Katzenstreu und Probleme mit Vermieter

Diskutiere Katzenstreu und Probleme mit Vermieter im Katzenkörbchen Forum im Bereich Katzen Forum; Hallo, ich brauche mal wieder Eure Ideen! Gerade hatte ich eine völlig verzweifelte Bekannte an der Strippe. Die hat 3 Katzen (reine...
Status
Es sind keine weiteren Antworten möglich.
Die 7 M´s

Die 7 M´s

Registriert seit
24.06.2007
Beiträge
13.066
Reaktionen
0
Hallo,

ich brauche mal wieder Eure Ideen!

Gerade hatte ich eine völlig verzweifelte Bekannte an der Strippe. Die hat 3 Katzen (reine Stubenmiezen) und hat bisher das gebrauchte Katzenstreu immer in der Restmülltonne entsorgt. (Wie sie sagt, gut eingepackt in Mülltüten, ich kann das nicht beurteilen, aber ich glaube ihr das!))

Nun sind wohl einige neue Mieter in
das Haus gezogen und die haben sich tatsächlich beim Vermieter beschwert, dass die Mülltonnen nur nach *Katzensch***" riechen und er solle das gefälligst abstellen:roll:

Nun ja, jedenfalls rief daraufhin der Vermieter bei meiner Bekannten an und hat ihr nahelegt, den "Katzenmist" woanders zu entsorgen. Wo, wäre ihm völlig egal:roll: Jedenfalls soll sie ihn ab sofort nicht mehr in die Restmülltonne tun. Aber wohin dann??

Meine erste spontane Idee war ja, die Katzensch...beim Vermieter in den Garten zu kippen, wenns ihm schon egal ist:lol: Aber das war wohl nicht so gut und auch nicht ernst gemeint..

Aber ich hab keine Idee:eusa_think:

Also meine, oder eher die Frage meiner Bekannten: Kann der Vermieter das überhaupt verlangen?
Nur weil ein paar zugezogene neue Mieter quengeln?
Sie wohnt da schon 15 Jahre in dem Haus und noch nie kamen Beschwerden. Nur die neuen Mieter machen Ärger..

Und wo soll der Dreck hin, wenn nicht in die Restmülltonne?

Ich habe meiner Bekannten versprochen, ich frage Euch. Und das macht ich hiermit;)

Ideen??? Her damit! Ich leite sie weiter!
 
12.08.2010
#1
A

Anzeige

Guest

Hast du schon mal einen Blick in den Ratgeber geworfen? Dieser vermittelt jungen Katzen-Erstbesitzern die Basics der Katzenhaltung - ohne erhobenen Zeigefinger und mit witzigen Fotos. Vielleicht hilft dir das ja weiter!?
T

Teufelshuhn

Registriert seit
25.06.2010
Beiträge
281
Reaktionen
0
Ich weiß nicht, ob das verlangt werden kann, wenn nicht, dann sollte man gar nichts machen. da am Besten den Mieterbund fragen.

Ansonsten entweder eine eigene Mülltonne verlangen, oder eben die orangefarbenen Müllsäcke nehmen, die es für teures Geld im Supermarkt gibt und die die Müllabfuhr auch mitnehmen.
 
-Maybe__

-Maybe__

Registriert seit
17.06.2010
Beiträge
306
Reaktionen
0
Sind denn Tiere insbesondere Katzen in dem Haus erlaubt ?
Falls, kann & darf der Vermieter nichts dagegen sagen & neuen Mieter sowieso nicht.
Wohnen die an den Mülltonnen, oder halten sie sich lange dort auf ? :p
Falls nicht ist es doch kein Drama. Man geht doch nur einmal am Tag kurz dort hin wirft seinen Abfall hinein & geht. Dort riecht es meistens eh unangenehm.

Was mir spontan noch einfälltist, dass sie ihren Abfall in die Nachbarstonnen schmeissen könnte, falls diese draußen sein sollten. :eusa_think:
 
seven

seven

Registriert seit
24.12.2006
Beiträge
15.152
Reaktionen
6
Hmpf...
Wir haben hier 4 Katzentiere und entsprechend viel Katzenmist, der in zugeknoteten kleinen Mülltüten in die große Mülltüte wandert, welche vor Entsorgung im Müllcontainer ebenfalls nochmal zugeknotet wird.
Zugegebenermaßen sind diese Tüten alle nicht ganz geruchsdicht - man riecht immer noch ein bisschen was, zumindest, wenn man sich anstrengt ;)
Aber wo bitte soll man denn hin mit dem Kram? Ich wüsste da auch nichts...
Und was ist mit den ganzen Meerschweinchen-/Kaninchen-/Mäuse-/Rattenhaltern? Wir haben unseren Mäusemist auch immer auf diese Weise entsorgt, das hat ähnlich gemüffelt.... beschwert hat sich nie wer....
Ist halt Müll...
Die Tüte mit den leeren Futterdosen stinkt mindestens genauso schlimm.... Oder Essensreste oder sonstiger Müll.... Sind halt keine Blümchen, es ist MÜLL.... *kopfschüttel*
Manche Leute haben Sorgen....

Sorry, die Antwort hilft jetzt nicht wirklich weiter....
Aber ich wüsste echt nicht, wo man den Müll sonst hintun soll?

LG, seven
 
Bisa

Bisa

Registriert seit
06.09.2009
Beiträge
712
Reaktionen
0
Frage 1: Kann er das verlangen..? Keine Ahnung, aber wie wäre das denn zB mit Babywindeln? Ich habe mal in einem Mehrfamilienhaus gewohnt, da ist man zur Tonne nur mit Gasmaske vorgedrungen, weil da halt die Sch**windeln drin lagen.. Leute, das riecht...v.a. im Sommer nach zwei Wochen...Hätte man wohl auch nicht verbieten können (nicht, dass ich das verlangt hätte, denn was sollen die Leute sonst damit machen?)

Ich würde eher sagen, er kann ihr im Prinzip nichts anhaben---aber wer will schon Terror mit dem Vermieter, zudem, wer weiß wie die Hausordnung ist oder was noch für Zeug im Mietvertrag steht.

Wie wäre es, wenn sie sich eine große Tonne kauft, die man mit Deckel verschließen kann, und die irgendwo in der Wohnung/im Keller hat, wo sie dann quasi "versiegelt" ihre Streu parken kann, und sie dann erst am Morgen der Müllabholung schnell reinstopft? Dann kann doch keinem was stinken, oder? Das riecht man ja nur kurz beim Aufmachen.

Andere Möglichkeit laut google: Litterlocker. Keine Ahnung - kenne das nicht, nur ein Tipp zum selbst weiter verfolgen

Oder noch mal in blaue Müllsäcke einpacken, und die nochmal drüberfalten und dann zuknoten?
 
rotekatze

rotekatze

Registriert seit
03.11.2009
Beiträge
870
Reaktionen
0
Kann da auch nur den Litter Locker empfehlen! Mein Mann hat auch rumgemault das die Mülltonne nach Katzensch... stinken würde. Die Mülltonne steht bei uns in der Garage. Ist zwar nicht ganz billig aber vielleicht um des lieben Friedens Willen!
 
Nephilim

Nephilim

Registriert seit
24.02.2010
Beiträge
956
Reaktionen
2
Ich würde den Katzenmüll in einen Müllsack, zuknoten, und den Sack dann nochmal in ner Einkaufstüte verpacken, quasi dass man nicht sehen kann was es ist.
Wenn dann immernoch Beschwerden kommen, wissen wir dass die Nachbarn im Müll wühlen ;) und dann würd ich mich beschweren.

Oder mal hinmarschieren und fragen ob die ne Idee haben wohin damit.
Oder sie Parfumiert das mit Deo ein... >_> teuer teuer.
 
Die 7 M´s

Die 7 M´s

Registriert seit
24.06.2007
Beiträge
13.066
Reaktionen
0
Sind denn Tiere insbesondere Katzen in dem Haus erlaubt ?
Habe sie gerade nochmal angesimst deswegen.
Also im Mietvertrag steht wohl gar keine Klausel zur Tierhaltung drin. Aber ihre 3 Katzen sind in dem Haus nun schon seit 15 Jahren "erlaubt". Und noch nie hat sich jemand beschwert. Erst die neuen Mieter machen Terror und haben wohl ein besonders empfindliches Geruchsorgan:roll:
 
Suara

Suara

Registriert seit
29.04.2009
Beiträge
150
Reaktionen
0
Man man man, manche leute haben echt Probleme -.- Müll stinkt immer aber wenn sie schon wssen wo der Geruch herkommt dann müssen die ja auch etwas genauer rein gesehen haben.

Sie zahlt Müllabfuhrgebühren,was will der Vermieter denn großartig sagen. Müll stinkt immer egal was es ist aber man hält sich ja keine Stunden da auf. Also ich stelle mir zumindestens keinen Liegestuhl neben die Mülltonnen.
 
Ina4482

Ina4482

Moderator
Registriert seit
09.09.2008
Beiträge
9.797
Reaktionen
1
100 %ig sicher bin ich mir nicht, aber ich würde nach Bauchgefühl jetzt mal behaupten, dass er ihr nicht vorschreiben kann ihren Restmüll (und Katzenstreu ist nun mal Restmüll) nicht zu entsorgen. Schließlich zahlt sie doch mit den Nebenkosten für die Müllentsorgung :eusa_eh:.
Ich würd sagen: beim Mieterschutzbund nachfragen und dann ggfs. ein nettes Anschreiben bzgl. einer Mietminderung verfassen.
 
Die 7 M´s

Die 7 M´s

Registriert seit
24.06.2007
Beiträge
13.066
Reaktionen
0
So, hab nun nochmal nachgefragt..Die ganzen Fragen fielen mir ja eben bei dem Telefonat gar nicht ein.:uups:

Es handelt sich also um ein 7-Familienhaus. Der Vermieter ist Eigentümer des ganzen Hauses. Dort stehen 6 Mülltonnen. 2 für Restmüll. 2 für Papier und 2 für den Grünen Punkt.
Und die neuen Mieter sind im Erdgeschoss eingezogen, und ihnen steigt angeblich "der Katzengestank" in die Nase, wenn sie auf der Terrasse sitzen:eek:

Meine Bekannte wohnt übrigens im 3. Stock...
 
Bisa

Bisa

Registriert seit
06.09.2009
Beiträge
712
Reaktionen
0
Ein paar Ideen hast du ja jetzt.;) Vielleicht kann man den Vermieter auch noch mal fragen, wie er sich das alternativ vorstellt - wenn er sich eben nicht gerade aufregt, sondern in einem guten Moment, als echte Bitte um Hilfe und Ideen. Man kann auf seine Expertise in der Verwaltung seiner Wohnungen anspielen..ihn so als den großen Problemlöser einbinden..viele springen darauf an.

Generell: Ich streite zwar auch nicht ungern, aber wenn man eine einfache Lösung findet, mit der alle ihr Gesicht wahren können, ist oft mehr gewonnen, als mit der Gewissheit, Recht bekommen zu haben. Was sind schon die Euros für zB den Litterlocker, wenn man dann in Frieden leben kann?
Off-Topic
Ich habe wirklich genug Mietprozesse mitbekommen..am Ende gehen alle raus und meinen, verloren zu haben, man grüßt sich nicht mehr, hält den anderen auf ewig für den Teufel in Menschengestalt.. das zermürbt doch, gerade wenn man sich zuhause wohl und sicher fühlen möchte. Ähnlich ausgeprägt nur noch im Arbeitsrecht und bei der Ehescheidung
 
Die 7 M´s

Die 7 M´s

Registriert seit
24.06.2007
Beiträge
13.066
Reaktionen
0
Jupp schon ganz viele!:) Ich wusste doch, dass Ihr spitze seid!
Hab meiner Bekannten den Link zu diesem Forum und Thread soeben gemailt. Dann kann sie selber lesen:D

Mann Mann, schwierig sowas. Da lebt man friedlich und unbehelligt mit seinen Katzen da 15 Jahre und plötzlich kommen Leute, die einem das Leben schwer machen.:(
 
Renate*

Renate*

Registriert seit
24.06.2009
Beiträge
4.582
Reaktionen
0
Ich frage mich, wer hat da vorher gewohnt? Hatten diese Leute das Problem nicht?

Ich bin nicht der Meinung dass man das Zeug nicht in den Restmüll geben darf, aber ich würde es, wie schon geschrieben wurde so verpacken dass die neuen Mieter schon richtig wühlen müssten um feststellen zu können ob da Katzenstreu entsorgt wird.
 
S

Sunny0307

Registriert seit
07.03.2010
Beiträge
242
Reaktionen
0
Ich hab mir diesen Little Locker auch vor kurzem angeschafft.
Aber eigentlich nur, weil ich zu faul war jeden Tag zur Mülltonne zu laufen und jedes Mal einen neuen Müllsack zu nehmen :D.
Ja, ich bin etwas bequem ;).
Aber das Ding ist echt super. Es riecht nicht aus dem Mülleimer und der Beutel hält auch länger als einen Tag.
Hätte für deine Freundin allerdings nur zu folge, dass sie nicht jeden Tag einen neuen Beutel in die Mülltonne schmeissen muss und anstatt bspw. 10 Beuteln nur ein Beutel in der Tonne liegt. Vielleicht fällt das den Mietern ja dann nicht mehr so auf?! :)
Sonst weiß ich aber auch nix.. man kann sich echt anstellen :eusa_doh:.

Naja, wie sagt man so schön... wenn man keine Probleme hat, macht man sich welche :|.

Die Vermieter sollen mal einen Gang runterfahren :silence:.
 
Die 7 M´s

Die 7 M´s

Registriert seit
24.06.2007
Beiträge
13.066
Reaktionen
0
Hab nun nochmal mit meiner Bekannten telefoniert, die ist echt fertig und heult:(

Aber soviel konnte ich ihr entlocken: Sie entsorgt das Streu immer in blauen Müllsäcken, diese dicken...Da riecht nix.

Und als sie letztens so eine Tüte in die Tonne werfen wollte, baute sich der neue Mieter vor ihr auf und meinte: das hört hoffentlich bald auf mit den Schei*** Viechern:shock::shock:

Na ja, und der Vermieter springt auch noch drauf an:(:(
Meine Bekannte wohnt da über 15 Jahre und die neuen seit 15.07-
 
seven

seven

Registriert seit
24.12.2006
Beiträge
15.152
Reaktionen
6
Kann das sein, dass der neue Mieter einfach ein Katzenhasser ist?
Bei aller Liebe, aber da passt doch was nicht....
Müll stinkt nun mal, das liegt in der Natur der Sache... Und Katzenkacke ist nun nicht gerade das Aromatischste, was es so gibt - aber mehr oder weniger luftdicht verpackt kann sich da wohl keiner mehr drüber beschweren?
Hat der Vermieter mal eine Geruchsprobe genommen?
Was sagen die anderen Mieter? Wie ist das Verhältnis Deiner Freundin zu den anderen Mietern? Vielleicht können die sie da unterstützen, indem sie z. B. bestätigen, dass ihnen nach jahrelanger Katzenhaltung nichts negativ aufgefallen ist?

(Den einzigen Beschwerdegrund könnte ich jetzt in der Müllmasse sehen, aber der trifft ja bei 3 Katzen noch nicht wirklich zu... ich hab´ halt z. B. schon von Mäusehaltern gelesen, die halt häufig große Müllsäcke mit Streu entsorgt haben, was dazu geführt hat, dass die Mülltonnen permanent überfüllt waren... aber das ist ja offenbar nicht der Grund....)

Ich bin der Meinung, dass
a) der Vermieter sich vor Ort selber ein Bild von der Lage machen soll, und dass er
b) eigentlich nicht verbieten kann, den Müll in den vorhandenen Mülltonnen zu entsorgen.
Der nächste Mieter mag den Geruch von Zigarettenkippen nicht, also darf man die dann auch nicht mehr im Müll entsorgen?
Der übernächste Mieter hat eine Knoblauchallergie - also darf man seine Knoblauchschälabfälle nicht mehr im Müll entsorgen?
Der drittnächste Mieter findet abgestandene Kartoffelschalen absolut "bah" - also darf man keine Kartoffelschalen mehr entsorgen?
Sorry, aber das kann´s nicht sein...
Kann man da irgendwie einen Mieterschutzbund oder sowas in der Art einschalten?

LG, seven
 
S

Substantia Nigra

Registriert seit
19.03.2008
Beiträge
1.600
Reaktionen
0
da hilft wirklich nur noch der Mieterschutzbund. Da muss man zwar Mitglied sein um sich beraten zu lassen, aber in dem Fall wäre das echt angebracht. Wir können ja auch nur ins Blaue raten, die haben das Wissen.
Die neuen Mieter haben meiner Meinung nach eigentlich absolut kein Recht, ihr die Entsorgung von ihrem Müll in der Tonne zu verbieten. Sie zahlt nämlich genauso Müllgebühren. Wenn dem neuen Mieter der Müll auf seiner Terasse stinkt, muss der Vermieter dafür sorgen, dass die Tonnen woanders aufgebaut werden, das ist nicht Mietersache.
Also, dringend Mieterschutzbund oder im Falle einer Rechtschutzversicherung gleich einen entsprechenden Anwalt befragen. Mit Tipps aus dem Internet kommt man hier wohl keinen Schritt weiter.
 
Audrey

Audrey

Moderator
Registriert seit
13.12.2005
Beiträge
10.178
Reaktionen
21
Danke Sunny, ich wollt grad fragen was denn in der Mülltonne der Unterschied zwischen Litterlocker und verknoteten Mülltüten ist - der Unterschied ist ja allein in der Wohnung.

Welches Streu nimmt sie denn? Ich mein wenn es CBÖP ist könnte sie ja zumindest den Kot im Klo runterspülen (die Klumpen angeblich ja auch, aber das hab ich mich nie getraut). Dann riecht's zumindest nimmer nach Katzensch****....
 
seven

seven

Registriert seit
24.12.2006
Beiträge
15.152
Reaktionen
6
Off-Topic
Audrey, die Klumpen bleiben bei uns leider im Rohr hängen - daher haben wir das nach ein paar wenigen Versuchen ganz schnell aufgegeben... Jetzt entsorge ich bestenfalls wirklich mal einsame Würstchen im Klo, wenn ich gerade alle KaKlos gesäubert habe und dann jemand meint, er müsste noch einen nachschieben ;)

Das Problem ist ja wohl leider eher der Kot - der Urin müffelt zwar auch, aber ich mit meiner schwachen Nase rieche das z. B. kaum ;)
 
Status
Es sind keine weiteren Antworten möglich.
Thema:

Katzenstreu und Probleme mit Vermieter

Katzenstreu und Probleme mit Vermieter - Ähnliche Themen

  • Stauballergie Katzenstreu

    Stauballergie Katzenstreu: Hallo Zusammen, ich bräuchte mal bitte Eure Meinung. Wir benutzen seit drei Jahren das Cats best Gold und mein Mann hat eine reine Hausstaub...
  • Welches katzenstreu ist das beste?

    Welches katzenstreu ist das beste?: Hallihallo da das ja nun mit dem Futter geklärt ist habe ich auch schon die nächste Frage :P Sally ( meine große katze ) ist sehr pingelig was...
  • Katzenstreu

    Katzenstreu: Hallo Fories, ich bin zurzeit auf der Suche nach dem perfekten Katzenstreu (wenn es dieses auch gibt?). Hier wurde mir schon das Cat's Best Öko...
  • Alternative zu CBÖP Katzenstreu und viel billiger?

    Alternative zu CBÖP Katzenstreu und viel billiger?: Ist es das hier?:eusa_think: http://www.amazon.de/Dein-Bestes-Katze-Streu-Pack/dp/B005GO2OAO/ref=sr_1_2?ie=UTF8&qid=1335646294&sr=8-2 Ich hab...
  • Katzenstreu

    Katzenstreu: Hey ihr! Ich habe mich aus dem Hundeteil herverirrt, weil ich eine Frage für die Katzenprofis habe. Also ich habe öfter schon gelesen (auch hier)...
  • Katzenstreu - Ähnliche Themen

  • Stauballergie Katzenstreu

    Stauballergie Katzenstreu: Hallo Zusammen, ich bräuchte mal bitte Eure Meinung. Wir benutzen seit drei Jahren das Cats best Gold und mein Mann hat eine reine Hausstaub...
  • Welches katzenstreu ist das beste?

    Welches katzenstreu ist das beste?: Hallihallo da das ja nun mit dem Futter geklärt ist habe ich auch schon die nächste Frage :P Sally ( meine große katze ) ist sehr pingelig was...
  • Katzenstreu

    Katzenstreu: Hallo Fories, ich bin zurzeit auf der Suche nach dem perfekten Katzenstreu (wenn es dieses auch gibt?). Hier wurde mir schon das Cat's Best Öko...
  • Alternative zu CBÖP Katzenstreu und viel billiger?

    Alternative zu CBÖP Katzenstreu und viel billiger?: Ist es das hier?:eusa_think: http://www.amazon.de/Dein-Bestes-Katze-Streu-Pack/dp/B005GO2OAO/ref=sr_1_2?ie=UTF8&qid=1335646294&sr=8-2 Ich hab...
  • Katzenstreu

    Katzenstreu: Hey ihr! Ich habe mich aus dem Hundeteil herverirrt, weil ich eine Frage für die Katzenprofis habe. Also ich habe öfter schon gelesen (auch hier)...