Frage aus interresse

Diskutiere Frage aus interresse im Papageien Forum Forum im Bereich Vogel Forum; Hallo an alle .. und zwar stellte sich mir gerade die Frage was eig. mit Papageien wie Amazonen,Aras,.. passiert die ohne ring, und papiere bei...
Status
Es sind keine weiteren Antworten möglich.
D

dreamstone

Registriert seit
08.08.2009
Beiträge
123
Reaktionen
0
Hallo an alle ..
und zwar stellte sich mir gerade die Frage
was eig. mit Papageien wie Amazonen,Aras,.. passiert
die ohne ring, und papiere bei einem vor der
Haustüre
abgesetzt werden?
dann sollte man doch eig das zuständige Amt anrufen und es als Fundtieer melden oder? Aber wird einem dann der Vogel nicht weg genommen? Denke doch der ein oder andere möchte dass Tier dann doch behalten ..
Die frage kam mir nur gerade weil ich was gelesen hab dass es noch anscheinend Papageienbesitzer gibt die unberingte Tiere haben....
freu mich über antworten
dann bin ich schlauer *GrinsS* und dass noch zur später stunde XD
gLG
 
08.08.2010
#1
A

Anzeige

Guest

Hast du es schon mal mit Clickertraining für Papageien versucht? Funktioniert auch mit Sittichen und anderen Vogelarten, macht beiden Spaß und stärkt die Beziehung zum geliebten Papageien.
TTanja

TTanja

Registriert seit
12.05.2009
Beiträge
283
Reaktionen
0
Huhu,

wie oft hört man davon, dass einem Papageien vor die Tür gesetzt werden?^^
 
D

dreamstone

Registriert seit
08.08.2009
Beiträge
123
Reaktionen
0
Es war ja nur ne Frage!!
Da es mich interesiert .....
 
_cassandra_

_cassandra_

Registriert seit
27.01.2010
Beiträge
422
Reaktionen
0
Kenn mich zwar mit Vögeln null aus, aber von der rechtlichen Sache her ist es so, dass der Vogel ja wie alle Tiere als Gegenstand gilt. Es ist verboten einen gefundenen Gegenstand einfach so behalten. Also kann man den Vogel auch nicht behalten, wenn man ihn gerne behalten würde. So wie du auch einen Geldbeutel, den du findest, nicht behalten kannst, obwohl du die 100 Euro darin gerne hättest.
So, das ist also das eine. Der Vogel muss als gefunden gemeldet werden. Ich bin mir nicht sicher, wie es mit Tieren gehandhabt wird, aber ich schätze mal in den meisten Fällen, werden Fundtiere zunächst ins Tierheim gebracht. So wie alle anderen Fundsachen auch, müssten sie dann 6 Monate "verwahrt" werden. Solange hat also der ursprüngliche Besitzer Zeit, den Vogel zurückzuholen.
In Einzelfällen wird es wohl möglich sein, dass das Tier die 6 Monate beim Finder verbringt (danach kann es ja regulär adoptiert werden), aber ich glaube kaum, dass das häufig gemacht wird. Dann hätten die Ämter wahrscheinlich dauernd Stress wegen Leuten, die das Fundtier dann für teuer Geld weiterverkauft haben, das Tier darauf unauffindbar wird, der Besitzer es aber zurück haben will und dann ein Mega Streit über Verantwortlichkeiten resultiert.

Ich schätze mal, dass es bei der ganzen Geschichte relativ egal ist, ob der Vogel beringt ist oder nicht.
 
TTanja

TTanja

Registriert seit
12.05.2009
Beiträge
283
Reaktionen
0
Und ich hab nur eine Gegenfrage gestellt. Wie kommst du denn darauf? Dass auf einmal ein unberingter Papagei vor deiner Haustür ausgesetzt wird?
 
Laura

Laura

Registriert seit
07.04.2010
Beiträge
5.927
Reaktionen
1
Soweit ich weiß, muss man ein Fundtier nicht ins Tierheim bringen, sondern nur melden.
Nach einem halben Jahr geht das Fundtier in deine Besitz über (falls du das willst).
Ich glaube in Tierheimen ist das aber anders. Hat der Besitzer da nicht nur ein paar Wochen Zeit, sich zu melden? Meine beiden Neuzugänge sind aus einem TH und haben da noch kein halbes Jahr gesessen. Sie standen nach zwei Wochen zur Vermittlung. :eusa_think:
 
TTanja

TTanja

Registriert seit
12.05.2009
Beiträge
283
Reaktionen
0
Hallo Laura,

deine beiden Neuzugänge sind aber sicherlich keine unberingten Aras, Amazonen etc., oder?
Jetzt seid mir nicht bös, aber das klingt, als hätte jemand einen Vogel auf dem Schwarzmarkt gekauft, der nicht beringt ist und möchte nun wissen, wie er es am Besten anstellen kann, ihn zu behalten ohne Ärger von den Behörden zu kriegen. Ist wirklich nicht böse gemeint, aber genauso hört sich das für mich an.
 
Laura

Laura

Registriert seit
07.04.2010
Beiträge
5.927
Reaktionen
1
Es sind zwei Wellensittiche, einer von beiden ist unberingt. ^^

Aber ist es bei Tierheimen nicht egal, um welche Tierart es sich handelt? Ich kann mit nicht vorstellen, dass sie z.B. einen Hamster 6 Monate da behalten, bevor er zur Vermittlung steht.
 
Anitram

Anitram

Foren-Engel
Registriert seit
02.12.2006
Beiträge
4.391
Reaktionen
0
Huhu,

ein Papagei ohne Papiere und ohne Ring oder Chip kann vom Veterinäramt eingezogen werden.

Da die Ämter natürlich auch nicht unbegrenzt Unterbringungsmöglichkeiten haben, ist es meist so, dass das Tier bei einem leben darf,aber demAmt gehört -und man die Auflagen,die man bezgl.der Haltung auferlegt bekommt, auch einhalten muss, z.B. Volierengröße,Partner etc.
 
_cassandra_

_cassandra_

Registriert seit
27.01.2010
Beiträge
422
Reaktionen
0
das klingt, als hätte jemand einen Vogel auf dem Schwarzmarkt gekauft, der nicht beringt ist und möchte nun wissen, wie er es am Besten anstellen kann, ihn zu behalten ohne Ärger von den Behörden zu kriegen. Ist wirklich nicht böse gemeint, aber genauso hört sich das für mich an.
Können wir nicht wissen... Sicherlich ist das möglich. Aber egal ob er das Tier vom Schwarzmarkt hat oder wirklich gefunden hat, ist es ja immer das gleiche Problem: So lange niemand den Fund oder den Schwarzkauf meldet, kriegen die Ämter auch nichts davon mit. Außer natürlich derjenige wird angezeigt wegen Fundunterschlagung oder Hehlerei oder was auch immer. Und das würde ich persönlich ja nicht gerne riskieren, da gibts je nach Wert der Sache und je nach Sachlage auch schon mal echt Stress.

Aber ist es bei Tierheimen nicht egal, um welche Tierart es sich handelt? Ich kann mit nicht vorstellen, dass sie z.B. einen Hamster 6 Monate da behalten, bevor er zur Vermittlung steht.
Ich schätze mal, dass die Fristen bei Tieren, die vom Besitzer beim TH abgegeben wurden, anders sind. Wäre ja auch echt doof wenn man das Tierheim dauernd als 6-Monatige Urlaubspension für das Tier benutzen könnte. Wenn das Tier gefunden wurde, würde ich fast sagen, dass trotzdem die 6 Monate gelten. Ich denke aber wie Anitram dass das Tier dann auch weitervermittelt werden kann (unter der Auflage dass es zurückgegeben werden muss wenn der Besitzer sich meldet).
Eventuell ist es auch bei gefundenen Kleintieren anders, wenn sie gerade mal 5-10 Euro "wert" sind. Sowas ist dann auch nicht Meldepflichtig. Dagegen kann so ein Papagei ja schon einige 100 Euro kosten...

Link zum Thema: http://de.wikipedia.org/wiki/Fundrecht_(Deutschland)
 
Malli

Malli

Registriert seit
10.07.2010
Beiträge
72
Reaktionen
0
wenn man einen papagei...wie ara,graupapagei oder amazone findet oder er wird ausgesetzt muß man dieses bei der polizei und bei der unteren naturschutzbehörde melden.
weil diese tiere anhang a oder b sind (je nach seltenheit) und damit meldepflichtig.
hat man einen vogel ohne papiere und ohne ring,kann man den vogel nicht anmelden und er wird beschlagnahmt vom amt.
es gibt aber die möglichkeit den vogel zu behalten,man bekommt einen pflegevertrag....bedeutet vogel ist eigentum vom land,darf bei einem leben aber kann nicht veräußert werden.

eine beschlagnahmung kann aber auch in anderen fällen passieren....man hat einen papagei mit papieren,doch der ring ist nicht am vogel sondern an der cites....ohne einen vermerk vom TA das der ring entfernt werden mußte.
ist aber von bundesland zu bundesland unterschiedlich...am strengsten ist niedersachsen.

zu dem fundrecht......das zählt bei diesen tieren nicht so einfach !!!

wenn einer meiner vögel,aus was für gründen auch immer weg kommt und er wird gefunden,von jemanden der keine ahnung hat das der vogel meldepflichtig ist und er hält ihn 2 jahre.......ist es noch immer mein vogel. es gilt erstmal der besitzer der den vogel beim amt gemeldet hat und damit aktueller eigentümer ist !
 
D

dreamstone

Registriert seit
08.08.2009
Beiträge
123
Reaktionen
0
Hallo
ich bin nur auf die frage gekommen da ich gestern meine Gloster ( Kanarienunterart)
beringt habe und dann gestern abend noch so mich über Papageien aus interrese informiert [ ich habe jedoch nich den Platz, Zeit und auch das Geld für Tierarztkosten für eine Papageien,.....] Aber es sind schon wunderbare Tiere!
und dann bin ich eben dadurch dass beringen meiner kleine Zwerge auf die frage gekommen wie es eig bei so großen Papageien ist wenn da mal einer keine Ring hat was denke ich doch auch vor kommt oder?
den es gibt ja leider noch Wildfänge soweit ich es weis...
und die bekommen ja auch nich eine Ring oder??
oder bekommen die eine offenen RIng? denke schon oder?!
Und dass hat mich eben interessiert wie es da ist .....
danke für eure antworten .....!

am gibt es wirklich noch schwarzmärkte wo man Tiere kaufen kann?!?
Wenn ja ist ja heftig ich meine kann man dass nicht verhindern?
Dort werden doch die Tier nicht wirklich Ordnungsgemäß gehalten?
Können wir als Privat Leute nichts dagegen tun?
außer eben dort KEINE tiere zu kaufen?
nochmals danke für die antworten nun bin ich wider schlauer = )
 
Laura

Laura

Registriert seit
07.04.2010
Beiträge
5.927
Reaktionen
1
Klar gibt es Schwarzmärkte, die mit Tieren handeln, vor allem im Ausland wird mit exotischen Tieren Geschäft gemacht. Und du willst gar nicht wissen, wie die Tiere da gehalten werden. Das kann man gar nicht "halten" nennen.

Deutsches Beispiel wären z.B. Wühltischwelpen. Oder zählen die nicht zum Schwarzmarkt? :eusa_think:
 
Malli

Malli

Registriert seit
10.07.2010
Beiträge
72
Reaktionen
0
also wildfänge bekommen auch einen ring,mein amazonenhahn ist ein WF und der ist geschlossen beringt.

es gibt bei papageien einen riesen schwarzmarkt und was man dort drehen kann unglaublich.
es gab mal einen fall bei einer auffangstation....da wurden verstorbenen vögeln die ringe entfernt und auf anderen vögeln (gleiche art) draufgemacht,damit hatte man einem illegalen vogel mal ganz schnell eine identität gegeben und konnte so weiter verkauft werden.

das ganze flog auf als der papagei zu seinem besitzer zurückkam,der sah sofort das es nicht sein tier war..wohl aber der ring seines vogels am fuß hatte,seinen papagei hat man dann tot im gefrierschrank gefunden.
 
D

dreamstone

Registriert seit
08.08.2009
Beiträge
123
Reaktionen
0
o_O
dass ist heftig mit dem Ringetausch!!
wirklich traurig!
kann es sein dass man im Ausland nicht wirklich etwas gegen die
schwarzmärkte macht?
Wie bekommen wir als Deutsche die eig über die Grenze dass geht
doch gar nicht mehr wegen den ganzen Kontrollen!
Und dan fliegt es auf und man darf denke ich doch sehr sehr hohe Geldstrafen zahlen oder?
 
Malli

Malli

Registriert seit
10.07.2010
Beiträge
72
Reaktionen
0
welche kontrollen ?
die grenzen sind doch offen...es ist keine kunst ein paar vögel über die grenze zu schmuggeln,wenn nur vereinzelt kontrolliert wird.
oft haben die länder gar nicht die finanziellen mittel um dem illegalen tierhandel zu stoppen.

schau mal hier...

http://www.ad-hoc-news.de/einbrecher-stehlen-papagei-im-wert-von-20-000-euro--/de/News/21465460

da wurde ganz gezielt vorgegangen. eine geschlechtsreife hyazinthara henne kann man in gold gar nicht aufwiegen.
 
D

dreamstone

Registriert seit
08.08.2009
Beiträge
123
Reaktionen
0
o_O wusst ich gar nich dass man die grenzen nich mehr soO kontroliert = (
aber eig bringt einem dass doch auch nichts wenn man geschmuggelte Vögel hat oder? Züchten kann man eh mit ihnen nich da die ja keine Ringe haben und die Babys dann auch keine bekommen sonst fliegt es ja auf !
o_O heftig haben die besitzer im Schlafzimmer eingeschlossen
der arme vogel wer weis wo der jetzt ist und wie es ihm jetzt geht!
Aber genau die art hab ich im I - net zu verkaufen gesehne jedoch waren dass 2 stück und jünger aber was ich noch weis waren die beträchtlich billiger!
gLG
 
_cassandra_

_cassandra_

Registriert seit
27.01.2010
Beiträge
422
Reaktionen
0
Naja, ich denke mal, dass nicht jeder mit seinem Vogel züchten will, sondern manche sie auch einfach zum Vergnügen oder als Statussymbol holen. Und da ist wohl der Schwarzmarkt billiger.
 
Malli

Malli

Registriert seit
10.07.2010
Beiträge
72
Reaktionen
0
wenn man krumm genug denkt kann man auch mit einer illegalen henne züchten.

mal als beispiel.......da hat jemand ein hyazinthpaar und will züchten,das klappt aber mit den beiden nicht.
da wird einem dann diese illegale henne angeboten und man schafft es sie mit dem hahn zu verpaaren.
die beiden fangen auch an zu brüten und ziehen kücken,über die bücher lässt man die erste henne laufen.....es sieht also so aus als wenn das ursprungspaar diese jungtiere gezogen hätten.
damit bekommt man dann auch ringe und papiere für die kücken.

bei i-net anzeigen für hyazintharas wäre ich immer vorsichtig.

man sollte darauf achten in was für einem deutsch die anzeigen geschrieben sind,wo befinden sich die tiere und die zahlungsart !

ist das so ein kauderwelsch und die tiere sind z.b. in kamerun....kann man von ausgehen das es sich um betrüger handelt. wenn man dann auch noch per western union zahlen soll,dann ist es eigentlich klar !
du würdest das geld einzahlen,bekommst aber keine tiere und dein geld siehst du auch nicht wieder.
diese masche ist sehr beliebt und wird auch bei anderen papageienarten probiert.

aber ich gebe cassandra recht.....oft sind diese tiere ein statussymbol und je seltener sie sind desto besser :evil:.
 
D

dreamstone

Registriert seit
08.08.2009
Beiträge
123
Reaktionen
0
o_O schon heftig wie menschen heut zu tage nur
noch auf dass schnelle Geld aus sind!
Ja dass stimmt auch dass manche sie als dass halten möchten....
 
Status
Es sind keine weiteren Antworten möglich.
Thema:

Frage aus interresse

Frage aus interresse - Ähnliche Themen

  • Fragen zu Sperlingspapageien

    Fragen zu Sperlingspapageien: Hallo Ich habe ein Problem und hoffe, dass ihr mir weiterhelfen können. Ich habe bei einem Umzug meiner Schwägerin ihre Blaugenick...
  • Ara Ararauna - Fragen vor der Anschaffung

    Ara Ararauna - Fragen vor der Anschaffung: Hallo zusammen, ich möchte gerne ein paar Fragen klären, bevor Samstag unser einjähriger Ara einzieht. Gleich vorne weg, ja ich weiss dass man...
  • Viele offene Fragen nach Einzug

    Viele offene Fragen nach Einzug: Schönen guten Abend, Bin ja schon ne Weile angemeldet und die Entscheidungsphase wurde ja auch hier im Forum beschrieben, jedoch nun die späte zu...
  • Fragen zu Mohrenkopfpapageien? Handaufzucht und Naturbrut!

    Fragen zu Mohrenkopfpapageien? Handaufzucht und Naturbrut!: Hallo, ich habe einige Fragen bezüglich meiner Mohrenkopfpapageien. Wir haben seit knapp 9 Monaten zwei Mohrenkopfpapageien. Wir wissen nicht...
  • Aga aus nicht ganz so guter Haltung und eine ganze Menge Fragen

    Aga aus nicht ganz so guter Haltung und eine ganze Menge Fragen: Hallo ihr Lieben, ich hab mal ein paar, für euch Profis wahrscheinlich schnell zu beantwortende, Fragen. Wir also mein Freund und ich nehmen von...
  • Aga aus nicht ganz so guter Haltung und eine ganze Menge Fragen - Ähnliche Themen

  • Fragen zu Sperlingspapageien

    Fragen zu Sperlingspapageien: Hallo Ich habe ein Problem und hoffe, dass ihr mir weiterhelfen können. Ich habe bei einem Umzug meiner Schwägerin ihre Blaugenick...
  • Ara Ararauna - Fragen vor der Anschaffung

    Ara Ararauna - Fragen vor der Anschaffung: Hallo zusammen, ich möchte gerne ein paar Fragen klären, bevor Samstag unser einjähriger Ara einzieht. Gleich vorne weg, ja ich weiss dass man...
  • Viele offene Fragen nach Einzug

    Viele offene Fragen nach Einzug: Schönen guten Abend, Bin ja schon ne Weile angemeldet und die Entscheidungsphase wurde ja auch hier im Forum beschrieben, jedoch nun die späte zu...
  • Fragen zu Mohrenkopfpapageien? Handaufzucht und Naturbrut!

    Fragen zu Mohrenkopfpapageien? Handaufzucht und Naturbrut!: Hallo, ich habe einige Fragen bezüglich meiner Mohrenkopfpapageien. Wir haben seit knapp 9 Monaten zwei Mohrenkopfpapageien. Wir wissen nicht...
  • Aga aus nicht ganz so guter Haltung und eine ganze Menge Fragen

    Aga aus nicht ganz so guter Haltung und eine ganze Menge Fragen: Hallo ihr Lieben, ich hab mal ein paar, für euch Profis wahrscheinlich schnell zu beantwortende, Fragen. Wir also mein Freund und ich nehmen von...