Wie sollte man Katzen füttern!?

Diskutiere Wie sollte man Katzen füttern!? im Katzen Ernährung Forum im Bereich Katzen Forum; Hallöchen ihr lieben!!! hab da mal ne frage mit firstwas und wie oft füttert ihr eure lieblinge!? und welche menge bekommen sie!?? brauche ein...
Status
Es sind keine weiteren Antworten möglich.
naddl0070

naddl0070

Registriert seit
31.08.2006
Beiträge
219
Reaktionen
0
Hallöchen ihr lieben!!!

hab da mal ne frage mit
was und wie oft füttert ihr eure lieblinge!?
und welche menge bekommen sie!??
brauche ein bisschen eine orientierung ;)

und was haltet ihr von der speziellen katzenmilch!?
 
11.10.2006
#1
A

Anzeige

Guest

Hast du schon mal einen Blick in den Leitfaden für natürliche Katzenernährung geworfen? Vielleicht hilft dir das ja weiter?!
Lilalele

Lilalele

Registriert seit
06.10.2006
Beiträge
69
Reaktionen
0
Hallo!
Meine Katze mag keine Katzenmilch und auch so keine Milch oder dergleichen.Ich muss mich schon mal nicht entscheiden. Ich glaube aber,das die spezielle Katzenmilch in Maßen nicht schädlich ist. So zum schleckern,wenn sie mal Lust drauf hat? Ich glaub,das wäre nicht schlimm.
Meine Katze bekommt immer ein klein bischen Futter,wenn sie Lust drauf hat. Das sind am Tag ca 100 gramm .Wenn sie (glücklicherweise) die Sorte besonders gern mag dann bekommt sie auch mal 150 gramm davon. Sie frisst eh nie auf und das verteilt sich dann auf den ganzen Tag. Ich hab die Erfahrung gemacht das Katzen sowieso selbst bestimmen wann und wieviel sie fressen und vorallem WAS! Wenn die Miez noch jung ist,dann würd ich nie immer nur eine Sorte füttern ,sonst ist die schneller Verwöhnt und will nur noch Sheba als man schauen kann ;o)
Trockenfutter steht mit Wasser immer bereit. Wenn die Katze ein Freigänger ist oder wird dann würd ich mir da keine großen Gedanken machen.Wenn sie hunger hat , bischen geben ansonsten kommt meine eh mit ner Maus um die Ecke.
Ich finde, Katzen sind da echt unkompliziert.
Viel Spaß
 
M

Maurizio

Guest
Also, meine Katzen bekommen morgens je eine halbe Dose Nafu. Zwischendurch bekommen sie Trofu. Katzenmilch gebe ich denen ab und zu.
 
Kendi

Kendi

Registriert seit
28.07.2006
Beiträge
132
Reaktionen
0
Hallo,

von Katzenmilch halte ich nichts. Falls Du sie ab und an geben willst, dann als Futter mit einrechnen, auf keinen Fall als "Standardgetränk" anbieten ;) .

Da einer meiner Kater zu Übergewicht neigt, steht nie Futter zur freien Verfügung da. Sie bekommen morgens hochwertiges Trockenfutter (ca. 40g pro Tier) und abends Nassfutter (400g auf drei Katzen). Bisher klappt es mit dieser Menge sehr gut, die Katzen sind vom Gewicht ganz normal (bis auf meinen Dicken :| ) und werden davon auch satt.

Die Fütterungsempfehlungen auf Dosen sind meistens zu hoch angesetzt - zumindest für eine Wohnungskatze. Leckerlies gebe ich ca. 1x pro Woche, da kriegen sie diese Cachet-Sticks von Aldi Süd - finden sie klasse.
 
A

Apollo 13

Registriert seit
11.09.2005
Beiträge
2.715
Reaktionen
0
Also meine bekommt immer was, wenn sie was will, aber immer nur sehr kleine Portionen. Für gewöhnlich frisst sie nämlich immer nur vier Brocken und will dann aber eine Stunde später die nächsten vier Brocken. Insgesamt ist das etwa eine halbe Dose am Tag.
 
naddl0070

naddl0070

Registriert seit
31.08.2006
Beiträge
219
Reaktionen
0
unserer frisst auch nur sehr wenig trofu, dafür trinkt er 2 schüsseln und streichwurst kann er gar nicht genug bekommen!!!

wir füllen nur am abend 60 gr trofu rein, das reicht den ganzen tag ;)

und ab und zu mal leckerlies!!! und ein bissi streichwurst!!!
 
S

sweetroke

Guest
Also meiner hat sein TroFu den ganzen Tag über zur Verfügung. Er wird eig. hauptsächlich mit Trofu gefüttert, denn bei NaFu macht er bei den meisten Marken ne lange Nase.

Ich hab ihm jetzt Miamor (die blauen), Schmusy und Animonda Carny geholt. Alles in so kleinen Döschen. Die mag er ganz gern, denn dass ist alles frisch. Große Dosen brauch ich ihm nicht zu holen, denn wenn die am nächsten Tag nicht frisch aufgemacht wird, dann ist es ja alt und er lässt es prompt stehen.

LG
 
satyne

satyne

Registriert seit
28.04.2006
Beiträge
57
Reaktionen
0
also das kann doch nicht sein dass ihr euren katzen so viel zu fressen gebt. (keine negative kritik, nur erstaunen).
meiner wäre schon eine kugel!
ich richte mich strikt nach den anweisungen meines TA und nicht nach der lust meines kleinen.
wenns nach ihm ginge würde er den ganzen tag nur fressen. mein TA meint, dass die angaben auf den packungen sowieso immer überhöht sind, da die firmen ja auch geld machen wollen. er hat mir anhand von Art und Größe ausgerechnet wieviel mein Finn wiegen sollte um lange und gesund zu leben und daran halte ich mich.
er bekommt trockenfutter. das ist besser für die zähne, animiert ihn mehr zum trinken und ist eigentlich auch günstiger. ich füttere immer wieder verschiedene sorten, er mag alles und ist nicht so wählerisch.
zwischendurch gibt's auch mal eine mahlzeit mit gedünstetem fisch (ungewürzt natürlich) o.ä. und ab und zu ein leckerli, aber auch nicht regelmäßig.
er bekommt morgens und abends jeweils 20gr trockenfutter, also 40 insgesamt. nass könnte er 400 bekommen (weil das zu so großen teilen aus wasser besteht).
manchmal bekommt er auch nafu, als abwechslung.
er ist jetzt 11 monate alt, wiegt noch 5kg (es sollten nur 4 sein, er ist auf dem wege dahin)und sehr gesund und gut drauf. nach der kastration wars schwierig mit dem futter, weil sein appetit ja ziemlich gewachsen ist in der ersten zeit und ich musste alles was irgendwie essbar ist wegschließen einschließlich weicher anziehsachen;-)
ich bin der meinung, dass eine katze immernoch ein tier ist und vom menschen gehalten von diesem futter bekommt damit es"überlebt" und man das nicht gleich setzen kann mit menschlichem genussverhalten.
klar, manchmal genießt ein tier auch irgendetwas spezielles mehr als anderes. aber ich mache meinem kater keine freude, wenn er mehr frisst als ihm für später gut tut. er ist außerdem auch eine wohnungskatze und fressen soll keine freizeitbeschäftigung sein.
na klar liebe ich ihn und manchmal "tut er mir leid" wenn er ein wenig bettelt, aber ich denke dass ist besser als wenn er eine kugel wird. er scheint eigentlich sehr zufrieden mit seinem leben:)
liebe grüße.
satyne
 
naddl0070

naddl0070

Registriert seit
31.08.2006
Beiträge
219
Reaktionen
0
hallo satyne - da muss ich dir recht geben!!!

katzen sind nun mal keine menschen!!! und früher haben sie auch überlebt - da gab es nur abfall und übriggebliebenes!!!

unsren katzen geht es e schon sehr sehr gut!!!
 
Aga

Aga

Registriert seit
16.01.2006
Beiträge
505
Reaktionen
0
Huhu,
tockenfutter bekommen meine gar nciht, da es sehr viel wasser aus dem Körper entzieht....und Katzen nicht soviel trinken wie ihnen entzogen wird.
Meine bekommen rohfleisch....damit muss man sich aber sehr auseinandersetzen und lernen...

Dann wenns mal Dose gibt hängt es natürlich ab was für welche.
Man sollte keinen Abfall wie Whiskas, Felix, Sheba etc füttern,
davon brauchen Katzen auch richtig viel an der Tagesdosis....

Wenn du hochwertiges gibst...is das natürlich viel besser....und es gibt immer verschiedene angaben....das Maximum bei hochwertigem liegt aber bei 200g.
Normal sind so ca 170g hochwertiges.
(Bei Almo Nature sinds nur 140g)
 
naddl0070

naddl0070

Registriert seit
31.08.2006
Beiträge
219
Reaktionen
0
also unsere bekommt wirklich nur 60 g royal canin kitten/tag und dann ab und zu mal ein beutelchen von sha - das ist alles
paulchen ist weder dich noch mager - also es passt alles ;)
 
Tenchi-chan

Tenchi-chan

Registriert seit
12.08.2006
Beiträge
89
Reaktionen
0
ich geb meinen miezen:
morgen 10 g TroFu (pro tier)
mittags 10 g TroFu
und abends pro tier ne halbe dose NaFu (97% fleischgehalt) ;)
 
Maze of the Haze

Maze of the Haze

Registriert seit
06.09.2006
Beiträge
1.560
Reaktionen
0
Mein Kater ist Freigänger, der frisst sich jetzt für die Kälte richtig Speck an und im Frühjahr wieder kaum etwas, da geht schon mal zwei Schüsseln Trofu ein bis einerhalb Dosen Nassfutter und ne menge leckerli in den Kater rein + den ganzen Viehzeug das er sich nebenbei fängt
 
satyne

satyne

Registriert seit
28.04.2006
Beiträge
57
Reaktionen
0
ich glaube, dass es auch abhängig von der katze ist. aber ich finde es falsch sich ausschließlich nach dem appetit der mieze zu richten. beim TA sehe ich fast immer nur fette katzen und das finde ich den tieren gegenüber unfair. mit einem kind, dass es selber noch nicht besser weiß, würde ich das ja auch nicht machen. wenn die katze gewöhnt ist vom menschen ihr fressen zu bekommen, hat man die verantwortung, das tier richtig zu ernähren.
ich habe das glück dass mein kater ausreichend wasser trinkt und somit mit TroFu keine probleme. ich nehme meistens IAMS, royal canin, One oder ähnliches. manchmal gibt's eben auch NaFu oder mal das Hühnerfleisch, wenn ich Suppe gemacht habe. manchmal gibt's ins futter einen schuss natives olivenöl, was gut fürs fell und gegen haarballenbildung sein soll oder ein gekochtes ei.
hab hier immer wieder gelesen dass das eiklar ungesund sein soll, ich glaube zu wissen dass es das nur im rohen zustand ist.
ausserdem gibt's gerne mal eine Socke...;-)
ja, neuerdings muss ich weiche und wollige kleidung schön verstauen---
so wird man eben ordentlich!!
mein kater ist wirklich sehr hartnäckig und obowohl ich konsequent bin, versucht er dauernd was zu fressen abzustauben, seit monaten...
wir sind beide stur.
ich muss so sehr auf's gewicht achten, weil er eine reine wohnungskatze ist und sich nunmal nicht ganz so viel bewegen kann wie ein freigänger.
ich hoffe ich komme nicht herzlos rüber, aber ich versuch mein bestes und eine dicker, kranker kater ist nicht glücklicher als ein spielfreudiges tierchen, dass geliebt und beschäftigt wird.
LG
 
Eyepod&Tripod

Eyepod&Tripod

Registriert seit
30.10.2006
Beiträge
941
Reaktionen
1
Huhu,
weiß, dass die letzte Antwort schon etwas her ist, werde mich aber trotzdem noch einmal zu Wort melden. War letztens beauf einem Vortrag von einem Katzenexperten aus USA (Spezialklinik nur für Katzen, ERnährungsexperte etc.). War ziemlich interessant. Er hat gasagt, dass es am besten wäre, Katzis mit NaFu zu ernähren, wegen der Flüssigkeitsaufnahme (wegen Nieren, Steinbildung, etc.) aber für die Zähne natürlich Trofu. Da aber die meisten Katzen sehr eigen sind, müsste man sich schon mit der Katze arrangieren. Fazit war: Wenn möglich NaFu und etwas hochwertiges Trockenfutter ist die beste Mischung.......aber wie gesagt, Katze muss da mitmachen. Er hat selber auch von seinen Katzen erzählt und gesagt, dass es nicht bei allen funktioniert......so sind halt unsere Stubentiger :mrgreen: .
Noch eine Sache für Leute, deren Katze leichte Gewichtsprobleme haben. Er hat gesagt, dass Katzen nur über Diätfutter abnehmen können.

Viele Grüße,
Allie
 
Sunnygirl1984

Sunnygirl1984

Registriert seit
10.10.2006
Beiträge
457
Reaktionen
0
ALso meine Babys (12 Wochen) bekommen 4-5x am Tag Futter:

Insgesamt pro Katze sind das dann

100g Animonda Carny Kitten Nassfutter und

50g Select Gold Kitten Trockenfutter


Beides mögen sie gerne und würden sicher auch noch einiges
mehr verdrücken, wenn ich es ihnen hinstellen würde ;)

Aber man muss ja auch ein wenig auf die schlanke Linie achten,
mein Sammy neigt nämlich zu nem dicken Bauch :roll:
 
Status
Es sind keine weiteren Antworten möglich.
Thema:

Wie sollte man Katzen füttern!?