Kotveränderung durch Medikament?

Diskutiere Kotveränderung durch Medikament? im Hunde Gesundheit Forum im Bereich Hunde Forum; firstPepsi hat gestern Abend ja nun ihre erste 'Entwässerungstablette' bekommen (Spironolacton A50). Ich dachte immer, dass der Hund durch diese...
Status
Es sind keine weiteren Antworten möglich.
DyingDream

DyingDream

Registriert seit
01.04.2007
Beiträge
12.892
Reaktionen
2
Pepsi hat gestern Abend ja nun ihre erste 'Entwässerungstablette' bekommen (Spironolacton A50).

Ich dachte immer, dass der Hund durch diese Tabletten -einfach nur- häufiger pinkeln müsste.

Aber bei Pepsi sah der Kot heute dann total seltsam aus. Zum einen hat sie erst zwei 'normale' kleine Häufchen gemacht. Danach drückte es bei ihr wohl noch und sie hat noch mal ganz wenig wässrig-schleimige Sachen ausgeschieden.

Nun waren wir eben wieder draußen und sie musste schon wieder. Aber es sah nun eben aus als wäre es mit einer dicken weißlichen Haut überzogen gewesen. Weiß-Durchsichtig und eher schleimig... :/

Ist das nun eine 'normale' Nebenwirkung von dem Medikament? Ist es die Umstellung auf das Medikament und regeneriert sich von alleine? Oder verträgt sie es nicht? - Wobei es ihr ansonsten ja 'gut' geht.


Würde mich freuen hier 1-2 Antworten zu bekommen, weil ich mir schon wieder die allergrößten Sorgen mache. (wie immer... *seufz*)
~§~
 
17.08.2010
#1
A

Anzeige

Guest

Schau mal hier: Kotveränderung durch Medikament? . Dort wird jeder fündig!
S

schnuckel

Registriert seit
04.10.2008
Beiträge
2.562
Reaktionen
0
das könte gut von ten tableten sein wen du dir gans sicher sein möchtest ruf doch morgen mal den atzt an und frag mal nach.

lg
 
DyingDream

DyingDream

Registriert seit
01.04.2007
Beiträge
12.892
Reaktionen
2
...

schnuckel - danke für deine Antwort! :)


Hatte in der Zwischenzeit schon mit einem Tierarzt telefoniert gehabt.
Die Tabletten schließt dieser allerdings aus. Bzw. hält er für sehr unwahrscheinlich.
Heißt also: Beobachten und sonst noch mal wieder hin.

Aber vielleicht war es wirklich ein blöder Zufall und Pepsi ist einfach irgendwas anderes auf den Magen geschlagen...


Dennoch hatte ich noch nie 'Kot' in so einer Farbe und Konsitenz vorher gesehen. o_O
Schon sehr seltsam...
~§~
 
E

Emblazoned

Guest
War in dem weiß, durchsichtig, schleimig auch evtl nen kleines bisschen Blut drin?! Muss nicht auffällig gewesen sein? Achte mal drauf beim nächsten Mal.

Entwässerungstabletten wirken über die Niere, also äußert sich das im vermehrten Pinkeln (normalerweise wird in der Niere vermehrt Wasser zurückgehalten damit der Körper nicht soviel verliert (Rückresorption heißt das ganze), bei der Entwässerung werden diese Rückresorptionsmechanismen gehemmt und es kommt zur vermehrten Wasserausscheidung. Der Kot hat damit gar nichts zu tun.

LG
 
DyingDream

DyingDream

Registriert seit
01.04.2007
Beiträge
12.892
Reaktionen
2
...

Ja, so ähnlich hat mir der Tierarzt das auch erklärt.

Ich hatte nur Angst, dass sie diese Wassertabletten vielleicht einfach nicht vertragen würde und deswegen die Kotveränderung da wäre...

Blut konnte ich bisher nicht drin sehen...

Aber was wäre denn, wenn da Blut mit kommen würde??

Und hast du eine Ahnung, wie es zu so einem weiß/grau/durchsichtigen-Gelee-Kot kommen kann??
~§~
 
E

Emblazoned

Guest
Sorry ich kam grad mal wieder nich rein zum Tierforum. Der Server hat ab und zu mal seine Problemchen....

Also vermehrte Schleimbildung hängt meistens mit einer Entzündung oder auch Reizung im (Dick)darmbereich zusammen. Du kennst das ja sicherlich wenn die Nase gereizt ist oder sich in dem Bereich irgendwelche Erreger eingenistet haben oder so - dir läuft der Schnodder ;) So sind Schleimhäute nunmal. Das ist ne "Abwehrreaktion".
Wegen dem Blut hab ich gefragt weils dann auch sein könnte, dass sich Schleimhaut ablöst, was ebenfalls mit ner starken Reizung zusammenhängen kann.
Entwurmt ist sie kürzlich?

LG
 
DyingDream

DyingDream

Registriert seit
01.04.2007
Beiträge
12.892
Reaktionen
2
...

Du würdest hättest also auch Würmer im Verdacht?!

Also die letzte Entwurmung ist 2-3 Monate her.

--
Werde mal schauen was da heute alles aus ihr raus kommt.

--
Man - was für ein 'schmackhaftes' Thema.
~§~
 
Yvi179

Yvi179

Registriert seit
15.11.2009
Beiträge
6.189
Reaktionen
0
Also Snoopy mußte damals nur viel Pinkeln der Stuhl war normal! Hast du mal das Mittel gegoogelt ob es nebenwirkungen sein könnten????

Lg YVi
 
E

Emblazoned

Guest
Naja ich hab halt irgendwas im Verdacht was den Darm "stört" und da sind Würmer ja nicht ausgeschlossen.
Muss aber nicht. Kann genauso ne Entzündung oder irgendwas in die Richtung sein oder sie hatte vielleicht - keine Ahnung - irgendwelche Knochenstückchen im Kot die den Darm gereizt haben oder irgendwie sowas.
Welche Tabletten bekommst du denn?

LG
 
DyingDream

DyingDream

Registriert seit
01.04.2007
Beiträge
12.892
Reaktionen
2
...

Pepsi bekommt "Benazecare 5mg" und "Spironolacton A50" (letzteres eben erst seit Montag und von beidem jeweils eine halbe Tablette mit ihrem 9kg Gewicht.)

Am Mittwoch war es schon ein klein wenig besser geworden mit Pepsi's Kot. (Statt 20 Mal nur noch 10 Mal)

Am Donnerstag hat sie ihr Frühstück dann nicht im Magen behalten und sich zwei Mal übergeben. *seufz*

Dieser 'Schleim-Film' beim Kot entdeckte ich dann auch beim zweiten Hund. ><


Nun haben sie Donnerstag Abend dann beide noch eine Wurmkur erhalten.


Dieses Schleim-Zeugs ist nicht bei jedem Mal dabei und dann teilweise auch nur zur Hälfte oder *ah* ...der Rest sieht auf jeden Fall 'normal' aus. Auch kein Blut konnte ich entdecken. Vom Befinden her geht es beiden auch wie immer.


Nun fahren wir für eine Woche in den Urlaub und ich werde es weiter 'beobachten'. ^^

Die 'Menge' war heute wieder recht normal der Teil, den ich begutachten konnte war auch 'normal' gewesen.

Ah... Wie genial es doch ist, wenn auf einmal andere Spaziergänger vorbei kommen, wenn man grade den Hundekot mit einem Stein durchsucht oder generell immer gleich hinrennt um 'es' zu besichtigen. :D


--

Nun ja - dadurch, dass bei beiden Hunden dieser Schleim im Kot war, schließt für mich zumindest das Medikament aus und auch das 'was falsches gegessen'. Also entweder wirklich die Würmer oder hm... ?(

'So' einen Kot hatte ich zuvor wirklich noch nie gesehen. :/



Ich werde dann nach dem Urlaub berichten, falls es sich nicht gebessert hat.

~§~
 
snoopy-lover

snoopy-lover

Registriert seit
26.04.2009
Beiträge
379
Reaktionen
0
Hallo!

Girly hatte das ganze mal vor ca 1 Jahr und zwar immer wieder es ist echt gruselig wenn Hunde Schleim absetzen. Wir sind immer wieder zum TA haben ALLES getestet sie wurde ein paar mal entwurmt, kot eingeschickt usw, dann hatte sie wieder Wuermer weil der Darm so angegriffen war haben die sich richtig schoen einnisten koennen usw.
Zum Schluss hab ich den TA einfach ignoriert und den Darm von Girly einfach mal zur ruhe kommen lassen und ein bisschen mit Futterzusatz aufgepeppelt und siehe da nach ein paar Tagen hatte sich alles wieder beruhigt. Keine Wuermer mehr, Kot war wieder gut und Hund und ich gluecklich.
Ich kann Girly nicht mit Tabletten entwurmen weil sie sofort wieder Durchfall bekommt und schleimt. Sie hat halt einen empfindlichen Darm und letzt "entwurme" ich mit Kokosnuss und wenn es sein muss mit diesem Zeug was man auf den Nacken tut, was auch gegen Lungenwuermer hilft, hab den Namen vergessen.

Also nicht sofort den Kopf zerbrechen, da auch Nervositaet zb zu einem gereizten Darm fuehren kann.

Hoffe das war jetzt nicht zu verwirrend.

Sarah
 
DyingDream

DyingDream

Registriert seit
01.04.2007
Beiträge
12.892
Reaktionen
2
...

Danke für deinen Beitrag, snoopy-lover!

Hat mich ein ganzes Stück beruhigt. :)

Die letzten Tage war bei beiden Hunden nun auch der Kotabsatz wieder normal.

Aber ob es nun wirlich Würmer war und die Entwurmung geholfen hat oder es eine Magenverstimmung oder ähnliches war... Hm...
Seltsam finde ich ja, dass der graue Schleim-Kot bei beiden Hunden kam..
~§~
 
Status
Es sind keine weiteren Antworten möglich.
Thema:

Kotveränderung durch Medikament?

Kotveränderung durch Medikament? - Ähnliche Themen

  • Medikamente in Hundekekse einbacken? Geht das?

    Medikamente in Hundekekse einbacken? Geht das?: Hallo, mein Hund bekommt 2x täglich frischen Ingwer und Glukosaminol. Die Begeisterung hält sich aber in Grenzen. In Leberwurst möchte ich die...
  • Medikamente online bestellen

    Medikamente online bestellen: Servus miteinander.. Und zwar suche ich nach einer Quelle wo ich Medikamente für meinen Hund kaufen kann. Meistens sind ja die Preise vom Arzt...
  • brauche hilfe bei schilddruesen medikament

    brauche hilfe bei schilddruesen medikament: Hallo.. Bei unserer huendin , 20kg, wurde eine schilddruesen unterfunktion fest gestellt. Nun haben wir das medi, forthyron 200 abgeholt und...
  • Medikament Hund geben

    Medikament Hund geben: Ich kann dem Hund in Leberwurst ein Medikament geben, kann ich ihm auch gut zureden und warten,bis er es nimmt oder in den Fang schieben?
  • Inkontinenz nach Kastration

    Inkontinenz nach Kastration: Unsere Riesenschnauzerhündin Donna, 18 Monate alt, verliert Urin, wenn sie am Nachmittag schläft, nachdem sie eine Stunde lang sehr aktiv war. Nun...
  • Inkontinenz nach Kastration - Ähnliche Themen

  • Medikamente in Hundekekse einbacken? Geht das?

    Medikamente in Hundekekse einbacken? Geht das?: Hallo, mein Hund bekommt 2x täglich frischen Ingwer und Glukosaminol. Die Begeisterung hält sich aber in Grenzen. In Leberwurst möchte ich die...
  • Medikamente online bestellen

    Medikamente online bestellen: Servus miteinander.. Und zwar suche ich nach einer Quelle wo ich Medikamente für meinen Hund kaufen kann. Meistens sind ja die Preise vom Arzt...
  • brauche hilfe bei schilddruesen medikament

    brauche hilfe bei schilddruesen medikament: Hallo.. Bei unserer huendin , 20kg, wurde eine schilddruesen unterfunktion fest gestellt. Nun haben wir das medi, forthyron 200 abgeholt und...
  • Medikament Hund geben

    Medikament Hund geben: Ich kann dem Hund in Leberwurst ein Medikament geben, kann ich ihm auch gut zureden und warten,bis er es nimmt oder in den Fang schieben?
  • Inkontinenz nach Kastration

    Inkontinenz nach Kastration: Unsere Riesenschnauzerhündin Donna, 18 Monate alt, verliert Urin, wenn sie am Nachmittag schläft, nachdem sie eine Stunde lang sehr aktiv war. Nun...