auch immer du das gelesen hast, es ist totaler Quatsch ;)

hm najaaa... also wenn es zu Krankheit kommen würde, hab ich gelesen dasss es teuer werden kann. oder bei der kastra
Ok, auf die Kastra hab ich jetzt - ehrlich gesagt - vergessen. Meine waren alle schon kastriert, als ich sie bekommen habe, da ich sie von einer Frettchenhilfe habe.

Macht ja nichts. Ich wollt's nur richtigstellen ;)

Ladybird: Falls du dich immer noch für Frettchen interessierst, ist ein Schnupperbesuch auf jeden Fall anzuraten. Da könnt ihr (du und deine Familie) euch Frettchen live anschauen und probeschnuppern ;)
 
superM

superM

Registriert seit
13.02.2010
Beiträge
108
Reaktionen
0
Okay, ja diese internetseiten sind doooof :D

ich besorg' mir später auch welche , wahrscheinlcih auch von so einer Tier/frettchenschutzdingsbums...

werden die älteren eigentlich schneler zahm wie die Jungtiere? oder ist das bei jedem Tier anders ??

LG=)
 
superM

superM

Registriert seit
13.02.2010
Beiträge
108
Reaktionen
0
achso, ja die PN (;

ähm.. wäre ne' Schildkröte nicht auch noch eein gutes Haustier für Ladybird ??
ich glaube man darf die in der wohnung laufen lassen, oder? ;D
 
Laura

Laura

Registriert seit
07.04.2010
Beiträge
5.927
Reaktionen
1
Eine Schildkröte in der Wohnung? Eher nicht. Landschildkröten brauchen ein großes Gehege im Garten, wo sie graben, Gras mampfen, laufen können... Und Wasserschildkröten brauchen keinen Auslauf, also nix mit Wohnung, höchstens im Aquarium.
Außerdem sind Schildkröten relativ teuer, sowohl in Anschaffung als auch Unterhalt und vor allem was die Behausung des Tiers betrifft.
 
superM

superM

Registriert seit
13.02.2010
Beiträge
108
Reaktionen
0
hm stimmt :/
also... kaninchen habe ich geelesen sind super für in die wohnung, sie werdewn schnell stubenrein, und dürfen rumlaufen, man muss nur die kabel sichern ;DD
 
Laura

Laura

Registriert seit
07.04.2010
Beiträge
5.927
Reaktionen
1
Bei Kaninchen muss man noch einiges mehr sichern, z.B. die Blumentöpfe (falls welche auf dem Boden stehen), die laden nämlich zum Buddeln ein... Schlitze, in die die Nins sich reinquetschen und stecken bleiben könnten, Kabel natürlich... Selbst wenn man alles sichert, sie können die Tapete anfressen, die Möbel, Teppiche...

Ich finde Nins sind besser im Garten oder in einem artgerechten Auslauf aufgehoben.
 
Status
Es sind keine weiteren Antworten möglich.
Thema:

Suche das passende Haustier

Suche das passende Haustier - Ähnliche Themen

  • Suche passendes Haustier

    Suche passendes Haustier: Hallo, ich bin auf der suche nach einem neuem Haustier. Das hört sich vielleicht etwas komisch an aber irgendwie fällt mir kein passendes ein...
  • Suche nach dem passenden Haustier :)

    Suche nach dem passenden Haustier :): Hallo ihr Lieben ! Ich und mein Freund suchen das passende Haustier für uns. Wir haben schon ein wenig hin und her gedacht, aber so wirklich was...
  • Ich suche das richtige Kleintier für mich!

    Ich suche das richtige Kleintier für mich!: Hallo, erstmal zu mir: Also ich bin 13 und werde im November 14. Ich gehe auf ein Gymnasium.Ich bin von ungefähr 8.00-14.00 Uhr zu Hause da aber...
  • Suche Passendes Haustier

    Suche Passendes Haustier: Hallo liebe Foris. Ich suche ein Haustier das folgende Bedingungen hat. Kaninchen hab ich schon.;) Man sollte es Draussen halten können. Es...
  • ich brauche Hilfe - suche passende Tierart

    ich brauche Hilfe - suche passende Tierart: hallo ihr lieben ich hab ein Problem ,denn ich wünsche mir schon seid dem ich denken kann ein haustier!!!Doch meine mutter mag keine tiere nun...
  • ich brauche Hilfe - suche passende Tierart - Ähnliche Themen

  • Suche passendes Haustier

    Suche passendes Haustier: Hallo, ich bin auf der suche nach einem neuem Haustier. Das hört sich vielleicht etwas komisch an aber irgendwie fällt mir kein passendes ein...
  • Suche nach dem passenden Haustier :)

    Suche nach dem passenden Haustier :): Hallo ihr Lieben ! Ich und mein Freund suchen das passende Haustier für uns. Wir haben schon ein wenig hin und her gedacht, aber so wirklich was...
  • Ich suche das richtige Kleintier für mich!

    Ich suche das richtige Kleintier für mich!: Hallo, erstmal zu mir: Also ich bin 13 und werde im November 14. Ich gehe auf ein Gymnasium.Ich bin von ungefähr 8.00-14.00 Uhr zu Hause da aber...
  • Suche Passendes Haustier

    Suche Passendes Haustier: Hallo liebe Foris. Ich suche ein Haustier das folgende Bedingungen hat. Kaninchen hab ich schon.;) Man sollte es Draussen halten können. Es...
  • ich brauche Hilfe - suche passende Tierart

    ich brauche Hilfe - suche passende Tierart: hallo ihr lieben ich hab ein Problem ,denn ich wünsche mir schon seid dem ich denken kann ein haustier!!!Doch meine mutter mag keine tiere nun...