wie hält man affen?

Diskutiere wie hält man affen? im Wildtiere Forum Forum im Bereich Tiere Allgemein; irgendwie interessiert es mich ja doch. wie hält man eigentlich affen, firstdamit meine ich kleinere arten, zb meerkatzen? unter welchen...
Status
Es sind keine weiteren Antworten möglich.
christiane.w

christiane.w

Registriert seit
22.08.2006
Beiträge
19
Reaktionen
0
irgendwie interessiert es mich ja doch. wie hält man eigentlich affen,
damit meine ich kleinere arten, zb meerkatzen? unter welchen vorraussetzungen darf man dies überhaupt?

nein, ich habe nicht vor mir einen anzuschaffen, ich frage mich lediglich, wieso manche das dürfen.
liebe grüße, chrissy
 
11.10.2006
#1
A

Anzeige

Guest

Ich kann dir empfehlen, mal einen Blick in den Ratgeber zu werfen. Vielleicht hilft dir das ja weiter.
Janina 10

Janina 10

Registriert seit
11.08.2006
Beiträge
116
Reaktionen
0
Ich kann dir jetzt nicht genau sagen ob das in Deutschland überhaupt erlaubt ist,
ich glaube da braucht man eine bestimmte Genehmigung ?
Aber in Amerika kannste dir alles halten !
Sogar nen Tiger wenn dir danach ist !!!

Vielleicht weiss es jemand anders besser !
 
M

miniwok

Registriert seit
22.02.2006
Beiträge
825
Reaktionen
0
Man braucht einiges an Genehmigungen, viel Platz, viel Geld.
Es ist durchaus möglich aber nicht wirklich einfach.
Es kommt halt auch sehr auf die Arten an die man halten möchte.
Vor einiger Zeit waren mal sehr interessante Artikel in der Rodentia drin. Da war viel erklärt auch was die Haltungsbedingungen angeht.

LG Corinna
 
Nojiko

Nojiko

Registriert seit
05.06.2006
Beiträge
2.280
Reaktionen
0
also affen brauch man ja jetz wirklich nich auch noch halten *lol*
 
Laura-Hase

Laura-Hase

Registriert seit
07.09.2006
Beiträge
619
Reaktionen
0
Hey!
Der Bruder meiner Oma hatte mal eine ganze zeitlang einen Schimpansen. Gibt auch Bilder davon, find ich aber leider erade nicht....
Und zwar bekam er das Schimpansenbaby über einen Zirkus, der es nicht mehr haben wollte. (Was macht ein Schimpanse im Zirkus?)
Daraufhin musste er sich viele Informationen und Genehmigungen holen um den Kleinen (der ihn sehr schnell als Mutterersatz akzeptiert hatte) bei sich zu behalten. Zudem hat er sich mit dem nahe gelegenen Zoo in Verbindung gesetzt.
Alles war sehr kompliziert und auch sehr sehr teuer!

Als das kleine süße Äffchen dann älter wurde, mussten wir es an den Zoo abgeben. Je älter der Kleine wurde, desto angriffslustiger war er! Zudem war er plötzlich total aggressiv und es war allen klar, dass Affen keine Haustiere sind! Sie sind nicht domestiziert und sehr wild. Werden sie älter können sie teilweise unberechnbar sein und willkürlich Personen anfallen, da sie diese als Konkorrenz sehen.

Der kleine Schimpanse lebte dann ab seiner Geschlechtsreife im Zoo, was weitaus artgerechter und schöner für ihn ist.
Ab und an geht der Bruder meiner Oma den Kleinen im Zoo am Gehegerand besuchen.

Affenhaltung ist wirklich nichts für Privatpersonen!!!!

Wenn du weitere infos haben möchtest besuch doch mal diese Seite:
http://www.ig-primaten.de/index_old.html
dort findest du Informationen zur rechtlichen Situation und zu de Pflichten eines Affenhalters.

Vielleicht interessiert dich aber auch dieses Buch:
http://www.ms-verlag.de/index.php?83&backPID=83&begin_at=10&tt_products=573

Liebe Grüße
Laura-Hase
 
J

June

Registriert seit
28.10.2006
Beiträge
11
Reaktionen
0
Affenhaltung ist wirklich nichts für Privatpersonen!!!!
dem kann ich nicht zustimmen. Warum sollten Privatpersonen keine Affen halten können? Die emisten halten sie besser als irgendwelche Zoos.

Eine gute Bekannte ist im Tierschutz tätig und da sie schon viele Exoten aufgenommen hat, bekam sie irgendwann auch ihr erstes Totenkopfäffchen. Das Tier bekam Artgenossen (meist aus Notfällen) und eine große Innenvoliere mit angeschlossener Außenvoliere. Sie steht mit diversen Zoos in engen Kontakt und hatte schon nach kurzer Zeit trotz geringerer Anzahl an Tieren mehr Nachwuchs als die Zoos. Die Tiere wurden als Blutauffrischung an Zoos oder andere Privathalter vermittelt.

Also wenn man den Platz hat, das nötige Wissen, bzw auch die Motivation sich neues Wissen anzueignen und natürlich entsprechend erfahrene Leute im Hintergrund, dann stehen einer Tierhaltung im privaten Bereich nichts entgegen. Und meist können diese Leute auf die Bedürfnisse besser eingehen. ZB ist extreme Sauberkeit bei manchen Affen gar nicht wirklich erwünscht, weil es kein Dreck ist sondern geruchsintensive Markierungen. In Zoos neigt man dazu diese zu entfernen, weil die Tiere so wenig wie möglich stinken sollen. Aber Affen stinken leider..

Also sie sind nicht für jeden, aber welches Tier ist das schon? Affen sind zum Glück im Gegensatz zu anderen Tieren auch noch gut geschützt, da man sie anmelden muss und es Vorgangen von Behörden gibt wie man sie zu halten hat. Würde mir eher um irgendwelche Kleintiere aus dem Zooladen Sorgen machen als um Primaten..
 
Laura-Hase

Laura-Hase

Registriert seit
07.09.2006
Beiträge
619
Reaktionen
0
Affenhaltung ist wirklich nichts für Privatpersonen!!!!
Damit wollte ich ausdrücken, dass man sich Affen nicht einfach so wie Kaninchen, Meerschweinchen oder Hunde anschaffen kann/sollte!

Affen wurden wie schon gesagt nie domestiziert und sind somit KEINE Haustiere! Klar kann man sich alles mögliche anschaffen, wenn man das nötige Geld, die nötige Zeit und das Fachwissen hat. Trotzdem sollte man sich darüber im klaren sein, dass es viel schwerer ist Primaten zu halten als irgendwelche anderen Tiere.
Zudem ist es auch sehr schwer den passenden Tierarzt für Primaten zu finden, der die Tiere betreuen kann!

Wenn man sich Affen anschaffen will ist das eine viel größere entscheidung als bei einem Hund, einer Katze etc. .......

Meiner Meinung gehören Primaten in die freie Wildbahn, oder als Alternative in den Zoo.
Klar gibt es Liebhaber, die an diese Tiere jedoch nur mit vielen Genehmigungen kommen.

Ich persönlich, würde keiner Privatperson einfach mal so dazu raten!!!!

Da deine Bekannte im Tierschutz tätig ist, stellt sie ja zudem keine "normale Privatperson" dar. Sie hat fachwissen, die nötigen Kontakte und somit auch Ansprechpartner! Wie du ja schon selbst erwähnt hast, ist Primatenhaltung sehr kompliziert und zeitaufwendig -> deshalb doch auch die Regelungen!
Welche Privatperson kann schon alle Bedürfnisse eines Primaten erfüllen. Klar, theoretisch würde dem nichts im Wege stehen, aber es ist einfach schwer realisierbar und ohne erfahrenen Ansprechpartner kaum umzusetzen.

In Zoos, arbeitet geschultes Fachpersonal und auch geschulte Tierartze stehen ständig zur Verfügung!

Ein großes Lob an deine Bekannte, dass sie sich so viel Wissen aneignen konnte und erfahrene Personen gefunden hat, die sie unterstützen!

Aber nicht "Jedermann" findet diese Unterstützung, deswegen ist mein Rat:
"Finger weg von Primaten"
 
J

June

Registriert seit
28.10.2006
Beiträge
11
Reaktionen
0
Bei Affen hat man in den meisten Fällen nicht das Problem, dass irgendwer sich spasshalber solche Tiere kauft, weil man doch einige Hürden überwinden muss, bis man die Haltungsgenehmigung hat. Und für Spontankäufe ist das einfach zu viel Arbeit. Also bei Affen braucht man sich diesbezüglich wohl die geringsten Sorgen machen, es sei denn es sind illegale Tiere, aber das wäre dann ein ganz anderes Thema..

Die Mehrheit der Exoten wird sicherlich besser und mit mehr Fachwissen gehalten als normale Haustiere. Also wenn sollte man sich lieber über Kaninchen, Meerschweinchen und Co Gedanken machen..

Und wegen der Definition Privathalter, sie macht es nicht gewerblich, sondern es ist eien Art Berufung. Sie hat den Platz, um Tiere aufzunehmen und wächst mit jeder neuen Aufgabe. Es ist gut dass es solche Menschen gibt, aber es sind im Grund auch normale Menschen, die es nicht gelernt oder studiert haben, sondern von einen besonderen Draht zu den Tieren haben und gut beobachten können. Ach ja die Zoos haben sie eher bei der Primatenhaltung gefunden, eben durch ihre Nachzuchten..
 
A

Amalie

Registriert seit
11.09.2005
Beiträge
1.782
Reaktionen
0
Hallo June :D

Bei Affen hat man in den meisten Fällen nicht das Problem, dass irgendwer sich spasshalber solche Tiere kauft, . . .
Das wäre nur zu schön, entspricht aber leider nicht der Realität. Meine langjährigen beruflichen Erfahrungen sprechen da eine ganz andere Sprache, danach ist Lauras Geschichte nicht gerade selten . . . bis auf den guten Ausgang der story. Die Unterbringung eines solchen Tieres im Zoo ist nicht einfach und so vegetieren diese geschlechtsreif gewordenen Tiere oft in zu engen Käfigen vor sich hin.

Das dies eben gar nicht selten ist, hast Du doch selber hier dokumentiert. Praktisch in einem Atemzug befürwortest Du die Haltung von Primaten durch Privatpersonen, weil sie häufig eine bessere Haltung böten als Zoos und dann sagst Du:
Eine gute Bekannte ist im Tierschutz tätig und da sie schon viele Exoten aufgenommen hat, bekam sie irgendwann auch ihr erstes Totenkopfäffchen. Das Tier bekam Artgenossen (meist aus Notfällen)
Eine Tierschutzauffangstation ist ja wohl nicht gleichzusetzen mit Privathaltung. Viel wichtiger aber ist, wo kommen diese Notfälle denn her . . . wohl aus Privathaltungen! . . . wohl doch nicht so toll die allgemeine Privathaltung, wenn ruckzuck gleich passende Artgenossen aus Notfällen auftauchen.

Bitte bedenke doch auch mal, an wen Du Deine Äußerungen hier richtest, wer hier im Tierforum die mitlesenden Zielpersonen sind. Unter dem von Laura eingestellten link treffen sich Primaten-Fachleute und interessierte dies zu werden. Hier treffen sich "normale Haustierhalter" und vor allem auch viele sehr junge user. Da setzt man schnell mal einem Teeni Flausen in den Kopf.

Ich finde es in hohem Maße unverantwortlich von Dir den Kontext so außer acht zu lassen!


Gruß + Kuß
Amalie
 
J

June

Registriert seit
28.10.2006
Beiträge
11
Reaktionen
0
komm mal wieder runter, sorry, aber das Thema kann man auch sachlich klären und nachfragen wie was gemeint war..

Die Tiere stammen größtenteils nicht aus Privathand, sondern aus Beschlagnahmen von illegalen Tiertransporten. Also wenn an Flughafen irgendwelche Exoten gefunden werden, dann kommen sie entweder in Zoos, in Tierauffangstationen oder eben zu Privatleuten. Wer würde schon Tiere kostenlos als Notfall abgeben, wenn er sie auch teuer verkaufen könnte? Und es gibt solche und solche Notfälle. Es gibt Krankheiten, Jobverlust, Scheidungen, die es den Haltern unmöglich machen, die Tiere so weiterhin zu halten wie sie es vorher getan haben und dann werden diese Tiere vermittelt. Meist eben dann auch zu Haltern, die sich auskennen, die in irgendwelchen Arterhaltungsprojekten mitarbeiten. Welche Notfälle es bei meiner Bekannten waren weiß ich nicht, die überwiegende Mehrheit der Tiere wurde jedoch bei Händlern beschlagnahmt

wieviele Fälle kennst du denn von Schimpansen die wie in der Geschichte gehalten wurden? Ich persönlich kenne keine einzige, dafür kenne ich viele andere Tiere, wie Meerschweinchen, Kaninchen, Wellensittiche die einfach nur falsch gehalten werden. Da man an Primaten nicht sehr einfach kommt, sie sehr teuer sind und man eine Haltungsgenehmigung braucht, bezweifle ich, dass irgendein Teenager so ein Tier erwerben kann. Da ist jeder Hamster mehr gefährdet.

und ansonsten, es war die Frage, ob man Affen als Privater halten kann oder nicht. Und die Antwort ist eindeutig ja. Dass man keine Affen in einer 1-Zimmerwohnung, wenn man Hartz4 bezieht oder im Kinderzimmer halten kann.. ich dachte von dem kann man ausgehen. Ich dachte eben dass die Leser hier etwas mündiger sind, tut mir leid wenn ich mich geirrt habe. Aber dann wäre es doch besser gar keinen Bereich für Exoten zu haben oder solche Fragen zu verhindern..
 
Status
Es sind keine weiteren Antworten möglich.
Thema:

wie hält man affen?

wie hält man affen? - Ähnliche Themen

  • Was halten wir hier für ein Motten-Mücken-Tierchen?

    Was halten wir hier für ein Motten-Mücken-Tierchen?: Huhu ihr Lieben, ich habe an unserem Badezimmerschrank ein recht kurioses Tierchen entdeckt und nicht den blasstesten Schimmer, was es sein...
  • Kann man ameisen als haustiere halten?

    Kann man ameisen als haustiere halten?: hallo alle miteinander :D ich bin 13 jahre alt (denkt jetzt nicht ich bin so kindisch und habe will ein tier nur so lange haben, bis es größer...
  • Darf man Eichhörnchen halten?

    Darf man Eichhörnchen halten?: Hallo, ich gucke wegen Sachen für meine Süßen in Kleinanzeigen. Da hab ich letztens mehrere Leute entdeckt, die Eichhörnchen oder den Nachwuchs...
  • an waschbären-halter..

    an waschbären-halter..: hallo,ich hoffe das ich her hilfe bekommen,schon seit kind ist es mein traum mal einen zarmen waschbären anfassen zu können und nun wende ich mich...
  • Rehe halten

    Rehe halten: hallo ich habe in einem forum gelesen, dass man bei genügend platz rehe halten kann, aber man braucht dafür eine genehmigung. weiss jemand wo...
  • Rehe halten - Ähnliche Themen

  • Was halten wir hier für ein Motten-Mücken-Tierchen?

    Was halten wir hier für ein Motten-Mücken-Tierchen?: Huhu ihr Lieben, ich habe an unserem Badezimmerschrank ein recht kurioses Tierchen entdeckt und nicht den blasstesten Schimmer, was es sein...
  • Kann man ameisen als haustiere halten?

    Kann man ameisen als haustiere halten?: hallo alle miteinander :D ich bin 13 jahre alt (denkt jetzt nicht ich bin so kindisch und habe will ein tier nur so lange haben, bis es größer...
  • Darf man Eichhörnchen halten?

    Darf man Eichhörnchen halten?: Hallo, ich gucke wegen Sachen für meine Süßen in Kleinanzeigen. Da hab ich letztens mehrere Leute entdeckt, die Eichhörnchen oder den Nachwuchs...
  • an waschbären-halter..

    an waschbären-halter..: hallo,ich hoffe das ich her hilfe bekommen,schon seit kind ist es mein traum mal einen zarmen waschbären anfassen zu können und nun wende ich mich...
  • Rehe halten

    Rehe halten: hallo ich habe in einem forum gelesen, dass man bei genügend platz rehe halten kann, aber man braucht dafür eine genehmigung. weiss jemand wo...